Ambersun's Garten

Ambersun

Ambersun

Mitglied
Ich habe mir schon einen Teil der schönen Gärten hier im Forum angeschaut. Jeden Garten hier in einem eigenen Beitrag vorzustellen finde ich eine ganz tolle Idee.
Da möchte ich dann auch mitmachen.

Wir haben unseren Garten seit ca. 5 Jahren. Aber er ist noch lange nicht fertig. Ich habe immer noch 1000 Ideen im Kopf. :D

Hier jetzt mal Bilder von der Südseite. Heute morgen, als die Sonne raus kam, habe ich mal Fotos geschossen.

Da rechts geht dann ein Weg zum Hof und zum Carport runter



Im Gemüsegarten ist bis auf Porree und Rosenkohl alles abgeernet.


Blick aufs freie Feld hinter dem Grundstück.


Hinter der Hainbuchenhecke ist die Kompostecke.
 
  • susu

    susu

    Mitglied
    Schliesse mich gadie an: das sieht richtig toll aus. Hast du erst seit 5 Jahren? sieht alles so gewachsen aus, mit grünem Eingangstor und allem - grosses Kompliment!!!

    Grüsse von Susu
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Schliesse mich gadie an: das sieht richtig toll aus. Hast du erst seit 5 Jahren?
    Ja. :D 2002 sind wir eingezogen, 2003 bin ich dann mit dem Garten angefangen. Vorher hatten wir schon einen kleinen Reihenhaus-Garten gehabt. Einige Pflanzen hatte ich schon von dort mitgenommen. Aber das meißte ist so nach und nach dazugekommen. Vieles habe ich auch aus Stecklingen herangezogen.

    Die Buchseinfassung ist bis auf die hintere rechte Reihe komplett aus Stecklingen. An manchen Stellen ist sie auch noch nicht so ganz dicht.

    Die Pflanzen für die Hecken (Hainbuche am Kompost, Liguster für den Gemüsegarten-Eingang und Eibe an der Nordseite) haben wir aber gekauft.

    Der Liguster hat sich dieses Jahr jetzt oben am Bogen getroffen.

     
    susu

    susu

    Mitglied
    Wie gross war denn der Liguster, als ihr ihn gekauft habt? Sieht einfach super toll aus.
    Das mit den STecklingen werde ich nächstes Jahr auch probieren. Hab einen ca. 1/2m grossen Buchs, den ich an einer völlig doofen STelle gepflanzt habe, wo man ihn gar nicht wirklich sieht (zwischen den Gräsern). Aber er wurde schon 2x umplaziert in einem Jahr, und statt dass ich ihn jetzt wieder ausgrabe, werde ich ihn einfach als Super-Steckling-Lieferant missbrauchen...

    Grüsse von Susu, die ein bisschen neidisch ist und sich aber auch freut auf alles, was da noch zu tun ist....
     
  • ChrisChris

    ChrisChris

    Mitglied
    Schön angelegter Garten, da hast Du Dir viele Gedanken gemacht und schön umgesetzt.
     
  • Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Wie gross war denn der Liguster, als ihr ihn gekauft habt? Sieht einfach super toll aus.
    Liguster wächst ja schnell. Die Pflanzen waren nicht größer wie ca. 30 cm.
    So einen Bogen mit der dem Formschnitt rechts und links habe ich mal in einer Gartenzeitschrift gesehen. Fand ich super. Das mußte ich dann unbedingt auch haben. :D

    Das mit den STecklingen werde ich nächstes Jahr auch probieren. Hab einen ca. 1/2m grossen Buchs, den ich an einer völlig doofen STelle gepflanzt habe, wo man ihn gar nicht wirklich sieht (zwischen den Gräsern). Aber er wurde schon 2x umplaziert in einem Jahr, und statt dass ich ihn jetzt wieder ausgrabe, werde ich ihn einfach als Super-Steckling-Lieferant missbrauchen...
    Das ist gar nicht so schlecht, wenn man dann schon einen großen Buchs hat, wo man Stecklinge schneiden kann. Für meine Buchs-Hecke bin ich bei Bekannten für Stecklinge "betteln" gewesen. ;)
     
  • aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Wirklich ein sehr schöner Garten. Ich habe mit Buchsstecklingen überhaupt kein Glück. Verrate mir bitte den Trick!

    LG, Silvia
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Wirklich ein sehr schöner Garten. Ich habe mit Buchsstecklingen überhaupt kein Glück. Verrate mir bitte den Trick!
    Am besten geht es mit Rißlingen. Einfach kleine Ästchen an der Blattachsel abreißen und in die Erde stecken.
    Oder einfach ca. 20cm lange Buchsstecklinge schneiden. Die unteren Blätter entfernen und dann einfach in ein schattiges Beet stecken und vergessen.
    Für den Gemüsegarten habe ich sie allerdings gleich an Ort und Stelle gesteckt. Es hat auch funktioniert. Aber ich hatte auch viele Ausfälle.
    Ich habe auch dieses Jahr wieder Stecklinge in ein schattiges Beet gesteckt, damit ich für den Notfall immer wieder Ersatzpflanzen habe.
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Mein größtes Hobby sind im Moment allerdings Rosenstecklinge.

    Am Wochenende habe ich jetzt alle meine im Sommer in Töpfen gesteckten Stecklinge im Gemüsebeet 'versenkt', damit sie den Winter gut überstehen werden.

    Gestern habe ich das Ganze dann noch mit Stroh abgepolstert und Vlies drübergespannt.





     
    aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Aha, dehalb die Steine ... hab mich schon gewundert. Kann ich jetzt noch Buchsstecklinge schneiden und stecken?

    LG, Silvia
     
  • daisy chain

    daisy chain

    Mitglied
    Hallo Ambersun,
    genau mein Geschmack, die vielen Buchsbaumumrandungen. Bin ein absoluter Fan davon.
    Habe in meinem kleinen Reihenhausgarten auch Buchsbaumhecken als Trennung und ne kleine als Beeteinfassung und möchte aber noch ein bisschen mehr mit Buchs arbeiten. Das mit den Stecklingen find ich ganz interessant. Würde mich auch interessieren, ob ich noch dieses Jahr welche in die Erde stecken kann.

    Liebe Grüße
    Daisy
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    So spät im Jahr habe ich noch keine Stecklinge gemacht. Daher weiß ich nicht, ob das noch geht. Allerdings brauchen die sowieso lange zum bewurzeln. Also probiert es einfach aus.
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Jetzt mal Bilder von der Ostseite des Gartens.

    Da stehen mehrere große Eichen. Die auf dem Bild gehört und zur Hälfte (ist eine Grenz-Eiche). Da wir dieses Jahr wenig Wind und Sturm hatten, lag immer wieder massenhaft Laub auf dem Rasen.
    Das Foto habe ich gemacht, bevor ich mal wieder alles zusammengefegt hatte.
    Und die Eiche ist fast immer noch voll belaubt. Da kommt noch so einiges runter.



     
    aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Wie ich sehe hast Du auch wunderbare Eichen in der Nähe. Ich habe sie auch auf dem Nachbargrundstück... viele nicht verrottende Blätter ... viele Läuse im Frühjahr, die meine Hortensien und Funkien schwärzen und verkleben. Hab sie dieses Jahr teilweise abwaschen müssen, weil sie sonst ein gegangen wären. Hat alles geklebt. Sehen zwar schön aus die Eichen, aber sind auch voller Nester der Krähen und Elstern ...

    Schönen Tag, Silvia
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Echt so viele Läuse? Wir haben hier kaum Läuse.
    Wir haben hier 8 große Eichen direkt in unserer Nähe. Kommen die Läuse denn von den Eichen?

    Elstern sehe ich hier alle Jubeljahre mal eine.

    In einer von den Eichen haben die Krähen ihre abendlichen Sammelplatz. Das gibt immer eine wahnsinnige Geräuschkulisse. Aber auch ein beeindruckendes Schauspiel.
    Wenn sie dann alle auf einmal losfliegen und über einen wegfliegen, blooos nicht nach oben schauen. Das könnte sonst ins Auge gehen. ;)
     
    KiMi

    KiMi

    Foren-Urgestein

    *gröööl* ein wahres Wort :D:D

    Ambersun,

    einen schönen Garten hast Du da, bitte bleib dran und zeig uns im kommenden Jahr ganz viele Bilder, wenn grünt und blüht, ja?!

    Dein Buchsbeete gefallen mir ganz besonders. Ich habe selber diesen Herbst zum ersten Mal Buchs gepflanzt, und ich hoffe, es wird was :)
     
    Zuletzt bearbeitet:
    aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Ja, die Läuse sitzen auf den Eichenblättern. Von den Zweigen, die in unseren Garten hängen hat es richtig getropft.

    LG, Silvia
     
    molywe

    molywe

    Mitglied
    Hallo Ambersun,

    toller Garten !! Ich freue mich jedes Mal, wenn in dieser Rubrik ein neuer Garten vorgestellt wird ! Und bin auch immer wieder erstaunt wie unterschiedlich die Gärten sind und fast alle gefallen mir total gut.

    Auch dein Garten Ambersun finde ich richtig schön ! Natürlich gefällt auch mir besonders das Buchsgärtchen. Eine Großtante von mir war Nonne, die wir öfter in Kloster besucht haben. Da gab es auch so schöne eingefasste Beete. Das hat mir als Kind schon gefallen!

    Die Eichen finde ich auch schön ! Das sind so richtig "majetätische Bäume" !

    LG Mona
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Unser letztes große Projekt dieses Jahr haben wir die Einfahrt pflastern lassen.
    Danach mußte eine kleine Trockenmauer verlängert werden. Was ich dann selber in Angriff genommen habe.

    Erstmal ein paar Bilder 'vorher':




    Dann war die Enfahrt fertig und ich habe den Seitenstreifen bepflanzt.


    Dann die kleine schon vorhandene Trockenmauer verlängert, weil wir einen Höhenunterschied ausgleichen wollten. Die alten Steine kann man noch gut erkennen - die sind schon komplett mit Moos bewachsen gewesen.




    Die Erde dann schräg angefüllt, damit ich noch mit der Karre den Weg befahren kann.


    So sieht das dann von oben aus. Der neue Rasen ist auch schon etwas gewachsen.


    Und so sieht es jetzt aus.
     
    M

    Mutts

    Foren-Urgestein
    gelöscht
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Inkalilie

    Inkalilie

    Foren-Urgestein
    Ja wirklich, sehr schön. Habt ihr gut hinbekomen :cool:
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Spitze!
    Gefällt mir sehr gut. Habt ihr prima hingekriegt. :cool:

    Gruß, Mutts
    Danke, danke - auch euch anderen beiden. :D
    Das aufbauen hat auch echt viel Spaß gemacht. War ein richtiges Puzzelspiel.


    Jetzt mal ein Blick ins Mulchlager. Die Haufen waren mal doppelt so groß. Ich hab schon so einiges auf den Beeten verteilt.


    Gleich daneben steht die Hosta-Sammlung in ihrem Winterquartier. Da werde ich die Töpfe aber mit Vlies nochmal extra abdecken.


    Die Clematis' in den Töpfen sind auch schon eingepackt.
     
    aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Guten Morgen,
    sieht ja sehr ordentlich bei Dir aus.
    Ich packe meine Clematis gar nicht ein. Stelle sie einfach an die Hauswand. Hat bisher immer überlebt.

    Gruß, Silvia
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Die Clematis sind erst neu in den Töpfen. Da ist mir das noch etwas zu unsicher.
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied


    Und da wohnt der 'liebe' Gärtnergehilfe. Im Moment gibt er sich wieder alle Mühe, den schweren Lehmboden umzugraben. Ich muß dann nur noch alles gerade harken.

    Seit dem Frühjahr hat er auch einen Gefährten/Gefährtin bekommen. Das Geschlecht konnte ich leider nicht so schnell feststellen, weil er in einem Affenzahn, von der Katze angeschleppt und dann im Garten freigelassen, im nächsten Loch im Staudenbeet verschwand.
     
    Inkalilie

    Inkalilie

    Foren-Urgestein
    Ach du heiliger Strohsack, ich hoffe sie verwüsten dir den Garten nicht zu sehr... Manchmal hat man ja gar keinen Rasen mehr sondern nur noch Hügel...
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Danke, daß hoffe ich auch.
    Wobei aber die Hügel gar nicht das schlimmste sind. Durch die eingefallenen Gänge entstehen im Rasen immer wieder Löcher und Mulden. Da tritt man dann schnell mal rein und stolpert.

    Aber neben dem Maulwurf haben wir ja auch noch die Wühlmaus im Garten. Die sorgt immer wieder dafür, daß es wieder neue Plätze für neue Sträucher und Rosen gibt. :(
     
    Inkalilie

    Inkalilie

    Foren-Urgestein
    Eine Wühlmaus ist ganz doof, hatte ich im vorletzten Jahr auch im Garten. Garten gerade angelegt und mich gewundert warum die Pflanzen, nachdem sie so schön angewachsen waren, sterben. Dann hat die Nachbarskatze mich gerächt. Die Wühlmaus lag ohne Kopf im Beet...
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    So einige schöne Blüten gibt es auch noch im November.








    Aber heute bei dem kalten Wetter ist das am schönsten.


     
    ChrisChris

    ChrisChris

    Mitglied
    Die Blütenpracht schein in Anbetracht des gerade draußen herrschenden Sturms und Regens schon fast wie aus einer anderen Jahreszeit aber das Feuer passt heute morgen wunderbar.
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Die Futterhäuschen waren auch völlig zugeweht.





    Der kleine Kübelteich ist auch ganz vereist.



    Das Ohrenkneifer-Haus





    Die Chysanthemen sahen auch lustig aus.


    Und die Gartenstühle hatten tolle Muster.



    Und der Schnee lag so tief, daß Kasimir's Beinchen fast völlig im Schnee versunken sind.
    Aber er ist ganz tapfer immer hinter mir her gelaufen.



     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Ja, heute morgen haben wir sogar nochmal 'Nachschlag' bekommen.

    Habt ihr auch schöne verschneite Gärten?
    Die würde ich auch gerne mal sehen. :D
     
    aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Ach wie schön verschneit. Bei uns im Schwarzatal ist nur Puderzucker ... Lohnt nicht mal Fotos zu machen. Paar km weiter haben sie Schnee über Schnee. Na ja, kann man nix machen. Deine Fotos sind wunderbar ... wird einem richtig weihnachtlich.

    LG, Silvia
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Deine Fotos sind wunderbar ... wird einem richtig weihnachtlich.
    Danke schön, Silvia! :D

    Mein erstes Schnee-Erlebnis war allerdings erstmal sehr schmerzlich. Ihr seht ja, daß die Futterhäuschen ziemlich zugeschneit waren. Ich hatte dann versucht, den Schnee von den Futterspendern zu kratzen. Mit bloßen Fingern!
    Ich hatte aber nicht geahnt, das alles ziemlich hart gefroren war. Da hab ich mir doch ein gefrorenen Sonnenblumenkern unter den Fingernagel gerammt.

    Bis gestern Abend konnte ich nicht mal mehr tippen oder schreiben. Der Finger war blau und wie wild am pochen.
     
    KiMi

    KiMi

    Foren-Urgestein
    Hallo Ambersun,

    schön sieht's bei Euch aus! Bei uns sah es heute morgen fast genau so aus, da kommt doch endlich Weihnachtsstimmung auf :) :)
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    @Gadie
    Da hat der Buddha (wenns denn einer ist ??) aber einen schönen Mantel bekommen. Sieht klasse aus. :D
    Da habt ihr aber auch richtig viel Schnee bekommen. Aber weiße Weihnachten wünschen wir uns seit Jahren auch schon vergeblich. Da ist dann wahrscheinlich wieder Regen angesagt.
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Ich versuch jetzt mal ein paar Filmchen einzufügen.

    Das erste sind die Vögel am Futterhaus.

     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Scheint zu funktionieren. :D

    Die Fellnasen hatten gestern auch Spaß im Schnee.







    Nur Kasimir hatte sich dann unter dem Fächerahorn verkrümelt, wärend sich die 'Mädels' gejagt haben. Könnt ihr in sehen?
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Ich wünsche allen Gärtnern und auch allen Nicht-Gärtnern eine schöne streßfreie Adventszeit
    und immer leckere Schokolade in den Adventskalendern.





    Für den Adventskranz habe ich ein paar Zweige von unserer Koreatanne abgeschnitten. Aber das fällt gar nicht weiter auf.


    Die Lichterketten habe ich draußen auch schon aufgehangen. Leider kann man das nicht so gut fotografieren. Aber für ein bißchen Weihnachtsstimmung reicht es schon.
    Habt ihr auch eure Gärten weihnachtlich illuminiert?





    Die Felder und Wiesen sind heute morgen mal wieder schön übergefrostet.

     
    fränkle

    fränkle

    Mitglied
    moin!
    also muss schon sagen, dolle ecke wo ihr da wohnt und auch euer garten erste sahne - und drumrum felder und wiesen - ganz nach meinem geschmack!!!!

    und auch die katzen- und vögel- videos ganz dolle, vielen dank dafür!!
     
    Ambersun

    Ambersun

    Mitglied
    Danke Frank!
    Wir sind auch ziemlich froh, daß wir eine so schöne Ecke gefunden haben.

    Unser Grundstück grenzt direkt an einen Acker. Wenn dann z.B. der Raps in voller Blüte ist, sieht das schon richtig klasse aus.

    Allerdings ist unser Bauer hier nicht so ganz so friedlich. Das paßt ihm nicht, daß direkt an seinem Ackerland ein Baugebiet ist. Außerdem nimmt er das mit dem Unkrautspritzmittel nicht so genau. Vor zwei Jahren hat er mir hier einen Teil der Stauden totgespritzt. Da war er mit dem Schwenkarm zu weit rüber gekommen. :mad:
    Und der Dünger fliegt sogar manchmal bis zu uns auf die Terrasse.
     
    fränkle

    fränkle

    Mitglied
    mhm, die bauern wieder.

    ich versteh das auch nicht, warum man da nicht etwas rücksicht nehmen kann oder eher will.

    als wir unser we grundstückchen bekamen, hab ich bald versucht, mit allen nachbar- bauern in kontakt zu kommen und wir haben mit als erstes die wirtschaftswege an den grenzen von überhängenden ästen befreit, das kam glaub gut an - wir werden jedesmal freundlich begrüsst, sogar im nachbardorf (unser roter a2 fällt halt auch auf ;))

    allerdings ist uns die tage aufgefallen, dass im nachbargrundstück (eher ein verwilderter wald) gesägt wurde, auch eine kirsche, die zu uns rüberhing - und die ham das teil offensichtich auf den zaun geschmissen - so dass der spanndraht weggerissen ist. hinterher wurde wieder alles einigermassen hingebogen, der schaden hält sich in grenzen.

    mich ärgert nur, dass man da nicht vorher bescheid geben kann, wir sind so oft vorort.....

    "wir würden da gerne paar bäume rausnehmen, können wir uns das mal zusammen anschaun?"

    ...ich hätt sogar mitgeholfen und unsern greifzug eingesetzt.....

    leider weiss ich (noch) nicht wer da zugange war, denn das grundstück gehört älteren leuten, die ich noch nie gesehen hab. ich denke mal irgendein angrenzender bauer war da drüber, denn es sind auch wieder die wege freigeschnitten, die dort vorbeigehen....

    mal sehn ob ich das noch rausbekomm.

    mir scheint aber, dass denen das oft garnicht so bewusst ist, dass es auch andere leute gibt, die auf ihr zeug halt pingelig achtgeben, der landwirt von heute hat riesige maschinen und riesige äcker und da muss was vorwärts gehen....

    es gibt halt solche und solche, wie überall auf der welt :rolleyes:

    wirklich ärgerlich wirds halt, wenn dann ein echter schaden entsteht, wie bei deinen büschen. habt ihr mal den nachbar angesprochen deswegen??

    wir haben den vorteil, dass die wege um unsern garten der gemeinde gehören, da ist also quasi "todeszone". allerdings werden diese flächen zum teil auch einfach als feld mitbenutzt.

    interessant ist, dass die bauern grade an den grenzen sehr genau jeden millimeter ausnutzen können, es wäre also schon möglich, da etwas feinmotorischer vorzugehen :mad:

    naja, alles hat halt zwei seiten. sihs positiv, ein innenstadtbewohner würde solche probs evtl. gerne in kauf nehmen ....:eek:
     
  • Top Bottom