Ab wann liegt Geilwuchs vor?

O

oetzi

Mitglied
Hallo zusammen,

nach vielen Jahren ziehe ich mal wieder Tomaten.
Mir kommen die Keimlinge gerade recht lang und dünn vor, aber das ist eine sehr subjektive Einschätzung.
Google-Ergebnisse erklären einem nur allgemein was Geilwuchs ist oder wie man ihn verhindert, habe aber noch keine klare Erklärung gefunden, ab wann es Geilwuchs ist.

Was sagt ihr:
IMG_20220407_142135.jpg

Schönen Gruß
oetzi
 
  • FrauSchulze

    FrauSchulze

    Foren-Urgestein
    Also ich finde schon dass sie etwas zu sehr geschossen sind. Sie brauchen mehr Licht wenn sie keimen.
     
    Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Foren-Urgestein
    Meine ich auch - also jetzt dicht ans Fenster und nicht zu warm, beim Pikieren dann tief setzen.....
    Aber die Tomatenexperten melden sich vielleicht noch (ich gehöre nicht dazu ;) )
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Für drinnen ohne Zusatzbelichting noch normal, so sehen meine auch aus.
    Stell sie weiter möglichst nah ans Licht und pikier sie nachher tiefer.
     
  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Hallo zusammen,

    nach vielen Jahren ziehe ich mal wieder Tomaten.
    Mir kommen die Keimlinge gerade recht lang und dünn vor, aber das ist eine sehr subjektive Einschätzung.
    Google-Ergebnisse erklären einem nur allgemein was Geilwuchs ist oder wie man ihn verhindert, habe aber noch keine klare Erklärung gefunden, ab wann es Geilwuchs ist.

    Was sagt ihr:
    Den Anhang 705648 betrachten

    Schönen Gruß
    oetzi
    Ab dem Zeitpunkt, wo die ersten Keimblätter raus kommen, sollten die Sämlinge weg vom warmen Fensterbrett, sondern kühl und hell platziert werden - deine sind schon am vergeilen, kühler stellen und wenn das erste Blattpaar da ist pikieren.
    Die sehen dann ungefähr so aus
    IMG_20220408_074759.jpg
     
  • ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Tomaten brauchen es nicht kühl, die kommen aus warmen Gefilden in Südamerika. Aber das Verhältnis Licht zu Wärme muss passen. Wenn es warm wird und der Stoffwechsel da loslegen will aber das Licht fehlt, strecken die sich halt nach oben. Da gibt es dann zwei Methoden, die erste ist, das ganze kühl zu stellen, damit wächst das langsamer aber nicht so vergeilt. Die zweite Methode ist heller, also in der Regel mit Kunstlicht. Ich ziehe im Wohnzimmer hinter dreifach verglasten Scheiben, hier im kühlen und oft trüben Norden, da komme ich ohne Kunstlicht nicht gut hin.

    Wenn was vergeilt ist das auch kein Drama, solange sie nicht so verspargeln, dass sie umkippen. Später im Jahr sind das 2m hohe Pflanzen, was kümmert es da, wenn da unten mal 2cm zuviel sind. Es sollte eher als ein Hinweis der Pflanze gesehen werden, dass da was nicht optimal läuft.
     
  • Ofi53

    Ofi53

    Mitglied
    Halloli,
    der Vorredner hat eigentlich schon alles gesagt.
    Ich habe sehr große Fenster und meine Heizung abgeschaltet. Die Pflanzen stehen bei ungefähr 16-18 Grad.
    Überall sind Pflanzenleuchten angebracht, denn das natürliche Licht reicht im Moment nicht aus. Es ist bei uns absolutes Schietwetter, obwohl ich in der Pfalz wohne und wir normalerweise von der Sonne verwöhnt werden. Die Lampen sind natürlich nicht immer in Betrieb und werden nur angeschaltet, wenn es nicht anders geht.
    Ich habe gelesen, daß man 16 Std. Licht braucht täglich zur Anzucht. Manche Sorten von meinen Tomatenpflanzen sind auch etwas zu lang bis jetzt, obwohl ich sie schon pikiert habe und tiefer gesetzt. Ich werde sie später nochmals tiefer setzen. Das Vergeilen macht den Pflanzen eigentlich nichts aus. Sie werden sich später doch erholen im Freien. Durch das schlechte Wetter im Moment kann ich sie nicht abhärten. Das macht mir etwas Sorgen.

    Gruß OFI
     
    ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    16 Stunden sind zuviel. Die kleinen werden ihre Blätter wegdrehen. 14 Stunden maximal! 12 tuns auch.
     
    O

    oetzi

    Mitglied
    Wow, so viele Rückmeldungen in so kurzer Zeit. Vielen lieben Dank!! :)

    Sie standen auf dem Fensterbrett schräg oberhalb der Heizung (ca. 20 cm daneben), haben also bestimmt was zu viel Wärme abbekommen. Wirklich kühler stellen bei ähnlichem Licht kann ich leider nicht. Tagsüber rausstellen wäre höchstens möglich. Wie viel Grad sollte es dafür mindestens haben?

    Das Fenster steht zur Westseite, mehr Licht (zumindest ohne künstliche Beleuchtung) kann ich nicht bieten. Aber wie ihr schon sagt waren die letzten 2 Wochen ja sehr grau draußen.

    Danke aber auch für die Hinweise, dass es auch kein großes Problem ist. Habe verstanden, dass ich sie dann beim pikieren tiefer einsetzen kann. Direkt bis zu den Keimblättern dann?
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Für diese doch noch sehr empfindlichen Pflänzchen: nicht weniger als 10 °.
    Und nur beschattet.
     
  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Wow, so viele Rückmeldungen in so kurzer Zeit. Vielen lieben Dank!! :)

    Sie standen auf dem Fensterbrett schräg oberhalb der Heizung (ca. 20 cm daneben), haben also bestimmt was zu viel Wärme abbekommen. Wirklich kühler stellen bei ähnlichem Licht kann ich leider nicht. Tagsüber rausstellen wäre höchstens möglich. Wie viel Grad sollte es dafür mindestens haben?

    Das Fenster steht zur Westseite, mehr Licht (zumindest ohne künstliche Beleuchtung) kann ich nicht bieten. Aber wie ihr schon sagt waren die letzten 2 Wochen ja sehr grau draußen.

    Danke aber auch für die Hinweise, dass es auch kein großes Problem ist. Habe verstanden, dass ich sie dann beim pikieren tiefer einsetzen kann. Direkt bis zu den Keimblättern dann?
    Ötzi um ein vergeilen zu vermeiden ist es besonders wichtig, nicht zu früh auszusäen, so Mitte März ist meist die richtige Zeit, dann brauchst keine Wärmelampen und dergleichen - geht auch ohne wenn du diese Aussaatzeit beachtest.
    Zum Keimen warm stellen, meine standen oberhalb des Heizkörperverbaus, lassen sich die Sämlinge blicken, ans Licht stellen, wenn das erste Blattpaar zu sehen ist pikieren und kühler stellen, sonst vergeilen sie..
    Raus dürfen die ja erst nach den Eisheiligen und bis dahin ist es noch lange..., also das Wachstum etwas bremsen indem sie kühler stehen, ein ungeheizter Raum, Kellerfenster reicht aus.
     
    H

    halloschorle

    Mitglied
    Meine sind auch ein bisschen vergeilt aber es ist mir egal - Kunstlicht kommt mir nicht in Haus. Entweder es geht ohne "Tricks" oder es geht halt nicht.
    Ich werde die was tiefer pflanzen wenn es soweit ist und gut. Ich mache mich da nicht weiter verrückt.
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Ich habe meine Tomaten in der gezeigten Größe pikiert. Schön tief in Erde gesetzt.
    Und jetzt stehen sie unter Dachflächenfenster ohne zusätzliches Licht und in ungeheizten Raum.
    Hell und kühl.
    Habe am 09.03. gesät, am 20.3. pikiert. Sie werden jeden Tag gegossen und wachsen ganz langsam.
    Und man sieht, dass sie langsam wachsen. Sie schießen nicht. Ich plane ab Ende April, wenn es wärmer wird, sie bei schönem Wetter täglich rauszusetzen. Das macht natürlich Arbeit.
    Manchmal habe ich Pflanzen, die besonders groß waren, Ende April nochmals verpflanzt, in größere Töpfe und wieder tiefer. So habe ich es die letzten Jahre gemacht und hatte ausgesprochen stämmige Pflanzen.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Ich mache es auch so und das klappt seit vielen Jahren super!
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Nächste Woche soll es wärmer werden, ich stelle meine dann immer morgens raus und hol sie abends wieder rein wenn es unter 10 Grad geht.
    So werden sie kräftiger,vergeilen nicht weiter und können sich schon ein bisschen an das Sonnenlicht gewöhnen, bitte nicht in die pralle mittags Sonne stellen.
     
    D

    Desperado

    Mitglied
    Ab dem Zeitpunkt, wo die ersten Keimblätter raus kommen, sollten die Sämlinge weg vom warmen Fensterbrett, sondern kühl und hell platziert werden - deine sind schon am vergeilen, kühler stellen und wenn das erste Blattpaar da ist pikieren.
    Die sehen dann ungefähr so aus
    Den Anhang 705679 betrachten
    In etwa so sehen meine auch aus (vielleicht 3-4 Tage weiter in der Entwicklung). Ich pikier die Tomaten noch im Keimblattstadium (ca. 1 Woche nachdem sie aufgelaufen und ihre Keimblätter entfaltet haben). Aber mit der Tomatenanzucht hatte ich noch nie große Schwierigkeiten.
    Gurken sind da viel mimosenhafter. Die sollte man, anders als die Tomaten, wirklich erstmal in den Halbschatten stellen, wenn man sie umgetopft hat. Gurken reagieren auch sehr empfindlich, wenn die Erde etwas zu kalt ist
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    DerDirch Mückenplage, und wann Vogelnest erndfernen? Tiere im Garten 1
    UweKS57 Braunfäule, wann Tomaten einspritzen? Tomaten 54
    B Wann setzt ihr raus? Eisheiligen'22 Obst und Gemüsegarten 22
    C Wann sollte man rasenmähen Rasen 7
    E Bäumchen kaputt/krank. Wann neues pflanzen? Obstgehölze 9
    Knofilinchen Möhre "Lange rote stumpfe ohne Herz 2" - Wann denn nun wirklich säen? Obst und Gemüsegarten 26
    Wanderer2 Rhabarber - Wann kann ich das erste Mal ernten? Obst und Gemüsegarten 16
    O Ölkürbis - wann ernten ? Obst und Gemüsegarten 1
    G Wann Tomaten Pflanzen raus nehmen? Tomaten 5
    UweKS57 Tomaten wann pflücken zum länger aufheben? Tomaten 2
    A Hainbuchenhecke ab wann beschneiden? Hecken 23
    Ladinger3000 Rasen nach Erneuerung wann wirklich mähen Rasen 5
    J Weinrebe/Containerpflanze - neu gesetzt, wann schneiden? Stauden und Kletterpflanzen 15
    S Rasen sanden, wann nachsäen? Rasen 11
    J Ab wann Bewässerung im Frühjahr starten? Bewässerung 4
    Elkevogel Aussaat von sich selbst versamenden Blumen im Freiland - ab wann? Pflanzen allgemein 8
    D Smaragdthujen kürzen um 0,5 Meter - wann ist der beste Zeitpunkt dafür? Hecken 11
    R Liguster Atrovirens düngen wann & womit Pflanzen allgemein 5
    J Rasen sanieren - wann Bodenaktivator/Dünger etc.? Rasen 3
    G Sträucher und Büsche schneiden - wann und wie? Gartenpflege allgemein 19

    Ähnliche Themen

    Top Bottom