1. Registriert seit
    03.10.2016
    Beiträge
    10
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    Erziehungsschnitt Säulenquitte

    #1
    Diese Quitte, die als Säulenbaum angeboten wurde, haben wir im vergangenen Herbst gepflanzt. Den Großteil des Höhenwachstums hat sie in diesem Herbst hingelegt. Was empfiehlt sich hier für den Erziehungsschnitt? Sollte man hier den stark wuchernden äußeren Trieb kürzer zurückschneiden als den mittleren, damit der Baum gerade wächst? Oder akzeptieren, dass der äußere Trieb am stärksten wächst?

    -dsc_1139.jpg-dsc_1144.jpg

  2. Avatar von Wasserlinse
    Registriert seit
    10.05.2012
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Beiträge
    1.565
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Erziehungsschnitt Säulenquitte

    #2
    Ich meine, wenn dich ein ein bisschen krummer Stamm nicht stört, dann akzeptiere, dass der äussere Trieb jetzt der Leittrieb ist. Du kannst ohnehin noch versuchen mittels einer Holzschiene ein wenig versuchen, Stamm und neuen Leittrieb auf eine Linie zu bekommen. Ganz wirst du es aber nicht mehr schaffen, dazu ist der Stamm und der Trieb schon zu verholzt.

    Wenn du diesen prächtigen Trieb abschneidest, wird er nächstes Jahr ziemlich sicher wieder das Wettrennen mit dem Mitteltrieb aufnehmen, da seine Leitbahnen wohl jetzt am grössten sind und das meiste Wasser aufnehmen.


  3. Registriert seit
    03.10.2016
    Beiträge
    10
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Erziehungsschnitt Säulenquitte

    #3
    Danke für die hilfreiche Antwort! Etwas einkürzen sollte man den Trieb aber dennoch, oder?

  4. Avatar von Wasserlinse
    Registriert seit
    10.05.2012
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Beiträge
    1.565
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Erziehungsschnitt Säulenquitte

    #4
    Ja. Kommt noch drauf an, wie hoch du den Baum haben möchtest. Ich persönlich würde ein Viertel bis maximal ein Drittel vom Trieb abzwacken. Allerdings habe ich keine Erfahrung mit Säulenformen.


  5. Registriert seit
    03.10.2016
    Beiträge
    10
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Erziehungsschnitt Säulenquitte

    #5
    Mit dem Wachstum der Quitte bin ich sehr zufrieden, sie hat sich in einem Jahr ungeheuer entwickelt und ihre Höhe auf über 3 m fast verdoppelt. Sie hat auch schön geblüht, in diesem Jahr aber noch keine Früchte getragen. Hier ist nun die Frage, wieviel man einkürzt bzw. welche Triebe man ganz entfernt. Der Baum wurde als "Säulenquitte" verkauft; das Höhenwachstum ist tatsächlich sehr stark, aber eine richtige Säulenform wie beim Apfel sehe ich da nicht - da muss man wahrscheinlich durch Schnitt nachhelfen, oder? Für eine ausladende Krone ist an dieser Stelle im Garten nämlich eigentlich kein Platz.

    -dsc_1906.jpg


  6. Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    160
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Erziehungsschnitt Säulenquitte

    #6
    Eine genetische Säule gibt es bei Quitten nicht. Die Säulenform kannst Du also nur durch Schnitt erreichen. Alles andere ist Marketing...

    Nun besteht bei der Quitte aber die Besonderheit, dass sie an den Triebspitzen blüht. Schneidest Du die Seitentriebe also säulenartig kurz, entfernst Du damit alles Fruchtpotenzial. Wenn Du unbedingt eine Säulenform möchtest, würde ich die Seitentriebe zwar kürzen (keine/wenig Frucht im nächsten Jahr) aber auch wiederum nicht sehr kurz (50 cm und mehr belassen), um wuchsschwächere Seitentriebe am Seitenholz zu provozieren, welche dann Dein zukünftiges Fruchtholz sein werden.

    Wenn ich mir den Jahreszuwachs Deines Bäumchens aber so anschaue, wirst Du Probleme bekommen. Der Baum wächst recht kräftig und wird sich nur schwer auf engem Raum halten lassen. Egal was Du machst, versuche im nächsten Jahr die Seitentriebe nicht so steil wachsen zu lassen, sondern waagerechter zu halten. Für mich hat sich bewährt über dem jungen Trieb (ab 10-20 cm) eine Wäscheklammer waagerecht am Mitteltrieb anzubringen (wenn nicht schon zu dick) und diese vorsichtig so nah an den Trieb zu schieben, dass dieser nach unten in die Waagerechte gedrückt wird. Bei jungen Trieben klappt das recht gut. Aber Vorsicht, man bricht die Triebe auch leicht heraus, also nicht übertreiben bzw. ihn dabei mit einer Hand am Astabgang unterstützen.

    Die Säulenform ist bei allen Obstsorten, die an den Triebspitzen fruchten problematisch. Ich würde nicht dazu raten. Vielleicht beschäftigst Du Dich lieber mit der Spindelform (eventuell sogar schlanke Spindel). Das erscheint mir auf längere Sicht geeigneter.
    Geändert von carot (12.10.2017 um 16:45 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Erziehungsschnitt Apfel
    Von Pankgraf im Forum Obstgehölze
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.09.2017, 10:28
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.08.2016, 00:36
  3. Erziehungsschnitt für Rotbuchenhecke
    Von heiteck im Forum Hecken
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.07.2014, 14:50
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2012, 18:02
  5. Erziehungsschnitt beim Mammutbaum?
    Von Hajür im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 16:42
  6. kastanienbaum erziehungsschnitt
    Von brunnenbohrer im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2007, 22:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •