Alternativen zu Schneckenkorn (ohne Chemie!)

  • Ersteller des Themas Scarface1981
  • Erstellungsdatum
Scarface1981

Scarface1981

Mitglied
Hallo zusammen!

Habe gestern meine ersten Sonnenblumen in den Gartenboden gesetzt und muss mir so langsam mal Gedanken machen wie ich die Schnecken fern halte...

Habe mir extra Schneckenkorn gekauft welches für Haustiere unschädlich ist (wir haben 4 Hunde), aber die Dame des Hauses hat trotzdem Bedenken und das Schneckenkorn in die Tonne verfrachtet
:D

Nun suche ich möglichst chemiefreie Alternativen, und habe mir gedacht man könnte hieraus vielleicht so eine Art Sammel-Thread machen wo jeder seine Ideen reinpackt um die Schnecken loszuwerden, idealerweise mit eigenen Erfahrungen.



- Bierfalle fällt für mich aus, sieht unschön aus und lockt ja die Viecher auch eher an...

- Kupferzaun soll wohl ganz gut sein (kann dies jemand bestätigen?), aber bei insgesamt 10 zu schützenden Pflanzen die über den ganzen Garten verteilt sind würde das wohl zu kostspielig, bzw. will ich erstmal schauen was es noch für günstigere Methoden gibt.

- Hasenstreu/Holzspäne/Sägemehl, funktioniert das?! Ich meine mich zu erinnern mal irgendwo gelesen zu haben, dass die Schnecken da nicht drüber laufen können/wollen. Kann aber leider nichts mehr zu dem Thema finden... Dieses Hasenstreu könnte ich dann dick um die Pflanzen streuen, erscheint mir derzeit die beste Option. Geht eventuell auch Rindenmulch? Weil das ist ja wesentlich grober... Sieht aber schöner aus im Garten...

- Pflanzen... Gibt es nicht Pflanzen, die durch ihren Geruch Schnecken abhalten?



Bin mal gespannt was ihr so für Ideen/Erfahrungen habt...

Liebe Grüße :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • H

    Herr Hübner

    Guest
    Laufenten:D


    Nichts geht über Laufenten.
    Nützlich und putzig! Quasi eine win/win Situation:cool:
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Viel Spaß bei der Lektüre der alten Threads zur Schneckenbekämpfung!

    http://www.hausgarten.net/gartenforum/biogarten/48839-schnecken-und-so.html

    http://www.hausgarten.net/gartenforum/gartenarbeit/3736-schneckenzaun-aus-kupfer-bringt-das-was.html

    http://www.hausgarten.net/gartenforum/gartenpflege-allgemein/608-schnecken-trotz-schneckenzaun.html

    http://www.hausgarten.net/gartenforum/gartenpflege-allgemein/66043-erfahrungen-mit-schneckenschutz-aus-kupfer.html

    http://www.hausgarten.net/gartenforum/gartenpflege-allgemein/1522-pflanzen-die-von-nacktschnecken-gemieden-werden.html

    http://www.hausgarten.net/gartenforum/gartenpflege-allgemein/16733-hilfe-schnecken.html

    http://www.hausgarten.net/gartenforum/gartenpflege-allgemein/16733-hilfe-schnecken.html

    http://www.hausgarten.net/gartenforum/gartenpflege-allgemein/3346-schnecken.html



    Nach all diesen Diskussionsfäden fürchte ich, dass es die ultimative Lösung gegen Schnecken nicht gibt. Variante Schneckenkorn schädigt auch andere Tiere, Kupfersperren sind teuer und störanfällig, absammeln zeitintensiv und vor allen, was tut man dann mit den Schnecken? (Etc. pp) Irgendeinen Haken hat jede Art der Bekämpfung von Schnecken - oder des Vesuchs einer Koexistenz. Du musst dich nur entscheiden, mit welchem Haken du zu leben bereit bist.

    Liebe Grüße, Pyromella
     
  • H

    Herr Hübner

    Guest
    Das setze ich als gegeben.
    Ein wenig einlesen in die artgerechte Haltung seiner neuen Mitbewohner setze ich voraus;)
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Vor ein paar Tage kam ein Versuch im Fernsehen.
    Wie du schon sagtest: Bier lockt die Schnecken extrem an.
    Über jegliche Art von Streu sind die Viecher gerne rüber und wieder zurück. Kein Problem.
    Kupferband hat die Tiere in keinster Weise gestört!
    Geholfen hat ein Schneckenzaun. Im Versuch ist wirklich keine Schneckke über den geknickten Rand.
    Und ein Schneckengel hat die Tiere auch abgehalten. Bietet sich aber nur an überdachten Stellen (z.B. Terrasse, GH) an, da sich das Gel nach 10 Sek Regen auflöst.
     
  • Chris Arndt

    Chris Arndt

    Mitglied
    Ich hätte da 2 Möglichkeiten anzubieten. Da wäre die Möglichkeit getrocknete
    Minze um die gefährdeten Pflanzen zu streuen. Das habe ich mal in einen Video
    gesehen, aber noch nicht ausprobiert.
    Die andere Möglichkeit ist die Pflanzen in Baukübel zu setzen und die in eine Wasserrinne Setzen. Da kommen keine Schnecken hin.

    LG Chris
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Die Rinne sollte aber 5cm tief und 10 cm breit sein. Hat gerade ein kleines Forscherteam bei "Jugend forscht" herausgefunden.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Die einzige chemiefreie Variante, die mir einfällt: Pflanzen, die Schnecken nicht mögen. Davon gibt es sehr viele, habe ich lange praktiziert. Trotzdem Jungpflanzen mit Schneckenhütchen schützen. Wenn Schnecken allerdings gar nichts zu futtern finden und Du sie auch nicht bekämpfen möchtest, dann kann es passieren, daß sie trotzdem auch an "resistente" Pflanzen gehen. Dann sollten sie wenigstens EINE Pflanze finden, die sie auch fressen dürfen.

    Andere Möglichkeit wären Tigerschnegel. Die fressen die Gelege der roten Schnecken und wenn es sein muß auch die Schnecken selber. Aber sie müssen sich wohlfühlen im Garten, damit sie nicht abwandern. Hierzu gibt es viele gute Links im Internet, einfach mal Tante Google fragen.

    LG Shantay
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Es gilt hier schon zu unterscheiden zwischen Schneckenfraß "keine Gefahr" und "geringe Gefahr". Auch bei mir mochten die Schnecken mal dies und mal das und auch Pflanzen, die sie nicht besonders mögen, bleiben nicht verschont, solange sie kleine Triebe haben. Aber Stauden wie Geranium, Astilbe, Frauenmantel, Fingerkraut, Leinkraut, Spornblume, Ehrenpreis werden von Schnecken verschont und sicherlich gibt es noch mehr schöne Stauden.

    Wenn die Schneckenpopulation allerdings zu groß ist und sonst kein Futterangebot da ist, dann werden sie wahrscheinlich wirklich alles fressen (deshalb schrieb ich ja auch, daß man ihnen was zur Verfügung stellen sollte).

    LG Shantay
     
    Chris Arndt

    Chris Arndt

    Mitglied
    Pepino, ich zeige dir mal, was ich vorbereitet habe.

    DSC00645.jpg

    Wenn die Eisheiligen durch sind, werden die Kübel bepflanzt und die Wanne mit Wasser gefüllt. Verwendet habe ich für den Rohrrahmen Rohre mit NW 110.

    LG Chris
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Du gehst aber auf Nummer sicher.
    Pass nur auf, dass du dir dann keine Schnecken(eier) mit der Erde holst.
    Viel Erfolg!

    Ich glaube, es wird ein Schneckenjahr. Normalerqeise habe ich keine Schnecken, außer Weinberg.- und Hainschnecken, aber alleine heute habe ich bestimmt 30 Nacktschnecken beseitigt.
     
    Chris Arndt

    Chris Arndt

    Mitglied
    Nichts ist 100% sicher. Ich denke aber die meisten Schnecken bleiben außen vor.
    Bei mir hat gestern die Schneckenjagd begonnen. Da gibt es wieder verschiedenen Sorten.
    Manche lasse ich auch in Ruhe. Ansonsten sammle ich die Schnecken ein, stecke sie in einen
    Eimer und mache den Deckel zu.

    LG Chris
     
    Ungrüner Däumling

    Ungrüner Däumling

    Mitglied
    kommen die in die maurerkübel rein, chris? ich hatte hoffnung, daß sie das nicht schaffen wegen des randes. *SCHOCK*
     
    Chris Arndt

    Chris Arndt

    Mitglied
    Im vergangenen Jahr hatte ich noch zwei 9 er Gruppen Kübel auf Teppichen zu
    stehen. Da kamen die Schnecken problemlos in die Kübel. Es waren zwar nur wenige. Die den Weg aber gefunden hatten, für die war es Routine.

    In den Kübeln hatten die Tomatenpflanzen verstärkt die Blütenendfäule. Die Kübel hatten nur im oberen Drittel an der Seite Löcher.

    Durch das große Wasserreservat habe ich viel Wasser zur Verfügung, einen bedingten Schutz vor Schnecken, und einen niedrigen Wasserspiegel bis zur Pflanze. Ich erwarte mir viele positive Effekte.

    LG Chris
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Soweit mir bekannt ist, schädigt Ferramol weder Hunde noch Katzen.
     
    Chris Arndt

    Chris Arndt

    Mitglied
    Ich hatte eine Igelfamilie in meinem Garten. Die sind alle an Blaukorn kaputt gegangen. Das möchte ich nicht wiederholen. Mir ist egal was auf der Packung steht.

    LG Chris
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Gute Erfahrungen habe ich mit Tannenzapfen gemacht.
    Spiralförmig dicht aneinander mit dicken ziemlich großen Zapfen belegen.
    Die Biester kommen nicht über die Zacken, das gibt nämlich Piekser
    vom Feinsten, was sie gar nicht mögen.
    In einer schönen Gartensendung habe ich den Tipp aufgefangen
    und ausprobiert.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein

    Chris das freut mich.8)

    Schnecken mögen keinen Knobi und Zwiebeln.
    Pfingstrosen und Maiglöckchen sind giftig,
    die Viecher mögen diese Pflanzen nicht.

    Ich habe heute Knoblauchgras im Topf mitgebracht,
    sehr lecker und ohne penetranten Nachgeschmack.
    Viele Schädlinge ergreifen die Flucht vor dieser Pflanze,
    Schnecken auch. Redet mal mit Tante Google,
    ihre Infos sind tatsächlich brauchbar.8):cool:

    Wühlmäuse treiben von Zeit zu Zeit ihr Unwesen,:eek:rr:
    sie flüchten auch schlagartig vor dem Knobigras.:grins:
    Tannenzapfen setze ich aber trotzdem ein.
     
    Chris Arndt

    Chris Arndt

    Mitglied
    Ich habe heute schon 3 Eimer mit Tannenzapfen geholt. Da kommen sicher noch
    mehr dazu. Eigentlich müssten doch auch Fichtennadeln oder Fichtenzweige gehen. Die Nadeln von Blaufichten Zweigen stacheln auch mich zur Genüge.

    LG Chris
     
    D

    Daniel.K

    Mitglied
    Hallo ich kann als sinnvollen Tipp geben, Plastik unteraetzer falsch herum an verschiedene stellen platzieren. Am nächsten Tag kann man einige dieser schmecken dort ansammeln. Wenn man das ganze wiederholt hilft das schon sehr. Eine noch effektivere Möglichkeit ist das verteilen von Kaffeesatz um die Pflanzen. Schnecken sollen das Kaffeemühle nicht vertragen. Jedenfalls bleiben die Pflanzen bei uns somit meistens verschont.
    Diese zwei Tipps haben uns am besten geholfen.
    Viele Grüße

    Daniel
     
    M

    Manuf

    Neuling
    Vielen Dank für die Tipps und die Zusammentragung hier :)
     
    Chris Arndt

    Chris Arndt

    Mitglied
    Ich habe das Beet für die Sonnenblumen, den Mais und den Kürbis mit
    Fichtennadel eine Schicht von etwa 3 cm aufgefüllt. Nun warte ich ab,
    ob sich auf dem Beet Schnecken zeigen.

    LG Chris
     
    A

    allesgemüse

    Neuling
    Es gibt Unmengen an Bücher zu diesem Thema, habe selbst einiges gelesen. Eine definitive Lösung habe ich nicht gefunden (gibt es ja auch nicht), aber ich möchte euch gerne eines empfehlen, das ich wirklich klasse finde:

    Erfolgreiche Schneckenregulierung in Hausgärten und auf Großflächen
    Autor: Arthur Schnitzer

    Neben vielen grundsätzlichen Infos (woher/warum/wieso...) gefällt mir die Grundhaltung des Autors: mehr Gelassenheit.

    Ja ich weiß, ist leicht gesagt, aber es gibt auch einige Hinweise wie man mit dieser Grundhaltung, gepaart mit einigen Maßnahmen, durchaus Erfolg haben kann.

    Und ich habe endlich eine Antwort auf die für mich wichtigste Frage gefunden: wie töte ich die gesammelten Schnecken am raschesten/humansten.

    Essiglösung! 75% Essig/25% Wasser, alle sind sofort tot. Kannte ich vorher nicht.

    PS: bin nicht der Autor, arbeite bei keinem Buchverlag :)
     
    Chris Arndt

    Chris Arndt

    Mitglied
    Meine Fichtennadel Auflage hat bis jetzt gut funktioniert, um die Schnecken
    auszusperren.
    Wo soll ich die Essiglösung mit den toten Schnecke entsorgen?
    Ich bringe meine Schnecken in einen Eimer und mache den Deckel drauf.
    Irgendwann sind sie Matsch und kommen auf den Komposthaufen.

    LG Chris
     
    M

    Marli

    Mitglied
    Bei mir hat Kaffeesatz prima geholfen. Probleme gibt es nur bei pH-empfindlichen Pflanzen, weil der Kaffee den pH runter setzt und dadurch auch Pilzkrankheiten fördert. In solchen Bereichen habe ich ihn dann mit Rasenkalk gemischt.
    Möglicherweise schädigt das enthaltene Nervengift auch dem ein oder anderen Bodennützling, wie z.B. Würmern, aber aufgefallen ist mir da noch nichts. Regenwürmer gibt es jedenfalls noch.

    Außerdem gab es vor ein paar Wochen eine Aktion bei Aldi mit scharfkantigem mineralischen Granulat gegen Schnecken. Das schadet niemandem und sieht vielleicht gar nicht so schlecht aus. Hab es aber nicht ausprobiert.
     
    abelonee

    abelonee

    Foren-Urgestein
    wir haben ein grosses gurkenglas mit salzwasser. wenn voll ab aufn misthaufen.
     
    Chris Arndt

    Chris Arndt

    Mitglied
    Eine größere Fläche 3 x 3 m habe ich mit Blaufichten Nadeln belegt und mit Tannenzapfen umrahmt. Die Pflanzen kamen in die Mitte der Fläche. Bis jetzt habe ich noch keine Schnecken auf der Fläche festgestellt.

    LG Chris
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Erst vor ein paar Tagen gelesen: Es soll einen neuen ökologischen Anstrich gegen Schnecken geben, der für Holz, Stein, Metall, Ton und Kunsstoff geeignet ist.
    Wenns interessiert, kann mir ja eine PN schreiben.

    Gruß
    wilde Gärtnerin
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Schaut mal in den von mir oben (Post 31) geposteten link - da wird gezeigt, dass so ein Anstrich funktioniert, wogegen der Schneckenring kein Hindernis ist.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Da meinen wir das gleiche Mittel:pa:

    Gruß
    wilde Gärtnerin
     
    Chris Arndt

    Chris Arndt

    Mitglied
    Die Nutzung der Wasserrinne ist weiter voran geschritten. Am Rinnenrand hatte ich eine Gurkenpflanze hingelegt, die haben die Schnecken angefressen. In den Kübeln und Baueimern konnte ich bis jetzt noch keine Schnecken an den Pflanzen der Gurken, Melonen, Tomaten und Menschenfresser Tomaten feststellen.

    DSC00929.jpg

    LG Chris
     
    Chris Arndt

    Chris Arndt

    Mitglied
    Es gibt offensichtlich Schutzmaßnahmen gegen Schnecken. Die haben
    allerdings die Nachteile, sie sind teuer und bekämpfen nicht die Schnecken. Sie halten nur die Schnecken davor ab, an das Gemüse zu gelangen.
    Ich bin jetzt zu einer anderen Methode über gegangen. Die Schnecken werden
    nach dem Auffinden zertreten. Das lockt die anderen Schnecken noch an, da sie Aasfresser sind. Denen blüht das gleiche Schicksal. Die Vernichtung geht schnell.

    LG Chris
     
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    Wir haben den Kampf gegen die Nackedeis aufgegeben und sind nunmehr zu einer nervenschonenden Methode übergegangen.
    Wir säen und pflanzen weniger für uns, sondern mehr für die Bienen und Co.
    Wenn da etwas aufgefressen wird, ist es nicht so ärgerlich. Umso mehr freuen wir uns, dass die Bienen und andere Nützlinge sich wohl fühlen ;)

    Ein Tipp: einfach mal etwas liegen lassen. Die Schnecken sind gute "Verkomposterer" (die müssen sich nicht kannibalisieren):rolleyes:
     
    M

    Mia1980

    Neuling
    Die Methode von Chris kann ich auch weiterempfehlen, aber nur falls man sich wirklich die Zeit nehmen kann/will und von dem Anblick nicht allzu angeekelt ist.
    Man sollte davor allerdings in ein Paar Gummistiefel o.Ä. investieren, die lassen sich nämlich leicht wieder sauber machen.
    Auf diese Weise muss man auch nicht gebeugt mit einer Schere in der Hand durch den Garten laufen, wenn man beim gehen eine sieht, tritt man einfach drauf und fertig. :D
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    um auf den Anfang zurück zu kommen:
    bei Sonnenblumen wie auch bei Kürbis, Zucchini und Gurken reicht es meistens, die Sämlinge erst nach dem 5. o. 6. Blattpaar auszupflanzen. Dann mögen die Schnecken die nämlich nicht mehr wirklich.
    Ebenso bei Dahlien, die auch gerne befallen werden.
    Und wenn dann noch was in der Nähe wächst, das die Schnecken gerne fressen dürfen, bleibt der Schaden überschaubar.

    Ich habe von "bösem" Schneckenkorn (Fehlkauf des GöGa) testweise eine Lage in einen Eimer getan, Schnecken mit einer Holzgrillzange gesammelt, in den Eimer geschmissen und sie verrecken lassen:(.
    Die Kadaver habe ich über die Restmülltonne entsorgt.
    Das war die bisher beste Lösung für mich.
    Schneiden kann ich nicht, kochendes Wasser ist mir auch ein Gräuel und bis ich genügend Schnecken dafür gesammelt habe, ist die Hälfte schon wieder aus dem Eimer rausgekrochen. Zertreten kann ich ebenfalls nicht.

    Daher ist die Schneckenkorn/Eimer/Grillzangenlösung wohl die, die bleiben wird.

    LG
    Elkevogel
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    ...bei Sonnenblumen...reicht es meistens, die Sämlinge erst nach dem 5. o. 6. Blattpaar auszupflanzen. Dann mögen die Schnecken die nämlich nicht mehr wirklich...

    Hallo Elke,

    die Betonung liegt auf "meistens". Einigen Schnecken ist das in der Tat so nicht bekannt.

    Erwischt in 150cm über Grund:



    Typischer Schabefraß in 175cm über Grund:



    P.S. Ich arrangiere mich mit Schnecken, leben und leben lassen.

    Gruß,
    Pit
     
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    P.S. Ich arrangiere mich mit Schnecken, leben und leben lassen.
    Pit
    Das ist auch meine Devise :)

    Es gibt zwar ein relativ neues ökologisches Mittel, aber für unsere Gärten wohl eher nicht gedacht:
    https://schnexagon.lugato.de/

    Wir haben unzählige braune Nackedeis von der spanischen Art. Da müsste man 24 Stunden sammeln.
    Sie haben aber alle ihre Lieblingspflanzen. Und sie lieben Gammelblätter.
    Wir haben unseren Garten etwas umgestaltet. Die Stauden sind natürlich alle noch an ihrem Platz. Wir haben dieses Jahr ein paar Kräuter zwischen Stauden und neuen Pflanzen gesetzt. Da gehen die Schnecken nicht ran.
    Erfahrungsgemäß gehen Schnecken z. B. gar nicht an Salbei und Minze.
    Einfach mal ausprobieren.
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Ich bin jetzt zu einer anderen Methode über gegangen. Die Schnecken werden
    nach dem Auffinden zertreten. Das lockt die anderen Schnecken noch an, da sie Aasfresser sind. Denen blüht das gleiche Schicksal. Die Vernichtung geht schnell.

    LG Chris
    Ist auch meine Waffe gegen Schnecken. Mit der Fußkante ist es wirkungsvoll und tierschutzgerecht. Früher bin ich mit einer Schere rumgelaufen, einmal 1500 in einer Stunde.
     
    H

    Herr Hübner

    Guest
    Ich lade meine 12/70er mit Blaukorn. Nebeneffekt, ich dünge gleichzeitig beim bejagen von Schnecken.
    Auch außerhalb der Saison für Niederwild komme ich so nicht aus der Übung.

    Man darf nur nicht zu weit vorhalten
     
    H

    Herr Hübner

    Guest
    Ist auch meine Waffe gegen Schnecken. Mit der Fußkante ist es wirkungsvoll und tierschutzgerecht. Früher bin ich mit einer Schere rumgelaufen, einmal 1500 in einer Stunde.

    Das ist 1 Schnecke pro 2,4Sekunden.
    Hast du sie vorher angesammelt, in einen Eimer gepackt und dann einzeln zum Schafott geführt oder musstest du sie noch Stück für Stück absammeln?

    Ich bin jetzt echt nicht der beste Mensch und habe für verschiedenstes Kriech-, und Schleimzeuch nicht ganz so viel über.

    Dennoch sind das Dimensionen, die ich mir nicht gerne vorstellen mag...

    Klack...klack...klack...klack
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Wir haben das Haus mit Grundstück vor 24 Jahren gekauft. Das Grundstück lag ein ganzes Jahr brach und ich glaube die Vorbesitzerin,( sie ist danach in ein Loir Schloss übersiedelt) hat die ganzen 20 Jahre davor nichts unternommen ( denn die Wiese ging bis ans Haus, keine einzige Blume ausser einer Rose und eine Unmenge an Vinca major.) . Also ich habe die "ganze Horde" auf einer Strecke von 40 Meter im Gras erledigt. Das landw. Nachbargrundstück war auch Wiese.Mittlerweile komme ich im Jahr auf etwa 100 Stück. Alle Leichen bleiben, sofern sie nicht auf den gepflasterten Wegen zu tode kommen , an Ort und Stelle liegen. Die Igel und die Amseln freuen sich.
    Und es weren die schleimigen Leichenflederer nach einer Stunde auch noch erwischt.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    J Schnecken bekämpfen. Alternativen zum Schneckenkorn? Obst und Gemüsegarten 23
    UweKS57 Rasen: Welche Alternativen. Ich habe da was und das bleibt grün, Aber ? Rasen 14
    G Alternativen zum Wildkräuter-Beet Gartengestaltung 5
    Gartenfreund1985 Hochbeet selber bauen Beton/Alternativen Gartengestaltung 21
    vogerl Trauer-Maulbeerbaum - Erfahrungen? Alternativen? Obstgehölze 9
    D Alternativen zu "Immergrüner Liguster" Hecken 4
    sebastian.brandner 32mm Vesorgungsleitung - Alternativen zum "Original" Bewässerung 17
    L Stecklinge - Alternativen zu Stecklingspulver? Pflanzen allgemein 17
    J Pflanzliche Alternativen bei Schlafstörungen? Kräutergarten 19
    Schwarzer_Daumen Gibt es ungiftige Alternativen zu Efeu? Pflanzen allgemein 26
    R Alternativen Gardena Schlauchkupplungen Bewässerung 63
    Mr.Ditschy Buchsbaum nein Danke, Alternativen? Hecken 119
    G Neupflanzung Buchs ja oder nein? Gute Alternativen? Pflanzen allgemein 14
    B Rasenkante, Alternativen und Erfüllungszweck Rasen 28
    T Alternativen zu Hornspäne? Obst und Gemüsegarten 66
    Mine89 Unkrautvlies im Gemüsebeet - Alternativen? Obst und Gemüsegarten 6
    H Scheinzypressen werden braun - Pilz? Alternativen für Hecke? Pflanzen allgemein 2
    M Rollrasen ohne Starterdünger verlegen? Alternativen? Rasen 1
    S Buddleja (Alternativen) im Kübel Pflanzen allgemein 10
    G Wo & wie finde ich Gartenfläche zum Bewirtschaften?! Oder Mini-Alternativen! Obst und Gemüsegarten 7

    Ähnliche Themen

    Top Bottom