Akku-Mäher mit Mulchfunktion? Wollen wir die Quadratur des Kreises?

  • Ersteller des Themas Yukichan
  • Erstellungsdatum
Yukichan

Yukichan

Mitglied
Hallo Ihr Lieben hier im Forum, unsere Ausgangssituation:

wir möchten uns demnächst einen neuen Rasenmäher zulegen, der evtl. Akkumäher ist, aber vor allem eine vernünftige Mulchfunktion aufweisen soll.

Mein Mann überlegt noch, sich ein Gerät von Makita zuzulegen, da man bei dieser Gerätereihe die Akkus beliebig in verschiedenen Geräten nutzen kann und er da noch einiges in der Zukunft plant. Sehr INTERESSANT UND WICHTIG wäre für uns jedoch auch eine Mulchfunktion (das ist ja wohl bei einigen Geräten ein zusätzlicher "Kit" zum Einsatz, den man extra erwerben kann). Ich bin jetzt mal 2 alte Test-Ausgaben durchgegangen. Da schneiden Viking und Bosch immer sehr gut ab, gerade unter dem Akku-Aspekt. Wir wollten uns jetzt aber nur ein neues Gerät zulegen, wenn das auch eine passable Mulchfunktion bietet.

Frage: Kann jemand ein solches Gerät empfehlen? Mich macht es stutzig, dass nicht mal Stiftung Warentest besonders auf diese Mulchmöglichkeit eingeht, die ich nicht unerheblich finde, da ich insgesamt großen Wert auf ökologisches Gärtnern lege.

Wir sind es einfach leid, Schnittgut anderweitig entsorgen zu müssen (einen Teil nimmt eine Nachbarin gerne, auch Nachbars Hühner bekommen was davon, zum Kompost hier und da...- aber ich habe die letzten Male so viel unter Sträucher und auf Beete verteilt, dass es langsam schwierig wird, zumal mir der Rasenschnitt ein wenig zu grob ist, umso länger dauert die Verrottung) Und ich würde dem gemähten Rasen ja selbst gerne wieder organische Stoffe zukommen lassen, also wäre eine möglichst dünne Mulchschicht das Allerbeste.
WELCHE MARKEN oder Modelle könnt ihr aufgrund eigener Erfahrungen besonders empfehlen??? (Ich hoffe, dass das hier dann nicht unter unzulässigem Werbepost läuft...) - Vielen Dank schonmal im Voraus - Liebe sommerliche Grüße
 
  • merls

    merls

    Foren-Urgestein
    In diesem Fall kann ich euch einen Mähroboter wärmstens ans Herz legen.
    Der Mulcht immer, durchs tägliche Mähen nur 1-2mm Schnipsel, extrem energieeffizient, das tägliche schneiden mag das meiste Unkraut nicht und das beste keinerlei Arbeit ausser ab und an mal sauber machen und neue Klingen rein :)

    Das Mulchmähen per Hand muss man einfachzu oft machen damit die Schnipsel nicht zu groß werden und sich als Rasenfilz absetzen weil sie zu lange zum verroten brauchen. Das schafft kaum jemand spätestens jeden 2 oder 3. Tag zu mähen.

    Lieben Gruß
    Torsten
     
    Yukichan

    Yukichan

    Mitglied
    Ah lieber Torsten, vom Mähroboter hatten wir bislang abgesehen, da wir sehr viel geschwungene Beetverläufe und überhaupt lauter so ungerade Stellen haben, auch ein kl. Wasserbecken an der Terrasse. Die Verdrahtung zwecks Erkennung erschien uns bislang zu kompliziert, aber vielleicht sollten wir uns dem Thema doch mal etwas ernster widmen, denn da hat sich in den letzten Jahren wohl so einiges getan...erstmal vielen vielen Dank für Deine Meinung. - Lieber Gruß zurück und schönen Sonntag noch
    Katrin
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Yugichan, schau mal: Um alle Baumgruppen, Beete und sogar um einzelne Büsche wird mein Roboter mittels Kabelschleifen herumgeführt. Dies ist mein"Obergarten.
    Zwischen ihm und dem Vordergarten werden die Kabel sogar unter dem Pflaster der Hofterrasse hindurchgeführt, sodass der Roboter selbständig die Reviere wechselt. Zwei verschiedenartige niedrige Rampen helfen, den Höhenunterschied zu überwinden. Das entsprechend meinen (Sonder-)Wünschen in 8 cm Tiefe verlegte Kabelsystem hat mein Händler innerhalb zweier Stunden mit einem benzingtriebenen Verlegegerät in die Erde gebracht. (die Terrasse freilich ausgenommen) Nichts ist daran kompliziert.
    Die mit Alu umrandete "Insel" mit der Sternmagnolie brauchte kein gesondertes Kabel. Der Roboter kommt, stößt leicht an und ... dreht ab, um in einer anderen Richtung weiter zu fahren.

    20191016_144711-jpg.651794


    Eines musst Du wissen: Der Roboter fährt keine geraden "Bahnen" wie Dein handgeführtes Gerät. Er wird durch einen Zufallsgenerator gesteuert und fährt unberechenbar kreuz und quer. In der Vielfalt seiner fleißigen Arbeit erzielt er die gewünschte ebene Fläche.
    Ich weiß auch nicht, ob er heute Vormittag vor oder hinter dem Haus arbeiten wird, das sagt ihm sein Zufallsgenerator.
    Ich besitze ein Gerät, das auch selbst erkennt, dass Mäharbeit erforderlich ist. Bei der warmen und meist trockenen Witterung dieser Tage arbeitet es von sich aus "halbe Tage".
    Soviel, um Dich auf einen aktuellen Roboter einzustimmen. Ich bin fast 80, und ohne "Robby" müsste ich die Gärtnerei einstellen.
     
  • Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Zwischen einem vernünftigen Mähroboter und einem Akkumäher mit Mulchfunktion ist ein ganz gewaltiger Preisunterschied erst mal in der Anschaffung, dann sind noch keine Kabel verlegt.

    Makita soll beim Werkzeug bleiben, das können die - angeblich - besser als Akkumäher. Und auch andere Firmen habe das Akku-System. Ich habe mir vor ca. 4 Wochen einen Akku-Mäher von Einhell mit Mulchfunktion gekauft, die ich allerdings nicht nutze, aber ich kann sagen, daß ich mit dem Gerät ansich top zufrieden bin. Einhell ist keine schlechte Marke, auch nicht bei den Werkzeugen und da werde ich dann sicherlich künftig auch das eine oder andere Akku-Gerät anschaffen.

    Aus Tierschutzgründen bin ich ohnehin gegen Mähroboter, zumal so mancher die auch noch nachts laufen läßt. Die Igelstationen laufen grad über mit skalpierten und schwerverletzten Tieren.

    LG Shantay
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Shantay, ich kann nicht verstehen, dass Mähroboter nachts laufen.
    Meiner ist eingestellt von 8:00 - 18:00 Uhr.
    Und da er auch noch ein Schlauer ist, der das Wetter erkennt, macht er gegenwärtig bereits nach der Mittagszeit Schluss.
    Deine bevorzugte Marke Einhell brilliert derzeit auch noch mit tollen Sonderaktionen. So zB. daletzt: Wenn man ein Gerät und einen Akku kauft, bekommt man ein zweites Gerät gratis dazu. Da kann man sich gezielt einen Akkugerätepark zulegen. EIN Akku ist ohnehin wenig. Für meinen STIHL- Pusterich habe ich den größten Akku, den es gibt, aber den brauche ich auch auf!
     
  • Yukichan

    Yukichan

    Mitglied
    Ihr Lieben, ich danke Euch zunächst für die vielfältigen Meinungen und Erfahrungen. Ich diskutiere das Thema hier weiterhin lebhaft mit meinem Mann. Igel haben wir hier immer zuverlässig, aber ich denke auch, dass das mit einer Timerfunktion noch das geringste Problem wäre...Momentan habe ich noch ein uraltes Mäher-Erbstück, das eine nervige Macke hat. Und dann gibt es noch einen kl. praktischen Elektromäher, der in der Nachbarschaft als Leihgerät herumgereicht wurde. Aktuell sind alle glücklich, dass er bei uns in der Garage parken darf (so war es eigentlich mal nicht gedacht, aber nunja...), aber von dem ganz alten wollten wir uns demnächst trennen. Daher ist es nicht superdringend, aber demnächst soll mal eine bessere (Mulch-)Lösung her, als bislang. - Ich glaube, wir lassen das dann aber mit dem Gedanken, dass es dringend eine Akku-Lösung sein muss. Soooo umweltfreundlich ist das ganze Akku-Gedöns ja auch nicht. Ich habe bislang mit allem Erfahrungen, von Benziner bis Spindelmäher (der sich leider nur für kl. Rasenflächen eignet...passt bei uns nicht...)

    Das macht es dann zumindest schon einmal einfacher für die weitere Entscheidungsfindung.

    Vielen Dank Euch allen! LG - Katrin :lachend:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Yukichan

    Yukichan

    Mitglied
    Eines musst Du wissen: Der Roboter fährt keine geraden "Bahnen" wie Dein handgeführtes Gerät. Er wird durch einen Zufallsgenerator gesteuert und fährt unberechenbar kreuz und quer.
    Stimmt, vielen Dank, Opitzel...In der Tat ein Denkfehler meinerseits...Prima, dass Dein Helferlein Dich so tatkräftig unterstützt und entlastet. Deine Gartenverdrahtung klingt beeindruckend...LG :)
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Wenn auch schon ein Monat her, doch hatten das Thema in einem anderen Thread ja schon mal, daher ggf. eher Wiederholung.

    Mulchmäher macht nur sinn, wenn du alle 2-3 Tage mähst, sonst kannst gleich einen normalen nehmen (und ob der Mulchkeil nun gesteckt ist wäre beim täglichen mähen auch egal).
    Doch Akkugeräte machen schon auch Sinn, sofern man das System versteht und auch das richtige Akkusystem für sich wählt um das dann auch Jahrzehnte lang nutzen möchte. Also man wählt schon lange kein einzelnes Akkugerät mehr aus, sondern wenn "ein Akkusystem" - Akkus sind ja Verschleißteile und auch das wichtigste bei Akkuprodukten, sollte man beachten. Sprich weitere Akkugeräte benötigt man bei einem Haus mit Garten ja eigentlich auch immer (daher hat dein Mann schon auch recht, Thema Makita), sei es vom Akkuschrauber, Akkusäge, Akkulampe, Akkutrimmer, Akkuheckenschere, Akkusauger und und und, selbst ein USB-Lader ist nicht verkehrt … bei mir hört das gar nicht mehr auf mit den Akkugeräten! :D
    Zumindest egal welches Akkusystem man sich aussucht, Bosch, Einhell, Makita, Ryobi, usw., die bieten alle einiges an Produkten für Heimwerken und Garten an, also bitte nur kein einzelnes Akkusystem nur für Garten oder nur für Handwerk oder gar ein einzelnes Gerät wählen, das wäre absolut nichts für mich im Privaten Bereich …. dann doch lieber einen Mähroboter, das ist ein Gerät für sich und du hast Ruhe und deine Mulchfunktion - wobei ein Trimmer oder Strauchschere usw. meist dennoch in Akku benötigt wird, also warum dann nicht gleich ein vernümpftiges Akkusystem ausgesucht (da hat dein Mann schon wieder recht)!?

    Zu Makita, da gibt es aktuell um die 10 Akku-Mäher, alle 2x18V/36V, von 38cm bis 53cm und mit oder ohne Radantrieb. Den Mulchkeil ist bei den neuen als Zubehör zu erwerben, bei den alten gibt es keinen.
    Bei Makita ist es halt perfekt, dass mit 18V Akkus eben 18V und auch 2x18V/36V Geräte betrieben werden können und man Geräte eben für Haus, Hof und Garten bekommt, aktuell werben die mit 270+ ... weiter wird man die Akkus noch in 20-30 Jahren und länger kaufen können, ob es dann Original oder NoName sind, sei mal dahin gestellt.

    Und wer hier etwas gegen "Akkus" hat, soll gleich mal sein Smartphone, Laptop, Wecker usw. verbannen, überall sind schon Akkus verbaut, denkt nur mal an die Bleibatterien usw., die neue Elektromobilität ganz zu schweigen, also bleibt da etwas auf dem Teppich .... ich selbst bin da ja auch für Nachhaltigkeit, aber das bedeutet eben nicht zu verschwenderisch mit Ressourcen umzugehen und das schafft man eben auch gut mit einem vernünftigen und lang zu erhaltendes Akkusystem, anstatt mit einem billigen oder mehreren Akkusytemen, dessen Akkus oder gar Geräte dann zu schnell auf dem Müll landen.

    Gruß
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    A Erfahrungen mit Gardena PowerMax 36/42 Li oder Wolf LI-ION POWER 37/40 Akku-Mäher? Gartengeräte & Werkzeug 3
    M Akku-Laubsauger mit Häcksler gesucht Gartenarbeit 22
    W Rasenmäher Empfehlung(elekt. mit Kabel oder Akku) Gartengeräte & Werkzeug 17
    Mr.Ditschy Akku Pumpe Gartengeräte & Werkzeug 0
    Shantay Anschaffung Akku-Rasenmäher Gartengeräte & Werkzeug 50
    G Laubbläser, Laubsauger Akku betrieben Gartengeräte & Werkzeug 8
    M Akku Lüfter / Vertikutierer kaufen? Rasen 0
    G Beratung Akku-Rasenmäher für ca. 800qm Gartengeräte & Werkzeug 8
    L Welcher Akku für den MAKITA Akku-Rasenmäher DLM431Z Gartengeräte & Werkzeug 2
    A Gesucht: Akku-/Solarleuchte für den Garten (LED) Technik 3
    tina1 Akku-Heckenschere - Erfahrungen Gartengeräte & Werkzeug 54
    M Akku Rasenmäher - Empfehlungen? Gartengeräte & Werkzeug 27
    F Welchengünstigen aber guten Akku-Rasenmäher kaufen? Gartengeräte & Werkzeug 9
    Mr.Ditschy Hochentaster Varianten/Bauform (Akku) Gartengeräte & Werkzeug 12
    Buchsenzo Elektrische Rasenschere (auch) ohne Akku betreibbar Gartengeräte & Werkzeug 8
    Yippieh Rasenmäher elektrisch oder Akku bei 300qm Rasen? Rasen 40
    O Akku Rasenmäher Gartengeräte & Werkzeug 12
    Mr.Ditschy Akku Eneloop im Haushalt - Batterieersatz Haus allgemein 18
    Mr.Ditschy Welche Handwerksgeräte (Akku) für Haus und Garten? Gartengeräte & Werkzeug 150
    malocher Wolf RR3000 Akku Astschere Baumschere Erfahrungen? Gartengeräte & Werkzeug 0

    Ähnliche Themen

    Top Bottom