1. Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    241
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #51
    Tja, mangels Gewächshaus, etc., stellt sich bei mir eigentlich nur die Frage, ab wann man als 'stinknormaler', laienhafter Paprika- und Tomatenanbauer denn anfangen sollte mit der Aussaat? Ich muß die Pflanzen ganz normal draußen halten, wie gesagt, ohne Gewächshaus.

    Das einzige, was ich machen kann, ist sie auf schwarze Folie zu pflanzen und am Anfang eine Plastiktunnel drüber zu spannen, aber die Pflanzen können ja recht groß werden, von daher muß irgendwann der Tunnel ab.

    Gibt's Tomatenpflanzen, die so eine Freilandhaltung ohne Mehltau überstehen und gut tragen? Mir geht es schon auch irgendwo um das Verhältnis von Aufwand zu Nutzen, auch wenn mir klar ist, dass ich da im Supermarkt das beste Verhältnis hätte. Aber ihr wißt, wie ich das meine, oder?

    Ich hatte dieses Jahr welche in Töpfen auf der Terrasse, und da war das Ergebnis ganz bescheiden. Das Pflanzen auf schwarzer Folie hat sich bei mir bei vielen Pflanzen sehr bewährt, aber Tomaten möchten es ja auch gerne von oben trocken haben, oder??

  2. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.713
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #52
    Problem halt bei den Tomaten sind immer die Pilzkrankheiten, insbesondere Braunfäule. Deshalb würde ich nicht wirklich raten diese einfach so ins Freiland zu pflanzen. Ein Regenschutz sollte es schon sein. Es gibt zwar Sorten, welche die Braunfäule besser tolerieren. Aber so richtig gut schlägt man der Braunfäule erst mit trockenen Blättern ein Schnippchen, dann können die Sporen nämlich nicht auskeimen.

    Obliegt bei Dir, ob du ihnen ein Regenschutz bieten kannst. Falls nicht kann ich Dir paar Sorten nennen, die etwas besser mit der Braunfäule umgehen.

    Finger weg von Tomatenhauben und der überwiegende Teil an fertigen Folienhäuser aus den Garten-Centern. Dadrunter schwitzen die Tomaten nur, an die Pflanzen muss Luft zirkulieren können, sonst macht man mehr kaputt als gut.

    Tomaten kannst du 8 Wochen vor den Eisheiligen aussäen, also Mitte März. Das mache ich auch so. Bis zu den Eisheiligen haben sie dann Blüten und sind genau richtig.

    Paprika ginge um die Zeit mit ach und krach auch noch. Bei mir war es dann aber so, dass mit ach und krach bis zum Frosteinbruch gerade noch so zwei Früchte eines Blockpaprikas abgereift haben. Das ist nicht viel und je nach Region schafft es dies nicht einmal. Das sind wir dann wieder bei der Verhältnis Aufwand-Nutzen Frage und ich denke zumindest einen Monat früher (d.h. 12 Wochen bis Eisheilige), ist zweckmäßiger um den Aufwand den man investiert besser ausnutzen zu können (4 Wochen längere Ernte). Glücklicherweise kann man unreife Früchte ernten und essen bei Paprika, was nicht mehr rechtzeitig abreift. Generell würde ich im Freiland aber keinen Blockpaprika machen. Denn Blockpaprika ist sehr wärmebedürftig und braucht seine Zeit. Spitzpaprika ist da besser. Roter Augsburger und Healthy sind ausgezeichnete Freiland-Sorten, auch für weniger optimale Sommer/Gegenden.

    Grüßle, Michi

  3. Avatar von Tubirubi
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    11.785
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #53
    Zitat Zitat von Sunfreak Beitrag anzeigen
    Roter Augsburger und Healthy sind ausgezeichnete Freiland-Sorten, auch für weniger optimale Sommer/Gegenden.

    Grüßle, Michi


    Healthy fand ich prima, Roter Augsburger war nicht so toll bei mir. Aber noch bessere Erträge und schnellere Reife hat ich bei den Spitzpaprika Kapia und Florines.


  4. Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    241
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #54
    Vielen Dank für die Tipps! Ich hatte im letzten Sommer Tomatenpflanzen gekauft, nachdem ich mir durch meine ganzen Jungpflanzen im Wohnzimmer (wird bei uns nicht benutzt, weil wir meist in der Küche sind, aber es ist schön hell und kühl) Schimmel auf den Tapeten geholt hatte. Deshalb ziehe ich jetzt nur noch das Nötigste vor und das auch so kurz wie möglich vor dem Auspflanzen im Mai.

    Ich hätte wahnsinnig gern ein Gewächshaus, aber die sind echt irre teuer. Ich hatte zwei oder drei Mal ein 'billiges' von E-Dingsda, aber ein 'Lüftchen', wie'd das hier im Nordwesten von Deutschland durchaus öfter gibt, und schon war's das.

    Am haltbarsten waren bisher immer noch die kleineren Folientunnel, aber die sind eben nicht hoch genug für Tomaten. Für Paprika könnte es vielleicht sogar gehen.

    Na, jedenfalls denke ich, dass ich auch nächstes Jahr wieder vorgezogene Pflanzen kaufen werde, mangels 'Profiausrüstung') Wirklich schade; ich kann die Leute hier verstehen, die sich im Winter an ihren kleinen Pflänzchen erfreuen.

    Warum sind Tomaten bei uns eigentlich so kompliziert, werden aber in südlichen Ländern auch im Freiland gut? Ich meine, dort regnet es ja auch mal (oder nicht?) und die Pflanzen werden nass. Ist das 'Nasswerden' das Problem, oder eher das 'nicht wieder trocken werden'? Oder allgemein die niedrigeren Temperaturen bei uns?

  5. Avatar von Cathy
    Registriert seit
    11.05.2007
    Ort
    Ochtrup
    Beiträge
    3.644
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #55
    Na, jedenfalls denke ich, dass ich auch nächstes Jahr wieder vorgezogene Pflanzen kaufen werde, mangels 'Profiausrüstung') Wirklich schade; ich kann die Leute hier verstehen, die sich im Winter an ihren kleinen Pflänzchen erfreuen.
    Was brauchst du denn für eine Profiausrüstung????? Kaufe Blumenerde. Nehme dir eine Plastikschale von Obst, da mach Aussaaterde rein. Samen rein. Platiktüte rüber und an einen warmen Ort stellen. Ist der Samen aufgegangen, Tüte wech, an einen kühlen hellen Ort stellen.
    Wenn sie groß genug ist zum Pikieren, dann Topf mit Blumenerde füllen, Pflanze rein und wenn die Temperaturen passen, ab nach draußen an einen geschützten Platz. Fertig ist's!
    Paprikasamen zb. vom Lidl - California Wonder.

  6. Avatar von Wurzelelfe
    Registriert seit
    07.01.2011
    Ort
    Das Dorf der Wasserräder im mittleren Franken
    Beiträge
    841
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #56
    Zitat Zitat von Syrah Beitrag anzeigen

    Warum sind Tomaten bei uns eigentlich so kompliziert, werden aber in südlichen Ländern auch im Freiland gut? Ich meine, dort regnet es ja auch mal (oder nicht?) und die Pflanzen werden nass. Ist das 'Nasswerden' das Problem, oder eher das 'nicht wieder trocken werden'? Oder allgemein die niedrigeren Temperaturen bei uns?
    Das Nasswerden ist nicht das Problem, solange du sie ordentlich wieder trocken werden lässt. Ich gieße immer erst nach (ob Zimmer oder Freiland) wenn die Blätter hängen... Pflanzen, die wirklich Probleme machen weil sie nass wurden, werden hier überdacht gestellt und fertig ist...


  7. Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    241
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #57
    @Cathy: Das hab ich auf vorangegangene Posts bezogen, wo eben von Pflanzenlampen, Gewächshäusern, usw. die Rede ist. Das hab ich alles nicht und wollte deshalb u. a. wissen (falls es mich doch überkommt, welche selber vorzuziehen) wann ich sinnvollerweise anfange und worauf ich bei der Sortenauswahl achten muß!

  8. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.713
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #58
    Zitat Zitat von Syrah Beitrag anzeigen
    Warum sind Tomaten bei uns eigentlich so kompliziert, werden aber in südlichen Ländern auch im Freiland gut? Ich meine, dort regnet es ja auch mal (oder nicht?) und die Pflanzen werden nass. Ist das 'Nasswerden' das Problem, oder eher das 'nicht wieder trocken werden'? Oder allgemein die niedrigeren Temperaturen bei uns?
    Tomaten sind halt Mimosen... Das ist irgendwie wirklich so... Wenn ich überleg: Paprika oder Auberginen gelten als wärmebedürftiger als Tomaten... Aber ich wurde noch nie enttäuscht... Und dieses Jahr war die Melonenernte sogar besser, als die Tomatenernte...

    Es spielt vieles eine Rolle. Ich denke ein Grund ist der, dass man lieber Forschung in die Entwicklung neuer Fungizide macht, als sich der Sortenzüchtung zu widmen um robuste Tomaten zu züchten. Durch den vielen Einsatz der Fungizide reizt man den Selektionsdruck der Braunfäule um so mehr. Die Braunfäule kann schneller besser werden. Aber auf der anderen Seite wird kaum Selektionsdruck in dieser Hinsicht auf die Tomate ausgeübt. Wohl in diesem einem Falle aber nicht weil die Konzerne ihr Fungizid verkaufen wollen, sondern weil die Braunfäule im kommerziellen Anbau eine nur untergeordnete Rolle spielt. Denn da werden Tomaten quasi nur in Gewächshäusern gezogen. Auch in Südländern, insbesondere dort (etwa in Spanien).

    Grüßle, Michi

  9. Avatar von ralph12345
    Registriert seit
    16.05.2012
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    3.143
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #59
    Was das Thema Kunstlicht und Profi Ausrüstung angeht...

    Einige Chili Sorten wachsen sehr langsam, die fängt man tunlichst früh an, auszusäen, Januar, Dezember oder noch früher. Da braucht es dann Kunstlicht, sonst wird das nichts.

    Aber bei den Capsicum Annuum Sorten reicht es völlig aus, die ab etwa Mitte Februar am hellen Südfenster zu ziehen. (So die Aussagen im Chili Forum, ich probier das 2014 das 1. Mal)

    Tomaten wachsen so schnell, die brauchen keine Winteraufzucht unter Kunstlicht.

    Was Chilis und Tomaten gar nicht mögen ist Frost. Daher pflanzt man die halt erst nach den Eisheiligen Mitte Mai nach draussen. Das ist nun aber recht spät im Jahr und da kann man den Pflanzen einen gewaltigen Wachstumsvorsprung mitgeben, wenn man sie schon Anfang April oder so drinne vorzieht. Das braucht nicht viel: kleine Töpfchen, Fensterplatz und gut ist. Die Luftfeuchte muß auch nicht so hoch sein, daß es im Zimmer schimmelt, mehr lüften hiflt da ungemein. Die kleinen Keimlinge brauchen nicht viel Wasser... Beim lüften Vorsicht, nicht die jungen Pflanzen mit frostiger Aussenluft stressen.

    Tomaten im Freiland ohne Schutz hab ich jetzt 2x versucht, nie wieder. Es ist extremst frustrierend, nach 1/2 Jahr der Pflege kiloweise fette grüne Tomaten an der Braunfäule verrecken zu sehen... Im Topf auf der Terrasse unter dem Vordach hat das prima geklappt. Aber ein 15..20L Topf sollte es dann schon sein. Im Beet halt irgendwie überdachen.


  10. Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    241
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #60
    Also, ich habe einen Dachvorsprung an der Südseite meines Hauses. Dort hatte ich die Kübel (locker 30 L und mehr) mit den Tomatenpflanzen (online in großem Tomatenshop gekauft, die Eigentümer scheinen russisch zu sein, jedenfalls vermute ich das wegen des Namens...) stehen. Ich habe sie regelmäßig gegossen und bei Bedarf ausgegeizt. Getragen haben sie superwenig.

    Was ich nicht gemacht habe, war, ihnen Tomatendünger zu geben. War das der Grund? Wir haben hier im Nordwesten Deutschlands sehr wenig Sonnenstunden, das hat vielleicht auch dazu beigetragen.

    Vielleicht versuch ich's doch nochmal mit einem Foliengewächshaus. Kennt hier jemand diese hier: http://www.ebay.de/itm/Folien-Gewach...item51b3aab219

    Danke für die Tipps!!!!

  11. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.713
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #61
    Ja, also Tomaten sind schon sehr hungrige Pflanzen. Die solltest du unbedingt düngen. Ein großzügiger Kübel allein reicht nicht.

    Ich war bei Peter Merle einkaufen:

    1. Lemon Drop
    2. CGN 20801
    3. Laranjada Grande
    4. Brown Rocoto
    5. Red Savina
    6. Kashmiri Mirch
    7. Brown Bhutlah
    8. Red Bhutlah
    9. White Fantasy
    10. HP22B Selected
    11. JAFSH
    12. Butch x Jonah
    13. CAP 521
    14. Capsicum eximium
    15. Ekirike
    16. El Incendio
    17. Green Habanero
    18. Habanero Peach
    19. Istagua
    20. Giant Rocoto
    21. Saras Green
    22. Trinidad Scorpion Green
    23. Ñora

    Grüßle, Michi

  12. Avatar von rafa
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    628
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #62
    schöne liste nr 1 ist mein favorit für Fisch und zweites Frühstück. Einige hören sich an wie extrem scharf, red savina ist bei mir die Obergrenze. Warum magst die Grünen so sehr? Muss doch schwierig sein die Reife zu bestimmen.

    und die wichtigste Frage : wann willst Du die beerdingen?

  13. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.713
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #63
    Lemon Drop ist 'ne tolle Sorte. Getrocknet kommt tatsächlich 'n Zitrus-Aroma durch. Da ich von Lemon Drop nur unverhütetetes Saatgut gewonnen habe und mein Original-Samen nur schlecht keimt, hab ich die einfach noch mal gekauft.

    Grünreife Paprika+Chili-Sorten sind ein Phänomen. Schon allein weil es davon so wenig Sorten gibt, muss ich die haben. Dabei sind grünreife Sorten garnicht so schwer zu züchten. Aber ich schätze das Potenzial von "never ripe" wurde bislang immer verkannt. Und im Rahmen der Pflanzenzüchtung immer als ein unerwünschtes Übel ausselektiert.

    Seit kurzem entdeckt die Saatgutindustrie auch die Vorteile dessen. Dass man einen grünen Paprika züchten kann, der nicht das markante Aroma hat, der von vielen Leuten vom unreifen Paprika nicht gemocht wird. Sondern grün reif und zuckersüß und lecker ist.

    Ich weis allerdings noch nicht, wann ich mit der Aussaat beginnen werde. Will die Stromkosten auch nicht ins unendliche treiben.

    Grüßle, Michi

  14. Avatar von Simone 23
    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    NRW: Duisburg/Oberhausen
    Beiträge
    4.394
    USDA-Klimazone
    8b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #64
    MICHI....
    SCHOCK!

    Du hast Chili-Saatgut gekauft und kein Tomaten-Saatgut.
    Dat geht ja ma gar nich...

    LG
    Simone

  15. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.713
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #65
    Ich hab auch Tomaten gekauft, aber du willst Dir ja kein Happi-happi verdienen...

    Grüßle, Michi

  16. Avatar von Simone 23
    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    NRW: Duisburg/Oberhausen
    Beiträge
    4.394
    USDA-Klimazone
    8b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #66
    Zitat Zitat von Sunfreak Beitrag anzeigen
    Ich hab auch Tomaten gekauft, aber du willst Dir ja kein Happi-happi verdienen...

    Grüßle, Michi
    Ich bin doch kein Hund!!! Von wegen "Happi-happi"...
    Alles was ich jetzt noch schreiben könnte, würde / müsste zensiert werden...auf Grund von Doppeldeutigkeit.

    LG
    Simone

  17. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.713
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #67
    *räusper* Bewahren wir unserer guten Sitte. Es ist noch nicht Wochenende.

    Aber du kannst Dir ja trotzdem mal überlegen, ob du im WBF-Thread vorbei schaust oder nicht. Oder lässt die Neugier bei Dir etwa nach!?

    Grüßle, Michi

  18. Avatar von ralph12345
    Registriert seit
    16.05.2012
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    3.143
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #68
    Zitat Zitat von Syrah Beitrag anzeigen
    Was ich nicht gemacht habe, war, ihnen Tomatendünger zu geben. War das der Grund? Wir haben hier im Nordwesten Deutschlands sehr wenig Sonnenstunden, das hat vielleicht auch dazu beigetragen.
    Ich wohn bei Hamburg, die Sonne hat da locker gereicht. Einfach mal Bilder einstellen von den Pflanzen, wenn was nicht klappt, meist wissen die Experten dann, woran es krankt. Ohne Bilder ist das munteres Glaskugel-raten.
    Das Folienhaus kennich nicht. Folie ist ok, wenn sie hier im Norden ein bischen Wind aushält. Hauptsache Regenschutz. Aber wärmer als unterm Dachunterstand wird es da auch nicht. Die Haus Südseite ist eigentlich perfekt, weil die Nachts noch ein bischen Wärme abstrahlt. Das lieben die Tomaten.

  19. Avatar von rafa
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    628
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #69
    Werde dieses Jahr auch etwas in Töpfe stellen, nicht nur Freiland und GWH.
    Für die Grossen chilis habe ich gerade 40l Mörtelkübel geordert für €3,46 pro Stück. Könnte ich dann auch Tomaten reinstellen.


  20. Registriert seit
    15.06.2013
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    277
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #70
    40 liter ist etwas viel für eine chilli alleine.
    hatte kleine sorten im 5 liter topf

  21. Avatar von rafa
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    628
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #71
    die rocotos brauchen das schon und ein paar andere die gross werden. Bei 5 l bist in permanent giess und düngestress wenn es warm wird.


  22. Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    241
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #72
    Sorry, Fotos von den Pflanzen habe ich nicht, die sind entsorgt!! Sie sahen, na, zumindest bis ca. Ende September, auch ganz gut aus. Dann fing die Braunfäule an. Aber auch davor tat sich einfach nichts. Die wuchsen kaum (ich hatte in anderen Jahren welche, die waren kaum zu bremsen) und Früchte kamen auch nicht 'in Gang'. Also Ansätze waren immer etliche da, aber es dauerte eine gefühlte Ewigkeit, bis die anfingen, größer und reif zu werden. Deshalb die Vermutung, dass das Wetter einfach auch suboptimal war. Aber fehlender Dünger kann's genauso gut gewesen sein, keine Ahnung. Ich hatte vor ein paar Jahren, als die Tomaten so gut wuchsen, die Pflanzen in großen Mörtelkübeln, und unten ca. ein Drittel Pferdemist rein. Da hatte ich die Pflanzen dunkler stehen (unter dem Terassendach), aber zumindest sind die Pflanzen gewachsen, wie verrückt. Eine riesige Ernte gab's trotzdem nicht. Vielleicht da dann Sonnenmangel??? Aber kann das, wenn die Pflanzen ansonsten riesig geworden sind? Fragen über Fragen...

    Ich habe aber gerade gesehen, dass es einen Extrathread gibt für alles zum Thema Tomatenhäuser, usw., da guck ich mal rein!

  23. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.713
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #73
    Tomaten sind schon hungrige Pflanzen. Ein großzügiger Kübel allein reicht nicht.

    Und ja: Riesige Pflanzen bei gleichzeitig geringer Ernte können Indiz für Lichtmangel sein.

    Grüßle, Michi

  24. Kapha
    Gast

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #74
    Wenn es so weiter geht , gibts bei mir keine neuen Chilipflanzen und die Überwinter-Gäste kommen hoffentlich einigermassen .

    Sind am neue Wohnung übernehmen und im Januar wird umgezogen .
    Kam alles ziemlich plötzlich .

  25. Avatar von rafa
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    628
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #75
    So siehts jetzt aus. Bis jetzt noch keine lemon drop ausser dem Überwinterer. Werde noch einiges neu ansetzen die Tage. in 4 - 6 Wochen wird das Regal wohl zu klein werden, daher baue ich gerade 1,25*0,50 Platte mit 5*36Watt 840er LSR die frei schwebend stufenlos verstellbar ist. Plan ist später auf 13*13 quadrattöpfe zu switchen und bis zum Frühjahr drin zu lassen. Werde auch etwas mit HCI 942er Strahler experimentieren.

    Für das Originalbild am besten die URL anklicken, thumbnail anklicken gibt Werbung dazu.


    http://abload.de/img/dec8_10woxx.jpg


    http://abload.de/img/dec8_2heshn.jpg


    http://abload.de/img/dec8_3xes1w.jpg


    http://abload.de/img/dec8_43psxb.jpg

  26. Avatar von Ringelblümchen
    Registriert seit
    24.01.2011
    Ort
    Nördliches Sachsen-A. Klimazone 7b
    Beiträge
    1.725
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #76
    @Rafa Hui - schon soviel grün *staun. Schauen guuuuuut aus.

    Ich befürchte die Annuums und Baccatums werden dir über die Ohren wachsen.

    Ich habe mit Roccoto und Chinensen angefangen - die anderen werden wohl im Februar folgen.

  27. Avatar von Mama-von-Annina
    Registriert seit
    01.05.2012
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    929
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #77
    Die schauen spitze aus Rafa! Wann hast du die gesät?

    Bei mir schlüpfen derzeit die ersten Pflanzen für die neue saison in der keimbox

  28. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.713
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #78
    Wie groß sind eure Rocotos und Chinensen bis zu den EIsheiligen, wenn ihr die jetzt schon anzieht? Ich weis, dass viele Chili-Heads die jetzt bereits anziehen. Aber ich hab Angst (ja, muss man wirklich so formulieren), dass mir die Pflanzen bis dahin zu groß werden. Bzw. ich ihren Bedürfnissen nicht gerecht werden kann, wenn ich zu früh anfange. Gleichzeitig will ich aber nicht wieder so spät dran sein, dass die Rocoto-Pflanze bis in den Herbst rein nix getragen hat.

    Grüßle, Michi

  29. Avatar von rafa
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    628
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #79
    Ringelblümchen, Mama von Annina,
    so toll ist es auch nicht. Aber schelcht auch nicht. Bei einigen chinensen hätte ich mir mehr erwartet.. ich glaube dene war es etwas zu kalt... Die Aji's und Rocotis werden gross, andererseits brauchen Sie auch lange zum Abreifen.

    Die Annums werden schnell gross, aber dafür ist viel yellow cayenne dabei, die mag ich sehr, wenn ich da im Ergebnis schon ab Mai ernten kann wäre es fein.

    Naja, vielleicht schreib ich ja hier in drei Monaten:
    "Wer kann mir eine geheizte Doppelgarage im Raum München kurzfristig vermieten"

    Edit: Gesät Ende oct und nochmal zwei Wochen später, dieses WE kommt noch was nachgesät, vor allem Lemon drop müssen endlcih werden ist keine einzige gekeitm bis jetzt .
    Geändert von rafa (09.12.2013 um 17:23 Uhr)

  30. Avatar von rafa
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    628
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #80
    Zitat Zitat von Sunfreak Beitrag anzeigen
    Wie groß sind eure Rocotos und Chinensen bis zu den EIsheiligen, wenn ihr die jetzt schon anzieht? Ich weis, dass viele Chili-Heads die jetzt bereits anziehen. Aber ich hab Angst (ja, muss man wirklich so formulieren), dass mir die Pflanzen bis dahin zu groß werden. Bzw. ich ihren Bedürfnissen nicht gerecht werden kann, wenn ich zu früh anfange. Gleichzeitig will ich aber nicht wieder so spät dran sein, dass die Rocoto-Pflanze bis in den Herbst rein nix getragen hat.

    Grüßle, Michi
    Ich glaube dieses WE wäre ein guter Zeitpunkt zumindest für Chinesen und Rocotos. Weisst ja selber das da viele starten werden. habe auch den Eindruck das das sofortige kaltstellen und 65er Lampen o.ä. mit hohem Blaulichtanteil chinsensen und rocotos langsam wachsen lässt. Für die neue Aussat werde ich einiges ändern: Zwar sofort raus aus der Box wenn sie sich zeigen unter Licht, aber bei 20-25 Grad bis sie so zweites Blattpaar oder so gebildet haben, dann kaltstellen 15-20 Grad.

  31. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.713
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #81
    Jetzt und sofort kann ich leider noch nicht damit anfangen. Ich hab mein ganzes Anzucht-Equipment noch in meiner alten Heimat. Oder alternativ neues kaufen. Aber das will auch organisiert sein.

    Aber ich muss schon noch mal einhaken: Okay, kalt "kühl" stellen und entsprechendes Licht kann das Pflanzenwachstum verlangsamen. Aber dann brauch ich auch nicht so bald anfangen. Dann mach ich 'nen Monat später bei normalen Temperaturen und dann machen meine Pflanzen wieder alles wett und ich hab mir 'nen Monat Kunstlicht gespart. Oder denk ich grad falsch!?

    Grüßle, Michi

  32. Avatar von ralph12345
    Registriert seit
    16.05.2012
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    3.143
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #82
    Viel Licht und wenig Wärme führt angeblich dazu, daß sie relativ kompakt wachsen, halt das Gegenteil von vergeilt. Aber einen Vorsprung gegenüber den spät ausgesääten haben sie dann.
    Soweit die Theorie, angelesen...

  33. Avatar von rafa
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    628
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #83
    Zitat Zitat von Sunfreak Beitrag anzeigen
    Jetzt und sofort kann ich leider noch nicht damit anfangen. Ich hab mein ganzes Anzucht-Equipment noch in meiner alten Heimat. Oder alternativ neues kaufen. Aber das will auch organisiert sein.

    Aber ich muss schon noch mal einhaken: Okay, kalt "kühl" stellen und entsprechendes Licht kann das Pflanzenwachstum verlangsamen. Aber dann brauch ich auch nicht so bald anfangen. Dann mach ich 'nen Monat später bei normalen Temperaturen und dann machen meine Pflanzen wieder alles wett und ich hab mir 'nen Monat Kunstlicht gespart. Oder denk ich grad falsch!?

    Grüßle, Michi
    Highlander meint bei relativ hohen temperatur so 20-25 brauchst deutlich mehr Licht. So wie ich es sehe im Moment, und muss noch durch Selbstversuch bewiesen werden: Kühler und LSR ok, wärmer brauchst schon HCI Strahler mit deutlich mehr Lumen...
    Die 3*18Watt auf 70*35 cm , die ich jetzt pro Regalfach habe sind glaube ich etwas unterdimensioniert wenn auch ok soweit.

  34. Avatar von Tubirubi
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    11.785
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #84
    Zitat Zitat von rafa Beitrag anzeigen
    vor allem Lemon drop müssen endlcih werden ist keine einzige gekeitm bis jetzt .
    Kannst von mir eine haben, sind beide gekeimt und die überwinterte lebt auch noch. Brauche ja eigentlich nur insgesamt eine für das bisi gelbes Tomaten Sambal, was ich da koche.

  35. Avatar von tihei
    Registriert seit
    24.06.2011
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    1.723
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #85
    Ein anschlussfertiger 20W LED-Fluter kostet inzwischen ca 15Euro bei einer Abnahme von 3 Stück.
    Daher werde ich wohl diese Anzucht umsatteln auf LED-Fluter mit zusätzlich zwei kleinen Energiesparlampen für etwas Rot-Anteil.
    Obwohl die großen 1500mm Leuchtstoffröhren eine gute Effizienz haben, ist der Anteil nutzbaren Lichts lange nicht so hoch wie bei kaltweißen Leds und man hat bei den langen LSR stets den Nachteil, das man immer nur ganze 58W Röhren abschalten kann und keine halben. Das macht bei mir schon im ersten Monat ca 12 Euro an Strom aus, sodass sich die LED nach der zweiten Anzucht-Saison rentiert haben.
    Die Preisentwicklung ist erstaunlich... vor einem Jahr habe ich das nicht mal annähernd erwartet.

  36. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.713
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #86
    Zitat Zitat von rafa Beitrag anzeigen
    Highlander meint bei relativ hohen temperatur so 20-25 brauchst deutlich mehr Licht.
    Da hat Gerd vollkommen recht.

    Aber eine LSR habe ich so oder so immer an. Und die funktioniert egal ob Anzucht bei 8 °C oder bei 28 °C. Zumindest bei dem Abstand zwischen Röhre und Pflanze, den ich verwende. Gut, ich könnte den Abstand vergrößern, bei gleichzeitigem Verringern der Temperatur. Dann könnte ich mehr Fläche ausleuchten. Aber ich weis nicht, wie experimentierfreudig ich mich da zeigen will. Erfahrungsgemäß bin ich bei der Anzucht sehr konservativ und praktiziere das so, wie es sich bewährt hat. Nach den Eisheiligen darf alles drunter & drüber gehen, aber vor den Eisheiligen läuft alles nach System ab. Hihi.

    Zitat Zitat von tihei Beitrag anzeigen
    Ein anschlussfertiger 20W LED-Fluter kostet inzwischen ca 15Euro bei einer Abnahme von 3 Stück. [...] Die Preisentwicklung ist erstaunlich... vor einem Jahr habe ich das nicht mal annähernd erwartet.
    Das ist ja mal krass, dass die so günstig geworden sind. Hast du mal 'nen Link mit einem LED-Fluter, mit dem du liebäugelst?

    Grüßle, Michi

  37. Avatar von tihei
    Registriert seit
    24.06.2011
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    1.723
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #87
    Es gibt welche mit einem Brenner und welche, die aus mehreren kleinen zusammengelötet sind. Letztere sind unwesentlich billiger. Ich habe vor einem Monat drei Stück mit einem Brenner gekauft. Ich musste auf die Innenseite des Glases ein Stück selbstklebende Alufolie aufbringen, um ungeblendet in die Garage gehen zu können.
    Rein vom Gefühl her hat ein 20W LED Fluter ungefähr soviel Bumms wie ein 35W ESL Fluter. Bei den großen 3-Banden LSR dürfte es ungefähr 1zu1 sein, wobei noch die Verlustleistung der Steuergeräte dazu kommt und das Spektrum nicht so günstig ist.

    Gib mal Led fluter 20W bei Ebay ein, da gibt es wechselnde Angebote mit Versand aus Deutschland.

  38. Avatar von Ringelblümchen
    Registriert seit
    24.01.2011
    Ort
    Nördliches Sachsen-A. Klimazone 7b
    Beiträge
    1.725
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #88
    Zitat Zitat von Sunfreak Beitrag anzeigen
    Wie groß sind eure Rocotos und Chinensen bis zu den EIsheiligen, wenn ihr die jetzt schon anzieht?
    Michi, Rocoto NOT Brown und Rocoto Ecuador (Chilibrief) hatten im Mai Blüten und Beeren. Angezogen im Dez.12. Im Mai waren sie im 20 bzw. 30LiterTopf. Ich schau mal nach nem Bildchen.

    Ich habe von denen auch nur einige wenige, da geht das vom Platz her noch.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -rocoto27_5_13.jpg   -rocotobeere27_5_13.jpg  


  39. Avatar von rafa
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    628
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #89
    Zitat Zitat von Tubirubi Beitrag anzeigen
    Kannst von mir eine haben, sind beide gekeimt und die überwinterte lebt auch noch. Brauche ja eigentlich nur insgesamt eine für das bisi gelbes Tomaten Sambal, was ich da koche.
    Tubirubi,
    das ist total nett von Dir. Muss ich nurnoch überlegen wie die Kleine unerfroren zu mir kommt... Werde nochmal was aussäen, wenn das wieda nicht klappt (werde genau befolgen was Peter mir dazu gesagt hat), dann schwing ich mich auf die Autobahn und komm zu dir

  40. Avatar von Tubirubi
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    11.785
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #90
    Och, bei den aktuellen Temperaturen dürfte da nix passieren.
    Das sind sie: Glaube, ich muss sie mal düngen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -img_7237.jpg  
    Geändert von Tubirubi (10.12.2013 um 00:33 Uhr)

  41. Avatar von rafa
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    628
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #91
    Zitat Zitat von tihei Beitrag anzeigen
    Gib mal Led fluter 20W bei Ebay ein, da gibt es wechselnde Angebote mit Versand aus Deutschland.
    Klar LEDs sind immer ne Überlegung wert. Einige high power leds wit die cree xp g white haben ja ein sehr gutes Photosyntheseverhalten, siehe die Untersuchung auf hereinspaziert..de. Aber selbst die haben etwa 100Lumen/watt, wie Du schon sagst vergleichbar mit LSR. Habe mal die LSR's angeschaut, meine 18 Watt Röhren für die Regalfächer sind suboptimal, wie man hier am Bsp Osram 840 sieht:
    watt länge Lumen lm/w lm/cm
    18 59 1350 75 22.9
    36 120 3250 90.3 27.1
    58 150 5200 89.6 34.7
    70 176 6200 88.5 35.2
    Wenn ich sehe das ich eine 120er EVG Lichtleiste bei Hornbach für unter 5 € bekomme und selbst eine zusätzliche andere Röhre nur mit <2€ zu Buche schlägt, gleichzeitig das lm/w Verhältnis hier das Beste (innerhalb der LSR) und nahe an der LED ist, wird es schwer für die LED zu argumentieren, selbst für die relativ niedrigen Preise die Du gerade aufgerufen hast. Auf jeden Fall aber bin ich an Deinem Erfahrungsbericht brennend interessiert, kann ja sein das die bessere Photosyntheseleistung den totalen Turbo in der Anzucht auslöst


    Ich denke da eher noch an zusätzliche HCI (Keramik) Strahler, bei unterschiedlich grossen Pflanzen können sie u.U. viel effektiver eingesetzt werden als LSR, die wie LED m.E. ihre Stärken bei etwa gleich grossen Pflanzen und somit Möglichkeit des sehr kurzen Lichtweges haben..

  42. Avatar von tihei
    Registriert seit
    24.06.2011
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    1.723
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #92
    Wer Turbo möchte, muss mehr Leistung installieren. Darum geht es mir aber weniger. Es geht mir mehr um die Stromkosten.
    Die Konkurrenzfähigkeit sehe ich auch deshalb etwas anders.

    Interessant ist für die Anzucht nicht, ob da insgesamt viel Licht abgestrahlt wird, sondern, ob dieses Licht gut von der Pflanze nutzbar ist.
    Konkret stellt sich für den Hobbygärtner die Frage: Wie teuer kaufe ich das 'gute' Licht?

    Die Lichtausbeute bezieht sich immer auf das gesamte Spektrum inklusive den ungewollten gelb und grün Anteilen, was für die LSR im Vergleich einen schlechteren Wirkungsgrad ergibt, da eine LED ihre große Stärke in dem relativ stark abgegrenzten Spektrum hat.

    Eine kaltweisse LED hat sehr viel 'gutes' blau und sehr wenig unnützes grün und gelb. Da hier keine Dröhnpalmen gezogen werden, ist auch der brauchbare rote Anteil eher uninteressant. Die [Lumen]-Angaben sind sicherlich praxisfern gemessen, zB mit temperiertem Halbleiter oder ähnlichen Späßchen.

    Bei einer LSR bezahlt man immer die unnützen Anteile mit, die das Licht einigermaßen 'natürlich' und freundlich erscheinen lassen.
    Deshalb wählt man ja auch vorteilhaft 'ekelige' Lichtfarben mit hohem Blauanteil wie zb 6400K oder 8000K.

    Wie gesagt, den größten Vorteil der LED sehe ich derzeit darin, die Beleuchtung mit zunehmender Flächennutzung schrittweise ausdehnen zu können.
    Zitat Zitat von tihei Beitrag anzeigen
    bei den langen LSR stets den Nachteil, das man immer nur ganze 58W Röhren abschalten kann und keine halben.

  43. Avatar von ralph12345
    Registriert seit
    16.05.2012
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    3.143
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #93
    LSR gibts auch kompakter, 39W auf 85cm, 3000lm. Allerdings habe ich noch keine vernünftige preisgünstige Lichtleiste mit EVG dazu gesehen. Ich bin am überlegen, mir sowas hier zuzulegen:
    http://www.preisroboter.de/Hagen-Glo...~0015561115575

    Bei den Preisen, den vernünftige Lichtleisten kosten, weiss ich nicht so recht, ob ich den Billig Leisten für 5€ aus dem Baumarkt viel zutraue in Sachen Haltbarkeit...



    Wie ist das mit dem Lichtspektrum? Ich meine, mittlerweile hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, daß die Pflanzen in einem relativ breiten Spektrum Photosynthese betreiben. Tageslicht der Sonne besteht ja nun auch aus einem breiten Spektrum, wieso sollte die Pflanze da nur einen Teil von nutzen? Insofern dürfte doch von einer 6500K Tageslicht-LSR nicht so viel ungenutzt verloren gehen?

  44. Avatar von rafa
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    628
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #94
    passt tihei. bin sehr an deinen erfahrungsbericht interessiert.

  45. Avatar von Highländer
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Datteln
    Beiträge
    3.230
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #95
    Grün kann die Pflanze gar nicht aufnehmen. Das wird komplett zurückgeworfen. Daher sehen wir die Blätter ja Grün.

  46. Avatar von rafa
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    628
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #96
    so die 13 cm Töpfe sind da, sieht gut aus, so wie ich wollte. Brauch ich zwar noch nicht sofort, aber ich bin nun vorbereitet für den nächsten Schritt. WE startet nochmal ne neue Welle, diesmal werde ich etwas anders vorgehen
    1. einweichen in salpeterlösung
    2. Einbringen in Koskostabs, keimen bei 29 Grad (die jiffy Torftabs habe ich nunmehr verworfen nach test)
    3. Nach Keimung weiter warm lassen 20-25 grad unter licht
    4. nach zweiten blattpaar kalt stellen (15-19 Grad)

    P.S. die Kleinen sind die aktuell genutzten 10cm Rundtoepfe zum Vergleich
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -wp_20131211_06_53_50_pro.jpg  

  47. Avatar von rafa
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    628
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #97
    schön wenn man Urlaub hat und die Pakete selbst in Empfang nehmen darf...

    Ich bin gerüstet für 2014 zumindest lichttechnisch
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -wp_20131218_12_03_49_pro.jpg  

  48. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.713
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #98
    *lach*

    Haben die auch Lichtleisten? Oder nur Leuchtmittel?

    Grüßle, Michi

  49. Avatar von rafa
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    628
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #99
    Also die haben dort (bei leuchtmittelmarkt.com)auch Lichtleisten, jedoch ich kauf die immer bei Hornbach am Bayern Stadium. 4,xx für 36 Watt Leiste.

    Für die MH Lampen nun ja ist etwas schwieriger, hab das gebraucht günstig bei ebay Kleinanzeigen bekommen, wobei ich jetzt nicht bis zum Scheintod gefeilscht habe

    Der Anbieter heisst anbieter-3k1jp6lvaoior@mail.ebay-kleinanzeigen.de namens John Struck oder so ähnlich und hat das professionell abgewickelt.

  50. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.713
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Paprika- & Chili-Zöglinge 2014

    #100
    Also die Menüführung bei leuchtmittelmarkt.com ist nicht sehr zielführend. Und wenn ich Lichtleiste eingebe bekomme ich unpassende Preise im zwei oder dreistelligen Bereich. Und da ich da kurz angebunden bin, ist der Shop keine Option für mich Lichtleisten zu kaufen.

    Grüßle, Michi

Seite 2 von 26 12345612 ...

Ähnliche Themen

  1. Kürbis- & Zucchini-Zöglinge 2014+2015
    Von Sunfreak im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 1293
    Letzter Beitrag: 30.01.2016, 14:06
  2. Auberginen-Zöglinge 2014+2015
    Von Sunfreak im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 222
    Letzter Beitrag: 10.01.2016, 01:26
  3. Gurken-Zöglinge 2014+2015
    Von Sunfreak im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 564
    Letzter Beitrag: 11.10.2015, 10:12
  4. Zucker- & Wassermelonen-Zöglinge 2014+2015
    Von Kay777 im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 454
    Letzter Beitrag: 13.09.2015, 21:43
  5. Kartoffel-Zöglinge 2014
    Von Sunfreak im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 187
    Letzter Beitrag: 04.08.2014, 08:51
  6. Erbsen-Zöglinge 2014
    Von Sunfreak im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 189
    Letzter Beitrag: 03.08.2014, 10:08
  7. Paprika- & Chili-Zöglinge 2013
    Von Sunfreak im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 2906
    Letzter Beitrag: 19.12.2013, 18:57
  8. Paprika- & Chili-Zöglinge 2012
    Von Cathy im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 1814
    Letzter Beitrag: 10.01.2013, 09:46
  9. Paprika/chili
    Von Kaddi im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.01.2007, 21:44
  10. Mexikanischer Ofen, lohnt das?
    Von Gast im Forum Small-Talk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.09.2006, 22:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •