1. Registriert seit
    05.08.2006
    Beiträge
    3
    Danke/Gefällt mir erhalten

    Ahorn Sangokaku

    #1
    Hallo Leute, ich hoffe ich bin hier richtig. Habe letzten Herbst ein Acer "Sangokaku" gekauft. Nach Abwurf der Blätter habe ich gesehen, dass er obenrum mit kleinen Ästchen ziemlich wild verzweigt ist.
    Sollte man da einiges rausschneiden? Ich hänge mal ein Foto an.
    Würde mich über Tipps freuen.
    Gruß Rudi
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Ahorn Sangokaku-image.jpeg   Ahorn Sangokaku-image.jpeg  


  2. Avatar von Yukichan
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    BW Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    495
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ahorn Sangokaku

    #2
    Grüß dich Rudi, Glückwunsch zu diesem besonders schönen Expl.
    Nein, tendenziell eher lieber so gut wie gar nicht schneiden, vor allem nicht, wenn der Ahorn noch so jung ist und ja Fächerahorn heißt, das sähe ja dann gar nicht mehr "nach Fächer" aus - nur wenn was abgestorben / befallen ist, optisch blöd aussieht oder so, dann zück ich bei uns mal die Schere, aber möglichst gar nicht. Die feine Verästelung macht bei den Zierahornen (Schlitzahornen) eher den gesamten Reiz aus. Solche Ziergehölze leiden eher durch den Rückschnitt und sind nicht wie die klassischen Gartensträucher zu beschneiden (sowas wie regelmäßiger Auslichtungsschnitt...) Das beeinträchtigt ihren natürlichen "Wuchs (Habitus)" sogar massiv, und das wäre doch schade.

    Bin keine Expertin hierfür, aber das ist so die allg. Faustregel bei Zierahornen, worunter deiner ja auch eindeutig fällt.
    Um dir eine erste Antwort zu schreiben...Grüße

  3. Avatar von Rentner
    Registriert seit
    22.11.2016
    Beiträge
    1.241
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ahorn Sangokaku

    #3
    Zitat Zitat von crowny23 Beitrag anzeigen
    ...Sollte man da einiges rausschneiden?...
    Würde mich über Tipps freuen.
    Hallo Rudi,

    Acer palmatum ist entgegen der landläufigen Meinung eine äußerst schnittverträgliche Pflanze.
    Mit entsprechenden Auslichtungs-, Form- und Erhaltungsschnitten kannst du deine Pflanze kompakt halten, die Feinverzweigung fördern, die Pflanze gestalten und deren Gesundheit fördern.
    Ich pflege seit nunmehr 30 Jahren japanische Ahorne und schneide jährlich im Zeitraum Mai-Juni. Alle 2-3 Jahre führe ich darüber hinaus einen kompletten Blattschnitt bzw. einen Teilblattschnitt durch.

    Du kannst also im späten Frühling/Frühsommer bedenkenlos alles wegschneiden, was dich stört.

    Sieh dir mal dieses Beispielvideo an:



    Gruß,
    Pit


  4. Registriert seit
    05.08.2006
    Beiträge
    3
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ahorn Sangokaku

    #4
    Leider findet man das video nicht. Bitte nochmal verlinken. Vielen Dank
    Gruß Rudi

  5. Avatar von Yukichan
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    BW Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    495
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ahorn Sangokaku

    #5
    Danke Pit, wieder was dazugelernt...Wobei ja Rudis Expl. keine mangelnde Feinverzweigung aufweist. Das meinte ich auch damit.
    Wir haben noch 2 junge Expl. und da hab ich den Eindruck, bloß lieber nichts wegzuschneiden. Ich bin für alles froh, was wächst. Und kompakt sind die beiden "Bäumchen" noch allemal...Schneidest du denn tatsächlich auch schon solche jungen Ahorne? Ich dachte, das tut man wirklich erst bei ganz altem Bestand (da kann ich nachvollziehen, dass es sinnvoll sein kann), also nicht der hier genannte Fall...

  6. Avatar von Rentner
    Registriert seit
    22.11.2016
    Beiträge
    1.241
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ahorn Sangokaku

    #6
    Zitat Zitat von Yukichan Beitrag anzeigen
    ...Schneidest du denn tatsächlich auch schon solche jungen Ahorne?...
    Immer, umso jünger die Pflanze ist und je zeitiger der Schnitt erfolgt, desto geringer fallen die Eingriffe aus und umso kleiner sind die Wunden, die entstehen, um aus einem Gestrüpp eine vorzeigbare Pflanze zu machen.

    Gruß,
    Pit

  7. Avatar von Rentner
    Registriert seit
    22.11.2016
    Beiträge
    1.241
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ahorn Sangokaku

    #7
    Ein Beispiel (Acer p. Katsura)

    Als Gestrüpp im Topf



    Erster Schnitt



    Etwas später



    Erstes vorzeigbares Ergebnis



    Gruß,
    Pit

  8. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.478
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ahorn Sangokaku

    #8
    Pit, deine Bonsais sind immer wieder eine Augenweide!

  9. Avatar von Yukichan
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    BW Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    495
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ahorn Sangokaku

    #9
    Hier ist eine ganz gute Anleitung als gute Ergänzung zu deinen Angaben, Pit:
    https://www.youtube.com/watch?v=-k-3PBgW3hg // Ab Mai scheint ja tatsächlich DER gute Zeitpunkt schlechthin zu sein...
    Danke für den Tipp!!!

    Wir haben allerdings Schlitzahorne und ich muss sagen, dass gerade unser Vorgartenexpl. bislang auch große Schnittmaßnahmen wunderbar kompakt und trotzdem sehr natürlich aussieht (kein Gestrüpp oder so), daher hab ich wirklich nur kosmetisch beschönigt (Abgestorbenes beseitigt). Den 2. hinterm Haus haben wir letztes Jahr an einen anderen Standort umgepflanzt, ist aber eine andere Sorte, den werde ich mir aufgrund der neuen Infos mal genauer betrachten. Bonsais haben wir keine, und soweit mir bekannt ist, ist da der Pflegeaufwand per se viel größer, da sie ja auch sehr "künstlich" gehalten werden, trotz pers. Japan-Bezug ist das nicht so mein Ding, ist Geschmackssache...Es ist trotzdem gut zu wissen, dass man auch bei Ahornen keine "falsche Ehrfurcht" vor dem Schnitt haben sollte, danke hierfür ...

  10. Avatar von Rentner
    Registriert seit
    22.11.2016
    Beiträge
    1.241
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ahorn Sangokaku

    #10
    Zitat Zitat von Yukichan Beitrag anzeigen
    Hier ist eine ganz gute Anleitung als gute Ergänzung zu deinen Angaben, Pit:
    https://www.youtube.com/watch?v=-k-3PBgW3hg ...
    Hallo,

    das Video habe ich bereits in post #3 gezeigt. Leider funktioniert nach der Verschlimmbesserung des Forums das eine oder andere nicht mehr so hundertprozentig.

    Gruß,
    Pit

  11. Avatar von Yukichan
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    BW Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    495
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ahorn Sangokaku

    #11
    Ah ja, ich habs mir fast schon gedacht, dass es auch genau um diesen Beitrag ging. Ganz offensichtlich hapert es techn. noch an einigen Ecken...hab ich auch schon gemerkt. Sollte daher auch nicht besserwisserisch rüberkommen, sondern eher einen erneuten Versuch darstellen. Viele Grüße - Yuki

Ähnliche Themen

  1. Was ist mit dem Ahorn?
    Von BrokerX im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.06.2015, 20:51
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 14:44
  3. Was hat der Ahorn?
    Von schnurrs garten im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 17:53
  4. Ahorn?
    Von Gartenfieber im Forum Wie heißt diese Pflanze?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 13:32
  5. Ahorn ausgegraben - Kann man noch Stecklinge gewinnen?
    Von elfenfloh im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.09.2008, 05:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •