250m³ Verbrauch im letzten Jahr! Bitte um Wasseranschluss Ratschläge

Mischmaster

Mischmaster

Mitglied
Hi,

ich hab seit 3 Jahren eine Hunter Anlage bei mir laufen.
In der Küche geht die Wasserleitung ab durch die Wand und in den Garten.
Jetzt hab ich meine Wasserabrechnung von 2020 bekommen und 1100€ :eek: Nachzahlung. Ich hab erst eine Rechnenfehler oder Falschablesung vermutet. Aber der Wasserzähler in der Küche zeigt tatsächlich 250m³ mehr an. Die letzten Jahre habe ich immer nur 30-50m³ für Küche und Garten gebraucht. In der Küche gibts auch nur ein Waschbecken und ne Spülmaschine.

Ich zerbreche mir seit Tagen den Kopf, wo 200.000 Liter Wasser hingeflossen sein können. Eigentlich unmöglich, damit hätte ich das ganze Viertel unter Wasser gesetzt. Ich hoffe noch drauf, dass einfach der Wasserzähler kaputt ist.
Zumal im Garten vor dem Verteilerkasten auch noch ein Gartenwasserzähler eingebaut ist (siehe Fotos) . Der wurde Februar 2020 eingebaut und zeigt heute nur 40m³. Also kann ein potenzielles Leck nicht im Verteilerkasten gewesen.
Einzig kann nur der zweite Abgang am Gartenwasserhahn schuld gewesen sein. Der geht zur Gardena Schlauchtrommel. Aber 200m³??? Da wäre das Wasser tagelang volle Kanne geflossen. Und mit ein bisschen Tropfen schafft man das auch nicht.

Nun ja, ich weiß also (noch)nicht woher der hohe Wasserverbrauch kommt, aber ich denke ich könnte meine Anschluss im Garten bestimmt optimieren. Zumal auch der Garden Schlauch nicht hinter dem Wasserzähler hängt und somit nicht von der Abwasserrechnung abgezogen wird.
Nicht optimal ist auch der starre Anschluss der PE Rohrs an der Uhr. Da ging es wirklich um wenige Zentimeter, bis ich das dicht bekommen hatte. Ein Flex Schlauch wäre irgendwie cooler.

Habt ihr ein paar Ratschläge, wie ich die ganze Sache einfacher und sicherer, oder auch richtiger machen könnte?

Danke,

Michi
 

Anhänge

  • S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Wenn ein Ventil leckt, kommt das zusammen. Das wären 1m³ über den Tag.

    Kontrollier doch an der Uhr, ob sich das Rädchen dreht.

    Du hast einen Bewässerungscomputer dran? Unterstützt dieser ein master Ventil?
     
    Mischmaster

    Mischmaster

    Mitglied
    Das war ja schon 2020. Und der Gartenwasserzähler, der Anfang 2020 eingebaut wurde, hat heute wie gesagt nur 40m³ angezeigt. Also kann das Wasser eigentlich nicht durch den Verteiler gelaufen sein.
    Ich hab nen Hunter X Core 401.
     
    Kappesbuur

    Kappesbuur

    Mitglied
    Das klingt für mich überhaupt nicht plausibel. Als Hobbylandwirt weiß ich was 200 Kubikmeter Wasser sind,
    die tropfen dir nicht aus dem Hahn. Damit würde ich meine 2000m² Obst- und Gemüsegarten 10 Jahre bewässern.
    Genau das machen was Seb sagt, alles abdrehen, und schauen ob Verbrauch auf der Uhr anläuft.
    Ich denke in so einem Fall kann man auch sicher eine Überprüfung oder Nacheichung fordern,
    informier dich mal. Ein Anstieg von 500% erscheint mir eher unüblich. Selbst wenn dir die über das Jahr verteilt
    aus irgendeinem Leck laufen, solltest du bei über 500 Litern pro Tag irgendwo eine feuchte Ecke bzw. einen kleinen
    Teich am Haus bemerkt haben.
     
  • Mischmaster

    Mischmaster

    Mitglied
    Das denke ich mir auch seit 2 Tagen. Das war ja ausserdem dem noch das Corona Jahr. Wir waren beide fast die ganze Zeit im Homeoffice. Das hätte uns auffallen müssen, wenn da irgendwo 200m³ durch den Garten laufen.
     
  • Mischmaster

    Mischmaster

    Mitglied
    Das komische ist ja auch noch, da das auch irgendwann wieder aufgehört haben muss, weil wenn ich heute den Verbrauch auf ANfang des Jahres zurück rechne, dann hab ich mit Garten und Küche wieder normale Werte von 20-30m³.
    Was mir im Garten aufgefallen ist, als ich so neben dem Gardenanschluss Schlauch von der Schlauchtrommel stand war, dass der 1-2 mal pro Minute einfach gezuckt hat. Wie wenn ein Muskel zucken würde.
     
  • Frau B aus C

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    29-30 Kubikmeter je Jahr für Haus und Garten?
    Oder lese ich das falsch?
    Ein Zwei- Personen-Haushalt mit WC braucht schon bei sehr sparsamen Umgang etwa 60 Kubikmeter. Plus Garten.
     
    Mischmaster

    Mischmaster

    Mitglied
    Ich spreche hier nur von dem Kaltwasserzähler in der Küche, an dem auch der Gartenwasserhahn hängt. Nicht vom ganzen Haus.
    Ca 30m³ von Januar bis September, ja. Diesen Sommer hat's ja quasi durchgeregnet und bis Ende des Jahren lande ich dann wahrscheinlich wieder bei 50m³.
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ich wiederhole mich. 1m³ am Tag über eine Saison. Das sind 41 Liter pro Stunde. Das geht im Garten Ungesehen weg...

    Wenn die Steuerung ein master Ventil unterstützt, nachrüsten...
     
    Mischmaster

    Mischmaster

    Mitglied
    Ja, der X Core würde ein Masterventil unterstützen. Aber was bringt das? Das kann ja auch undicht werden und ich merke es nicht. Außer vielleicht ich baue es direkt nach dem Wasserhahn ein. Das wäre dann 40 cm vor den anderen Ventilen. Weiß nicht, ob sich das lohnt.
     
  • S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Dann hast du 2 Ventile die undicht sein müssten.
     
    Mischmaster

    Mischmaster

    Mitglied
    Aber vor den Ventilen hängt eine Wasseruhr, die den Verbrauch nicht gemessen hat (siehe Fotos).
    Die würde sich ja jetzt ständig drehen, was Sie nicht tut,
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Teile uns zu gegebener Zeit bitte mit, wie die Wasserwirtschaft auf Deinen Einspruch reagiert.
    Kann mir vorstellen, dass es schwer ist, die Wasserwirtschaft zu überzeugen.
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Was soll der Zähler am Wasserhahn eigentlich bringen? der ist ja austauschbar. Keine Blombe etc, dran oder?
     
    Celtis

    Celtis

    Foren-Urgestein
    ich habe den Sinn des Wasserzählers am Außenwasserhahn auch nicht verstanden, soll der zur Kontrolle des Verbrauchs im Garten sein?
     
    Mischmaster

    Mischmaster

    Mitglied
    Ne, der Zählerstand wir jedes Jahr dem Wasseramt gemeldet und dafür wird mit die Abwassergebühr von der Rechnung abgezogen. Sind jedes Jahr einige hundert Euro.
    Eine Plombe hatte ich mal dran, aber die rostet nach 1-2 Jahren weg.
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Celtis

    Celtis

    Foren-Urgestein
    Am Außenwasserhahn, der für den Garten sein soll, bezahlst Du nur den Durchfluß, aber kein Abwasser,
    da es ja nicht in die Kanalisation fließt. Die Abwassergebühr entfällt also.
    Ist mir bekannt,
    aber das so eine selbst gebastelte Konstruktion überhaupt vom Versorger zugelassen ist, hat mich etwas verwundert,
    ich bin schon jahrelang, eher jahrzehntelang in der Branche tätig und habe so etwas noch nie gesehen, jedenfalls nicht offiziell,
    hier bei uns ist man wesentlich strenger, wenn es um die Abrechnung von Wasser geht, das nicht in die Kanalisation eingeleitet wird
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Celtis

    Celtis

    Foren-Urgestein
    Ne, der Zählerstand wir jedes Jahr dem Wasseramt gemeldet und dafür wird mit die Abwassergebühr von der Rechnung abgezogen. Sind jedes Jahr einige hundert Euro.
    Eine Plombe hatte ich mal dran, aber die rostet nach 1-2 Jahren weg.
    hätte ich nicht für möglich gehalten, das so etwas in D. überhaupt noch zulässig ist,
    da wird man alt wie eine Kuh, und lernt immer noch dazu,
    glauben tu ich das aber nicht, das so etwas selbst gebasteltes vom Versorger genehmigt ist ist:)
    erklärst du mir bitte den Begriff "Wasseramt", das kenne ich nicht, wo bzw. in welchem Land wohnst du denn überhaupt?
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Sorry, dann habe ich das falsch verstanden.
    hier bei uns ist man wesentlich strenger, wenn es um die Abrechnung von Wasser geht, das nicht in die Kanalisation eingeleitet wird
    Hier darf man das auch nicht so " selber hinbasteln ", die Wasseruhr muß geeicht sein, und wird vom
    Versorger verplombt und kontrolliert .
     
    G

    GerdOtto

    Mitglied
    Ich habe auch eine Hunter Anlage, mit Hydrawise. Also nur soviel, ein Masterventil ist auf jedenfall eine Super sichere Sache!

    Das bedeutet dann, die Bewässerungsleitung ist nur dann unter Druck wenn bewässert wird. Unter Hydrawise sieht man dann auch welches Ventil wie viel verbraucht, wenn man einen digitalen Durchflußzähler installiert hat. Allerdings sollte man dann Wasserentnahme Leitungen im Garten mit einer eigenen Leitung bedienen.

    Bei deinem Problem, nehme ich mal an das ist die Wasseruhr. Meine Wasseruhr ist auch defekt,(die vom Versorger) allerdings zeigt sie zu wenig Verbrauch an.
     
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Foren-Urgestein
    Bei uns sagt der Versorger, man soll sich eine geeichte Wasseruhr im Baumarkt kaufen und motieren. Die Zählerstände werden dann immer telefonisch durch gegeben. Zum Kontrollieren/Verblomben/... kommt da keiner. Und wenn das Eichdatum am ablaufen ist, muss man sich halt eine neue Kaufen. Die kosten doch nur um die 20,-€.
     
    Celtis

    Celtis

    Foren-Urgestein
    Celtis

    Celtis

    Foren-Urgestein
    Doch, die Bayern haben sowas, die kontrollieren aber die Reinheit der Flüsse etc.
    auch in Brandenburg gibt es die Wasserbehörde, die ist aber nicht direkt für die Trinkwasserversorgung vor Ort zuständig,
    das sollte in allen Bundesländern schon ähnlich sein, da sich alle an gesetzliche Vorgaben halten müssen
    aber in Bayern drehen sich die Uhren schon manchmal etwas anders..........
     
    Celtis

    Celtis

    Foren-Urgestein
    .....
     
    Zuletzt bearbeitet:
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ich zweifle stark an, dass eine nicht verblomte Uhr eine Rechnung mindern kann...
     
    Mischmaster

    Mischmaster

    Mitglied
    Wir sind hier im Landkreis München und das funktioniert ohne Probleme. Wie Wachtlerhof schreibt, Wasserzähler kaufen, einbauen, selber verplomben, fertig. Nach 6 Jahren muss ein neuer her.
    Der normale Wasserzähler unter der Spüle ist ja auch nicht verplompt. Eigentlich könnte man einfach ausbauen, einen anderen rein und ein halbes Jahr benutzen und dann bevor der Ableser kommt, wieder den Original Wasserzähler. :unsure:
    Also ich denke auch, dass mein Wasserzähler zumindest zeitweise einen Rollensprung oder ein anderes Problem hatte. Ich hab jetzt die Ablesewerte der letzten 8 Jahre in ner Excel Tabelle verglichen. Da stimmt überhaupt nix.
    30, 35, 40, 12, 7, 7, 50, 250m³. Als ich die 12 hatte wurden die Zähler im Jahr davor getauscht. Noch kurioser ist, dass ich in den Jahren in denen ich nur 7m³ (Küche und Garten zusammen) Verbrauch hatte, der Gartenwasserzähler um die 30m³ gemessen hatte. Wie das die Hausverwaltung überhaupt abgerechnet hat, müssen die mir noch erklären. Da wäre ja ein negativer Wert rausgekommen.
     
    Celtis

    Celtis

    Foren-Urgestein
    Wir sind hier im Landkreis München und das funktioniert ohne Probleme. Wie Wachtlerhof schreibt, Wasserzähler kaufen, einbauen, selber verplomben, fertig. Nach 6 Jahren muss ein neuer her.
    Der normale Wasserzähler unter der Spüle ist ja auch nicht verplompt. Eigentlich könnte man einfach ausbauen, einen anderen rein und ein halbes Jahr benutzen und dann bevor der Ableser kommt, wieder den Original Wasserzähler. :unsure:
    Also ich denke auch, dass mein Wasserzähler zumindest zeitweise einen Rollensprung oder ein anderes Problem hatte. Ich hab jetzt die Ablesewerte der letzten 8 Jahre in ner Excel Tabelle verglichen. Da stimmt überhaupt nix.
    30, 35, 40, 12, 7, 7, 50, 250m³. Als ich die 12 hatte wurden die Zähler im Jahr davor getauscht. Noch kurioser ist, dass ich in den Jahren in denen ich nur 7m³ (Küche und Garten zusammen) Verbrauch hatte, der Gartenwasserzähler um die 30m³ gemessen hatte. Wie das die Hausverwaltung überhaupt abgerechnet hat, müssen die mir noch erklären. Da wäre ja ein negativer Wert rausgekommen.
    ja wenn das so ist, wundert mich überhaupt nichts mehr, ihr in Bayern seid wohl die einzigen , die das so machen dürfen..... aber fragen dann die anderen.......
    wenn es dann funktionieren würde ohne Probleme, würdest du ja nicht fragen ;)
     
    Mischmaster

    Mischmaster

    Mitglied
    Ich habe auch eine Hunter Anlage, mit Hydrawise. Also nur soviel, ein Masterventil ist auf jedenfall eine Super sichere Sache!

    Das bedeutet dann, die Bewässerungsleitung ist nur dann unter Druck wenn bewässert wird. Unter Hydrawise sieht man dann auch welches Ventil wie viel verbraucht, wenn man einen digitalen Durchflußzähler installiert hat. Allerdings sollte man dann Wasserentnahme Leitungen im Garten mit einer eigenen Leitung bedienen.

    Bei deinem Problem, nehme ich mal an das ist die Wasseruhr. Meine Wasseruhr ist auch defekt,(die vom Versorger) allerdings zeigt sie zu wenig Verbrauch an.
    Ich hatte auch schon überlegt, ob ich meinen X Core 401 nicht gegen einen Hydrawise austausche. Wirklich Spaß macht das aber nur mit dem erwähnten digitalen Durchflusszähler. Von Hunter kostet der aber 200€. Da ist schon ne Ansage. Oder hast du ein anderes günstigeres Modell im Petto?
    Das Master Ventil könnte ich noch direkt nach dem Wasserhahn anschließen, bevor das PE Rohr in den Ventilkasten geht. Aber trotzdem könnte doch auch das Masterventil leck werden. Was hatt dann das für einen Vorteil?
     
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Foren-Urgestein
    Naja, ganz so einfach lässt sich da der Versorger nicht behumsen. Schließlich gibt es ja den Hauptwasserzähler. Des Weiteren kennen die ja auch die Größe der Außenflächen (versiegelt/nicht versiegelt/Dachflächen/...). Und ein bisschen rechnen können die auch.
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ich hatte auch schon überlegt, ob ich meinen X Core 401 nicht gegen einen Hydrawise austausche. Wirklich Spaß macht das aber nur mit dem erwähnten digitalen Durchflusszähler. Von Hunter kostet der aber 200€. Da ist schon ne Ansage. Oder hast du ein anderes günstigeres Modell im Petto?
    Das Master Ventil könnte ich noch direkt nach dem Wasserhahn anschließen, bevor das PE Rohr in den Ventilkasten geht. Aber trotzdem könnte doch auch das Masterventil leck werden. Was hatt dann das für einen Vorteil?

    Ich werde wohl auch umbauen. Dann auf shellys. Damit steuerst du die Ventile und auch die pumpe. Und deutlich günstiger. Aber kein Spielkram mit Wetterbericht etc.
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Mischmaster, nun berichte doch mal wie Du Dich mit dem Wasserversorger geeinigt hast? Hast Du die geforderten 1.100 € bezahlt?
     
    Mischmaster

    Mischmaster

    Mitglied
    Das steht ja alles noch aus. Ich habe erst vor einer Woche die Abrechnung bekommen. Das muss jetzt erstmal von der Hausverwaltung gemeldet werden, dann wird wahrscheinlich der Zähler ausgebaut und überprüft, dann wird wahrscheinlich eh kein Fehler gefunden und dann darf ich mich mit denen streiten. Also das wird noch Monate dauern, aber ich werde es hier berichten.
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Wenn das über die Hausverwaltung geht, dann muss ich annehmen, dass Du ein Wasserabnehmer von mehreren bist. Und Dir wird die große Differenz nun zugeschrieben. Aber Du hast nicht so viel abgenommen.

    Eine große Differenz gegenüber dem Wasserbereitsteller besteht somit immer noch.
    Irgendwer muss doch der Wasserabnehmer sein?
    Warum forschst Du nicht dort?
     
    Mischmaster

    Mischmaster

    Mitglied
    Naja... mein Wasserzähler zeigt den Verbrauch ja an. Das ist ja das Problem. Aber ich kann die 250m³ praktisch nicht verbraucht haben.
     
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Foren-Urgestein
    Vielleicht zwackt an einer Stelle deutlich nach der Wasseruhr wer heimlich bei Dir Wasser ab?

    Mach doch mal für eine gewisse Zeit tägl. abends mit dem Handy ein Foto vom Stand der Wasseruhr und beobachte den Verbrauch. Passt der Verbrauch zur Anzeige?
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    VoBu Mangold aus dem letzten Jahr Obst und Gemüsegarten 8
    O Gemüsezucht 2019 (Erde vom letzten Jahr nehmen?) Obst und Gemüsegarten 34
    C letzten Samstag Rasen gesät, jetzt rollt die Hitze an.. Rasen 2
    I Pflaumenbaum trägt dieses Jahr nur max. 10% vom letzten Obstgehölze 2
    Michael63 Im letzten Jahr gekauft und den Namen vergessen Wie heißt diese Pflanze? 7
    M Steckzwiebeln vom letzten Jahr pflanzen? Obst und Gemüsegarten 2
    Jazz Brazil irgendwas aus dem letzten Jahr Wie heißt diese Pflanze? 5
    F Chili vom letzten Sommer Tropische Pflanzen 8
    tantemaral Wohin mit Erde vom letzten Jahr Gartenpflege allgemein 3
    B Wie finde ich meine letzten Beiträge... Supportforum 4
    Naase Wie oder wo habt ihr Eure Lieblinge zur letzten Ruhe gebettet? Haustiere Forum 50
    B Oktobersonne gibt Franken-Wein den letzten Schliff Small-Talk 32
    I Zitronenbaum liegt in den letzten Zügen Zitruspflanzen 10
    M Entwicklung unserer Cordy in den letzten 3 Jahren Tropische Pflanzen 2
    Stupsi Die letzten Mäusetage Haustiere Forum 43
    M Was stand hier im letzten Jahr? Wie heißt diese Pflanze? 9
    E Dahlien vom letzten Jahr gefunden. Pflanzen allgemein 1
    Sternenfee1965 Und noch zwei Pflänzchen - vorerst die letzten Wie heißt diese Pflanze? 25
    A Pflanze vom letzten Jahr Wie heißt diese Pflanze? 2

    Ähnliche Themen

    Top Bottom