7 Söhne des Himmels (Heptacodium miconioides)?????

Elkevogel

Elkevogel

Foren-Urgestein
Hallo,

wer von euch hat Erfahrung mit diesem Baum/Strauch?
Es ist wohl eine persönliche Entscheidung, ob als Baum oder als Strauch erzogen wird - oder?

Hier geht es mir um die Anschaffung/Pflanzung
- in lehmigem Boden
- in voller Südlage
- Klimazone korrigiert vermutlich 6b oder 7a (Grenzgebiet zwischen Bodensee u. Südschwarzwald)


Kauf und Pflanzung sollen im Frühjahr 2013 erfolgen.

Passt das so alles?
Oder würdet ihr aus der Erfahrung heraus sagen - nee, geht gar nicht?
Immerhin reden wir hier über eine Investition von mindestens 100,--€ - soviel Geld schmeißt vermutlich keiner von uns mal eben so "zum Fenster raus":p um mit einem Baum zu experimentieren.

Vielen lieben Dank schon jetzt für eure Beiträge

und herzliche Grüße von
Elkevogel
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Na ja, ein Geißblatt eben, habe ich gerade in Wikipedia gelesen.

    Was ist an diesen 7 Söhnen Besonderes?
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Moin Elke,

    frag vielleicht mal Anna12, wenn ich mich korrekt erinnere, hat sie sowas.

    Grüßle + viel Glück!
    Billa
    :cool:
     
  • Ringelblümchen

    Ringelblümchen

    Foren-Urgestein
    Die Blütezeit, samt Farbe und Duft, z.B.?
    Aus diesem Gründen haben wir ihn uns im März diesen Jahres bestellt. Bei einer bekannten Online Baumschule für 42,40. Das Bäumchen/Strauch war bei Lieferung ca 1 meter hoch. Der Preis ist gut gewesen.

    Ich hab ihn grad mal fotografiert. Im Moment macht er nicht soviel her. Gewachsen ist er ordentlich. Mehrere Triebe und so 40 bis 50 cm.

    Klimazone 7b - dürfte etwas rauer sein als bei dir, Elke. Unser steht südlich im Lehmboden. Im ersten Winter werde ich ihn schützen, dann sollte er es alleine packen. Lange Trockenheit verträgt er nicht.

    Ich würde ihn wieder kaufen. :)
     

    Anhänge

  • Donegal

    Donegal

    Foren-Urgestein
    Hallo Elke,

    wer von euch hat Erfahrung mit diesem Baum/Strauch?
    Es ist wohl eine persönliche Entscheidung, ob als Baum oder als Strauch erzogen wird - oder?
    Erfahrung noch nicht wirklich da ich ihn erst dieses Jahr gepflanzt habe. Habe den Strauch aber eher klein gekauft von daher auch die Tendenz zum Strauch und nicht Baum.

    Immerhin reden wir hier über eine Investition von mindestens 100,--€ - soviel Geld schmeißt vermutlich keiner von uns mal eben so "zum Fenster raus":p um mit einem Baum zu experimentieren.
    Da ich aus dem Büro schreibe habe ich die Daten nicht zur Hand aber da ich mir unsicher war ob die Pflanze für unseren Garten geeignet ist habe ich ein relativ kleines Exemplar bestellt - wenn er sich bei uns wohlfühlt hat er hier alle Zeit zu wachsen :) . Steht auf jeden Fall nicht vollsonnig und der Boden ist eher Lehmboden (in 2010) mit Sand und günstiger Blumenerde ein bisschen verbessert.
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo zurück,

    erstmal vielen Dank an alle, die schon geantwortet haben:D

    @ De.
    Zu dem Baum: der ist nicht für meinen Garten (für einen Mietgarten wäre mir der viel zu teuer :().
    Vor einigen Monaten habe ich schon mal nach Vorschlägen für einen "Kugelbaum als Blickfang" in dem Heil- und Kräutergarten meiner Freundin gefragt und gleichzeitig in einer Baumschule in der Nähe gefragt.
    Die Baumschule hat die "7 Söhne..." vorgeschlagen (späte Blüte, Duft, Früchte, Bienenweide), und jetzt ist die Entscheidung eigentlich gefallen; Sorge bereitet eben noch die Winterhärte.
    Meine Freundin hat zum Geburtstag einen Gutschein für diese Baumschule bekommen und die bieten die "7 Söhne" erst ab 100,--€ an (es haben sich noch ein paar dazu getan, daher konnte das ursprüngliche Budget von 30,--€ erhöht werden)

    @Lieschen M
    Ach, das mit dem Geißblatt wusste ich nicht.
    Aber Rose ist ja auch nicht gleich Rose (und Geißblatt nicht gleich Geißblatt - mein Discountergeißblatt ist nach 2 Jahren so hässlich, dass ich es wohl rausreißen und ein g'scheites kaufen werde)

    @Ringelblümchen
    würdest Du mir die Baumschule per PN nennen?
    Ich glaube nämlich, dass von dem Gutschein schon Rosen gekauft wurden;) Und da wäre meine Freundin für eine günstige Quelle sicherlich dankbar.

    @Donegal
    Baum oder Strauch ist doch eine Frage des Schnitts - auch aus einem kleinen Strauch wird irgendwann ein Baum;)

    @Ringelblümchen und Donegal
    würdet ihr mir im Frühjahr berichten, wie der Winter überstanden wurde?

    @Billa
    an Anna12 werde ich eine PN schicken - Danke:)


    Über weitere Erfahrungen würde ich mich freuen - will mir doch das Geheule meiner Freundin nicht anhören falls es schief geht:rolleyes:

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Elkevogel
     
    T

    threerivers

    Mitglied
    Die 7 Söhne des Himmels werden überm Teich als harter Ersatz für die ansonsten ja frostharten Lagerstroemia-Hybriden genommen.
    Als ein Ausbund an Schönheit gelten nicht alle Sorten aber das Gehölz macht das wett durch ihre außerordentlich Winterhärte. Es ist sogar für Klimazone 5a ausgewiesen.
    Wer Lagerstroemien halten kann, der sollte die auch mal genauer sich ansehen.
    (Wir haben da ja mit Bauschulen Steinegger einen gut selektierten Anbieter.)
    So ist es bei den Seven Sons besonders wichtig drauf zu achten, was man kauft.
    Ich habe bisher "in natura" nur wenige (aber sicher veraltete??) Sorten gesehen, die sehr dürftig geblüht haben und recht struppig gewachsen sind.
    Das könnte sich aber geändert haben:
    Die beste Abbildung die ich bisher gefunden habe, die vermutlich beste Sorte, die wird hier gezeigt:
    http://davesgarden.com/guides/pf/showimage/220094/
    Also die könnte mir auch gefallen.
    Auch weisse Sorten, die dichter, kompakter wachsen und viel reichlicher blühen scheint es jetzt zu geben.
    Mein Rat: schau Dir genau an, was Du kaufst, denn unbesehen erworben kann man sich auch einen Ladenhüter einhandeln.
    So wünsche ich die erforderliche Umsicht, einen guten Kauf und dann viel Freude.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    lang ist es her - aber hier doch mal ein Update:

    Im April 2013 wurde ein Bäumchen (H ca. 200 cm, etwa 100,--€) gekauft und gepflanzt.
    Der zeitweise sehr trockene und extrem sonnige Sommer wurde gut überstanden und es haben sich einige Knospen gebildet.
    Ein Bild folgt in den nächsten Tagen.

    Viele Grüße
    Elkevogel
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo mal wieder bei den 7 Söhnen...:d

    Das Bäumchen aus 2013 bei der Freundin hat sich zu einem prächtigen Strauch entwickelt. Die 7 Söhne lassen sich ja wahlweise als Baum oder als Strauch erziehen.
    Ich sehe es mittlerweile nur noch beim vorbeifahren von der Straße aus und bin immer wieder begeistert, wie üppig das Baby in 4 1/2 Jahren geworden ist.

    Und zwischenzeitlich werden die 7 Söhne wohl häufiger gekauft - die Preise sind jedenfalls deutlich gesunken.
    Noch gibt es sie nicht in jedem Baumarkt, aber in gut sortierten Gartenfachhandlungen tauchen sie immer öfter auf:D
    Und gestern konnte ich mal wieder ein Schnäppchen machen:D
    Die neue Gärtnerei meines Vertrauens hatte mal wieder rosa Bändchen (= 50% Rabatt ) an vielen Pflanzen hängen und darunter auch an 7 Söhne des Himmels :D
    Für 18,--€ habe ich nun auch endlich einen: H über 2 M, dafür etwas stakelig. Aber das wächst sich aus!

    An alle, die Platz für ein schnittfestes Gehölz mit max. etwa 4m Höhe und ca. 3m Durchmesser haben und eine späte Bienenweide möchten: greift zu, wenn ihr könnt:pa:
    Noch steht die Neuerwerbung erst seit 24 Std. im Kübel im Garten aber Nachbars Bienen haben sie schon gefunden und summseln an den Blüten rum:D

    Lt. Mama Gockel blühen die Söhne am 1-jährigen Holz (die Blüten an meiner Neuerwerbung bestätigen das) und die Recherche in einigen Foren ergab, dass Schnitt ähnlich wie bei Sommer-/Schmetterlingsflieder möglich ist.
    Außerdem ist eine Erziehung als Baum möglich. Die sich abschälende Rinde an den älteren Stämme ist richtig schön.

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Ich habe seit einem Jahr einen Heptacodium in einem großen Kübel auf der Terrasse. Den Kübel habe ich im letzten Winter gut eingepackt, die Zweige aber nicht.
    Trotzdem, daß der letzte Winter kalt war, sind keinerlei Kälteschäden zu beklagen; auch die üblen Spätfröste wurden problemlos weggesteckt.
    Auch die 38°, die an mehreren Sommertagen herrschten, haben weder Sonnenbrand noch irgendeine Welke verursacht.
    Jetzt blüht der Busch seit einigen Wochen, braucht aber täglich eine Kanne Wasser.
    Alles in allem eine sehr empfehlenswerte Pflanze, die aufgrund ihrer späten Blüte für Insekten sehr wertvoll ist.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Hero,

    nachdem was ich so in anderen Foren gelesen habe ist die Haltung auf Dauer im Kübel wohl eher problematisch.
    Mag aber auch auf die Region und vor allem den Kübel ankommen.
    Und natürlich auch auf den Besitzer:grins:.
    Ich bin leider eine ganz schlechte Kübelpflanzen-Mama und habe das daher mittlerweile komplett aufgegeben.

    GöGa hat heute - mit ein bisschen Unterstützung von mir - erst die Vogelbeere (im Mai gepflanzt) umgesetzt und anschließend in das vorhandene Loch den Heptacodium eingepflanzt.
    Wir haben noch reichlich Kompost mit ins Loch gegeben und kräftig angegossen.

    Ich bin gespannt, wie er sich entwickelt und natürlich auch darauf, wie die Vogelbeere die Umpflanzung verträgt.
    Bilder folgen.

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Natürlich ist jede Pflanze direkt in der Erde besser dran als im Kübel.
    Ich benötige auf meiner Terrasse eine große Pflanze, die bestimmte Bereiche schattiert und die ich im Winter dort stehen lassen kann.
    Das klappt mit Heptacodium bisher bestens.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Hero,

    Du gehörst aber auch ganz sicher zu denen, die genau wissen, wie es richtig geht:
    passende Kübelgröße, Erde, düngen, Winterschutz, gießen im Winter.... und sich dann auch genau darum liebevoll kümmert:D.

    Ich glaube, viele bei denen ich gelesen habe, sind sich all dessen nicht bewusst. So nach dem Motto: geht auch im Kübel? Cool, dann pflanze ich den mal.
    Und spätestens im 3. Winter kommt das böse Erwachen: Kübel zu klein, Winter kalt = durchgefroren = Exitus. So oder ähnlich halt.

    Magst Du uns mal ein Bild von Deinem Kübel zeigen?

    Lach - Opa Nachbar (Imker) hat kurz nach der Pflanzung hier geklingelt und gefragt, was denn das für ein Baum sei, den wir da am Eck gepflanzt hätten?
    Seine Bienen wären ja ganz verrückt danach:D
    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Da kommt das Foto, leider etwas vom Wind verweht.
    Die ersten roten Zipfelchen an den Samenständen sind auch schon zu sehen.
    Da warte ich mit fotografieren, bis die besser ausgefärbt sind.

     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hier die versprochenen Bilder:

    2017-10-07 Sieben Söhne2.jpg 2017-10-07 Sieben Söhne1.jpg
    Nach einer Woche im Freiland gibt es keine Veränderungen an der Pflanze. Ich gehe daher mal davon aus, dass es dem Bäumchen noch gut geht.
    Und hoffentlich die Befreiung aus dem viel zu kleinen Plastiktopf feiert.

    Nächstes Jahr gibt es wieder Bilder. Hoffentlich:d

    LG
    Elkevogel
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ja bitte, Elkevogel, berichte weiter von diesem Strauch/Baum. Ich habe eben meinem Vater eine mail geschrieben mit einem Link zum Baum, ob er ihn sich nicht im Garten vorstellen könnte. Immerhin hat er einen Imker und zwei große Bienenvölker aufgenommen.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Pyro,
    das mache ich gerne:pa:
    Tolle Idee, den Papa darauf anzusetzen:D

    Opa Nachbar freut sich, dass ich an seine Bienen denke. Ist bei einem so schönen Gehölz aber auch wirklich nicht schwer.
    Nur der Preis hat mich lange abgeschreckt - um die 100 Euronen für eine schon etwas ansehnlichere Pflanze im gemieteten Garten = umpf.
    Aber bei so einem Schnäppchen hüpft es dann einfach so ins Auto.

    Opa Nachbar hat mit seinen über 90 dieses Jahr auf 2 Völker reduziert. Aber der Schwiegerenkel wird in 2 - 3 Jahren wieder aufstocken und die Bienen können dann hoffentlich reichlich von dem Baum profitieren.

    LG
    Elkevogel
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Im Telefonat meinte mein Vater, dass sich besonders die Frau des Imkers für den Strauch interessieren dürfte, sie sei der botanisch interessiertere Teil des Imkerpaares. Wer weiß, vielleicht kauft sie ja sogar den Strauch, einen Platz wird man in dem großen Garten bestimmt finden. :DIch fahre am Wochenende hin, da ist bestimmt Zeit, mal konkreter über das Thema zu sprechen.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Pyro,

    es wäre toll, wenn sich die Nachbarin dafür begeistern würde.
    Hier tummeln sich die Bienchen mittlerweile an dem Strauch und feiern Insider-Party.
    Noch mehr los ist an den schon lange etablierten Herbstastern.
    Aber naja, wir gehen ja auch lieber in die bekannte Disco:d

    LG
    Elkevogel
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    @Elkevogel, manche Dinge brauchen etwas Zeit. Am Samstag waren mein Vater und ich nun ich der Baumschule unserers Vertrauens und haben nach den sieben Söhnen gefragt. Sie bestellen uns jetzt ein Bäumchen.

    Als ich die Bestellung mit einer Mitarbeiterin im Büro dann festmachen wollte - wärend mein Vater in der Schlange wartete, um unseren weiteren Einkauf, darunter einen Tausenblütenstrauch, zu bezahlen, kam von einem weiteren Gärtnereimitarbeiter schon der Ruf, dass unsere Bestellung an die eines anderen Kunden drangehängt werden solle. Da hatte jemand anderes wohl einen Tag vor uns auch schon nachgefragt und nun bestellen sie gleich ein paar Bäume.

    Die sieben Söhne gehören also definitiv nicht zu den Pflanzen, die sie selbst ziehen. Aber meine Familie ist bei dieser Baumschule Kunde, seit meine Eltern vor über 50 Jahren das Haus gebaut und den Hausgarten bepflanzt haben. Wir haben dort immer gute Erfahrungen gemacht. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass sie schlechte Pflanzen besorgen.

    Einen Pflanzplatz ausgeguckt haben wir auch schon, ich bin gespannt, was des Imkers Bienen zu unseren Neuerwerbungen sagen werden. Summmmm :D

    Gut, dass der Nachbar die dicht am Zaun wachsenden Fichten gefällt hat und wir damit genug Licht für solche Spielereien bekommen haben.
     
    Chrisel

    Chrisel

    Mitglied
    Sieht echt toll aus. Mir wird er etwas zu hoch.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Da in unserer Wildhecke auch hohe Bäume stehen (eine Eiche, eine Rotbuche...) wird ein hoher Strauch daneben nicht stören. :D
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Jetzt bin ich mal gespannt, wie das weitergeht bei euch, Pyro.

    Ich hätte jetzt wieder so viel Platz für neue Sträucher, aber ich kenne mich so wenig aus, dass ich noch nichts gekauft/bestellt habe. Dieser 7-Söhne-Strauch steht schon länger auf meiner Habenwollenliste, nur dass die manchmal recht wenig mit der Realität zu tun hat ... bin ganz neugierig auf erste Berichte von dir!
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,
    ich habe euch/uns hier grade erst wiedergefunden:paar:.
    Das Abo für den Threat ist wohl der Neuorganisation zum Opfer gefallen:rolleyes:.
    Mein Himmelssohn hat letztes Jahr leider übelst unter der Trockenheit gelitten (obwohl zumindest gelegentlich geflutet wurde) und einige Äste haben 2019 nicht neu ausgetrieben.
    Dafür sind aber direkt am Hauptstamm viele neue Austriebe:D:cool:
    So richtig schön sieht er daher aktuell nicht aus. Aber das ist mir egal - Hauptsache er lebt!
    Ein Bild gibt es demnächst.

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Dafür sind aber direkt am Hauptstamm viele neue Austriebe:D:cool:
    Na bravo, das ist doch schon was nach dem Sommer des Grauens!

    So richtig schön sieht er daher aktuell nicht aus
    Freue mich trotzdem auf Bilder, weil ich ja immer noch nicht weiß, ob ich mir auch so einen Strauch pflanzen sollte. Kenne mich mit seinen Lebensbedingungen nicht genug aus.

    @Pyromella, was macht denn euer Exemplar?
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    @Rosabelverde , unser Exemplar steht im Garten und wächst vor sich hin. Ein paar Blattläuse hatte es und ein abgestorbenes Ästchen, das ich letztes Wochenende gekappt habe. Sonnst lässt sich noch nicht viel zu ihm sagen.

    P1130040.JPG
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Moin, Pyrochen, und danke, das ist doch schon was. Es wächst also recht langsam, aber doch stetig? Hat es Blüten auf dem Plan?
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Nun mal langsam mit den Pferden.

    Das arme Bäumchen ist so frisch, dass man noch kein großartiges Wachstum sehen kann. Aber es ist ja auch keine Tomate, die in einem Jahr 2m wachsen muss.

    Blüten sollten erst später im Jahr auftauchen. das ist ja der Clou an ihm. Sobald etwas Entscheidendes zu sehen ist, gibt es hier ein neues Bild.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Uppps - ich wollte das Bäumchen keinesfalls bedrängen! 'Arm' sieht es mir aber nicht aus, das soll sich gern alle Zeit lassen, die es braucht! Ich dachte bloß, dass man vielleicht schon erkennen kann, ob es Knospen gibt oder nicht. o_O

    Aber ich warte ja gern. :p
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Pyro,

    der sieht gut aus. Schade, dass er unten so kahl ist, aber so lässt er sich gut unterpflanzen und vielleicht treibt er im nächsten Jahr ja auch weiter unten noch aus. Hier war das so.
    Ich habe grade bei Eggert in den Kundenfragen/Antworten gelesen, dass er nie blickdicht wird.
    Also in dem Garten, mit dem dieser Fred begonnen hat - bei der früheren Freundin - ist er im mittlerweile 6. Jahr zu einem stattlichen Busch gewachsen, der im Sommer keinen Durchblick zulässt.

    @ Rosa
    der Strauch ist wirklich pflegeleicht :cool:
    Sonnig gefällt ihm wohl besser als halbschattig.
    Frosthärte ist kein Problem (nicht mal die Kombi aus Frost UND hartem Ostwind).
    Ein kleines, im Spätherbst gepflanztes Sträuchlein würde ich in Jahr 1 und 2 mit Reisig abdecken, mehr ist sicher nicht nötig.
    OK, Trockenheit mag er nicht so - wer mag die schon?
    Wenn es hier doch noch wieder so übel wie 2018 werden sollte, bekommt er halt gelegentlich eine Flutung.
    Aber spätestens im 4. Jahr muss er eigentlich ohne durchkommen.
    Unser Grundwasserspiegel liegt relativ hoch und im. 4.Jahr sollten die Wurzeln ausreichend tief gewachsen sein, dass er genügend Wasser ziehen kann.
    Und zur Not zeigt er Notstand mit hängenden Blättern an - dann kann man immer noch ein paar Liter Wasser drangeben.
    Ich würde für Deine Region daher uneingeschränkt eine Kaufempfehlung aussprechen.
    Es gibt nur wenige Sträucher, die so spät noch als Bienenfutter dienen, hübsch aussehen und pflegeleicht sind.
    Und für mich persönlich auch ein Stück weit wichtig: ist mal was anderes im Garten, als das, was alle Nachbarn haben;)
    Die Gespräche übern Zaun machen Spaß: "oh, was ist dass denn? Das kenn ich nicht! ….
    (siehe Post #15)

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Danke für Empfehlung und Erklärungen, liebes Elkevögelchen. :grinsend:

    Bloß mit dem Grundwasser sind wir hier im Nachteil auf unserem blöden Kalkfelsen. Jetzt muss ich noch rausfinden, ob der Strauch Kalk verträgt; wenn das der Fall ist, werd ich mal nach einem Exemplar Ausschau halten.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Rosa,
    Kalk wird vertragen. Unser Grund- und Bachwasser ist auch sehr kalkig und macht keine Probleme.
    Schau evt. auch mal hier:

    GREEN24 • "Sieben Söhne des Himmels"-Heptacodium miconioides - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24

    Im Regen heute habe ich es doch geschafft ein Bild zu machen:
    2019
    2019-06-09 Sieben Söhne.JPG

    Und für die Entwicklung auf einen Blick
    2018 (noch OK) 2017
    2018-07-10 Sieben Söhne.JPG 2017-10-07 Sieben Söhne2.JPG

    Schön ist irgendwie anders, aber ich habe - auch und vor allem hier mit euch - gelernt, Geduld zu haben:paar:.
    Und aus einem hässlichen Entlein ist schon so mancher Schwan geworden:love:

    @Chrisel
    der Strauch ist schnittverträglich - daher fällt die Größe als Ausrede aus;).
    Er blüht am 1-jährigen Holz - auch dazu steht im Link oben was.

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Mal wieder ein Update zu unseren 7-Söhnen:

    Das Bäumchen hat den trockenen Sommer überstanden, gehörte es auch zu den wenigen Pflanzen, die von Zeit zu Zeit mal eine Kanne Wasser spendiert bekamen.
    Inzwischen sind Blütenknospen zu sehen und wir sind gespannt, wann sie endlich aufspringen.


    P1140009.JPG P1140010.JPG

    Das große Exemplar im botanischen Garten in Münster blüht schon.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Pyromella,

    super, ich freue mich für euch :love:.
    Hier müsste ich mal gucken, ob nach diesem wieder sehr trockenen Sommer Knospen dran sind. Im vorbeigehen habe ich keine gesehen. Und auf dem Bild für den Wildheckenfred ist das Sträuchlein leider nur in Bruchteilen drauf. Ich gehe morgen mal gucken.
    Auf jeden Fall ist sicher, dass der Sommer überstanden wurde - da habe ich drauf geachtet und auch immer mal ein paar Liter Wasser mit dem Schlauch gegeben.
    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Bin gespannt auf die weitere Entwicklung. Hab mich ja immer noch nicht entschieden ... was aber auch mit den pflanzunfreundlichen Wetterbedingungen zu tun hat.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallöle, liebe Rosabelverde,

    Ich würde im Moment vorschlagen:
    läuft Dir ein Schnäppchen über den Weg - greife zu. Dann soll es sein🥰
    Ansonsten - musst Du wissen, ob oder ob nicht.
    Hier bin ich mit der Entwicklung bei sehr sparsamer Wässerung echt zufrieden — viel besser als gehofft.
    Mit Knospen hatte ich wirklich nicht gerechnet. Eher auf ein „boa, hat überlebt“😁
    Schade ist, dass unsere direkten Nachbarn aus Altersgründen alle Bienenvölker abgegeben haben.
    Aber es gibt noch einen Imker hier. Und die 200m werden die Bienen wohl bis zu den 7Söhnen schaffen.
    LG
    Elkevogel
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Oh, das ist wirklich ein Unterschied, ob da Bienen ganz nebendran wohnen oder nicht. Hier in der Parallelstraße hat auch jemand seine Bienen abgeschafft, weil dämliche Jugendliche ihm mehrfach die Bienenstöcke umgeworfen und die letzten Bienen dann sogar geklaut haben. Schlagartig nahm das Gewusel im Garten ab und damit auch die Obsternte. Dieses Jahr hat die gute Obstblüte nichts gebracht, weil Bienen fehlten.

    Ja, 200 m schaffen die sicher! Zeigst du uns dann Blütenfotos?
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Ja klar, gibt es Bilder.
    Ich bin ja selber ganz neugierig, ob und wann die aufgehen und schau jetzt öfter nach, was sich tut.
    LG
    Elkevogel
     
  • Top Bottom