Abfangen einer steilen Böschung

X

xander

Neuling
Hallo,
wir haben vor 3 Jahren in Italien ein Ferienhaus gekauft und sind seither auf der Suche nach Möglichkeiten eine steile Böschung hinter dem Haus abzufangen.

Zwei Gärtner habe sich das angeschaut und konnten nicht weiterhelfen.

Hat jemand aus dem Forum eine Idee, was hier machbar wäre.

Vielen Dank für Eure Tips.
Alex
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Die Fotos irritieren mich etwas. Es geht doch um die Stelle im zweiten Foto?
    Hier muß zunächst geklärt werden, ob bei starken Regenfällen Wasser von oben
    kommen kann. Wenn ja, muß eine Mauer gebaut werden mit eingebautem Schacht
    und Ablaufrohren zur Kanalisation.
    Wenn keine Probleme mit Wasserdruck bestehen, dann würde ich die Mauer mit einem wasserdurchlässigen Bändchengewebe abdecken, das ganze mit Weidedraht oder Drahtzaun fixieren und am Fuß der Mauer Kletterpflanzen einsetzen.
     
    X

    xander

    Neuling
    Liebe Hero
    Herzlichen Dank für den Beitrag und die Vorschläge. Das 2. Bild zeigt die Böschung an der Terrasse. Die beiden anderen Bilder zeigen die Böschung hinterm Haus (in beide Richtungen fotografiert). Die Böschung an der Terrasse ist durch eine Naturmauer getrennt, verläuft aber in der Verlängerung von der Böschung hinterm Haus.
    Ich bin am ab Morgen dort und versuche aussagekräftigere Bilder zu machen.

    Wasserdruck besteht keiner. "..mit einem wasserdurchlässigen Bändchengewebe abdecken.." würde bedeuten, dass man alles so belassen und die Böschung obwohl sie sehr steil ist bepflanzen könnte? Ein Problem ist noch, dass die Steine resp. Felsen in der Böschung sehr porös sind. Reicht dafür ein Weidedraht aus um die Steine zu fixieren?
    LG Alex
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Das Bändchengewebe würde nur das Unkraut zurück halten. Regen kann versickern doch das Unkraut bekommt kein Licht mehr. Die Kletterpflanzen sollten am Fuß des Hanges gepflanzt werden. Die wachsen dann nach oben. Nachdem der Hang direkt an der Terrasse ist, könnt Ihr einen blühenden und duftenden Anblick gestalten.
    Wenn allerdings der Hang gesichert werden muß, dann sollte ein Spezialist ein Drahtgewebe richtig fixieren. Bei solch steilen Hängen wird das oft der Straße entlang angewandt. Sieh Dich mal in der Gegend um. Das Kleingeld dürfte dann allerdings weg sein!
     
  • ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Was ist denn das Ziel?


    Ist das ein uraltes Haus mit einem Hang aus Fels, der statisch unbedenklich seit Ewigkeiten so steht, wo es nur darum geht, ein paar kleine Kieselsteine am Herunterfallen zu hindern?


    Abfangen heißt eigentlich einen Hang an dem gerade gebaut / ausgeschachtet wird, so zu sichern, dass nicht der ganze Hang ins Rutschen kommt. Bei der Höhe vermutlich mit bewehrtem Beton. Da müsste ggf. ein Statiker oder ein Geologe her, der sich das ansieht, da würde jeder Galabauer, der noch ganz bei Sinnen ist, seine Finger von lassen. Aber nach einer frischen Baustelle sieht es hier nicht aus oder?
     
  • X

    xander

    Neuling
    Es ist richtig, das Haus ist 10 Jahre alt. Ich weiss allerdings nicht ob die Böschung vorher schon war oder durch das Haus resp. den Aushub entstanden ist.

    Wir würden gerne die (wilde) Böschung (Felsen mit Erde) etwas hübscher machen.
    Auch weil immer wieder kleine Steine und Dreck abgespült werden. Dann ist auch alles verwuchert mit Brombeeren und wildem Wein.

    Habe eben noch ein paar Bilder gemacht das erste mit einem Meterstab, dass man die Höhe abschätzen kann.
     

    Anhänge

  • ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Dann willst Du nichts abfangen, sondern nur optisch verkleiden. Das ist mal ne ganz andere Aufgabe, bei der Du viel flexibler bist.
     
  • Top Bottom