1. Avatar von Pomeranze
    Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    977
    Danke/Gefällt mir erhalten

    Nachbars Rose klauen

    #1
    Der hat einen Rosenstock, sag ich euch! Ich habe noch nie so schöne Rosen gesehen. Wenn ich einen Trieb abschneide und in Erde stopfe, wird das ein Rosenstock, so schön wie der vom Nachbar?

  2. Avatar von tina1
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    Sachsen-Anhalt/Saalekreis
    Beiträge
    31.094
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #2
    Hallo,

    wohl kaum.

    LG tina1

  3. Avatar von Lieschen M
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Land Brandenburg z.Z. La Marina
    Beiträge
    16.545
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #3
    Wenn du deinen Nachbarn schön bittest und eine Rose bekommst, verrate ich dir vielleicht wie mein Opa das gemacht hat.


  4. Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    Bamberg , Oberfranken
    Beiträge
    5.434
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #4
    Zitat Zitat von Lieschen M Beitrag anzeigen
    Wenn du deinen Nachbarn schön bittest und eine Rose bekommst, verrate ich dir vielleicht wie mein Opa das gemacht hat.
    menno wollen wir auch alle wissen


  5. Registriert seit
    06.03.2010
    Beiträge
    195
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #5
    Will ich auch wissen, meine geklauten (geschenkten, geliehenen was auch immer) sind nix geworden.

  6. Avatar von tina1
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    Sachsen-Anhalt/Saalekreis
    Beiträge
    31.094
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #6
    Zitat Zitat von Rosensammler Beitrag anzeigen
    menno wollen wir auch alle wissen
    Aufpfropfen

    LG tina1

  7. Avatar von Lieschen M
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Land Brandenburg z.Z. La Marina
    Beiträge
    16.545
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #7
    Zitat Zitat von erdbeer Beitrag anzeigen
    Will ich auch wissen, meine geklauten (geschenkten, geliehenen was auch immer) sind nix geworden.
    Irgendwo im Forum hatte ich es schon einmal kurz beschrieben.

    Mein Opa hat die Rose kopfüber in die Erde gesteckt, wenn sie kurz vor dem Verblühen war und ein Weckglas drüber gestülpt. Die meisten der Rosen haben so bewurzelt.

    Sie sahen ihren Mutterpflanzen zwar ähnlich, aber hatten nur 5 Blätter anstatt 7, waren also wohl nicht echt?

    Er war auf diesem Art, die Rosen zu vermehren, mächtig stolz.

  8. Avatar von tina1
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    Sachsen-Anhalt/Saalekreis
    Beiträge
    31.094
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #8
    Hallo Lieschen,

    tolle Idee. Wer zählt schon Blätter. Ob 2 mehr oder weniger für die Raupen, ist doch egal.

    LG tina1

  9. Avatar von Lieschen M
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Land Brandenburg z.Z. La Marina
    Beiträge
    16.545
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #9

  10. Avatar von saniundso
    Registriert seit
    18.06.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    830
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #10
    Ist ja cool. Hab das mit nem kleinen Rosenästchen mal gemacht. Ohne Glas. Nur verkehrtrum in die Erde gesteckt. Das war letztes Jahr im Oktober. Jetzt ist es ein kleines Rosensträuchlein und wächst und gedeiht.

  11. Avatar von Lieschen M
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Land Brandenburg z.Z. La Marina
    Beiträge
    16.545
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #11
    Die beste Zeit um Steckhölzer zu schneiden ist von Juni bis Oktober. Die Rosensteckhölzer werden aus den einjährigen Trieben gewonnen. Suchen Sie einen Trieb mit einer gerade verwelkten Blüte aus und schneiden Sie ihn mit fünf Augen ab. Achten Sie darauf, dass Sie möglichst gerade, etwa drei Millimeter unter dem fünften Auge abschneiden. Die Blüte können Sie dann knapp oberhalb vom ersten fünfgliedrigen Blatt abschneiden. Dieses Blatt bleibt stehen. Man kann es allerdings um die Hälfte einkürzen, damit weniger Feuchtigkeit verdunstet. Alle Blätter sind bis auf das Oberste entfernt. Schneiden Sie immer so nah wie möglich am Trieb ab
    Das ist von dieser Seite:

    Google-Ergebnis für http://www.wdr.de/tv/daheimundunterwegs/sendungsbeitraege/2009/0910/img/bg_20090910_04_400q.jpg

    Unter dem Bild auf "zurück zum Artikel" klicken.

  12. Avatar von Pomeranze
    Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    977
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #12
    Wußte ich es doch! Super! Sobald die Erste beim Nachbar blüht, knips ich sie. Die ist so was von schön. Ich frag natürlich, ist doch klar. Beim klauen zittern mir immer vor Aufregung die Hände so sehr, dass ich gar nicht klauen kann ohne zu klappern.

  13. Avatar von Lieschen M
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Land Brandenburg z.Z. La Marina
    Beiträge
    16.545
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #13
    Zitat Zitat von Pomeranze Beitrag anzeigen
    Wußte ich es doch! Super! Sobald die Erste beim Nachbar blüht, knips ich sie. Die ist so was von schön. Ich frag natürlich, ist doch klar. Beim klauen zittern mir immer vor Aufregung die Hände so sehr, dass ich gar nicht klauen kann ohne zu klappern.
    Du kannst doch in aller Seelenruhe warten, bis die Schöne abgeblüht ist.

    Wieso diese Eile?

  14. Avatar von Pomeranze
    Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    977
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #14
    Dann ist es kein Klauen mehr, sondern putzen und der Nachbar freut sich auch noch. Recht hast du.

  15. Avatar von michisternchen
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    380
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #15
    Ich hab von meiner Leonardo DaVinci im August einen frischen Trieb mit Knospe schräg abgeschnitten, in die Erde gesteckt, Gurkenglas drüber und bis jetzt gewartet.
    Vor 2 Wochen hab ich das Glas entfernt und schon Knospen entdeckt!!!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Nachbars Rose klauen-img_0542.jpg   Nachbars Rose klauen-img_0543.jpg  

    Nachbars Rose klauen-img_0543-2-.jpg  

  16. Apisticus
    Gast

    AW: Nachbars Rose klauen

    #16
    hier steht was dazu: http://www.hausgarten.net/gartenforu...vermehren.html (Wie und wann Rosen vermehren)

    Die Stecklingsvermehrung war vor der Erfindung des Veredelns die einzige Möglichkeit sortenrein zu vermehren. Das Verfahren ist aufwändiger, etwas unsicherer und man braucht auch mehr Material. Die Rosenpflanzen die daraus entstehen haben aber einen Vorteil: sie sind wurzelecht, es gibt keine Veredelungsstelle. Letztendlich sind sie dadurch sogar robuster.

    Gruß Apisticus

  17. Avatar von Pepino
    Registriert seit
    19.03.2010
    Ort
    BW Weinbauklima
    Beiträge
    5.364
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #17
    Zitat Zitat von Lieschen M Beitrag anzeigen
    ...

    Mein Opa hat die Rose kopfüber in die Erde gesteckt, wenn sie kurz vor dem Verblühen war und ein Weckglas drüber gestülpt. Die meisten der Rosen haben so bewurzelt.

    Sie sahen ihren Mutterpflanzen zwar ähnlich, aber hatten nur 5 Blätter anstatt 7, waren also wohl nicht echt?

    ....
    Nach der langen Zeit(?) hast du da vielleicht etwas verwechselt. Er sagte bestimmt, dass die neue Pflanze 5 Blätter haben müsste, um echt zu sein. 7 Blätter bedeutet nämlich fast immer, dass ein Wildtrieb entstanden ist. Nur Wildtriebe haben 7 Blätter.

  18. Avatar von Lieschen M
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Land Brandenburg z.Z. La Marina
    Beiträge
    16.545
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #18
    Und was ist aus deinem Steckling geworden, Apisticus? *neugierigfrag*

  19. Apisticus
    Gast

    AW: Nachbars Rose klauen

    #19
    Noch kein Riese und immer noch im Topf, aber ein nettes Pflänzchen, irgendwie recht zart. Bin gespannt ob dieses Jahr schon eine Blüte kommt. Ich mach die Tage ein Foto und stelle es in den Thread.

  20. Avatar von aisha81
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    253
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #20
    ???? Verstehe ich das richtig ?????

    Man schneidet die welke Blüte ab, kürzt den Stiel ein und dann kopfüber in die Erde? Und wo ehemals Blüte war, bilden sich Wurzeln?

    Bin gerade reichlich verdutzt .....

    LG, Ute.

  21. Avatar von Lieschen M
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Land Brandenburg z.Z. La Marina
    Beiträge
    16.545
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #21
    Zitat Zitat von Pepino Beitrag anzeigen
    Nach der langen Zeit(?) hast du da vielleicht etwas verwechselt. Er sagte bestimmt, dass die neue Pflanze 5 Blätter haben müsste, um echt zu sein. 7 Blätter bedeutet nämlich fast immer, dass ein Wildtrieb entstanden ist. Nur Wildtriebe haben 7 Blätter.

    Das kann natürlich auch sein.

    aisha, vielleicht probierst du einfach mal beide Methoden. Die mit den Stecklingen hat ja Apisticus in dem Thread, den er hierher verlinkt hat, super beschrieben und auch in den Links, die ich hier eingestellt habe, ist es bebildert.

  22. Avatar von aisha81
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    253
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #22
    Ich gucke morgen nochmal in Ruhe!

    Bin nach 14-Std.-Arbeitstag nicht mehr wirklich aufnahmefähig (glaube ich)

    und nehme mir jetzt erstmal "ne Mütze Schlaf".

    Nächtli .....


  23. Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    184
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #23
    Hallo zusammen, ich habe meine meisten Rosen aus dem Verschnitt vom Nachbar oder von meinen eigenen Rosen. Wenn ich im Frühjahr bzw. Herbst die Rosen zurückschneide stecke ich sie einfach ganz normal in die Erde und dann bewurzelt sie und blüht im darauffolgenden Jahr sogar

  24. Avatar von Heckenpenner
    Registriert seit
    10.05.2010
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    28
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #24
    Moin,

    aber sagt mal, wenn die Sache mit dem überkopf bewurzeln funktioniert, dann kann man auf diese art ja quasi aus jedem Rosenstrauß nen ganzen garten ziehen? oder hab ich da jetzt was falsch verstanden?

    liebe grüße

  25. Avatar von saniundso
    Registriert seit
    18.06.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    830
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #25
    dass ich gar nicht klauen kann ohne zu klappern.
    ...geht mir ähnlich... Aber wenn du nett fragst, bekommst du bestimmt ein oder zwei Stecklinge.


  26. Registriert seit
    06.03.2010
    Beiträge
    195
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #26
    Hab heuer im Frühjahr von meiner Edelrose, die so schön ausgetrieben hat, einen zu langen Teil abgeschnitten und nebenbei einfach in die Erde gesteckt.

    Nicht verkehrt, ohne Glas. Jetzt sieht er total verdorrt aus und alles ist welk. Ich glaub nicht dass da noch was kommt.
    Wo liegt denn da dann das Problem??

  27. Avatar von Lieschen M
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Land Brandenburg z.Z. La Marina
    Beiträge
    16.545
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #27
    Am fehlenden Glas mindestens.

    Ohne ein drüber gestülptes Glas, das auch die Blätter, die noch stehen geblieben sind, nicht berühren dürfen, geht gar nichts.

  28. Avatar von Lieschen M
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Land Brandenburg z.Z. La Marina
    Beiträge
    16.545
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #28
    Zitat Zitat von Heckenpenner Beitrag anzeigen
    Moin,

    aber sagt mal, wenn die Sache mit dem überkopf bewurzeln funktioniert, dann kann man auf diese art ja quasi aus jedem Rosenstrauß nen ganzen garten ziehen? oder hab ich da jetzt was falsch verstanden?

    liebe grüße
    Richtig! Lies bitte mal den Thread durch, den Apisticus eingestellt hat. Da ist alles genau beschrieben.

    Und schmeiß den nächsten Rosenstrauß nicht einfach auf den Kompost.

  29. Avatar von Salsa1
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Eisenstadt
    Beiträge
    327
    USDA-Klimazone
    7b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #29
    Angeblich funktioniert das mit den Stecklingen bei manchen Rosenarten gut, bei anderen gar nicht.
    Ich habe im Dezember Stecklinge geschnitten von Coral Dawn, Clair Matin, Mdm. Caroline Testout, Leander und Veilchenblau. Eigentlich sollte man es im Herbst tun, da war Dezember wohl schon etwas frostgefährdet. So habe ich die meisten Stecklinge ins Gemüsebeet gesteckt, mit Transparentkübel bzw. Glas abgedeckt. Einen Steckling pro Sorte habe ich sicherheitshalber in einen Blumentopf gesteckt und auf der verglasten, und beheizten Terasse überwintert.
    Die Stecklinge waren unterhalb der Blüte abgeschnitten, mit 5 Blättern. Die unteren 4 Blätter habe ich abgeschnitten und den Steckling bis zum oberen Blatt in die Erde gesteckt (NICHT kopfüber).
    Die meisten Stecklinge im Garten haben überlebt - 2 haben schon Blütenknospen. Unter Glas kam nur Veilchenblau durch.
    Also probiert es auch aus, und seid nicht sauer, wenn manche Sorten nicht funktionieren.

  30. Avatar von Mo9
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    Wolke9 !
    Beiträge
    11.910
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #30
    Zitat Zitat von Heckenpenner Beitrag anzeigen
    .... aber sagt mal, wenn die Sache mit dem überkopf bewurzeln funktioniert, dann kann man auf diese art ja quasi aus jedem Rosenstrauß nen ganzen garten ziehen?
    liebe grüße

    richtig!

    und die normale , - Steckling schneiden, in den Boden stecken und abwarten Art, hatte bei mir schöne Erfolge, wie ich vorhin sah

    Mo, die jetzt aber auch Erfolge sehen will

  31. Avatar von Pomeranze
    Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    977
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #31
    Seht euch das an. Nachbars Rose klauen-dscf3063.jpg
    Eden heißt sie, Nachbars Rose klauen-dscf3061.jpg die schönste Rose im Wohngebiet. Nachbars Rose klauen-dscf3060.jpg Und klauen brauchte ich nicht.
    Die Besitzerin schenkte mir einen Strauss.
    Im August schneidet sie mir einen schönen Steckling.Nachbars Rose klauen-dscf3059.jpg

  32. Marsusmar
    Gast

    AW: Nachbars Rose klauen

    #32
    KLASSE Pomeranze

    Aber ganz ehrlich meine wilde 7 blättrige gefällt mir derzeit am Besten. Wobei ich das auch kenne, alles was mehr als sechs Blätter hatte flog raus. nicht bei uns:

    Nachbars Rose klauen-dsc_0014.jpg

    Die echten brechen heir gerade auf

    Liebe Grüße Suse

  33. Avatar von aisha81
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    253
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #33
    Meine Versuche aus Rosenstecklingen was heran zu ziehen sind seinerzeit allesamt gescheitert!

    Wann ist denn der beste Zeitpunkt für einen neuen Versuch? Spätsommer/Herbst? Oder ist das eigentlich egal?

  34. Tomatenzüchter
    Gast

    AW: Nachbars Rose klauen

    #34
    Dazu bräuchtest eine geeignete Unterlage, und dann das Edelreißer - Auge schneiden und okulieren...
    LG Marius

  35. Avatar von Pomeranze
    Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    977
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #35
    Das ist des Nachbars Strauch, schaut euch das an, ist der nicht prachtvoll! Im August darf ich bei ihm klingeln und einen Trieb schneiden. Marius, was ist okulieren? Suse, da hast du völlig Recht. Deine Rose ist super schön und DEINE. Verwöhn sie!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Nachbars Rose klauen-dscf3077.jpg  

  36. Marsusmar
    Gast

    AW: Nachbars Rose klauen

    #36
    Die wilde steht so ungünstig das ich sie nicht mal einfach giessen kann, Weil das Wasser an dem Minihang wegläuft aber da sie selbst kam, geht das. Wenn nicht hätte sie, wie das meiste hier, ein Stück draingerohr zum Wässern bekommen. ich hofiere gerade noch zwei der Sorte, die wachsen bei uns in der Umgebung ja gut. Und die Hagebutten haben auch was.

    Ich hab gerade gestern eine abgebrochene dunkelrote Rose gefunden perfekt zum Kopfüber einsetzen, nur gerade kein Glas. Aber ich denke auch das es jetzt unter Glas kochend heiss würde was nicht gut sein kann. Ich werde es auf alle Fälle ausprobieren. Und dem nächst gibt es garantiert wieder einen perfekten Strauss da dürfte auch was drin sein.

    Grüß euch Suse


  37. Registriert seit
    12.02.2011
    Beiträge
    3
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #37
    hallo alle zusammen, hab das eben mal gelesen und frag mich: muss die rose nicht veredelt werden?

  38. Avatar von darky47
    Registriert seit
    28.08.2010
    Beiträge
    15
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #38
    Zitat Zitat von Lieschen M Beitrag anzeigen
    Und was ist aus deinem Steckling geworden, Apisticus? *neugierigfrag*
    geht das mit eine moonligtrose auch??? nimmt man da die frischen triebe

  39. Marsusmar
    Gast

    AW: Nachbars Rose klauen

    #39
    Hallo wasubo,
    lies mal nichmal da steht drin das hier die Veredeling wegfällt, weil die Gene ja in der Blüte stecken. Und da die das letzte und weicheste ist, was aus der Rose wächst, ist es naheliegend, das daraus wenn die Blüte im Boden steckt, auch Wurzeln wachsen.

    Ich freu mich schon auf den ersten Versuch im Herbst. Jetzt dürfte das, vom Wetter heute mal abgesehen ein Todesfalle sein, einen Rose unter Glas zu stellen.

    Lg Suse

  40. Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.442
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #40
    die veredlung von rosen hat nichts mit der reinen vermehrung zu tun; auch ob sich nun eine kletterrose, strauch- beet oder zwergrose bildet, wird nur durch den steckling und nicht durch die unterlage gesteuert.
    veredeln tut man aus anderen gründen: als unterlage nimmt man gegendtypische wildrosen, hier bei uns fast immer die ganz normal hundsrose. das verbessert z.b. die winterhärte (auch wenn die veredlungsstelle empfindlich bleiben kann). viele edelrosen sind z.b. indirekte nachfahren der damaszenerrose, die hier nicht heimisch ist und unsere winter nicht gut überstehen würde. außerdem verbessert die veredlung auch die widerstandsfähigkeit gegen pilzerkrankungen, da die wildrosen da nicht empfindlich sind. natürlich kann man versuchen, auch ohne veredlung zu vermehren (für den privatgebrauch). und mit glück, sind die ergebnisse sowohl ausreichend winterhart als auch pilztolerant. eine garantie gibt es aber nicht und man muss das scheitern einkalkulieren. früher im osten, wo es nie nichts zu kaufen gab, haben wir rosen nur über stecklinge vermehrt und die eine oder andere war sogar tauglich für das harte, kalte leben im vogtland bei meiner oma. die hatte pro jahr immer so 10-12 stecklinge am laufen, und immer mal einer hats geschafft. je besser das klima, desto besser natürlich die erfolgsaussichten.
    aber wie gesagt, selbst wenn der steckling anwurzelt, heißt das noch nicht, dass es ihm auf dauer gut gehen wird, möglich ist das aber durchaus. das ergebnis ist dann ein sortenreiner 1:1-klon der mutter, edelrose wie diese (und damit 5-blättrig, wobei es auch 7-blättrige edelrosen gibt - als unterscheidungsmerkmal taugt das also nur direkt an einer 5-blättrigen verdelten rose, wo man so unterscheiden kann, ob man wildtriebe aus der unterlage hat - bei einer unveredelten rose kann es logischeerweise keine wildtrieb geben, wenn ein solch unverdelter steckling 7-blättrig ist, war seine mutter halt eine 7-bblättrige edelrose)). nur beim hochstamm müsste man auf einen stamm veredeln, das liegt nicht in den genen, sondern ist quasi "gebaut". wobei man einen hochstamm auch aus einem eigenen rosentrieb durchaus selbst bauen kann mit ein bißchen geduld und fingerspitzengefühl beim schnitt.
    Geändert von billymoppel (01.06.2011 um 14:25 Uhr)

  41. Avatar von Pomeranze
    Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    977
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #41
    Liebe Rosenfans, jetzt hab ich es gewagt und dem Nachbar einen Zweig mit drei Blattpaaren von diesem Busch gemaust. Zwei Paare hab ich abgeschnitten und kopfüber in einen Kübel gepackt, ein Blttpaar guckt noch raus. Darüer ist eine dicke Glasvase gestülpt. Ist der Zeitpunkt richtig?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Nachbars Rose klauen-dscf3077.jpg  

  42. niwashi
    Gast

    AW: Nachbars Rose klauen

    #42
    Zitat Zitat von Pomeranze Beitrag anzeigen
    Ist der Zeitpunkt richtig?
    nein!
    vermehrt und veredelt wird im Frühsommer ...

    niwashi findet klauen nicht so dolle ...


  43. Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    23.854
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #43
    hab grad den Thread entdeckt.

    was ist wenn ich das im Haus mache? In einem Blumentopf?

    Mutter hat tolle duftende Rosen, um die ich sie schon immer beneidet hab.

    Ich könnts ja mal probieren oder?

  44. niwashi
    Gast

    AW: Nachbars Rose klauen

    #44
    mach doch was du willst ...

    niwashis Erfahrung macht kluch ...


  45. Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    23.854
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #45
    zu tief in die Halloweenbowle gekuckt?
    Geändert von Fini (01.11.2011 um 12:19 Uhr)

  46. niwashi
    Gast

    AW: Nachbars Rose klauen

    #46
    Zitat Zitat von Fini Beitrag anzeigen
    ... Halloweenbowle ...
    leide ich an Geschmacksverirrung?

    niwashi hat die lästigen Bälger in die Schranken gewiesen ... war weder süß noch sauer, sondern zimlich bitter für die Bonsaigespenster ...


  47. Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    23.854
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #47
    .... sind ja Kinder .. aber naja ..

    ich halt mich jetzt mal da zrück, weil ich eigendlich nur das mit den Rosen wissen wollt ...

    Fini... die einen besinnlichen Tag wünscht heut ...

  48. Avatar von Mo9
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    Wolke9 !
    Beiträge
    11.910
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #48
    Zitat Zitat von Fini Beitrag anzeigen
    ..... was ist wenn ich das im Haus mache? In einem Blumentopf?

    Mutter hat tolle duftende Rosen, um die ich sie schon immer beneidet hab.

    Ich könnts ja mal probieren oder?
    äääm Fini,

    das mit dem Blumentopf in der Wohnung funktioniert ehe nicht, weil sie dir abfaulen werden, oder vertrocknen und dazu mußt noch gehörig Glück der Temperatur haben sie sollten jetzt schon Wurzelansätze haben, damit sie auch kalt stehen können.
    Machs im Frühjahr, wenn sie ehe geschnitten werden!

    Mo sagt, jeder Trieb, der jetzt gepflanzt wird wäre zu schade...
    ....und grad Rosenstecklinge stibitzen? Nö, geht gar nicht, da frag ich lieber..


  49. Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    23.854
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Nachbars Rose klauen

    #49
    ohhh danke, danke Mo für deine recht ausführliche und kompetente Antwort die mir sehr sehr weiterhilft!

  50. Marsusmar
    Gast

    AW: Nachbars Rose klauen

    #50
    Ja Pomeranze,

    aber fast schon zu spät, würde ich sagen. Geh mal davon aus, dass das Gurkenglas den Sommer verlängern soll, ohne 1000° C warm zu werden und den Steckling zu schmelzen bevor er im Mai z. B. strohtrocken wäre. Mach ich diese Woche auch noch, habs auch verpasst.

    Gruß Suse

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Nachbars Hund
    Von Fini im Forum Haustiere Forum
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 14:29
  2. Nachbars Gartenabfälle?
    Von andreausmgarten im Forum Gartenpflege allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.05.2009, 13:48
  3. Nachbars Huhn ist tot .....
    Von Fini im Forum Haustiere Forum
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.10.2008, 12:31
  4. Nachbars Enten
    Von elletoro im Forum Gartenpflege allgemein
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.05.2008, 22:36
  5. Nachbars Hund
    Von jana2701 im Forum Haus allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 13:46
  6. Nachbars-Katze
    Von Luna im Forum Small-Talk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.08.2007, 08:55
  7. Nachbars Hunde
    Von regenbogen78 im Forum Gartenarbeit
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 00:22
  8. Nachbars Katze
    Von Finchen 76 im Forum Haustiere Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.01.2007, 22:02
  9. Rankpflanze an nachbars Garage
    Von renssak im Forum Stauden und Kletterpflanzen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 09:40
  10. Nachbars Fichten...
    Von Gast im Forum Small-Talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 17:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •