5-6 m hoher Sichtschutz auf Hang? HILFE....

D

DLehn

Neuling
erstmal Hallo!

Ich bin neu hier... Wir haben vor ein paar Jahren ein verwildertes Grundstück in Dresden erworben (samt sanierungsbedürftigem Haus)

Nun sind wir dabei den Garten Schritt für Schritt zu gestalten...

Ein besonderes Problem haben wir mit der Grundstücksgrenze zum oberhalb liegenden Nachbarn.

Direkt unterhalb liegt unsere Terrasse / Pool. Da wir auch gerne nackt baden möchten wir uns eine entsprechende Privatsphäre schaffen und einen Sichtschutz pflanzen.

Das Problem:

Hanglage vor einer mit Efeu bewachsenen 2m hohen Betonmauer

Ausrichtung nach Osten - bis zum frühen Nachmittag volle Sonne

Die Pflanzen sollten innerhalb von 4-5 Jahren schon schön groß sein d.h. Ziel (end)höhe wäre 6 m
(die Dachlatte auf dem Foto die an der Mauer lehnt hat 4 m)

Ich habe kein Problem die ersten Jahre zu bewässern - das sollte aber kein Dauerzustand sein.. (außer vielleicht in extrem trockenen Zeiten)

Die Pflanzen sollten irgendwie zum Japan Thema passen und nicht zu breit werden - wir haben auf der angrenzenden Steinfläche bereits
Gartenbonsai (Pinus) gepflanzt.

Ich hatte überlegt Bambus (Phyllostachys aureosulcata aureocaulis) zu pflanzen - nur ist das halt recht aufwendig wegen der einzubringenden Wurzelsperre und ich bin mir nicht sicher ob der auf Dauer nur mit dem Oberflächen- / Regenwasser zufrieden sein wird.

Das hätte den Vorteil, dass schnell wachsend / passt zu Asia Thema / immergrün.

Alternativ würden mir nur Koniferen einfallen... aber die müssen ja dauernd geschnitten werden oder wachsen so langsam, dass es 20 Jahre dauert bis die eine entsprechende Höhe haben...

Hat jemand eine gute Idee?

Vielen lieben Dank vorab!

Gruß aus Dresden!

Daniel
 

Anhänge

  • Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Hast Du Dich bereits erkundigt, ob Du überhaupt einen so hohen Sichtschutz anbringen/pflanzen darfst?

    LG Shantay
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich würde immer zuerst beim örtlichen Bauamt nachfragen, da bekommt man die Info schnell und ohne Umwege.

    Bzgl. Licht wegnehmen - das ist per se "erlaubt", wer mag, darf seinem Nachbarn (unter Einhaltung gewisser Regeln) riesige Bäume und Sträucher vor die Nase pflanzen. Das ist leider so.

    Für Sichtschutz im Sinne von echten Sichtschutz-Elementen gelten natürlich Regeln, die im Bebauungsplan zu finden sind.

    Wie gesagt - die schnellste Auskunft erteilt das örtliche Bauamt.
     
  • Celtis

    Celtis

    Mitglied
    die "eierlegende Wollmilchsau" gibt es leider nicht, Bambus wäre auch mein Vorschlag gewesen
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Da bietet sich doch an zwei Hochstämme direkt in das Schotterbeet zu pflanzen.
    Wenn der Pflanzabstand eingehalten wird, dürfte es keine Probleme geben.
    Fahre in eine gute Baumschule und suche die Bäume vor Ort aus. Immergrüne brauchen das nicht zu sein, denn im Winter badest du sicherlich nicht.
    Direkt vor dem Pool kannst du auch eine Seitenmarkise anbringen, dann sieht dich auch niemand mehr.
     
    D

    DLehn

    Neuling
    Pflanzen darf ich die - der Nachbar hat nichts dagegen... (rein rechtlich müsste ich bei mehr als 2 m höhe über nachbarlichem Boden einen Pflanzabstand zur Grenze von 2 m einhalten - er hat aber nichts dagegen... - ich würde mir das trotzdem vor Pflanzung schriftlich von ihm geben lassen...)

    Bäume hatte ich auch überlegt - aber das dauert ja auch ewig bis die mal groß sind (ohne dass ich extrem viel Geld für bereits entsprechend hohe Bäume ausgeben muss)

    Seitenmarkise bringt nichts, da der Blickwinkel des Nachbarn locker darüber reichen würde (es sei denn ich installiere eine 4m hohe Seitenmarkise)

    hmmmm.....
     
    D

    DLehn

    Neuling
    gepflanzt werden soll entlang / parallel / vor der Mauer die mit Efeu bewachsen ist... d.h. vor dem Ziegelbau + daneben links bis Richtung der Holzhütte
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Also wenn der Nachbar nichts dagegen hat und du es auch schriftlich von ihm bekommst, spricht ja nichts dagegen. Bambus kannst du sicherlich nehmen, ich bezweifle aber, dass er gleich 6 m hoch wird und im Winter allfälligen Schneedruck (sofern es überhaupt noch schneien kommt) widerstehen kann.

    Ich persönlich würde Hainbuche nehmen. Die wächst auch relativ schnell, ist schnittverträglich und Blickdicht. Allerdings ist der Pflegeaufwand beträchtlich, dafür nur einmal im Jahr.
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Bei Hochstämmen ist die Krone bereits in 3 Metern Höhe.
    In der Baumschule gibt es Pflanzen, die in verschiedenen Höhen veredelt wurden.
    Eine Seitenmarkise kann auch mit Abstand zum Boden befestigt werden.
    Auch eine Pergola kann den notwendigen Sichtschutz geben.
    3. Vorschlag: Ein schöner Gartenpavillon strategisch richtig aufgestellt, kann dein Problem auch lösen.
     
    D

    DLehn

    Neuling
    Danke für die Antworten... ich werde auf jeden Fall 1 Hochstamm an die linke Seite der Steinschüttung pflanzen... mal sehen was uns gefällt was nicht höher als 10 m wird... (und irgendwie zum Asia Thema passt)

    Im Vorbeifahren habe ich heute interessante Bäume gesehen... (vermutlich Akazie / Robinie...) werde mal in der Gärtnerei fragen was das ist und ob das für Sonne etc. geeignet ist... sind schön dicht und so buschig gewachsen...
     

    Anhänge

    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Es gibt auch Kugelakazien, aber die sind vermutlich als Sichtschutz zu klein.

    Und ich könnte mir vorstellen, dass die eingangs vorgeschlagene Magnolia grandiflora durchaus zum Thema Asia passen könnte.
     
  • Top Bottom