7 Söhne des Himmels (Heptacodium miconioides)?????

Elkevogel

Elkevogel

Foren-Urgestein
#1
Hallo,

wer von euch hat Erfahrung mit diesem Baum/Strauch?
Es ist wohl eine persönliche Entscheidung, ob als Baum oder als Strauch erzogen wird - oder?

Hier geht es mir um die Anschaffung/Pflanzung
- in lehmigem Boden
- in voller Südlage
- Klimazone korrigiert vermutlich 6b oder 7a (Grenzgebiet zwischen Bodensee u. Südschwarzwald)


Kauf und Pflanzung sollen im Frühjahr 2013 erfolgen.

Passt das so alles?
Oder würdet ihr aus der Erfahrung heraus sagen - nee, geht gar nicht?
Immerhin reden wir hier über eine Investition von mindestens 100,--€ - soviel Geld schmeißt vermutlich keiner von uns mal eben so "zum Fenster raus":p um mit einem Baum zu experimentieren.

Vielen lieben Dank schon jetzt für eure Beiträge

und herzliche Grüße von
Elkevogel
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Ringelblümchen

    Ringelblümchen

    Foren-Urgestein
    #5
    Aus diesem Gründen haben wir ihn uns im März diesen Jahres bestellt. Bei einer bekannten Online Baumschule für 42,40. Das Bäumchen/Strauch war bei Lieferung ca 1 meter hoch. Der Preis ist gut gewesen.

    Ich hab ihn grad mal fotografiert. Im Moment macht er nicht soviel her. Gewachsen ist er ordentlich. Mehrere Triebe und so 40 bis 50 cm.

    Klimazone 7b - dürfte etwas rauer sein als bei dir, Elke. Unser steht südlich im Lehmboden. Im ersten Winter werde ich ihn schützen, dann sollte er es alleine packen. Lange Trockenheit verträgt er nicht.

    Ich würde ihn wieder kaufen. :)
     

    Anhänge

  • Donegal

    Donegal

    Foren-Urgestein
    #6
    Hallo Elke,

    wer von euch hat Erfahrung mit diesem Baum/Strauch?
    Es ist wohl eine persönliche Entscheidung, ob als Baum oder als Strauch erzogen wird - oder?
    Erfahrung noch nicht wirklich da ich ihn erst dieses Jahr gepflanzt habe. Habe den Strauch aber eher klein gekauft von daher auch die Tendenz zum Strauch und nicht Baum.

    Immerhin reden wir hier über eine Investition von mindestens 100,--€ - soviel Geld schmeißt vermutlich keiner von uns mal eben so "zum Fenster raus":p um mit einem Baum zu experimentieren.
    Da ich aus dem Büro schreibe habe ich die Daten nicht zur Hand aber da ich mir unsicher war ob die Pflanze für unseren Garten geeignet ist habe ich ein relativ kleines Exemplar bestellt - wenn er sich bei uns wohlfühlt hat er hier alle Zeit zu wachsen :) . Steht auf jeden Fall nicht vollsonnig und der Boden ist eher Lehmboden (in 2010) mit Sand und günstiger Blumenerde ein bisschen verbessert.
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #7
    Hallo zurück,

    erstmal vielen Dank an alle, die schon geantwortet haben:D

    @ De.
    Zu dem Baum: der ist nicht für meinen Garten (für einen Mietgarten wäre mir der viel zu teuer :().
    Vor einigen Monaten habe ich schon mal nach Vorschlägen für einen "Kugelbaum als Blickfang" in dem Heil- und Kräutergarten meiner Freundin gefragt und gleichzeitig in einer Baumschule in der Nähe gefragt.
    Die Baumschule hat die "7 Söhne..." vorgeschlagen (späte Blüte, Duft, Früchte, Bienenweide), und jetzt ist die Entscheidung eigentlich gefallen; Sorge bereitet eben noch die Winterhärte.
    Meine Freundin hat zum Geburtstag einen Gutschein für diese Baumschule bekommen und die bieten die "7 Söhne" erst ab 100,--€ an (es haben sich noch ein paar dazu getan, daher konnte das ursprüngliche Budget von 30,--€ erhöht werden)

    @Lieschen M
    Ach, das mit dem Geißblatt wusste ich nicht.
    Aber Rose ist ja auch nicht gleich Rose (und Geißblatt nicht gleich Geißblatt - mein Discountergeißblatt ist nach 2 Jahren so hässlich, dass ich es wohl rausreißen und ein g'scheites kaufen werde)

    @Ringelblümchen
    würdest Du mir die Baumschule per PN nennen?
    Ich glaube nämlich, dass von dem Gutschein schon Rosen gekauft wurden;) Und da wäre meine Freundin für eine günstige Quelle sicherlich dankbar.

    @Donegal
    Baum oder Strauch ist doch eine Frage des Schnitts - auch aus einem kleinen Strauch wird irgendwann ein Baum;)

    @Ringelblümchen und Donegal
    würdet ihr mir im Frühjahr berichten, wie der Winter überstanden wurde?

    @Billa
    an Anna12 werde ich eine PN schicken - Danke:)


    Über weitere Erfahrungen würde ich mich freuen - will mir doch das Geheule meiner Freundin nicht anhören falls es schief geht:rolleyes:

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Ringelblümchen

    Ringelblümchen

    Foren-Urgestein
    #8
    T

    threerivers

    Mitglied
    #9
    Die 7 Söhne des Himmels werden überm Teich als harter Ersatz für die ansonsten ja frostharten Lagerstroemia-Hybriden genommen.
    Als ein Ausbund an Schönheit gelten nicht alle Sorten aber das Gehölz macht das wett durch ihre außerordentlich Winterhärte. Es ist sogar für Klimazone 5a ausgewiesen.
    Wer Lagerstroemien halten kann, der sollte die auch mal genauer sich ansehen.
    (Wir haben da ja mit Bauschulen Steinegger einen gut selektierten Anbieter.)
    So ist es bei den Seven Sons besonders wichtig drauf zu achten, was man kauft.
    Ich habe bisher "in natura" nur wenige (aber sicher veraltete??) Sorten gesehen, die sehr dürftig geblüht haben und recht struppig gewachsen sind.
    Das könnte sich aber geändert haben:
    Die beste Abbildung die ich bisher gefunden habe, die vermutlich beste Sorte, die wird hier gezeigt:
    http://davesgarden.com/guides/pf/showimage/220094/
    Also die könnte mir auch gefallen.
    Auch weisse Sorten, die dichter, kompakter wachsen und viel reichlicher blühen scheint es jetzt zu geben.
    Mein Rat: schau Dir genau an, was Du kaufst, denn unbesehen erworben kann man sich auch einen Ladenhüter einhandeln.
    So wünsche ich die erforderliche Umsicht, einen guten Kauf und dann viel Freude.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #10
    Hallo,

    lang ist es her - aber hier doch mal ein Update:

    Im April 2013 wurde ein Bäumchen (H ca. 200 cm, etwa 100,--€) gekauft und gepflanzt.
    Der zeitweise sehr trockene und extrem sonnige Sommer wurde gut überstanden und es haben sich einige Knospen gebildet.
    Ein Bild folgt in den nächsten Tagen.

    Viele Grüße
    Elkevogel
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #11
    Hallo mal wieder bei den 7 Söhnen...:d

    Das Bäumchen aus 2013 bei der Freundin hat sich zu einem prächtigen Strauch entwickelt. Die 7 Söhne lassen sich ja wahlweise als Baum oder als Strauch erziehen.
    Ich sehe es mittlerweile nur noch beim vorbeifahren von der Straße aus und bin immer wieder begeistert, wie üppig das Baby in 4 1/2 Jahren geworden ist.

    Und zwischenzeitlich werden die 7 Söhne wohl häufiger gekauft - die Preise sind jedenfalls deutlich gesunken.
    Noch gibt es sie nicht in jedem Baumarkt, aber in gut sortierten Gartenfachhandlungen tauchen sie immer öfter auf:D
    Und gestern konnte ich mal wieder ein Schnäppchen machen:D
    Die neue Gärtnerei meines Vertrauens hatte mal wieder rosa Bändchen (= 50% Rabatt ) an vielen Pflanzen hängen und darunter auch an 7 Söhne des Himmels :D
    Für 18,--€ habe ich nun auch endlich einen: H über 2 M, dafür etwas stakelig. Aber das wächst sich aus!

    An alle, die Platz für ein schnittfestes Gehölz mit max. etwa 4m Höhe und ca. 3m Durchmesser haben und eine späte Bienenweide möchten: greift zu, wenn ihr könnt:pa:
    Noch steht die Neuerwerbung erst seit 24 Std. im Kübel im Garten aber Nachbars Bienen haben sie schon gefunden und summseln an den Blüten rum:D

    Lt. Mama Gockel blühen die Söhne am 1-jährigen Holz (die Blüten an meiner Neuerwerbung bestätigen das) und die Recherche in einigen Foren ergab, dass Schnitt ähnlich wie bei Sommer-/Schmetterlingsflieder möglich ist.
    Außerdem ist eine Erziehung als Baum möglich. Die sich abschälende Rinde an den älteren Stämme ist richtig schön.

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #12
    Ich habe seit einem Jahr einen Heptacodium in einem großen Kübel auf der Terrasse. Den Kübel habe ich im letzten Winter gut eingepackt, die Zweige aber nicht.
    Trotzdem, daß der letzte Winter kalt war, sind keinerlei Kälteschäden zu beklagen; auch die üblen Spätfröste wurden problemlos weggesteckt.
    Auch die 38°, die an mehreren Sommertagen herrschten, haben weder Sonnenbrand noch irgendeine Welke verursacht.
    Jetzt blüht der Busch seit einigen Wochen, braucht aber täglich eine Kanne Wasser.
    Alles in allem eine sehr empfehlenswerte Pflanze, die aufgrund ihrer späten Blüte für Insekten sehr wertvoll ist.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #13
    Hallo Hero,

    nachdem was ich so in anderen Foren gelesen habe ist die Haltung auf Dauer im Kübel wohl eher problematisch.
    Mag aber auch auf die Region und vor allem den Kübel ankommen.
    Und natürlich auch auf den Besitzer:grins:.
    Ich bin leider eine ganz schlechte Kübelpflanzen-Mama und habe das daher mittlerweile komplett aufgegeben.

    GöGa hat heute - mit ein bisschen Unterstützung von mir - erst die Vogelbeere (im Mai gepflanzt) umgesetzt und anschließend in das vorhandene Loch den Heptacodium eingepflanzt.
    Wir haben noch reichlich Kompost mit ins Loch gegeben und kräftig angegossen.

    Ich bin gespannt, wie er sich entwickelt und natürlich auch darauf, wie die Vogelbeere die Umpflanzung verträgt.
    Bilder folgen.

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #14
    Natürlich ist jede Pflanze direkt in der Erde besser dran als im Kübel.
    Ich benötige auf meiner Terrasse eine große Pflanze, die bestimmte Bereiche schattiert und die ich im Winter dort stehen lassen kann.
    Das klappt mit Heptacodium bisher bestens.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #15
    Hallo Hero,

    Du gehörst aber auch ganz sicher zu denen, die genau wissen, wie es richtig geht:
    passende Kübelgröße, Erde, düngen, Winterschutz, gießen im Winter.... und sich dann auch genau darum liebevoll kümmert:D.

    Ich glaube, viele bei denen ich gelesen habe, sind sich all dessen nicht bewusst. So nach dem Motto: geht auch im Kübel? Cool, dann pflanze ich den mal.
    Und spätestens im 3. Winter kommt das böse Erwachen: Kübel zu klein, Winter kalt = durchgefroren = Exitus. So oder ähnlich halt.

    Magst Du uns mal ein Bild von Deinem Kübel zeigen?

    Lach - Opa Nachbar (Imker) hat kurz nach der Pflanzung hier geklingelt und gefragt, was denn das für ein Baum sei, den wir da am Eck gepflanzt hätten?
    Seine Bienen wären ja ganz verrückt danach:D
    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #16
    Da kommt das Foto, leider etwas vom Wind verweht.
    Die ersten roten Zipfelchen an den Samenständen sind auch schon zu sehen.
    Da warte ich mit fotografieren, bis die besser ausgefärbt sind.

    proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F30555331bm.jpg&hash=9080ba0d2b2896fe8cdb68629807032d
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #17
    Hier die versprochenen Bilder:


    Nach einer Woche im Freiland gibt es keine Veränderungen an der Pflanze. Ich gehe daher mal davon aus, dass es dem Bäumchen noch gut geht.
    Und hoffentlich die Befreiung aus dem viel zu kleinen Plastiktopf feiert.

    Nächstes Jahr gibt es wieder Bilder. Hoffentlich:d

    LG
    Elkevogel
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #18
    Ja bitte, Elkevogel, berichte weiter von diesem Strauch/Baum. Ich habe eben meinem Vater eine mail geschrieben mit einem Link zum Baum, ob er ihn sich nicht im Garten vorstellen könnte. Immerhin hat er einen Imker und zwei große Bienenvölker aufgenommen.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #19
    Hallo Pyro,
    das mache ich gerne:pa:
    Tolle Idee, den Papa darauf anzusetzen:D

    Opa Nachbar freut sich, dass ich an seine Bienen denke. Ist bei einem so schönen Gehölz aber auch wirklich nicht schwer.
    Nur der Preis hat mich lange abgeschreckt - um die 100 Euronen für eine schon etwas ansehnlichere Pflanze im gemieteten Garten = umpf.
    Aber bei so einem Schnäppchen hüpft es dann einfach so ins Auto.

    Opa Nachbar hat mit seinen über 90 dieses Jahr auf 2 Völker reduziert. Aber der Schwiegerenkel wird in 2 - 3 Jahren wieder aufstocken und die Bienen können dann hoffentlich reichlich von dem Baum profitieren.

    LG
    Elkevogel
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #20
    Im Telefonat meinte mein Vater, dass sich besonders die Frau des Imkers für den Strauch interessieren dürfte, sie sei der botanisch interessiertere Teil des Imkerpaares. Wer weiß, vielleicht kauft sie ja sogar den Strauch, einen Platz wird man in dem großen Garten bestimmt finden. :DIch fahre am Wochenende hin, da ist bestimmt Zeit, mal konkreter über das Thema zu sprechen.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #21
    Hallo Pyro,

    es wäre toll, wenn sich die Nachbarin dafür begeistern würde.
    Hier tummeln sich die Bienchen mittlerweile an dem Strauch und feiern Insider-Party.
    Noch mehr los ist an den schon lange etablierten Herbstastern.
    Aber naja, wir gehen ja auch lieber in die bekannte Disco:d

    LG
    Elkevogel
     
  • Top Bottom