1. Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Beiträge
    9.063
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Erschreckend, was hierzulande angebaut wird und so

    #51
    Zitat Zitat von Pyromella Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass - wer es wissen will - schon längst mitbekommen hat, dass weniger Insekten unterwegs sind. Die Folgen für das Gesamtökosystem kann sich auch jeder vorstellen.
    Nee, Pyrochen, eben das glaub ich nicht. Das kann sich keiner vorstellen, der in der Stadt lebt und ganz andere Probleme hat. Der merkt das doch überhaupt nicht. Der weiß nichtmal die simplen Fakten à la '75 % Insekten weniger als noch vor 30 Jahren', solange er davon nicht direkt betroffen ist.

    Zitat Zitat von Baby Hübner Beitrag anzeigen
    Ähm. Das war ernst gemeint.
    Ständig schreien die Landwirte nach Ausgleichszahlungen für Schäden, die durch Wild angerichtet worden sind.
    Ähm, Baby, die schreien mitnichten, die Landwirte. Das ist hierzulange einfach gesetzlich so geregelt: wer den Schaden verursacht, muss zahlen.

    Hier in NRW gibt es eine freilebende Wisentherde. Leider bleibt die nicht im eigentlich genügend großen Wald des Wiesentliebhabers, sondern stromert auch anderwärts herum. Und frisst die Rinde von den Bäumen.

    Und wer 'schreit' da jetzt nach Ausgleichszahlungen? Klar, die anderen Waldbesitzer. Der gesetzlichen Regelung nach völlig zu Recht.

    Zitat Zitat von Baby Hübner Beitrag anzeigen
    Ich habe ja die Hoffnung, dass sich die nachhaltige Landwirtschaft dahingehend entwickelt, dass sie bedarfsdeckend und vielseitig wird.
    Ohne das Hauptaugenmerk auf Gewinnmaximierung.
    Baby, du bist ein Träumer. Warum sollten ausgerechnet die Landwirte, die keinen 8-Std.-Tag und nie Urlaub haben, warum sollten ausgerechnet die nicht an Gewinnmaximierung interessiert sein dürfen? Überall sonst ist das akzeptierte Betriebsphilosophie, und jeder KarlArsch kauft da ein, wo's am günstigsten ist, ich nicht ausgenommen, bloß dass wir damit die Landwirtschaft unter Druck setzen, wollen wir dann wieder nicht wissen?


    Zitat Zitat von thomash Beitrag anzeigen
    Bin gestern an einem Rapsfeld vorbeigefahren - juchhu. Aber dennoch stinkt mir das auch allerdings wördlicher als die Maisfelder. ICh wußte schon gar nicht mehr wie Raps stinken kann.

    Und dennoch freue ich mich darüber weil ich weiß dass es wichtig ist.
    Thomas, ich weiß nicht, an was du vorbeigefahren bist, aber wenn es gestunken hat, war's kein Rapsfeld. Um diese Jahreszeit blüht und 'stinkt' (?) was ganz anderes. Raps ist schon längst abgeerntet.

    Was ich sagen will: dieses leichtfertige Juhuhen und/oder Meckern ist gleichermaßen realitätsfern und führt zu gar nichts als Missverständnisen und Ärger.

    Was nicht heißen soll, dass ich den Durchblick hätte, hab ich kein bischen, aber einfach nur Meinungen bringen uns nicht weiter.

    Doch deswegen diskutieren wir hier ja.


  2. Registriert seit
    12.04.2011
    Ort
    Hohenlohe
    Beiträge
    7.941
    USDA-Klimazone
    7b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Erschreckend, was hierzulande angebaut wird und so

    #52
    Dann ist es wohl Senf der so stinkt. Der wird öfters mit Raps verwechselt. Aber ich dachte immer der Gestank käme vom Raps.

    Auf alle Fälle hat es übel gestunken. Wenn das Feld in unserer Nachbarschaft gewesen wäre hätte ich mir Mais gewünscht *grins*

  3. Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Beiträge
    9.063
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Erschreckend, was hierzulande angebaut wird und so

    #53
    Hey Thomas, du gehörst schon längst ins Bett!

    Also Raps stinkt nicht - für mich. Ich finde, der duftet seeeehr anregend. Mai - Rapsblüte - ich als doofer Beifahrer - ... : jasofort Fenster runter!! Nase raus!!! Hff! Hffff! Raps: der Inbegriff von Maiduft! Und dazu leuchtet das Zeug auch noch wie nicht gescheit ...

    Okay, ist bald Advent mit Stachelgrün. Ist ja schon guuut!

    Dass Senf stinkt, ist mir noch nicht aufgefallen.

  4. Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Beiträge
    10.133
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Erschreckend, was hierzulande angebaut wird und so

    #54
    Zitat Zitat von Rosabelverde Beitrag anzeigen
    Nee, Pyrochen, eben das glaub ich nicht. Das kann sich keiner vorstellen, der in der Stadt lebt und ganz andere Probleme hat. Der merkt das doch überhaupt nicht. Der weiß nichtmal die simplen Fakten à la '75 % Insekten weniger als noch vor 30 Jahren', solange er davon nicht direkt betroffen ist.
    Rosabel, ich lebe ja selber in der Stadt - und ich müsste bei der Präsenz des Themas in den öffendlich rechtlichen Medien schon blind und taub sein, um nichts mitbekommen zu haben. Dafür muss ich nicht die Verbandszeitschrift vom BUND lesen. (Da kam das Thema natürlich früher auf.)


    Hübis Hoffnungen sind schön. Aber es lässt sich nicht nur mit Idealismus verwirklichen. Ich denke, dass so viel unsinniger Kram subventioniert wird. (Ich will damit aber jetzt kein neues Thema lostreten, deshalb nenne ich bewusst keine Beispiele.) Wenn man stattdessen einen Landwirt dafür, dass er uns unsere Umwelt lebenswert pflegt, bezahlen würde - als Gesellschaft, als Staat - dann hätte er auch einen finanziellen Anreiz dafür, wieder nachhaltiger und vielfältiger zu wirtschaften. Denn es ist ja ganz klar, dass auch der Landwirt vernünftig leben können muss.

  5. Avatar von Baby Hübner
    Registriert seit
    23.08.2016
    Beiträge
    1.307
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Erschreckend, was hierzulande angebaut wird und so

    #55
    Für mich "schreit" jemand nach Entschädigung, wenn er nicht einmal das mindeste dafür tut, dass Wildschäden verhütet werden können.
    Bei uns war es mehrere Jahre lang so, dass sich das Schwarzwild ungehindert von Mais in Wald drücken konnte. Sicheres ansprechen Fehlanzeige...

    Ja, ich bin ein kleiner Idealist. Aber ein wenig träumen darf man doch noch, oder?

  6. Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Beiträge
    10.133
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Erschreckend, was hierzulande angebaut wird und so

    #56
    Was wäre ein Leben ohne Träume, Hübi? Furchtbar!

  7. Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Beiträge
    9.063
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Erschreckend, was hierzulande angebaut wird und so

    #57
    Zitat Zitat von Pyromella Beitrag anzeigen
    Rosabel, ich lebe ja selber in der Stadt -

    Weiß ich ja, Herzchen, aber ausgerechnet du bist in diesem Fall das falsche Beispiel!, denn du hast ja ein sehr ländliches 2. Standbein ... und bist biologisch gut vorbelastet aufgewachsen ...

    Als ich selbst noch in der Stadt lebte, haben mich Ackerbau & Viehzucht null gekümmert, und von meinem gesamten Freundeskreis garantiert auch niemanden. Bis auf die eine Freundin, mit der ich ständig im botanischen Garten abhing. Aber die war auch Naturwissenschaftlerin.

  8. Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Beiträge
    9.063
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Erschreckend, was hierzulande angebaut wird und so

    #58
    Zitat Zitat von Baby Hübner Beitrag anzeigen
    Für mich "schreit" jemand nach Entschädigung, wenn er nicht einmal das mindeste dafür tut, dass Wildschäden verhütet werden können.

    Jetzt bin ich gespannt, wie du dir das zurechtträumst, dass der Landwirt die Wildschweine aus seinen Feldern abhalten soll! Hm?

    Bei uns war es mehrere Jahre lang so, dass sich das Schwarzwild ungehindert von Mais in Wald drücken konnte. Sicheres ansprechen Fehlanzeige...
    Das mit dem Ansprechen versteh ich jetzt nicht. Du meinst, die Wildschweine ansprechen und ihnen das Verbotene ihres Tuns klarmachen, so dass die reuig unter die Eichen zurückkehren?

  9. Avatar von Baby Hübner
    Registriert seit
    23.08.2016
    Beiträge
    1.307
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Erschreckend, was hierzulande angebaut wird und so

    #59
    Wildschweine aus einem Bereich fernhalten, wo sie nicht hingehören funktioniert dadurch, dass man den Jagddruck erhöht.
    Die müssen merken, dass sie unerwünscht sind.
    Sie dürfen nicht, wie erwähnt, vom sicheren Dickicht ins sichere Maisfeld wechseln können.
    "Sicher ansprechen" heißt identifizieren von Art, Geschlecht und Gesundheitszustand.
    Das funktioniert nunmal nicht gut im Gebüsch, ein wenig sollte der Jäger sehen können.

    Ich würde ihnen ja auch lieber erklären, dass sie lieber im Wald bleiben sollten, aber das klappt bestimmt nicht.



    Vielleicht habe ich das Wort "schreien" zu harsch gewählt. Das mag ich zu geben.
    Aber die Vermeidung von Wildschäden und Wildunfällen geht auch denjenigen etwas an, der ihnen einen sicheren Hafen liefert.

  10. Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Beiträge
    10.133
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Erschreckend, was hierzulande angebaut wird und so

    #60
    Zitat Zitat von Rosabelverde Beitrag anzeigen
    Weiß ich ja, Herzchen, aber ausgerechnet du bist in diesem Fall das falsche Beispiel!, denn du hast ja ein sehr ländliches 2. Standbein ... und bist biologisch gut vorbelastet aufgewachsen ...
    Das könnte durchaus ein Punkt sein. Wenn mich Informationen zum Insektensterben im Radio treffen, dann bleiben sie hängen.

    Wenn ich mit dem Rad im Umland unterwegs bin, erinnere ich mich bewusst daran, dass da nicht schon immer Mais angebaut worden sein muss - obwohl ich für das Münsteraner Umland natürlich nur etwas mehr als 20 Jahre zurückblicken kann.

    Das kann ich für die Umgebung meines Elternhauses eher über längeren Zeitraum sehen, dort gibt es einige interessante Entwicklungen - Generationswechsel auf den Höfen, bei denen man anderes Denken bis auf die Felder sehen kann. Und natürlich habe ich meinen Vater dabei, der mit dem ein oder anderen dann gesprochen hat, und die Einstellungen kennt.

    Ich bekomme in einem speziellen Fall Hoffnung: Da kehrt sich der Jungbauer von großen Mengen Kunstdünger ab, will Humus aufbauen und verteilt erst einmal riesige Mengen Kompost als Start, zum großen Unverständnis seines Vaters. Es wird in den nächsten Jahren spannend zu beobachten sein, was und wie dort angebaut wird.

Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Gelöst Was wird das?
    Von Katzenfee im Forum Wie heißt diese Pflanze?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.2013, 00:11
  2. Was wird denn das, wenn das was wird, was da wird?
    Von chrissy83 im Forum Wie heißt diese Pflanze?
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 15.05.2013, 20:03
  3. Was wird das?
    Von tina1 im Forum Wie heißt diese Pflanze?
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 10:52
  4. Was wird das ?
    Von geli61 im Forum Wie heißt diese Pflanze?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 11:27
  5. Rotkohl und Weißkohl im Kübel angebaut, kultiviert
    Von protour im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:25
  6. Mammutblatt - im Garten pflanzen?
    Von Marcel im Forum Stauden und Kletterpflanzen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 22:58
  7. Was wird das?
    Von Trani im Forum Wie heißt diese Pflanze?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 10:56
  8. Olivenbaum hierzulande auspflanzen?
    Von Jujoju im Forum Tropische Pflanzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 00:04
  9. Welche Pflanzen habt ihr schon angebaut?
    Von Isabella1 im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 09:58
  10. Gänsekresse wird ganz schütter und wird braun
    Von Catweasel im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2007, 13:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •