Akkurasenmäher von Einhell Kaufempfehlung

Z

Zazou

Neuling
Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich bin neu im Forum. Da ich seit kurzem einen größeren Garten, ca. 900 qm zu bearbeiten habe und noch nicht so erfahren im Umgang mit einigen Gartengeräten bin, habe ich eine Frage:

Ich habe eine Rasenfläche von ca. 500 qm zu mähen. Da mir ein kabelgebundener Mäher zu umständlich ist, habe ich mich für einen Akkumäher entschieden. Ich habe bereits einen Rasentrimmer und eine Heckenschere von Einhell, damit bin ich sehr zufrieden.
Daher überlege ich mir einen Akkumäher von Einhell anzuschaffen. Könnt Ihr mir einen Tipp geben, habt Ihr vielleicht selber einen, den Ihr mir empfehlen könnt? Und gibt es Modelle, von denen ich lieber die Finger lassen sollte?

Ich freue mich sehr über eine gute Empfehlung. Es ist doch ziemlich schwer für mich, da eine Entscheidung zu treffen, auch wenn ich schon einige Tests gelesen habe etc. und da dachte ich, frage ich mal die Profis :)

Liebe Grüße
 
  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Hallo Zazou und willkommen im Forum.
    Wir haben einen größeren Bosch-Mäher mit Kabel - den schiebt mein GG und einen kleinen Akku-Mäher der Power-X-Change Familie von Einhell, der ist grad richtig leicht für mich. Ich bin damit sehr zufrieden und kann gut hantieren. Allerdings ist die Anschaffung einiger Ersatz-Akkus empfehlenswert. Wir haben insgesamt drei Paar, so dass unsere großen Wiesen (mit Hanglage) immer ohne Zwischenlade-Zwangspausen vollständig in einem Rutsch gemäht werden können.
     
    Z

    Zazou

    Neuling
    Hallo Orangina,

    danke für die schnelle Antwort. Ich habe schon einige Geräte von Einhell und daher auch schon einige Akkus. Welches Modell habt Ihr denn?

    Liebe Grüße

    Zazou
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Hallo Zazou
    Ich würde mich für den entscheiden, liebäugele ich auch mit.
    Einhell GE-CM 36/47 S HW Li (4 x 4,0 Ah)
    Hat im Test mit sehr gut abgeschnitten.
    Ich würde ihn da benutzen. wo ich mit meinem Aufsitzmäher nicht so gut hinkomme.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Z

    Zazou

    Neuling
    Hallo Jola,

    der Mäher ist natürlich toll. Mit Radantrieb und 4 Akkus. Er ist mir nur ein bisschen zu teuer, da ich noch sooo viele andere Geräte für die Gartenarbeit brauche. Ich bin im Moment dabei, alles zu besorgen, was ich so brauche. Aber ich werde das Modell im Auge behalten.

    Liebe Grüße
     
  • Z

    Zazou

    Neuling
    Ja, das Modell habe ich mir auch angesehen und finde es ganz gut. Es reicht für meine ca. 500 qm Rasen auch aus, denke ich. Ich schwanke im Moment eigentlich zwischen dem GE-CM 36/36 und dem GE-CM 43 Li (2x4,0 Ah). Ich möchte mich nicht nur auf die Rezensionen im Internet verlassen und hoffe, es gibt vielleicht jemanden, der eines dieser Geräte besitzt und mir von seinen Erfahrungen berichten kann. Bevor ich einen Fehlkauf tätige. Meine Freunde haben alle Makita oder Boschmäher und halten nicht so viel von Einhell. Aber ich bin eigentlich mit Einhell ganz zufrieden mit meinen bisherigen Geräten.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Ich habe diesen hier
    GE-CM 43 Li M Kit (2x4,0Ah)
    und möchte nicht mehr tauschen gegen irgendeinen schweren Benziner
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Es ist eigentlich egal welchen Einhell Mäher du nimmst … wichtig ist wie bei allen Akkumäher, dass das Messer scharf ist und du genügend Akkus je nach Mäher- oder Rasengröße hast. Zumal wenn ich mir die Videos so anschaue, alle Einhell Mäher bei etwas höheren Gras etwas schwach sind, doch dann einfach rechtzeitig mähen (zumindest wenn keine Hanglage, brauchst auch keinen Radantrieb).

    Nur, bevor ein Akku-Rasenmäher angeschafft wird, würde ich mir immer zuvor die Frage stellen und prüfen/abwägen, ob nicht auch ein Rasenmähroboter in Frage kommt!? ;)
     
  • jola

    jola

    Foren-Urgestein
    würde ich mir immer zuvor die Frage stellen und prüfen/abwägen, ob nicht auch ein Rasenmähroboter in Frage kommt!? ;)
    Hallo , Mr. Ditschy.
    Ich würde einen Robby auch toll finden, ist aber für meinen Rasen vollkommen ungeeignet .
    Außer es gäbe ihn mit Auffangkorb :whistle:.
    Hier bei mir am Wald ist einfach zuviel Dreck (Laub , Zweige , etc. ) , das dann liegen bleiben würde.
    Also ist mähen nur mit Korb angesagt, der ja auch den Dreck einsammelt (y)
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Du kennst meinen Rasen nicht, mein Roboter hoppelt/metzelt über Zweige, Walnüsse, Haselnüsse, usw. … muß mal ein Foto machen (also 100% top Rasen muß ja nicht sein).
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Er schreibt das er schon einige Akkus hat, wieviele das auch sein mögen, zumindest einige … hach, die Menscgheit hat sogar Ziffern/Zahlen erfunden. :ROFLMAO:
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Mit einem 36er Spielzeug würde ich da auch nicht arbeiten wollen...
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    @Drei, Jetzt komm, willst mich nun hier veräppeln!
    Es geht hier um das X-Change System und das wird er auch haben .... aber klar, man kann sich alles mögliche herbei reimen, kein Problem. o_O

    @jola, Ja, manche meinen eben immer einen "noch" größeren haben zu müssen. :LOL:
     
    D

    Drei

    Guest
    @Drei, Jetzt komm, willst mich nun hier veräppeln!
    Es geht hier um das X-Change System und das wird er auch haben .... aber klar, man kann sich alles mögliche herbei reimen, kein Problem. o_O
    Wieso denn 'herbei reimen'?
    So lange wie das nicht klargestellt ist, um welches Akkusystem (oder Einzelakkus) es sich beim Fragesteller handelt, sollten hier nicht wahllos Vorschläge unterbreitet werden.
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    @jola, Ja, manche meinen eben immer einen "noch" größeren haben zu müssen. :LOL:
    Tja, das ist ja nun mal ein überwiegend männliches Problem :sneaky::whistle:
    Du kennst meinen Rasen nicht, mein Roboter hoppelt/metzelt über Zweige, Walnüsse, Haselnüsse, usw.
    Ich will aber den ganzen Müll nicht bei mir rumliegen haben . :)
    So lange wie das nicht klargestellt ist, um welches Akkusystem (oder Einzelakkus) es sich beim Fragesteller handelt, sollten hier nicht wahllos Vorschläge unterbreitet werden.
    Wo sind denn die Vorshläge wahllos ? Ich finde sie nützlich, um eine Entscheidung treffen zu können.
    Aber es muß ja immer irgenwelche Nörgler geben. Mach doch selber mal eine positive Aussage.
    Das ist die Aussage von Zazou
    Ich schwanke im Moment eigentlich zwischen dem GE-CM 36/36 und dem GE-CM 43 Li (2x4,0 Ah).
     
    D

    Drei

    Guest
    Wo sind denn die Vorshläge wahllos ? Ich finde sie nützlich, um eine Entscheidung treffen zu können.
    Aber es muß ja immer irgenwelche Nörgler geben. Mach doch selber mal eine positive Aussage.
    Das ist die Aussage von Zazou
    Zuerst sollte genau das Akku-System bekannt sein, von welchem der Fragesteller bereits Akkus vorhanden hat.
    18 Volt Akku ist nicht gleich 18 Volt Akku - dazu muss dann auch die Technologie bekannt sein. Könnte ja gut möglich sein, dass der Fragesteller so denkt, er habe aus der Vergangenheit z.B. 18 Volt NiMH Akkus, also passen die auch in den neuen Akku-Rasenmäher, dieser aber mit Li-Ion-Akkus betrieben wird....
    Und erst dann können gezielt Vorschläge unterbreitet werden.
    Hast du es jetzt verstanden?
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Wieso denn 'herbei reimen'?
    So lange wie das nicht klargestellt ist, um welches Akkusystem (oder Einzelakkus) es sich beim Fragesteller handelt, sollten hier nicht wahllos Vorschläge unterbreitet werden.
    Puuuuh, fällt das nun unter Trotzigkeit!? :LOL:

    Zumindest wer den #1#2#3#4#5#6#7 Beitrag im Thread richtig lesen und verstehen kann, fragt Zazou ganz klar nach einem Mäher der X-Change Familie nach und bestätigt auch, dass er solche Akkus hat --> wenn nicht, dann ist das sein Problem, wenn er sich falsch ausdrückt. :p
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Z

    Zazou

    Neuling
    Hallo Jola,
    vielen Dank für den Tipp :) . Ich habe mich mittlerweile auch für dieses Modell entschieden. Ich hatte gelesen, dass Shantay dieses Modell besitzt und habe sie angeschrieben. Sie ist sehr zufrieden damit. Und Du hast recht, es ist ein wirklich gutes Angebot, finde ich auch. Also werde ich morgen mal zuschlagen.

    Was die Männerdiskussion betrifft: Ich habe drei Geräte von Einhell aus dem Power X-Change Programm mit 18 Volt Lithium-Ionen und 3 Akkus mit 3 Ah. Es tut mir leid, wenn ich mich missverständlich oder nicht ganz klar ausgedrückt habe.

    Also nix fur ungut und noch einen schönen Abend in die Runde

    wünscht Zazou (w ;))
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    M

    Moister

    Mitglied
    Ich hatte einen Makita DLM431 (den breiteren der beiden) mit 4x4Ah und Doppellader. Ich machs kurz: Das war nichts für mich. Hat eigentlich nur brauchbar funktioniert wenn es trocken war. Wenn es auch nur etwas feucht war wurde der Mäher zu Stromfresser. Nach 10 Minuten war ein Satz der 4Ah Akkus leer, zu schnell um den zweiten Satz nachzuladen. Ich habe es zweimal versucht und dann habe ich ihn weiterverkauft. Positiv: Wesentlich leichteres Handling wie der Benziner wegen des geringeren Gewichts.
    Zwei meiner Kollegen haben einen Bosch und einer einen Honda (der wohl auf der Boschtechnik aufbaut), die haben ein Getriebe oder zumindest eine Untersetzung zwischen Motor und Messer und die sind zufrieden (Makita scheint ein Direktantrieb zu sein).
    Sollte ich doch mal wieder auf die Idee kommen einen Akku-Rasenmäher zu kaufen: Nur im Internet kaufen, bis zur Lieferung den Rasen wachsen lassen und ausgiebig testen. Bei Nichtgefallen ruckzuck einpacken und zurückschicken.
     
    D

    Drei

    Guest
    Wenn es auch nur etwas feucht war wurde der Mäher zu Stromfresser.
    Und wie hoch war da das Gras?

    (Ich habe zwar 'nur' den Makita DLM382, aber noch nie Probleme mit feuchtem Rasen gehabt. Natürlich sicher nur, wenn der Rasen kontinuierlich gemäht wird (1x wöchentlich) und nicht, wenn der Rasen dann kniehoch ist!
    Ein Bekannter hat einen Bosch mit 1x 36 Volt-Akku und der braucht für seine ca. 100 m² Rasen mindestens 2x 36 Volt 2Ah Akkus. Ich kann mit zwei 18 Volt 5 Ah-Akkus meine 90 m² Rasen ca. 3x mähen, ohne nachzuladen.)
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Ich hatte einen Makita DLM431 (den breiteren der beiden) mit 4x4Ah und Doppellader. Ich machs kurz: Das war nichts für mich. Hat eigentlich nur brauchbar funktioniert wenn es trocken war. Wenn es auch nur etwas feucht war wurde der Mäher zu Stromfresser. Nach 10 Minuten war ein Satz der 4Ah Akkus leer, zu schnell um den zweiten Satz nachzuladen. Ich habe es zweimal versucht und dann habe ich ihn weiterverkauft. Positiv: Wesentlich leichteres Handling wie der Benziner wegen des geringeren Gewichts.
    Dazu muss aber auch gesagt sein, dass das der erste Akku-Mäher von Makita war und schon ca. 20 Jahre so gebaut wurde.
    Doch JA, ich war zu Anfang ebenso von dem DLM431 enttäuscht (n), doch als ich mir dann mal die Messer angeschaut und richtig geschliffen habe (auch stirnseitig), funzt der ganz ok und das sogar bei hohem Wiesengras. (y)
    Makita DLM431 vor/nach Messer schärfen - Akku Rasenmäher 2x18V/36V LXT - YouTube

    Und ja, für Akkugeräte und je nach Einsatz bedarf es immer auch genügend Akkupacks, sonst macht das ganze Akkusystem m.E. keinen Spaß. Also wenn du immer hohes oder nasses Gras mähst, benötigt der Mäher natürlich auch mehr Strom als bsp bei nirdrigerem Mulchmähen.
    Die neuen Makita Mäher sind zu dem alten Modell aber auch kein vergleich mehr, da gibt es mittlerweile sogar stärkere Modelle mit 4 Akkus/AkkuRucksack, Selbstantrieb, Alu/Strahl/Kunststoff-Gehäuse, also alles was das Herz begehrt kann sich das jeder für seinen Bedarf aussuchen. ;)
     
    M

    Moister

    Mitglied
    Das Gras war natürlich nicht kniehoch, eben so wie man es mal wieder mähen würde. Und logisch, wenn es mal regnet am Vormittag dann will ich nach Feierabend mähen und nicht hoffen dass es am kommenden Tag strohtrocken ist, sonst kann es mir ja passsieren dass ich eine Wochen warten müsste. Und wenn ich halb fertig bin mit Mähen dann will ich fertig machen... so wie ich es mit dem Benziner auch mache.
    Der Tipp mit dem Messer schärfen... Ok. Aber nicht wenn der Mäher fabrikneu ist, da sollte das Messer so schneiden wie man es erwarten darf.
    Nö, der Mäher war fürn Arsch! Oder etwas entschärft: Der Mäher war keinesfalls ein halbwegs brauchbarer Ersatz für den Benziner.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Nun, ich finde, es kommt immer auf den Einsatz drauf an:

    Ich hatte als erstes für meine ca. 250 qm reine Rasenfläche einen Elektromäher mit Kabel. Das hat ewig gedauert, keine gute Leistung und dauernd aufpassen, daß man nicht über das Kabel mäht.

    Dann Benziner:
    1. Ich bin nicht in der Lage, den alleine zur Wartung zu bringen, weil zu schwer (Zündkerzen, Messer schleifen, Ölwechsel).
    2. Durch sein Gewicht nicht wendig genug
    3. Das Anlassen durch den Zug war irgendwann aufgrund einer Schulterverletzung gar nicht mehr möglich.

    Dann der Akku-Mäher Einhell mit 43 cm Schnittbreite seit zwei Jahren und ich bin mega happy:
    1. Keine Wartung außer Messer schleifen (macht mir ein Bekannter, ist auch viel einfacher zum Ausbauen finde ich als beim Benziner)
    2. Superwendig durch sein niedriges Gewicht und damit auch sehr schnell (meine 250 qm) schaffe ich zzgl. Katzenfreigehege in 20 Minuten.
    3. Falls wirklich mal was kaputt gehen sollte, kann ich den Mäher alleine ins Auto heben.
    4. Mit einer Akkuladung schaffe ich bei trockenem Rasen, nicht zu hoch, 2 Durchgänge.

    Natürlich gibt es beim Akku-Mäher Abstriche, aber die gibt es fast bei jedem Akku-Gerät:
    Der Rasen sollte nicht zu hoch und nicht zu nass sein, aber da kommt auch so mancher Benziner an seine Grenzen, halt nicht ganz so schnell. Trotzdem überwiegen für mich persönlich als Frau mit kaputten Gelenken die Vorteile beim Akku-Mäher gegenüber den Nachteilen. Gestandene Mannsbilder sehen das sicherlich anders, deswegen finde ich es auch sehr schwer, da aussagekräftige Vergleiche anzustellen, weil eben jeder auf andere Dinge Wert legt.

    LG Shantay
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Jep, man muss nur sich auf ein Gerät einlassen, dann klappt das auch ganz gut. 😏


    Nö, der Mäher war fürn Arsch! Oder etwas entschärft: Der Mäher war keinesfalls ein halbwegs brauchbarer Ersatz für den Benziner.
    Das ist eben ein oft geglaubter Irrglaube, dass Leute meinen sie müssen/können Benzin und Akku 1:1 vergleichen! 🙉

    Das Akku-Gerät kann zumindest nichts dafür, wenn ein Kunde ein Gerät absolut falsch einschätzt, der Fehler liegt also wenn doch meist beim Kunden und schlimm ist dann eher nur, wenn deswegen ein Gerät oder Marke schlecht geredet wird.
    Sprich wenn "Akku", muss man sich auch auf diese Akkutechnik einlassen und je nach Akkugerät /Akkupacks ist das recht unterschiedlich zu betrachten und auch handzuhaben (je nach Hersteller). Zumindest einfach zu denken, den Rasen so zu mähen wie mit dem alten Benziner (kann mir schon vorstellen wie der nach 2-3 Wochen und Regen ausgeschaut hat), musste das von Anfang an scheitern, also das geht mit dem Makita Akku-Mäher DLM431 einfach nicht, auch nicht nach einem Messer schärfen.

    Doch wie heißt es so schön (ist nicht böse gemeint und ergeht denke jedem mal so), aus Fehlern lernt man und vor einem Kauf richtig informieren/recherchieren vermeidet doch so manches Ärgernis. 😊
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    B Baugrundstück von Unkraut befreien und Bodenverbesserung Gartenpflege allgemein 21
    A Bewässerung von schmalen Rasenstreifen Bewässerung 5
    E Reichweite Seitenstreifendüsen in Abhängigkeit von Höhe Bewässerung 2
    Pyromella Gesucht: Saatgut von Pittosporum crassifolium - Dickblättriger Klebsame Grüne Kleinanzeigen 2
    G Zucchini Blätter von außen welk Obst und Gemüsegarten 2
    A Artenübergreifendes Sterben von Zimmerpflanzen Pflanzen allgemein 3
    X Schlauch von Gardena Schlauch Box wechseln Heimwerker 1
    T Ausnahmen von der Zaunhöhe in NRW wegen Sicht auf Terrasse... wegen unterschiedlicher Bodenhöhen? Haus allgemein 5
    K Pflanzen zur "Verfestigung" von Mutterboden Gartenpflege allgemein 7
    Elkevogel Blauer Natternkopf "Stolz von Madeira" zu verschenken Grüne Kleinanzeigen 1
    S Übergang von Bad zu Flur mit Höhenausgleich Renovierung / Arbeiten am Haus 15
    DigiHurry Verlegung von Polygonalplatten auf Beton Gartengestaltung 15
    R Düngung von Mandel- und Pfirsichbäumen Obstgehölze 18
    S Verdunklung von Fensterscheiben – kreative Lösungen Renovierung / Arbeiten am Haus 9
    lutzDD Überwinterung von Palmen Pflanzen überwintern 8
    B Fußboden Flur für 4 Familienhaus - Ausgleich von ca. 9cm - wie ausgleichen ? Aufbau Styrodur, Estrichplatten, Vinyldoden Heimwerker 10
    D Wandanschluß von Trockenbau bei bereits fertigen Wänden? Heimwerker 6
    D Artikel über den Schutz von Bienen mit Hanf gesehen Tiere im Garten 10
    V Beet komplett von Unkraut befreien - einfachste Methode? Gartenpflege allgemein 11
    Taxus Baccata Kerne von Halloweenkürbis essbar? Obst und Gemüsegarten 5

    Ähnliche Themen

    Top Bottom