Ergebnis 1 bis 3 von 3

  1. Registriert seit
    12.10.2007
    Ort
    Nähe Bremen
    Beiträge
    38

    Apfelbaum ist eingegangen - wegen Radikalschnitt ?

    #1
    Hallo, ihr lieben Leute,

    ein Apfelbaum, den wir "geerbt" haben, ist eingegangen.

    Ich hatte vor 1,5 Jahren 3 große Äste abgesägt, da der ganze Baum sehr schief stand. Den Baum kannte ich schon Jahre vorher, er war bis dahin in der Obhut der Nachbarin, die dann gestorben ist. Sie sagte, der Baum sei früher (mindestens 25 Jahre) schon mal umgefallen gewesen.

    Der Baum hatte zuletzt kaum noch was getragen, nur kleine Äpfelchen, oder garnichts. Wie man noch auf den Bildern sieht, hat er auch Krebs gehabt.

    Ich dachte, dem Baum was gutes zu tun, wenn er mehr ins Gleichgewicht kommt.

    2016 und 2017 hat er dann zwar Blätter bekomen und einige neue Triebe,
    vor ein paar Wochen war dann aber alles eingetrocknet.
    Die Rinde des alten Teils ist eingerissen und trocken.

    Kann er durch diesen Radikalschnitt eingegangen sein ?

    Danke im Voraus
    Grüße
    HelmutApfelbaum ist eingegangen - wegen Radikalschnitt ?-foto0161.jpgApfelbaum ist eingegangen - wegen Radikalschnitt ?-foto0162.jpgApfelbaum ist eingegangen - wegen Radikalschnitt ?-foto0163.jpg

  2. Avatar von Stupsi
    Registriert seit
    21.10.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14.509

    AW: Apfelbaum ist eingegangen - wegen Radikalschnitt ?

    #2
    Auch das Leben eines Baumes endet mal und wenn er eh schon krank war....das sieht auch kaum noch nach Baum aus, hier nennt man so was Krüppelfichte

    Pflanz einen neuen, soll doch jeder Mann machen, ein Kind zeugen und einen Baum pflanzen


  3. Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    142

    AW: Apfelbaum ist eingegangen - wegen Radikalschnitt ?

    #3
    Äpfel vertragen auch radikalere Schnitte normalerweise recht gut. Anhand der Bilder und der Beschreibung denke ich auch, dass der Baum sein natürliches Lebensende erreicht hatte. Der Schnitt könnte sozusagen das letzte Tröpfchen im (nicht ins ) Fass gewesen sein. Ein solcher Eingriff stellt natürlich einen Schock für die Pflanze dar. Normalerweise reagiert sie hierauf mit einem starken Regenerationsprogramm. Fehlen hierfür bereits die Reserven, kann der Schnitt dann auch unmittelbare Ursache für den Zusammenbruch des Systems sein. Im Ergebnis ist aber nochmals zu betonen, dass dieser Baum dann ohnehin (fast) am Ende war. Vielleicht wäre der Ablauf auch ohne Schnitt der gleiche gewesen. Einen großen Unterschied hat es sicher nicht gemacht.

Ähnliche Themen

  1. Apfelbaum wegen Wühlmaus kaputt ?
    Von jok im Forum Obstgehölze
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2017, 18:00
  2. Radikalschnitt Blutplaume
    Von will bean im Forum Laubgehölze
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2015, 20:40
  3. Kirschlorbeer-Hecke Radikalschnitt
    Von PAndrea im Forum Gartenarbeit
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.01.2015, 12:24
  4. Radikalschnitt -> Rose tot!
    Von AdamK im Forum Rosen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.06.2013, 09:44
  5. Mandelbäumchen - Radikalschnitt? Wann?
    Von kanin im Forum Laubgehölze
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.2013, 07:46
  6. Oleander erfroren? Radikalschnitt?
    Von florian1709 im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 11:10
  7. Radikalschnitt
    Von bediko im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 10:39
  8. Angst um Apfelbaum wegen Eisheiligen
    Von Mainzelfrauchen im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.04.2009, 12:41
  9. Ligusterhecke Radikalschnitt
    Von pumpkin im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2006, 02:18
  10. Suche Infos zu Frühblühern...
    Von Gast im Forum Small-Talk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.2005, 01:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •