Amselnest im Rosenbogen

  • Ersteller des Themas Shantay
  • Erstellungsdatum
Shantay

Shantay

Foren-Urgestein
Liebe Gartenfreunde,

seit zwei Tagen baut eine Amsel ihr Nest in meinem Rosenbogen. Ich hätte da echt Angst um die Jungvögel, denn die Uetersener Klosterrose hat echt Mörderdornen und wächst ja weiter. Wie kommen die da wieder raus? Wie kann ich gewährleisten, daß die Mutter da auch in ein paar Wochen noch ein Loch findet?

Ich bin echt ratlos, ob ich das Nest lassen soll oder weg nehmen...

LG Shantay
 
  • Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Danke @Pyromella ! Ja, würde mir auch leid tun, da das Nest immer wieder zu zerstören. Sie hat es letztes Jahr schon versucht und irgend jemand hatte mir gesagt, daß das viel zu gefährlich sei und bestimmt eine ganze Woche lang habe ich jeden Tag das Nest weg geräumt und sie hatte immer wieder neu gebaut. Hatte schon richtig Mitleid mit ihr.

    LG Shantay
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Lass sie machen!
    Stachlige Pflanzen gab's schon vor den Menschen. Vögel auch. 😉
     
  • poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Du unterstellst der Amseline wohnbauliches Unvermögen, hab bitte mehr vertrauen zu ihr.
    Die Jungvögel sind ja sehr schlank und kehren nach dem ersten Flugversuch nicht mehr in ihr Nest zurück.
     
  • Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Ihr habt ja Recht. Hier mal zur Vorstellung ein paar Fotos. Leider sind auch viele Katzen im Garten, da hätte ich schon Angst um die Jungvögel. Alles in allem habe ich aber in den letzten Jahren festgestellt, daß die Amseln hier kaum Scheu vor Menschen haben.

    2020-05-12_18-08-44_IMG_6530.JPG 2020-05-12_18-09-01_IMG_6531.JPG 2020-05-12_19-06-32_IMG_6532.JPG

    LG Shantay
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich könnte mir vorstellen, dass so eine kratzige Rose als Katzenabwehr ganz gut ist - jedenfalls, bis die Jungvögel flügge werden.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Ja, da kommt normalerweise keine rauf, aber eben wenn die Kleinen vom Nestling zum Ästling werden. Das wäre echt blöd und ich frag mich, ob es da nichts gibt, um die Kleinen irgendwie am Boden zu schützen. Bei mir sind ca. 5 Nachbarskatzen im Garten unterwegs. Meine hat ein Freigehege, da passiert nichts, aber die anderen...

    LG Shantay
     
    verbus

    verbus

    Foren-Urgestein
    Das selbe hier. 5 Freigänger (von denen ich weiß) und 2 Ästlinge - da ist das Kräfteverhältnis nicht wirklich ausgewogen. Wir versuchen auch, den Garten feindfrei zu halten, aber das geht nicht rund um die Uhr. Die Futterstellen sind mit Mehlwürmern und Insektenknödeln gefüllt, das hilft ein wenig. Alles andere bleibt abzuwarten.
     
  • Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Ich will ja nicht die fremden Katzen fangen, aber ich frage mich gerade, ob ich nicht irgendetwas "konstruieren" kann, wo die kleinen Vögel rein flüchten können und die Katze nicht rein kann. Aber ob die Kleinen das begreifen? Was machen die denn in der freien Natur, wenn Gefahr droht. Ich hab schon mal erlebt, daß Mama Amsel mich von ihren Jungen weg gelockt hat (wo ich vorher gewohnt habe), indem sie einen verletzten Flattermann gegeben hat, der scheinbar leichte Beute ist. Aber wie verhalten sich die Kleinen bei Gefahr?

    LG Shantay
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Ist das normal, daß die Amselmutter nur auf den Eiern sitzt und kein Amselmann kommt und sie füttert? Verhungert die nicht? Das Nest ist ja direkt vor meinem Wohnzimmerfenster und ich sehe die Amsel da nicht rausfliegen und auch keinen anderen Vogel dort.

    LG Shantay
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Als ich das Amselnest auf meinem Balkon hatte, saß das Weibchen auch lange auf den Eiern, ohne dass das Männchen vorbeigekommen wäre. Aber irgendwann ist mir aufgefallen, dass das Weibchen schon von Zeit zu Zeit auffliegt, eine kurze Runde dreht und dabei wohl auch frisst. Das machte sie aber so unauffällig, dass ich es häufig nicht mitbekommen habe.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    ok, ich beobachte weiter. Einen Amselmann habe ich allerdings noch gar nicht gesehen, nicht mal in der Nähe vom Nest. Soll ich sie füttern? Wenn ja mit was?

    LG Shantay
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Du kannst in der Nähe Regenwürmer, Raupen oder Mehlwürmer auslegen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich habe das Amselmännchen auch erst aktiv werden sehen, als es darum ging, die Jungen zu füttern. Aber ich war auch nicht immer zum Beobachten zu Hause.
    Wenn es darum ging, das Nest zu verteidigen war er aber sehr aktiv. Ich musste mal 1,5m über dem Nest meine Tomaten wieder festbinden und stand dafür auf der hohen Leiter. Der Amselhahn ist mehrfach drohend auf mich zugeflogen, dass ich nur gesehen habe, schnell fertig zu binden und von der Leiter wieder runterzukommen.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    @feiveline lebende oder tote Mehlwürmer?

    @Pyromella Ich hoffe doch, daß das Männchen friedlich ist... Das Nest ist in Griffhöhe bei mir und ich gehe mehrmals täglich durch den Rosenbogen durch. Bis jetzt noch kein Problem...

    LG Shantay
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Kurzes Update: Mittlerweile sind Junge im Nest. Meine Güte, was für ein Umstandskramer, der Amselhahn: zuerst unter dem Rosenbogen landen, dann wie ein Hubschrauber nach oben und dann über die Eisenstangen zum Nest hüpfen... 🙈. Hab einen Ast weg gemacht, damit sie alle ein größeres Einflugloch haben. Die Amselin hat es sofort gesehen und angenommen, aber ER ist so ein Blindfisch...

    Na ja, mittlerweile sind Tiefflieger über meiner Terrasse an der Tagesordnung. Aber wenigstens darf ich noch unter dem Rosenbogen durch gehen und auch mal per Leiter einen Blick ins Nest werfen.

    LG Shantay
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Klammheimlich, während der letzten Regenwoche und meiner damit verbundenen Abwesenheit auf der Terrasse, haben die beiden Jungvögel das Nest verlassen. Schade, ich hätte noch gerne ein paar Fotos gemacht, hatte schließlich Urlaub. Das Nest wird wohl nicht wieder verwendet werden, oder?

    LG Shantay
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Nein, in der Regel wird das Nest nicht noch einmal benutzt und das ist auch gut so. Da machen sich Parasiten, Milben, Flöhe und ähnliches Ungetier zu schaffen. Das wäre für die jungen Vögel nicht gut. Darum muss man auch Nistkästen regelmäßig putzen.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich sagte ja in der Regel. Ausnahmen bestätigen die Regel.(oder so ähnlich)
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Meine Freundin nimmt die Amselnester immer raus, stellt sie im Winter in den kalten Schuppen und verwendet sie im nächsten Jahr mit ein paar Wachteleiern als Osterdeko - außerhalb vom Haus. Tauben habe ich schon beobachtet, wie sie versuchen, das alte Amselnest oben am Giebel zu verwenden...

    LG Shantay
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Amseln machen das.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Wenn sie sich da wohlgefühlt haben, eventuell.
    Nachdem die Amsel da schon letztes Jahr bauen wollte und ich es aus Unwissenheit verhindert habe, gehe ich davon aus, daß sie nächstes Jahr wieder kommt. Dann soll sie ruhig ein neues Nest bauen. Wäre aber interessant zu sehen, was sie macht, wenn die Stelle schon besetzt ist...

    LG Shantay
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom