1. Avatar von Supernovae
    Registriert seit
    18.07.2016
    Ort
    NR-zwischen Duisburg/Venlo
    Beiträge
    1.903
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4301
    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    die saß bis zum Ende der 35. Woche wie ein kleine Buddha... dann machte ich einen Kopfstand... und die Sache hatte sich.
    Nein! Jetzt ernsthaft???

    Ich wünsche dir angenehmeres Wetter!

  2. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4302
    Katzenfee, so richtig bequem komme ich auch nicht mehr in meine Ballerinas rein
    Geschlossene Schuhe mag ich mir gerade nicht so recht vorstellen... ein Glück, dass es im Laufe des Tages doch wieder ein paar Grad mehr draußen wurden, jetzt ist die Temperatur eigentlich ganz angenehm.
    Kühl aber nicht kalt - so ist es gerade gut.


    Zitat Zitat von Supernovae
    Nein! Jetzt ernsthaft???
    Hihi, ja - ich kann's nur empfehlen. In der Not heiligt der Zweck die Mittel, das war die ungefährlichste und harmloseste Methode, eine natürliche Wendung anzuregen. Mein Arzt hat gelacht als wir es ihm damals erzählt haben.
    Wenn das Kind sich nicht von alleine dreht gibt's ja noch allerlei Möglichkeiten - wie z.B. eine sog. "äußere Wendnung" im KH, aber diese Methode ist so risikobehaftet, dass es dabei, falls die Herztöne des Kindes schlechter werden, zu einem Notkaiserschnitt kommen könnte.
    Wir haben uns deswegen dagegen entschieden und es einfach auf einen ungefährlichen und risikofreien Versuch ankommen lassen - zum Glück mit sofortigem Erfolg, noch in derselben Nacht entschied Gartenzwerg Nr1 sich, die Position zu wechseln.


    Zitat Zitat von Supernovae
    Ich wünsche dir angenehmeres Wetter!
    Vielen Dank.
    Momentan ist es (ohne den Dauerregen) tatsächlich sehr angenehm... soll allerdings in ein paar Tagen wieder heiß werden.
    Da aber bei uns keine stabile Wetterlage zu erwarten ist, werden die Temperaturen dann sicherlich auch wieder runtergehen, und einzelne richtig heiße Tage werde ich hoffentlich auch noch überstehen.

  3. Avatar von Supernovae
    Registriert seit
    18.07.2016
    Ort
    NR-zwischen Duisburg/Venlo
    Beiträge
    1.903
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4303
    Ich glaub das echt nicht. Das ist so lustig!
    Zwerg sitzt falsch rum...dann dreht sich Mama-Lauren einfach um.
    (dein GG hat dir sicherlich geholfen, da dein Schwerpunkt ja ganz anders war)
    Das ist so ein ulkiges Bild in meinem Kopf!
    Du mit der Kugel vorn dran und dein Schatzi wie er sichert *rofl*

    Hier soll es jetzt die ganze nächste Woche stabil über 30* werden. Ich hab da keine Lust mehr drauf. Es ist einfach zu viel.
    Man muss so viel trinken und zwangsläufig muss man dann auch oft auf den stillen Ort...(aber nicht so richtig oft, weil man ja so transpiriert!) Zwei mal am Tag duschen ist für meine Haut auch überhaupt nicht gut...

    Ach sorry! Das war jetzt echt viel Selbstmitleid...

  4. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4304
    Kein Thema, ruhig raus mit dem Selbstmitleid - ich halte mich da in letzter Zeit ja auch nicht gerade zurück.
    Und ich verstehe dich schon - da mir die 30°C momentan auch nicht sehr angenehm sind, kann ich gut nachvollziehen, dass es irgendwann nervt. Vor Allem das mit dem viel Trinken und ständig Duschen geht mir bei dem heißen Wetter auch so, und das ist doch sehr lästig. Meiner Haut bekommt es auch nicht so gut, als es jetzt hier so heiß war und ich mehrmals am Tag unter der Dusche war, hat es mich einen ganzen Tag lang überall so gejuckt, dass ich dachte, ich halte es nicht aus.
    Das braucht man dann auch nicht ständig...


    Hihi, ja, das mit dem Kopfstand war sicher ein lustiges Bild
    - und du hast richtig vermutet, meine bessere Hälfte musste nachhelfen.
    Ich habe eine Yoga-Kerze gemacht, das ging noch... für den Rest brauchte es dann Unterstützung.
    Es war nur wirklich faszinierend, wie wenig später Gartenzwerg Nr1 zu "arbeiten" begann... und sich während der Nacht umdrehte.
    Ich hatte am nächsten Tag (zufällig) wieder Kontrolltermin... und da war dann alles perfekt.
    Und das, nachdem wir schon ein wenig Panik geschoben und extra bei einer Beckenendlage-Geburtssprechstunde in einer anderen Klinik gewesen waren, usw.
    Im Nachhinein kann ich selbst kaum glauben, wie perfekt und am Schnürchen das gelaufen ist.
    Mittlerweile ist meine Erfahrung wirklich... lieber mal unkonventionelle Dinge ausprobieren (wenn sie nicht gefährlich sind oder etwas wichtiges dagegen spricht!), wir haben es in den letzten Jahren wirklich nie bereut.

  5. Avatar von Katzenfee
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    4.555
    USDA-Klimazone
    6a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4305
    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    Hihi, ja - ich kann's nur empfehlen. In der Not heiligt der Zweck die Mittel, das war die ungefährlichste und harmloseste Methode, eine natürliche Wendung anzuregen. Mein Arzt hat gelacht als wir es ihm damals erzählt haben.

    Na, auf die Idee muß man erst mal kommen!


    LG Katzenfee

  6. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4306
    Das stimmt, Katzenfee - und ich frage mich geade, wie ich damals auf die Idee gekommen bin... es will mir nicht mehr einfallen.
    Vielleicht hatte ich's im Internet gelesen?
    Oder mein Arzt (sehr nett, viel Erfahrung und auch Humor) meinte aus Spaß "vielleicht mal auf den Kopf stellen"... wäre gut möglich.

  7. Avatar von Frau Spatz
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Zwischen Dümmer See, Moor und Kühen
    Beiträge
    2.111
    USDA-Klimazone
    7b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4307
    Was für eine lustige Vorstellung mit der Yoga-Kerze.
    Prima, dass es geklappt hat.

    Falls Gartenzwerg Nr. 2 kein Einsehen hat, muss er auch die Yoga-Kerze ertragen.

    "Kind kommt, wenn Kind fertig", ein altbewährter Spruch, den ich mal gelesen habe. Er stammt von einem Kinderarzt.

  8. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4308
    Zitat Zitat von Frau Spatz Beitrag anzeigen
    "Kind kommt, wenn Kind fertig", ein altbewährter Spruch, den ich mal gelesen habe. Er stammt von einem Kinderarzt.
    Wie wahr, Frau Spatz, wie wahr!

    Ich muss immer wieder an eine Miteinstellerin im Stall denken, deren Kinder (die mittlerweile schon 15 und 11 sind), wohl beide per Kaiserschnitt geholt wurden, weil sie sich nicht ins Becken senken wollten. Beide sehr klein und mit einem Geburtsgewicht von 2600g!
    Es erstaunt mich immer wieder, dass da wohl niemand auf die Idee gekommen ist, dass die beiden winzigen Würmer einfach "noch nicht fertig" waren.

  9. Avatar von Supernovae
    Registriert seit
    18.07.2016
    Ort
    NR-zwischen Duisburg/Venlo
    Beiträge
    1.903
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4309
    Oh man! 2600g...das ist ja garnichts (also wenig )

    Ich habe das noch nie verstanden wieso so vorschnell gehandelt wird-warscheinlich weil es Geld bringt.
    Es fängt ja schon damit an das der ET von der letzten Periode an gezählt wird. Das ist so Quatsch....(da können wo uns wenn du willst gerne per pn drüber austauschen. So öffentlich will ich nicht sooo sehr ins Detail gehen, wie ich das gerne würde)
    Und wie lang "darf" man drüber sein? Das ist, meine ich nicht soo lange. 10 Tage bevor eingeleitet wird?

    Sollte ich in diesem Leben schwanger werden suche ich mir nur ne gute Hebamme, die auch nach Hause kommt wenn es so weit ist....

  10. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4310
    Zitat Zitat von Supernovae Beitrag anzeigen
    Oh man! 2600g...das ist ja garnichts (also wenig )
    Ich habe das noch nie verstanden wieso so vorschnell gehandelt wird-warscheinlich weil es Geld bringt.
    Ich verstehe das auch nicht ganz. Diese Leitlinien und Richtlinien haben sicherlich irgendwo einen Sinn und sind in einzelnen Fällen nicht verkehrt, aber dass immer pauschal alles über einen Kamm geschoren wird, ist wirklich Unsinn und in einzelnen Fällen auch gefährlich.
    Ich hätte jedenfalls nicht gewollt, dass unsere Kleine (in kerngesundem Zustand und ohne echte Indikation) mit 2600g geholt wird, nur weil eine "Leitlinie" das sagt.


    Zitat Zitat von Supernovae
    Es fängt ja schon damit an das der ET von der letzten Periode an gezählt wird. Das ist so Quatsch....(da können wo uns wenn du willst gerne per pn drüber austauschen. So öffentlich will ich nicht sooo sehr ins Detail gehen, wie ich das gerne würde)
    Und wie lang "darf" man drüber sein? Das ist, meine ich nicht soo lange. 10 Tage bevor eingeleitet wird?
    Genau, es sind tatsächlich so 10-11 Tage.
    Ist einer Freundin vor acht Monaten passiert... und es wurde eine Geburt mit Komplikationen mit Notkaiserschnitt, obwohl die Geburt des ersten Kindes absolut unkompliziert verlief und beim zweiten bei allen Voruntersuchungen etc. nichts auf Komplikationen hindeutete.
    Ich habe mittlerweile jetzt auch schon oft gelesen und gehört, dass es gerne zu Komplikationen kommt, wenn eingeleitet und Wehenbeschleuniger gegeben werden... die Hebammen raten auch generell eher davon ab (war bei mir auch so, aber ich hatte eh nicht vor, mir Wehenbeschleuniger verabreichen zu lassen).

    Zitat Zitat von Supernovae
    Sollte ich in diesem Leben schwanger werden suche ich mir nur ne gute Hebamme, die auch nach Hause kommt wenn es so weit ist....
    Das hätte ich auch sehr gerne, aber das ist mittlerweile leider extrem schwierig... wenn etwas schiefgeht, ist die Hebamme im Gefängnis und ihre Berufserlaubnis los, hier in der Region lässt sich keine mehr darauf ein. (Was ich verstehen kann)
    Ich hätte mir eine Hausgeburt auch sehr viel entspannter und angenehmer vorgestellt... habe aber das Thema aus mehreren Gründen nicht weiter verfolgt (wobei es hier leider ohnehin niemanden geben würde, der es betreuen würde)
    - leider gibt es einfach wirklich Fälle, wo bei Babys im Ultraschall Dinge übersehen werden, selbst wenn Arzt + Gerät sehr gut und auf dem neuesten Stand sind. Es gibt Herzfehler und andere unschöne Dinge, die es erforderlich machen können, dass ein Säugling sofort auf der Neugeborenen-Intensivstation landet... mir wäre das Risiko zu groß gewesen, dass außerhalb einer Klinik etwas schiefgeht... ich glaube, in so einem Fall würde man sich später nie verzeihen, nicht alles menschenmögliche getan zu haben, um ein Unglück zu verhindern.

    Was man aber tun kann, um eine bessere Geburt zu haben: Eine Klinik (mit guter Neugeborenen-Station) suchen, wo die Geburtstabteilung in erster Linie von Hebammen geleitet wird. Dort kann man wirklich weitestgehend ungestört und in Ruhe entbinden, und wird nicht mit Medikamenten oder unnötigen Interventionen genervt.
    Ich bin in einer solchen Klinik angemeldet, anders würde es für mich nicht gehen. Ich würde wahnsinnig werden, wenn während der Geburt Ärzte um mich herumschwirren würden und ständig mit etwas anderem ankämen (wie es bei einer anderen Freundin von mir vor einigen Jahren der Fall war.)

    Bei der 1. Geburt habe ich die Ärztin wirklich in den letzten drei Minuten gesehen... sie assistierte ganz kurz der Hebamme, gratulierte uns und war wieder weg. So sollte es sein.
    Im Notfall wäre aber theoretisch sofort ein Team zur Hand gewesen, um alles zu tun, um mein Leben oder das Leben des Kindes zu retten.
    Das gibt einem doch in dieser "Ausnahmesituation" trotzdem ein etwas sichereres Gefühl.

    Sorry für diesen OT-Beitrag, so tief wollte ich eigentlich auch nicht ins Thema einsteigen
    Naja, muss auch einmal sein... Gartenzwerge gehören schließlich neben Gemüse, Obst und anderem auch in den Garten.
    Später geht's dann wieder mit den Gartenpflanzen weiter, versprochen.
    Geändert von Lauren_ (21.07.2018 um 20:51 Uhr)

  11. Avatar von Katzenfee
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    4.555
    USDA-Klimazone
    6a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4311
    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    ... Gartenzwerge gehören schließlich neben Gemüse, Obst und anderem auch in den Garten.

    Na und ob die Gartenzwerge auch dazu gehören!
    An wen sollen wir denn unsere Begeisterung sonst weiter geben?
    Deine Kleine ist das beste Beispiel dafür.


    LG Katzenfee

  12. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4312
    Das hast du aber lieb gesagt, Katzenfee!
    Und ich stimme voll und ganz zu - es ist so wichtig, Sinn für Natur und Tiere an die kleinen Gartenzwerge weiterzugeben!

  13. Avatar von JardinEnchante
    Registriert seit
    08.08.2016
    Ort
    Überm Atlantik
    Beiträge
    383
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4313
    So OT finde ich das nicht, wir reden hier schliesslich über einen künftigen Wilde-Gartenbewohner

    Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich das Thema hinter mir habe, und alles gut gegagen ist. Ich fand die beiden Geburten nicht soo toll, war beides Mal mehr tot als lebendig vor lauter Schmerzen, PDA, alles andere als aus der perfekten Mutter-Kind-broschüre, wo das Ganze mit harmonischen Bildern als das schönste Ereignis beschrieben wird, das man möglichst so natürlich wie möglich erleben soll (das hat bestimmt eine Autorin geschrieben, die entweder noch nich schwanger war oder zu der Sorte zählt, wo das Kind nach leichtem Druck einfach rausrutscht).

    Egal Lauren, Alles wird bei dir gut gehen

  14. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4314
    Zitat Zitat von JardinEnchante Beitrag anzeigen
    So OT finde ich das nicht, wir reden hier schliesslich über einen künftigen Wilde-Gartenbewohner



    Zitat Zitat von JardinEnchante
    Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich das Thema hinter mir habe, und alles gut gegagen ist. Ich fand die beiden Geburten nicht soo toll, war beides Mal mehr tot als lebendig vor lauter Schmerzen, PDA, alles andere als aus der perfekten Mutter-Kind-broschüre, wo das Ganze mit harmonischen Bildern als das schönste Ereignis beschrieben wird, das man möglichst so natürlich wie möglich erleben soll (das hat bestimmt eine Autorin geschrieben, die entweder noch nich schwanger war oder zu der Sorte zählt, wo das Kind nach leichtem Druck einfach rausrutscht).
    Obwohl ich laut Lehrbuch eine "Bilderbuchgeburt" hatte und nicht zur schmerzempfindlichsten Sorte der Spezies Mensch zähle, fühlte ich mich hinterher auch mehr tot als lebendig. Allzu romantisch ist die Realität leider wirklich nicht...
    Und wenn es Komplikationen gab sieht es gleich nochmal ganz anders aus... da ist man sicherlich dankbar, wenn man sich überhaupt noch ein bisschen lebendig fühlt... und das ist leider nicht immer vorauszusehen.


    Zitat Zitat von JardinEnchante
    Egal Lauren, Alles wird bei dir gut gehen
    Dein Wort in Gottes Ohr, Jardin.
    Ich muss allerdings gestehen, dass ein paar Wochen Urlaub, bei denen ich Tag und Nacht schlafen könnte, nicht verkehrt vor der Quälerei wären... unsere Kleine ist gerade ziemlich anstrengend - sehr süß aber sehr anstrengend - und ich frage mich gerade, woher ich die Kraft für das nehmen soll, was vor mir liegt...
    Na ja, irgendwie wird's wohl gehen müssen...
    In einem Jahr, wenn der neue wilde-Garten-Bewohner seine ersten Schritte im Wilden Garten macht, ist hoffentlich alles vergessen.

  15. Avatar von Supernovae
    Registriert seit
    18.07.2016
    Ort
    NR-zwischen Duisburg/Venlo
    Beiträge
    1.903
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4315
    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    Genau, es sind tatsächlich so 10-11 Tage.
    Sorry wenn ich da jetzt nochmal einharke....ich habe meinen Zyklus ziemlich lange und genau überwacht-Stichwort nfp. Ich habe einen Bilderbuchzyklus von 31-33Tagen, aber ich bin niemals über einen ES an ZT15 gekommen...

  16. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4316
    Bei mir war es tatsächlich so, dass ich über 20 Jahre lang nie einen ES vor dem 20./21. ZT hatte, er bei Gartenzwerg Nr. 2 aber tatsächlich am 9. ZT war. Überraschungen/kleine Wunder gibt es immer wieder. Das Ultraschallgerät meines Arztes hat die Sache beim Vermessen des Kleinen tatsächlich exakt erfasst, und kam bei der Bestimmung des ET auf genau denselben Tag wie ich selbst zuvor schon... das beeindruckte mich.
    Bei Töchterchen (da war der ES um ZT 23) war es genauso. Wenn ein Arzt über zig Jahre Erfahrung und einen modernen Ultraschall verfügt, kann man die Sache schon ziemlich exakt sehen.
    (Stimme allerdings zu, dass es bei einem Arzt mit wenig Erfahrung, der auch nicht so souverän mit dem US umgeht, sicher zu Abweichungen kommen kann... und soweit ich Erzählungen entnehmen darf gibt es andernorts tw. tatsächlich noch Kliniken/Praxen, wo mit uralt-US-Geräten gearbeitet wird, das stelle ich mir durchaus problematisch vor, wenn man bzw. Frau obendrein den Zyklus nicht genau kennt und die Sache nicht selbst beobachtet hat.)

    Ich denke, dass am Ende tatsächlich auch relevant ist, dass Kinder keine Roboter oder Maschinen sind, und dass Menschen/Babies sehr unterschiedlich (entwickelt) sind - Eltern/werdende Mütter sind ja auch nicht alle körperlich exakt gleich, usw.
    Deswegen finde ich die Sache mit dem pauschalen Zeitpunkt auch nicht glücklich... s. der Fall oben mit den beiden kerngesunden Mädels, die viel zu leicht und klein geholt wurden. (Es bestand da wohl abgesehen davon, dass die beiden sich nicht exakt zum ET ins Becken gesenkt hatten, keinerlei medizinische Indikation. Aber was ein Wunder, wenn die beiden auch so klein und leicht waren...)

    Insgesamt ein sehr schwieriges Thema und eins, bei dem man unbedingt auf seinen Instinkt vertrauen sollte.
    Ich bin sehr dankbar und froh, dass meine medizinische Betreuung bisher wirklich sehr gut war und (auch bei Gartenzwerg Nr. 1) nicht gegen meinen inneren Instinkt ging, aber dafür nehme ich für meine Arzttermine auch eine weitere Strecke in Kauf... das ist es mir absolut wert.
    Bei der Auswahl der Geburtsklinik sollte man ebenfalls sehr umsichtig sein und gut planen - und möglichst eine Abteilung wählen, die eine sehr geringe Kaiserschnittquote hat.

  17. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4317
    Für diejenigen, die das obige Thema nicht so im Detail interessiert, hier noch ein paar Impressionen vom gestrigen Abend aus dem Minigarten.

    Mein zweiter Satz Erdbeeren kommt gut - Ostara und Daroyal
    - alle 20 neu gesetzten Pflanzen haben brav Früchte angesetzt.
    -20180721_193023_resized.jpg -20180721_193018_resized.jpg -20180722_050052_resized.jpg


    Und es geht tatsächlich weiter
    -20180722_050127_resized.jpg

    Mein Lieblingsphlox (von den Sorten, die ich im Garten habe) blüht:
    -20180722_045910_resized.jpg

    Und hier noch 2-3 weitere Farbfleckchen... leider ist die hübsch gestreifte Petunie der reinste Schneckenmagnet.
    Ein paar bunte Millon Bells sind komplett und ratzekahl zusammengefressen worden.
    -20180722_050541_resized.jpg -20180722_050457_resized.jpg -20180722_050221_resized.jpg -20180721_192952_resized.jpg -20180722_050010_resized.jpg -20180721_192944_resized.jpg


    Hier regnet - nein schüttet! - es seit gestern abend in Strömen.
    Natürlich ausgerechnet, wo ich doch vor zwei Tagen erst gründlich gedüngt habe... typisch.
    Ich fürchte, die Übung kann ich, sobald der heftige Regen nachgelassen hat, dann gleich wiederholen...

    Hoffentlich lässt der Regen später wieder nach. Wir wollten mit unserer Kleinen und Schwiegermuttern nochmal aufs Beerenfeld & ins Beerencafé gehen... wäre so ein netter Ausflug für unsere Kleine (und ich brauche dringend noch ein paar Kilo Johannisbeeren für mein Gelee, die Familie ist restlos begeistert und futtert fleißig mit).
    Momentan, wo Sturzbäche vom Himmel rauschen, sieht es allerdings eher so aus als ob der Spaß ins Wasser fallen wird...

  18. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4318
    Animiert durch Supernovae überlege ich, auch noch ein paar Dinge auszusäen.
    Unsere Kleine ist so im Erntefieber... wäre schön, wenn es auch im Herbst noch ein bisschen was zum Abzupfen gäbe.
    Radieschen, Spinat, Salat, späten Kohlrabi... mal gucken, was mein Samenkistchen noch so hergibt.
    Mich juckt es ja schon wieder in den Fingern, noch etwas zu bestellen... aber das verkneife ich mir wohl mal besser, ich säe meist leider nicht annähernd alles aus, was ich bestelle. (Wobei ich dafür vermutlich auch ein kleines Fußballfeld anstatt eines kleinen Gartens bräuchte...)

  19. Avatar von Orangina
    Registriert seit
    02.12.2016
    Beiträge
    1.129
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4319
    Schade, Lauren, dass bei Euch die blöden Schleimer so triumphieren. Kein Wunder, wenn es so feucht ist.
    Und man ärgert sich maßlos über die abgefressenen oder zerlöcherten Pflanzen. Dabei hast Du so hübsche dabei, wie man in den schönen Bildern sehen kann.
    Hier muss es letzte Nacht auch so was ähnliches wie Regen gegeben haben. Knapp 4 Liter zeigte der Regenmesser vorhin an. Alles kaum der Rede wert, aber die Schnecken waren sofort aus ihren Verstecken hervor gekrochen.


    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    ...deren Kinder (die mittlerweile schon 15 und 11 sind), wohl beide per Kaiserschnitt geholt wurden, weil sie sich nicht ins Becken senken wollten. Beide sehr klein und mit einem Geburtsgewicht von 2600g!
    Es erstaunt mich immer wieder, dass da wohl niemand auf die Idee gekommen ist, dass die beiden winzigen Würmer einfach "noch nicht fertig" waren.
    Um noch mal kurz auf das Thema zurückzukommen - bei mir ist das ja schon ein paar Jährchen her -
    aber mein Sohn wollte freiwillig und 14 Tage vor dem errechneten Termin das Licht der Welt erblicken. Er wog auch nur 2600 Gramm (ein 5-Pfund-Brot hab ich immer gesagt) und war dementsprechend klein.
    Meine Mutter hatte mir später erzählt, dass sie, als ihr beim ersten Besuch in der Klinik das Baby gezeigt wurde, und einer anderen Familie das ihrige mit 9 Pfund, dachte: Den kriegen wir doch nicht groß...
    Was soll ich sagen - und wie gut wir den groß gekriegt haben, ein gestandenes Mannsbild ist draus geworden.

    Lauren, ich hoffe für Dich, dass der künftige Gartenzwerg sich seine Lage auch noch mal überlegt und die Geburt dann auf normalem Weg erfolgen kann. Und wenn das Leben momentan auch etwas beschwerlich ist (ich erinnere mich an den August, als ich mich fast nicht mehr bewegen konnte, weil er auf den Ischias-Nerv drückte), denk immer an die Zeit danach und später, wenn Du alles Belastende hinter Dir hast und Du im wilden Garten bei beständigerem Klima die beiden Zwerge beobachten kannst.

  20. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4320
    Morgen, Orangina.

    Zitat Zitat von Orangina
    Um noch mal kurz auf das Thema zurückzukommen - bei mir ist das ja schon ein paar Jährchen her -
    aber mein Sohn wollte freiwillig und 14 Tage vor dem errechneten Termin das Licht der Welt erblicken. Er wog auch nur 2600 Gramm (ein 5-Pfund-Brot hab ich immer gesagt) und war dementsprechend klein.
    Meine Mutter hatte mir später erzählt, dass sie, als ihr beim ersten Besuch in der Klinik das Baby gezeigt wurde, und einer anderen Familie das ihrige mit 9 Pfund, dachte: Den kriegen wir doch nicht groß...
    Was soll ich sagen - und wie gut wir den groß gekriegt haben, ein gestandenes Mannsbild ist draus geworden.
    Keine Frage, Orangina
    - Unsere wog 2800g, kam auch freiwillig und 3 Tage vor dem errechneten Termin... und ist jetzt überdurchschnittlich groß für ihr Alter und super entwickelt.
    Es ging oben darum, ob man sein Kind in diesem Stadium "künstlich holen" lassen würde, wenn keine wirklich erkennbare medizinische Indikation besteht. Ich würde nicht.
    Wenn sie mit dem Gewicht und der Größe freiwillig kommen wollen (oder wirklich aus medizinischen Gründen müssen), ist es etwas ganz anderes. Natürlich können und werden sich diese Kinder genausogut entwickeln wie andere, das ist bei den beiden Mädels der Miteinstellerin zum Glück auch so gewesen.


    Ja, die Schleimer... die werden sich bei uns gerade freuen (obwohl sie sich hier ohnehin nicht beklagen können: Für Feuchtigkeit und Futter ist immer gesorgt...)
    Es schüttet nach wie vor, und unser geplanter Ausflug wird wohl ins Wasser fallen.

    Gratuliere auf jeden Fall zu den 4 Litern Regen - das ist doch immerhin ein Anfang!
    (Ich würde ja den Rest hinterherschicken, wenn ich könnte... )

  21. Avatar von Orangina
    Registriert seit
    02.12.2016
    Beiträge
    1.129
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4321
    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    Es ging oben darum, ob man sein Kind in diesem Stadium "künstlich holen" lassen würde, wenn keine wirklich erkennbare medizinische Indikation besteht. Ich würde nicht.
    Genau. Natürlich ist immer besser.


    Es schüttet nach wie vor, und unser geplanter Ausflug wird wohl ins Wasser fallen.

    Gratuliere auf jeden Fall zu den 4 Litern Regen - das ist doch immerhin ein Anfang!
    (Ich würde ja den Rest hinterherschicken, wenn ich könnte... )
    Danke. Und wenn ich könnte, würde ich das Wasser, in das Euer Ausflug wahrscheinlich fällt, liebend gerne nehmen...

  22. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4322
    Zitat Zitat von Orangina Beitrag anzeigen
    Danke. Und wenn ich könnte, würde ich das Wasser, in das Euer Ausflug wahrscheinlich fällt, liebend gerne nehmen...
    So schade, dass das nicht geht.

    Apropos natürlich... mein GG ist übrigens sechs Wochen zu früh geboren.
    Ist auch ein riesiges "Trumm Mann" draus geworden, wie man hier so sagt...
    Man merkt, ich bin sehr ambivalent. Einerseits der modernen Medizin enorm dankbar und möchte die Fortschritte keinesfalls missen wollen - andererseits denke ich eben, es sollte teilweise im Einzelfall besser abgewogen werden.
    Ich bin deswegen sehr froh, dass auf der Geburtsabteilung, auf der ich angemeldet bin, die Hebammen (in Absprache mit den Oberärzten) sehr viel mitzureden haben.

  23. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4323
    Nun haben wir auch noch amtliche Warnung vor Starkregen.
    Ich kann nur hoffen, dass das nicht regional wieder Überschwemmungen gibt - ist nämlich auch nicht so lustig...

    Hier kann man die (klimatische) Zweiteilung unseres Landes wirklich sehr eindrucksvoll erkennen... Regenradar für heute:
    -regenradar.jpg
    Quelle:https://www.wetter.com/

  24. Avatar von Katzenfee
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    4.555
    USDA-Klimazone
    6a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4324
    Wie ich sehe, berappeln sich deine Zucchinis wieder?
    Das ist gut - sie brauchten wohl nur eine Pause.
    Unsere - glaube ich - legen auch wieder los.

    Wenn ihr so viele Schnecken habt, wundert mich aber,
    daß deine Kappus so gut aussehen!
    Die gehören doch zu deren Lieblingsspeise.
    Wie hast du die denn geschützt?
    Hier haben sie z.B. auch die Glockenblumen gerne
    abgefressen (außer Polsterglockenblumen).

    Heute Nacht hat`s hier auch geregnet.
    Der Regenmesser sagte 4 Liter.
    Besser als nichts.
    Mal gucken, ob im Laufe des Tages noch was kommt.


    LG Katzenfee

  25. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4325
    Huhu Katzenfee

    Zitat Zitat von Katzenfee Beitrag anzeigen
    Wie ich sehe, berappeln sich deine Zucchinis wieder?
    Das ist gut - sie brauchten wohl nur eine Pause.
    Unsere - glaube ich - legen auch wieder los.
    Es sieht so aus als ob die Pflanze tatsächlich dabei ist, sich zu regenerieren.

    Wenn ihr so viele Schnecken habt, wundert mich aber,
    daß deine Kappus so gut aussehen!
    Die gehören doch zu deren Lieblingsspeise.
    Wie hast du die denn geschützt?
    Katzenfee, ich schwöre dir, hier stand Kapuzinerkresee noch nie auf dem Speiseplan der Schleimer!
    Sie fressen hier absolut alles -
    Nahezu alles ist an- und aufgefressen... aber die Kapukresse noch nie.

    Hier haben sie z.B. auch die Glockenblumen gerne
    abgefressen (außer Polsterglockenblumen).
    Meine Cosmea hatte keine Chance, meine Ballonblume hatte keine Chance, Million Bells ratzekahl abgefressen, Strohblume weggeputzt wie nix, Cannas großzügig zerbissen... Aber die Kapukresse...?
    Die Paprikas im selben Beet (auch die Früchte ) scheinen viiiiel besser zu schmecken?

    Einzig der Phlox, der Storchenschnabel und die Zinnien (und wie du sagst die Polsterglockenblume) werden bei mir noch verschont.

    Von Salat, Mangold und Kohlrabi will ich gar nicht reden... selbst an der Pepino waren sie zu Gange... ein Glück dass die eine Pflanze so schnell groß wurde.

    Heute Nacht hat`s hier auch geregnet.
    Der Regenmesser sagte 4 Liter.
    Besser als nichts.
    Mal gucken, ob im Laufe des Tages noch was kommt.
    Ich drücke die Daumen!
    Bei uns ist seit gestern nacht wirklich Starkregen.
    Einfach unglaublich, dass angesichts des obigen Niederschlagsradars bei euch so wenig runterkommt - eigentlich müsstet ihr doch auch mitten im Regentief sein...?
    Ist schon sehr komisch, dieses Jahr...

  26. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4326
    Unser Gartenvergnügen sieht heute so aus...
    -20180722_132658_resized.jpg

    Der Rasen ist ein See geworden, und die Hogis schwimmen drin.
    Leider sieht man es von weiter weg gar nicht so (steht wirklich alles knöcheltief im Wasser), aber rausgehen wollte ich im prasselnden Regen dann doch nicht.


    Diese Schönheit hier weiß nichts davon, dass sie eigentlich gelb werden sollte...
    -20180722_132515_resized.jpg
    Aber das stört mich überhaupt nicht, ich bin ganz begeistert, wunderschöne, exotisch anmutende Pflanze!

  27. Avatar von Supernovae
    Registriert seit
    18.07.2016
    Ort
    NR-zwischen Duisburg/Venlo
    Beiträge
    1.903
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4327
    Oh man! Das ist mal richtig viel Wasser. Das kann ja garnicht mehr ablaufen!

    Fühl dich gedrückt.

  28. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4328
    Danke.
    Und es schüttet weiter...

    Na ja, in ein paar Tagen sieht's hoffentlich wieder anders aus.

    Ich wünschte nur, ich könnte allen Dürregeplagten etwas davon abgeben, wie man sieht ist hier ja wirklich reichlich vorhanden.

  29. Avatar von Lycell
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    621
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4329
    Zumindest musst du bei diesem "Gartenvergnügen" nicht gießen
    Aber Schön und Sommer geht schon anders .... ändert sich bestimmt bald wieder.

  30. Avatar von Katzenfee
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    4.555
    USDA-Klimazone
    6a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4330
    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    Katzenfee, ich schwöre dir, hier stand Kapuzinerkresee noch nie auf dem Speiseplan der Schleimer!
    Sie fressen hier absolut alles -
    Nahezu alles ist an- und aufgefressen... aber die Kapukresse noch nie.

    Sehr merkwürdig!

    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    Einfach unglaublich, dass angesichts des obigen Niederschlagsradars bei euch so wenig runterkommt - eigentlich müsstet ihr doch auch mitten im Regentief sein...?

    Hier hat`s vormittags noch eine Weile genieselt.
    Im Großen und Ganzen kam aber da nichts Nennenswertes mehr runter.


    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    Der Rasen ist ein See geworden, und die Hogis schwimmen drin.

    Oje - ihr habt `nen Pool im Garten!
    ..... und das ohne Pool ....
    Was zuviel ist müßtest du wirklich verschicken können.
    Immer diese Extreme!

    Da ist es gut, daß du das Gemüse in Kübeln und in Hochbeeten hast.
    Sonst würde dir ja alles verfaulen!


    LG Katzenfee
    Geändert von Katzenfee (22.07.2018 um 22:15 Uhr)

  31. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4331
    Lycell, ich denke auch dass es bald wieder anders sein wird, es sind ein paar heiße Tage angekündigt.

    Katzenfee, was die Schleimer betrifft ist mir schon öfter aufgefallen dass sie Gourmets sind. Da hier ja wirklich das meiste an- und aufgefressen wird vermute ich, dass hier andere Pflanzen einfach besser schmecken.
    Von den Mini-Petunien sind nur noch leere Gerippe ohne Blüten oder Blätter übrig.
    Und wir haben hier eimerweise riesige Nacktschnecken.
    Allerdings gibt's im Minigarten nahezu gar keine Häuschenschnecken! Kann es vielleicht sein, dass die Kapukresse eher auf dem Speiseplan von denen steht...?


  32. Registriert seit
    19.06.2018
    Beiträge
    1
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4332
    Lauren, wenn ich dich so lese kommen meine Erinnerungen hoch Meine beide Kinder habe ich im August bekommen. Der Erstgeborener hat mir schon arg Sorgen gemacht. Er war ungeduldig und das kann ich noch heute in ihm sehen. Auch so wie du konnte ich mich kaum bewegen. Auch ich konnte meine Füße die letzten 3 Monaten nicht mehr sehen. Schuhe An und Ausziehen ging nicht mehr ohne Fremde Hilfe. Es war sehr lästig. Doch denke immer Die Frau ist STARK! Deswegen muss sie für den Fortbestand auch sorgen.

  33. Avatar von Katzenfee
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    4.555
    USDA-Klimazone
    6a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4333
    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    Allerdings gibt's im Minigarten nahezu gar keine Häuschenschnecken! Kann es vielleicht sein, dass die Kapukresse eher auf dem Speiseplan von denen steht...?

    Hmmm - da fragst du mich was ......
    Keine Ahnung - von den Häuschenschnecken heißt es ja immer,
    daß sie lieber an Verwelktes gehen.
    Unsere Weinis hier "lutschen" zur Zeit sehr gerne an den
    abgefallenen Hibiskusblüten.
    Die schmecken anscheinend besonders gut!


    LG Katzenfee

  34. Avatar von aurinko
    Registriert seit
    11.03.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.336
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4334
    Man Lauren, das mit dem Regen schaut bei dir ja gar nicht gut aus. Scheinbar ist die Front doch nördlicher durchgezogen als angekündigt.

  35. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4335
    Hihi, Schmucklilie... Recht hast du.
    Die letzten Wochen werden schon noch rumgehen.


    Katzenfee, ich weiß es auch nicht sicher, könnte mir aber durchaus vorstellen, dass die unterschiedlichen Schneckenarten unterschiedliche Vorlieben/Beuteschemata haben... hier im Minigarten ist die Schneckenlandschaft leider sehr eintönig: Fast nur Nackedeis!
    Fast keine Häuschenschnecken, ganz selten mal eine Weinbergschnecke, und ich glaube einen Tigerschnegel habe ich hier leider nur ein- oder zweimal gesichtet... aber das ist schon Jahre her.
    Wie dem auch sei, hier wird das Meiste wirklich bis auf den letzten Stengel weggemampft, aber die Kapukresse darf stehen bleiben.
    Die Löwenmäulchen auch.
    Dass gerade Strohblumen und Cannas den Schleimern so gut schmecken, hat mich allerdings auch überrascht.
    Selbst den Bitterwurz haben sie ziemlich verstümmelt!

    Ist schon sehr lästig... Wäre toll, wenn dieses Schnexagon sich an Hochbeeten als wirksam erweisen würde und sie nicht mehr rauf kämen (oder nur noch ganz wenige) - ich bin jetzt schon gespannt auf den ersten Versuch.
    Das würde zwar meinem Staudenbeet in Spe wenig helfen, aber zumindest eine Sache wäre dann im Griff...

  36. Avatar von Katzenfee
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    4.555
    USDA-Klimazone
    6a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4336
    Falls das Zeug wirklich Schnecken abhält,
    könnte man ja evtl. auch für Beete eine
    Umrandung damit einstreichen.
    Käme auf einen Versuch an.


    LG Katzenfee

  37. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4337
    Das stimmt, Katzenfee! Das wäre wirklich einen Versuch wert!

  38. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4338
    Rosabel, nur für den Fall, dass du dich hierher verirren solltest... Ich wäre immer noch sehr neugierig auf Bilder von deinen neuen Zierquitten. (aber selbstverständlich nur, falls du sie zeigen möchtest...)

  39. Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Beiträge
    9.081
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4339
    Lauren, grad hab ich erstmal 2 Tage nachgelesen, um wieder à jour zu kommen, das Wochenende war mit Besuch und Grillparty ausgebucht. Ich schau schon immer, ob auch der Feuerlöscher greifbar ist, denn Funkenflug auf den Rasen oder das, was vom Rasen übrig ist, könnte ganz schnell dramatisch werden. (Ist hier in der Region auch schon passiert.) Hab mir dein Bild vom Wassergarten 1 Minute lang ungläubig betrachtet ... dass es sowas noch gibt ... bei euch ist der Monsun angekommen und wir sind auf dem Weg in die Wüste Gobi.

    Die Zierquitten hab ich noch nicht gepflanzt, ich krieg kein gescheites Loch in den Boden! Also stehen sie im Wassereimer, aber einer von beiden geht's schon nicht gut, weil meine Schwester sie rausgenommen hatte: der Ablauf am Regenfass war undicht geworden, das kostbare Restnass musste - für Heidelbeeren und Hortensien - in alle vorhandenen Eimer gerettet werden und so hat's die eine der beiden Pflanzen ihre provisorische Behausung gekostet, was ich zu spät bemerkt habe.

    Mal sehen, wie das hier weitergeht. Eigentlich kann's so gar nicht weitergehen, sollte man glauben, aber die richtige Hitzewelle kommt erst noch: ... ab Dienstag wird's hier unausstehlich. Also noch unausstehlicher als bisher, soll das heißen. Ein bisschen blüht ja noch, weil ich hier die Kannen schwinge bzw. den gelben Schlauch durch die Gegend ziehe. Aber von Blütenpracht sieht man nicht viel. Am gegossensten wirken (außer den GH-Tomaten) noch meine Wunderblumen, über die ich mich sehr freue.

    Sag mal, dein Lieblingsphlox, duftet der? Ich hab einen mit genau dem gleichen Wuchs und dieser auffälligen Blätteranordnung, der blüht auch gut, duftet aber kein bisschen, so dass ich trotz der Blüten enttäuscht bin von der Sorte, bin ja so ein Nasentier.

    Wünsche dir (und allen anderen hier) eine gute und möglichst erträgliche neue Woche!

  40. Avatar von Scarlet
    Registriert seit
    21.03.2017
    Ort
    Ö / Waldviertel
    Beiträge
    1.713
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4340
    Ich lasse mal ein Hallo hier und hab ein wenig nachgelesen
    Bei uns regnet es endlich auch, seit Samstag fast durchgehend richtig schöner Landregen.

  41. Avatar von Frau Spatz
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Zwischen Dümmer See, Moor und Kühen
    Beiträge
    2.111
    USDA-Klimazone
    7b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4341
    Lauren, das ist eine beachtliche Rasen-Seenplatte.
    Kaum zu glauben, dass das Wetter so unterschiedlich ist.
    Bei Euch Regen und bei uns hier oben Dürre.

    Wie ist das Wetter heute?

  42. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4342
    Moin, ihr Lieben

    heute ist das Wetter grau in grau, aber es regnet nicht mehr. Unsere "Seenplatte" ist wieder begehbar.

    Momentan hat es bewölkte 17-18°C, aber offengestanden gar nicht so unangenehm. Ohne eisigen Wind sind 18°C gar nicht so übel.
    Wenn es so bliebe, ohne Starkregen und der Himmel bisschen heller, wäre es mir eigentlich gar nicht unrecht.
    Aber nun soll ja auch bei uns nochmal eine große Hitze kommen.
    Mal gucken wie lange sie dauert - für den 29.07. und die Folgetage sind schon wieder Gewitter und Niederschläge angekündigt.


    Rosabel, wie schön dass du wieder Zeit gefunden hast, vorbeizuschauen.
    Die Wüste Gobi liest sich nicht gut - und ich drücke euch die Daumen für Regen!
    Ich habe selbst in den letzten Tagen ganz ungläubig auf den Regenradar geschaut... man mag kaum glauben, wie geteilt das Land ist... Dürre und Wasser satt... ich kann mich gar nicht daran erinnern, wann wir zuletzt (über einen so langen Zeitraum) eine solch extreme Wetterlage hatten.

    Auch für deine Zierquitte, die ihren Wasserplatz verlassen musste, drücke ich die Daumen, hoffentlich kommt sie gut durch.

    Heute geht es mal wieder auf in den Wilden Garten... mal gucken wie die Lage dort ist.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Tag auf dass euch die Hitze nicht zu sehr quälen möge!

Seite 87 von 87 ... 37778384858687

Ähnliche Themen

  1. Tomatenpflanze wird extrem groß
    Von Blumenmädchen86 im Forum Tomaten
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.06.2017, 16:33
  2. Pfirsichbaum -wie groß wird er?
    Von Tulpe100 im Forum Laubgehölze
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2013, 12:51
  3. Maulbeerbaum - wie groß wird er?
    Von Muffi im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 21:36
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 00:01
  5. Wie groß wird eine Micro-Tom?
    Von billymoppel im Forum Tomaten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.05.2010, 22:00
  6. Drachenbaum wird zu groß
    Von Dine2002 im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 15:36
  7. Wie groß wird eine Zaubernuss?
    Von Hummeline im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 21:10
  8. Kürbispflanze wird zu groß
    Von anpema im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 19:36
  9. Wie groß wird ein Weihnachtsstern?
    Von Dimi1112 im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.10.2007, 20:39
  10. Ab wann Boden im Gemüsegarten vorbereiten?
    Von Gast im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 21:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •