8x Hunter MP mit meinem Wasserhahn?

  • Ersteller des Themas MaxMadMax
  • Erstellungsdatum
MaxMadMax

MaxMadMax

Neuling
Hallo zusammen,

ich habe bei euch schon viel gelesen, seit ich eine Garten- und insb. Rasenbewässerung installieren möchte.
Da sich nun die ??? häufen, versuche ich es mal mit einem ersten Beitrag bzw. eher einem Hilfegesuch :)ok

Ich plane primär eine Rasenbewässerung für eine fast quadratische Fläche 11*12m inkl. ein paar Ecken (siehe Bild).
Über Recherche, Gegrübel und schlussendlich das DVS Tool komme ich auf 12 Hunter MP Regner (4x MP2000H, 4x MP300H) und dachte mir: Fein :)

Dann hab ich den Eimertest ohne Manometer und Druckregulierung gemacht. 10l @ 16s = 2,2 m³/h :)
DVS Tool spuckt einen Bedarf von 1,65m³/h aus. Alles gut dachte ich mir.

Dann die Ernüchterung.... Test sollte bei 3,5bar statt finden. Mein Wasserdruck war in Summe nur bei 3,7bar, so dass quasi nichts bei 3,5bar raus kam.
Im Keller etwas auf 4bar aufgedreht. Nun bekomme ich stationär knapp 4bar am Hahn und den 10l Eimer bei viel Gespritze in ca. 70s voll. Damit hätte ich nur noch 0,5m³/h. :cry:
Das Reicht ja gerade mal für einen MP3000Hmit 200°. Kann das sein? Was mache ich falsch?

Bei anderen funktioniert die Bewässerung doch auch über den Hahn, oder? Wie viel Druck bräuchte man im Haus für ordentliche Werte bei 3,5bar? Ist das normal? Mein Haus ist mit 10 Jahren eigentlich noch recht frisch.

Auf anderen Seiten liest man von einem Bedarf von 3,5-4 bar statisch am Wasserhahn oder Eimertest <=20s (ohne Druckregulierung), um eine vernünftige Rasenbewässerung hinzubekommen.

Kann ich mir meine Situation noch irgendwie schön rechnen? Wie viel Kreise brauchts?

Ich kriege die Fäden daher gerade nicht zusammen und bin daher über jede Hilfe dankbar.
Merci :)
 

Anhänge

  • MaxMadMax

    MaxMadMax

    Neuling
    Ich war zu früh schockiert. A bissl was geht ollawei...

    Ich hab im Haus noch etwas aufgedreht und bekomme die 10l nun in 36s gefüllt aka 1m³/h. Sieht schon mal besser aus, wenn auch weniger als gedacht.
    Der DVS Planer kommt automatisch nun auf 4x Kreise für die 8 Regner.
    Ich hab das mal versucht auf 2 mit je 4 zu optimieren. Lieg ich richtig oder die KI?
    Sollten immer geschlossene Kreise und keine Stichleitungen sein, wenn ich richtig gelesen habe, richtig?

    Passt die Positionierung der Regner?

    Als Steuerung hätte ich aktuell die von Gardena geplant, da ich noch andere Sachen im Garten steuern könnte.
    Hunter als Alternative? Ich konnte jetzt keinen konkreten Vorteil sehen.
    Ein Freund plant mit seinem Homee und Fibaro Double Switch FGS-222 als Ansteuerung der Ventile. Auch eine Überlegung wert.

    Das so meine Überlegungen. Vielleicht könnt ihr mir helfen. Vielleicht hilft es wem anders...
     

    Anhänge

    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Hallo Max Mad Max
    Willkommen bei den Bewässerern.
    Dein Haus hat erst 10 Jährchen auf dem Buckel. Deine Gartenwasserleitung auch.
    Aber sie ist wie meist zu klein dimensioniert.
    Vermutlich hast du vom Hauptstrang nur eine 1/2 Zoll 13 mm Leitung durch die Wand in den Garten. Der Wasserhahn wird auch nur 1/2 Zoll sein.
    Es geht nämlich nicht nur um den Druck( 4 Bar im Haus sind genug), bei mehr können die Leitungen im Haus schaden nehmen, sondern auch um den Rohrquerschnitt.
    Der sollte 1 Zoll oder zumindest 3/4 Zoll sein.
    Möglichkeit 1 : Statt dem Wasserhahn einen Kugelhahn 3/4 Zoll nehmen.
    Der hat im Gegensatz zum Wasserhahn wirklich den 3/4 Zoll Durchgang 19mm.
    Dann noch mal testen.
    Möglichkeit 2 : Alte Gartenleitung durch 1 oder mindestens 3/4 Zoll Leitung ersetzen.
    Da die Rotatoren gut 2 Bar Arbeitsdruck haben und durch Leitungen, Fittinge und Ventile Druckverluste bis zu 1 Bar auftreten, brauchst du deine Menge bei 3-3,5 Bar Fliesdruck. Der statische Druck ( wenn nichts fliest) ist nicht relevant.
    Um so größer die Leitungen um so weniger Druckverlust.
    LG Herbert
     
    MaxMadMax

    MaxMadMax

    Neuling
    Vielen Dank.
    Das wird der Grund sein.
    Mit der Leitung muss ich wohl leben, da ich die nicht austauschen kann.
    Auf einem Ventil steht DN20. Daher würde ich schon von 3/4" ausgehen, oder?

    Dann liegt es wohl am Außenwasserhahn: Kemper Frostsichere Aussenarmatur FROSTI PLUS.
    Beworben wird er mit "hohe Auslaufleistung 40 l / min (1 bar)"
    Reicht dann wohl nicht.
    Auch hier scheint ein Aus-/Umbau bei mir kaum möglich.
    o_O

    Was bleibt?
    8 Regner mit 2 Kreisen sollte noch möglich sein, oder?
    Was wäre die Alternative?

    Danke.
     
  • Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Hallo
    Die Mengenangaben hast du ja am DVS Plan. Ich weiß nur nicht mit welchem Druck das Programm rechnet.
    Habe mal nachgesehen.
    Der 3000 er braucht bei 180 Grad / Radius 8m mit 2 Bar Druck 360l/h.
    Bei 1000l/h würden sich da 3 Stück knapp ausgehen.

    Im Hunterkatalog gibt es übrigens diese Tabellen zum nachsehen.

    Alternative wäre ein Brunnen mit mehr Leistung. Der Leitungsumbau im Haus wäre da sicher billiger und weniger Aufwand.
    Statt Rotatoren kannst du teilweise Getrieberegner einsetzen. Brauchen aber auch ca. diese Menge.
    Auch da gibt es im Katalog Tabellen.
    Am besten mit deinem Druck am Regner ca. 2 Bar in den Tabellen nachsehen und addieren.
    Ich würde eine Steuerung von Hunter empfehlen. Deutlich mehr Möglichkeiten und man muss z.b. nicht wie bei Gardena jede Startzeit extra eingeben.
    Der Preisunterschied hält sich in Grenzen und es gibt die Geräte auch für Outdoor.
    LG Herbert
     
  • Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Hab noch was vergessen.
    Du kannst Stichleitungen machen.
    Bitte keine Entwässerungsventile einbauen.
    Da sind wir gleich beim Ventilkasten und den Ventilen.
    Mein Favorit ist das Hunterventil mit Durchflussregulierung.
    Du kannst dann den Druck pro Kreis am Ventil anpassen.
    In die Ventibox sollte ein Abgang mit Absperrventil zum anschließen eines Kompressors passen.
    Zu Saisonende werden dann die Ventile und Kreise plus Regner trockengeblasen.
    Google mal nach Rainbird Ventilkästen.
    Gibt es leer oder schon vorbestückt.
    LG Herbert
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    B Hunter Regner (2,1 bar) mit ausreichend Wasser versorgen Bewässerung 8
    M Problem mit Hunter Magnetventil Bewässerung 6
    D Hunter MP Rotator mit Gardena T100 zusammen auf eine Leitung? Bewässerung 14
    S Hunter Bewässerung - Probleme mit der Düse Bewässerung 2
    B Hunter X2 mit WLAN Modul oder Pro-HC Hydrawise Bewässerung 0
    J Bewässerungsplanung mit Hunter - Planungshilfe für Anfänger Bewässerung 75
    D Hunter PSR 22 mit Hunter PRO HC Steuerung verbinden Bewässerung 2
    B Frage zum Hunter Pumpen start Relais in Verbindung mit X-Core Steuerung Bewässerung 1
    B Hunter X-Core mit 2 Ventilen je Ausgang? Bewässerung 4
    T Verbindung Hunter Pro-Flex mit Tropfschlauch (z.B. Dripline XFS) Bewässerung 11
    B Hunter MP200 mit nur 1,5 Bar Fließdruck Bewässerung 4
    F Projekt Gartenbewässern mit Pumpe & Hunter Bewässerung 30
    L Hunter Regner funktionieren einwandfrei mit Hauswasserwerk, Perlschlauch allerdings leider nicht!? Bewässerung 10
    M Erfahrungen mit Hunter X-Core 801... Bewässerung 1
    D Gartenbewässerung mit HUNTER geplant - Steuergerätauswahl zu groß Bewässerung 6
    K Neue Bewässerung planen mit Hunter? Gardena? Rainbird? Bewässerung 5
    P Problem mit hunter x core bewässerungssteuerungsgerät Bewässerung 3
    G Hunter Bewässerungs Computer mit Wetterstation Bewässerung 4
    S Bewässerung für Rasen und Beete mit Hunter Bewässerung 0
    S Welches Hunter Regnergehäuse mit welcher Düse? Bewässerung 9

    Ähnliche Themen

    Top Bottom