Abnehmen mit 8---16 ??

  • Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    #52
    @mikaa ,
    aber es ist doch genau dieses 8/16 wo man dann Kalorien einsparen kann.
    Weil in 8 Stunden kann ich doch gar keine 3 Mahlzeiten futtern. Also sind es nur 2 und
    damit habe ich eine eingespart.

    Ansonsten stimme ich dir natürlich zu, der ganze Diätenschwachsinn macht keinen Sinn.
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    #53
    Feli, ne ohne Frühstück, das geht nicht, dann bin ich den Tag über nicht zu genießen. Abends warm essen, mag ich weder nicht. Aber ohne Abendbrot geht es nicht, dann habe ich Hunger.

    Also ist das nichts für mich, ich bleibe bei weniger Fett, mehr Gemüse und weniger Süßigkeiten.

    Siehst du, so ist halt jeder verschieden. Ich bekomme am Morgen noch nix runter.
    Höchstens am Wochenende, aber da ist Frühstück auch erst so gegen 10.30 Uhr, da geht es dann.

    Soll halt jeder so machen, wie es ihm am besten taugt.
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    #54
    @mikaa ,
    aber es ist doch genau dieses 8/16 wo man dann Kalorien einsparen kann.
    Weil in 8 Stunden kann ich doch gar keine 3 Mahlzeiten futtern. Also sind es nur 2 und
    damit habe ich eine eingespart.

    Ansonsten stimme ich dir natürlich zu, der ganze Diätenschwachsinn macht keinen Sinn.

    wenn ich in den 8 Std reinschaufel wie ein Scheunendrescher * weil ich ja darf* kommt am Ende des Tages wohl eher keine negative Bilanz raus ..eher ein träger Magen und Verdauungssystem was mir wiederum die Bewegung erschwert aber dafür gibt es ja auch Pillen... besser ist das gleichmässig auf den Tag verteilt zu essen. Oder anders gesagt normal zu leben und zu essen
     
  • Caramell

    Caramell

    Foren-Urgestein
    #55
    Feli, ich denke auch jeder muss für sich die richtige Lösung finden.
    Ich werde jetzt erst mal mit dem Fahrrad los, gut keine lange Strecke, aber gut tut es trotzdem.
     
  • Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    #56
    wenn ich in den 8 Std reinschaufel wie ein Scheunendrescher * weil ich ja darf* kommt am Ende des Tages wohl eher keine negative Bilanz raus ..eher ein träger Magen und Verdauungssystem was mir wiederum die Bewegung erschwert aber dafür gibt es ja auch Pillen... besser ist das gleichmässig auf den Tag verteilt zu essen. Oder anders gesagt normal zu leben und zu essen

    Muss du mal lesen was ich weiter oben geschrieben habe.....
    Es fällt machen halt leichter auf eine Mahlzeit am Tag zu verzichten, wenn sie sagen, ok
    ich esse nur innerhalb der 8 Stunden.
    Muss jeder für sich entscheiden.
     
  • Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    #57
    Feli, ich denke auch jeder muss für sich die richtige Lösung finden.

    So sieht es aus!
    aber was ist normal, wenn man in so einem bestimmten Ernährungstrott steckt?
    Ich habe vor einiger Zeit mit Weight Watchers 14 Kilo abgenommen und halte dieses Gewicht jetzt auch.
    Allerdings habe ich das online gemacht und nicht in irgendwelchen Gruppen.
    Wichtig war aber für mich, dass ich da sehr viel über Lebensmittel gelernt habe, meine Ernährung dementsprechend umgestellt habe und das in Verbindung mit Bewegung, dafür gesorgt hat, dass ich jetzt meine Normalität gefunden habe..... :giggle:
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    #58
    Muss du mal lesen was ich weiter oben geschrieben habe.....
    Es fällt machen halt leichter auf eine Mahlzeit am Tag zu verzichten, wenn sie sagen, ok
    ich esse nur innerhalb der 8 Stunden.
    Muss jeder für sich entscheiden.
    Ja sicher ist das ganze individuell zu sehen , mag dir da auch gar nicht widersprechen das muss / sollte jeder für sich rausbekommen wie es am besten funktioniert .. dann klappt das auch mit der Pommes Mayo ..

    Was ich sagen will ist ja genau mit deiner Aussage conform. diese Vorgaben ( Diäten) in diesem Falle dieser 8/16 Mist ..ist doch das was die Individualität aus der Sache rausnimmt . es sind Vorgaben die verallgemeinert sind und schon gar nicht auf einzelne Personen zugeschnitten sind , also gemeingültig Verfasster Mumpitz wie jeder Diät die irgendwo verpupliziert wird und gedruckt in irgend einem Klatschblättchen steht .

    Nochmal, wer abnehmen will und das auch ernsthaft durchziehen will der sollte als ersten seinen Arzt konsultieren der dann aufgrund der persönlichen Vitalwerte sehr gerne ein Programm erstellen wird um deinen Körper neu aufzustellen und gesund in das Kaloriendefizit bringt.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #59
    Also können wir uns merken, dass nur fett wird, der frisst.

    So keine Krankheit mit reinspielt.
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    #62
    Habe eine Freundin die schwört darauf, die macht das schon lange. Mir würde das auch nicht schwerfallen. Ich gehe im Sommer oft morgens ganz früh raus in den Garten um zu arbeiten, nehme mir nur einen Krug Wasser mit, trinke viel. Gehe dann mittags erst rein, habe mein Tagwerk vollbracht, mache mir dann erst Frühstück und mache mir einen gemütlichen Nachmittag. Gegen Abend koche ich mir dann erst mein Mittagessen. Dann esse ich vielleicht abends noch mal ein bißchen Obst. Das wars dann. Das tut mir richtig gut, habe ich festgestellt. Damit könnte ich mich anfreunden. Da hat man den Jo-Jo-Effekt nicht wie bei den anderen Fastenmethoden. Der Stoffwechsel wird dadurch auch entlastet.

    lg elis
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Mitglied
    #64
    Ganz ehrlich....
    Ich glaube Jolantha braucht nur aufmerksamkeit,
    sonst würde ein normaler mensch nicht soviel unsinn vom Stapel lassen wie sie,
    ihr kann man nicht helfen:(:augenrollen:
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #65
    Hehe...watt?
    Die Jolanteee ist genau richtig wie sie ist.

    Welche Laus, welche Leber?
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    #66
    Ich probiere es jetzt mal konsquenter aus------ ohne meine Gummibärchen :cry:
    Gummibärchen sind aber auch lecker.
    Wir haben keine im Haus, sonst würde ich auch naschen.

    Dieses Intervallfasten könnte ich nicht.
    Ich brauche morgens ein gutes Frühstück bevor ich arbeite.
    Na ja, in der Pause esse ich noch mal eine Kleinigkeit.
    Abend esse ich dann gemeinsam mit meinem Mann.

    Anne, die Speckrolle wird im Frühling zur Frühlingsrolle, alles
    halb so schlimm:paar:.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #67
    Hehe...watt?
    Die Jolanteee ist genau richtig wie sie ist.

    Welche Laus, welche Leber?
    Ja, das habe ich gerade auch gedacht.

    Jo, bleib ma schön so wie du bist, außer vielleicht abgesehen von deinem kleinen Polster!;)

    Und @Golden Lotus, was machste denn hier jetzt für n dicken?
    Vielleicht is Jo nicht zu helfen, aber das darf sie dennoch selbst entscheiden.
    Und so what: es leben die Gummibärchen!
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    #69
    Ich pfeife auf jegliche Diät und ich kann sagen, dass ich noch nie wirklich eine ernsthaft durchgezogen habe, weil ich meine, das bringt einfach nix. Ich hab schon einige Male in meinem Leben Gewicht gezielt abgenommen und hab das ja jetzt wieder vor mir, weil ich einfach in den 6 Wochen mit Gips keine Bewegung gemacht habe.

    Bei mir hilft am Besten, dass ich Kalorien zähle, meinen Bedarf ausrechne, die Bewegung dazu kalkuliere und dann passt das auch. Frühstück ist unter der Woche zwei Kaffee so um 4 Uhr morgens, vor einigen Monaten auch noch mit Zigaretten dazu, die ich jetzt seit gut 7 Monaten nicht mehr brauche. Da mache ich mir daheim meine Brote fertig zum mitnehmen ins Büro, Wenn ich da um 6 Uhr morgens einrausche, hat die Kollegin schon den Kaffee aufgestellt und wir frühstücken dann mal zusammen. Mittags geh ich entweder ins Betriebsrestaurant rauf oder ich hab was selbst gekochtes mit. Meine Portionen sind eher die kleinen und ich liebe Gemüse und Salate sehr. Ich mag aber auch Süßes haben, Schokolade brauche ich nicht wirklich ,aber Keksen oder guten Kuchen kann ich schwer widerstehen. Dafür lasse ich dann halt anderes weg, ich nasche sonst nicht wirklich.

    Morgen früh muss ich nach Gipsabnahme mal auf die Waage steigen und schauen, wieviele Kilos ich bekämpfen muss und dabei war ich ja noch gar nicht fertig mit Gewichtsreduktion, bevor das Gipsbein kam.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Mitglied
    #70
    Scarlet, das ist erstmal schön das du mit Rauchen aufgehört hast,habe ich vor 4 jahren, deswegen bin ich da so empfindlich,denn jeder sollte sich bewusst machen was er sich antut mit dem Rauchen,es ist wirklich gefährlich.
    Ich mache auch nicht Diät,ich bin vor einigen Jahren auf die Trennkost gestossen und mache die wirklich gerne ,denn da muss man auf nichts verzichten sondern einfach nur trennen,damit habe ich auch keine Probleme ich esse gerne nur Fleisch und Gemüse,oder mal nur Salat den liebe ich und meine bewegung bekomme ich im Garten wenns Wetter wieder wärmer wird,aber ich bin auch gerade in dem alter wo der Körper nicht mehr immer macht was man will und das akzeptiere ich,aber durch das gesunde und getrennte Essen klappt alles gut und ich kann mein Gewicht gut halten,manchmal esse ich auch natürlich gemischt,aber ich brauche es nicht mehr und süßes irgendwie garnicht, Kuchen darf auch mal sein aber ist kein muss.
    Ich wünsche dir gutes bekämpfen;)
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #71
    Ganz ehrlich....
    Ich glaube Jolantha braucht nur aufmerksamkeit,
    sonst würde ein normaler mensch nicht soviel unsinn vom Stapel lassen wie sie,
    ihr kann man nicht helfen:(:augenrollen:
    Hallöchen, was bist Du denn für ein komischer Vogel :verrueckt:.
    Mir braucht man nicht zu helfen, und wenn ich rauchen möchte, dann mache ich das.
    Ich brauche Deine Aufmerksamkeit ganz bestimmt nicht, und wenn Du meinst, Dir gefällt nicht,
    was ich schreibe, dann bleib doch einfach raus hier.
    Mich stört es nicht, daß Du gesund lebst, aber laß mich bitte so leben, wie ich es für richtig halte,
    und schwing Dich nicht zum Moralapostel auf.
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    #73
    Hallo,

    von den vielen Diäten halte ich auch nichts.
    Für mich heißt es Ernährungsumstellung allgemein und mehr Bewegung.
    Allerdings alle Menschen über einen Kamm zu scheren, finde ich, ist nicht gerecht.

    Nur so als Beispiel. Jahrelang viel Sport gemacht und natürlich auch immer gut gegessen. Mit Sport aufgehört aber der Appetitt hatte sich leider noch nicht geändert. Selbstverständlich nimmt man dann zu. Aber weniger zu Essen ... immer Hunger. Die Umstellung fällt schwer, wenn man sein Leben lang viel und gut Essen konnte.
    Ja ... und dann, beginn der Wechseljahre. Da verbraucht der Körper auch nicht mehr so viele Kalorien. Auch wenn man mittlerweile gelernt hat weniger zu Essen.

    Der Körper benötigt eben in jungen Jahren viel mehr an Eneregie, auch ohne Sport.

    LG Karin
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #75
    Ich finde schon dass du einen auf dicke Hose machst, Lotus.
    Und Jo hat da recht, du machst n Moralapostel.
    Ich beglückwünsche dich dazu, dass du das Rauchen aufgegeben hast.
    Das gibt dir aber nicht das Recht hier etwas davon zu erzählen, das jemandem nicht geholfen werden kann, wenn es um ein paar Gramm mehr auf der Waage geht. Das ist (gelinde gesagt) Schwachsinn.
    (Ja und du ließt richtig: Deine Meinung find ich scheiße!)

    Oftmals spreche ich mit ehrlichen Ex-Rauchern und alle sagen einhellig (!): Du darfst nicht neidisch auf die Raucher sein.
     
    asta

    asta

    Foren-Urgestein
    #79
    Das mag schon vernünftig klingen, aber eben durch Medikamente geschädigt oder durch Verletzungen etwas bewegungsunfähig sollte und kann auch eine Methode zum Abnehmen finden. Auch das Alter spielt eine nicht unwichtige Rolle.
    Wenig Kalorien, aber doch (Ernährungszusatzprodukte) mit mehr Eiweiß, kann den Stoffwechsel schon in Schwung bringen.
    Also ja zu Kaloriendefizit , aber auch etwas "Nachhilfe" ist erlaubt und hilfreich.
     
    Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    #80
    Meine persönliche Erfahrung ist, dass der Wegfall des Abendessens mehr bringt, als
    auf das Mittagessen zu verzichten.
    Widerspricht natürlich der Meinung, dass Kalorien eben Kalorien sind, egal wann
    man isst.
     
    marlis

    marlis

    Mitglied
    #81
    Ach ich als Jojo-Königin kann da sicherlich auch gut mitredeno_O Seit ich meine Kinder habe, so wie Zero schreibt, durch Schwangerschaft und vor allem das Stillen, ess ich einfach mehr. Hinzu kommt dass ich körperlich arbeite, leider nur Saison:( Mittlerweile nehme ich nicht mehr so leicht ab, gab einfach schon zu viele Diäten. Ich halte in der Regel mein Gewicht 2-3 Jahre, um dann immer noch ein bisschen mehr drauf zu bekommen als vorher:rolleyes: Ich hab auch schon Intervallfasten gemacht, das vorletzte mal so 5 Monate lang. Aber mit 16 Std. nix essen, komme ich auch nicht hin, also soll heissen nehme ich nix ab. Ich hab in den 5 Monaten nur noch 1x täglich gegessen: Mittag, würde sagen eine doppelte Portion, und dann ansonsten nur Wasser. Hatte nach 1 Monat -2kg und nach 5 Monaten -15kg. Für mich wäre z.B. Trennkost ein Graus, so einzelne Sachen, nix für mich, grad nur Fleisch abends geht gar nicht.

    Allerdings hast du Jolantha gar nicht geschrieben, ob du überhaupt Übergewicht hast? Und wie und warum hast du denn zugenommen? Ansonsten kann ich nur hinzufügen, an nur einer bestimmten Stelle abnehmen, klappt NIE. Beim Bauchproblem, trinkst du Alkohol? Aber ganz ehrlich, meist ist es einfach der Figur-Typ, daran kann man nix ändern, erschwerend kommen bei Frauen ja auch noch die Wechseljahre hinzu, ich würde wahrscheinlich versuchen mich einfach mit dem Bäuchli anzufreunden. Ich bin ja Figur-Typ A, soll heissen dicker breiter Arsch:cautious: Als ich mal echt viel und gut abgenommen habe, bemerkte ich schon so eine "Lücke" zwischen Hüftspeck und Hintern:oops: und naja, oben rum war ich schon recht knochig, nur noch Körpchen Gr. A, aber der dicke Arsch blieb. So ein gewisses Reservepolster hat wahrscheinlich jeder, ausser man ist eine Bohnenstange, die bekommt man nicht weggehungert.

    LG, Marlis
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #82
    Marlis, das ist wohl nicht wirklich Übergewicht, es sind einfach nur 5 kg mehr, als mein
    Normalgewicht von 58 kg . Es sind jetzt immer so um die 63 kg, bei einer Größe von 158 cm .
    Ich hatte trotz meiner Schwangerschaften nie Bauch, der wuchs erst nach den Wechseljahren,
    und jetzt sehe ich aus, als wäre im mindestens im 7. Monat schwanger.
    Würde ich ja gerne, aber ich bin immer so schnell blau . Aber nur Alster, Bier alleine ist mir zu bitter.
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    #83
    Ich möchte mich fast schon schämen mit Kleidergröße 32. Raucherin auch noch. Ich fress allerdings niemals Frust. Esse mein Haribo, mein Butterbrot, jeden Mittag warm und wenn es passt abends ne Suppe und Salat. Dieses ewige Drama um Gewicht mach ich nicht mehr mit, denn Menschen wie mir wird gerne mal ne Bulimie nachgesagt. Und ne Cola drauf. Oh Wechseljahre ist ein Thema? So ein Quatsch.
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    #85
    Ich bin seit 5 Jahren mit den Wechseln zugange. Ausser Schweißausbrüchen und kurzweiligem Ausrasten keine gewichtige Zunahme.
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #86
    Dann drück ich Dir einfach mal die Daumen, daß es so bleibt . Ich finde es entsetzlich,
    wenn man eigentlich schlank ist, und dann sonne Kugel vor sich trägt.
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    #87
    Anne, wenn du sonst schlank bist, dich wohl fühlst, isses doch kein Problem, oder? Es muss im Kopf stimmen.
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #88
    Tinchen, das Problem ist doch nur, daß mein Hintern in 36 passt, mein Bauch aber ne 40 braucht.
    Find mal dafür ne Jeans ! Ich kanns ja mal mit ner Unterbauchgröße für Männer versuchen :verrueckt:
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    #89
    Da heisst es dann, die Wurst in die Pelle klemmen. Oder einen Keil reinschneidern lassen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    #90
    Tinchen, das Problem ist doch nur, daß mein Hintern in 36 passt, mein Bauch aber ne 40 braucht.
    Find mal dafür ne Jeans ! Ich kanns ja mal mit ner Unterbauchgröße für Männer versuchen :verrueckt:
    Oder ganz "klassisch" eine Hüftjeans mit Arschgeweih, das geht immer.(y):grinsend::grinsend::grinsend:
    Hihi, sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen ;) - Anne, ich bin mir sicher, dass du trotz des kleinen Bäuchleins weder fett noch unansehnlich aussiehst (dass es wegen der Klamotten nervt, kann ich aber sehr gut nachvollziehen).
     
    Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    #91
    Da gibts doch aus der Fernsehwerbung die Stretchjeans, die sich an alles anpassen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    #93
    Hüftjeans trage ich auch... in Hosen, die weit oben am Bauch zugeknöpft werden fühle ich mich ein wenig beklemmt...
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #97
    Und eine Rolle Frischhaltefolie.
    "Die, mit der extra festen Wabenstruktur"
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #99
    Sicher.
    Wenn man dabei nichts isst:D
     
  • Top Bottom