An die Gartenprofis hier……

P

Platero

Foren-Urgestein
Hallo,
Ich hätte da eine Frage, ich hoffe, ich kann sie im Gartenthread stellen, ansonsten verschieben, bitte.

Es geht um folgendes: jedes Jahr zur Zeit des Rückschnitts von Bäumen und Sträuchern, bekomme ich durch das Betätigen der Gartenschere einen „Golferellenbogen“. Also eine völlige Überlastung der Muskeln und Sehnen, die für das Schließen der Hand mit Kraft notwendig sind. Kein „Muskelkater“ sondern wirklich eine schmerzhafte Reaktion dort, wo diese Muskeln ansetzen.Am Ellenbogen nämlich.
Kennen das Diejenigen unter euch, die viel mit Rückschnitt zu tun haben, und wenn ja, was kann ich tun, um dem vor zu beugen?
Allgemeine Übungen zur Kräftigung? Tips, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist?
Ansonsten zieht sich das immer wochenlang hin und nach den Bäumen kommen die Rosen und es geht wieder von vorne los…..😡
 
  • inn4tler Chiligarten

    inn4tler Chiligarten

    Mitglied
    Hallo Platero

    Umstellen der Astschere --> Felco #7 oder Felco #10
    Und ein Tip von einem Baumprofi den ich mal erhalten habe --> den Ast mit der 2. Hand leicht in schnittrichtung drucken beim schneiden , verringert den kraftaufwand erheblich
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Hallo Platero,

    ich kenne das zur Genüge, habe auf beiden Seiten einen Tennisellenbogen (das wird wohl das gleiche sein), links schon operiert, rechts Sehne angerissen. Bevor ich mit der Schneiderei von meinen vielen Rosen anfange, lege ich meine Tennisarm-Bandage an. Nicht nur so eine kleine Manschette, sondern eine festsitzende Bandage die über den gesamten Ellenbogen geht. Die gibt richtig gut Halt, ohne die Beweglichkeit einzuschränken. Damit habe ich nach Schneidearbeiten im besten Fall überhaupt keine Schmerzen, im schlimmsten Fall trage ich die Bandage noch zwei, drei Tage und dann ist es wieder gut.

    LG Shantay
     
  • A

    Ashley

    Mitglied
    Und wieso holt ihr euch keine Akku Gartenschere?
     
  • P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Und wieso holt ihr euch keine Akku Gartenschere?
    Weil ich bisher nicht wusste, dass es sowas gibt. Deshalb fragt man ja, wenn man was nicht weiss.....
    Habe mir gerade den Link von Sandor2 angesehen und dachte mir, oh, das ist ja mal cool....

    Auf der anderen Seite will ich noch recherchieren, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, meinen Body wieder so fit zu kriegen, dass er sowas (popliges) zu leisten im Stande ist. Soooo alt bin ich nun auch wieder nicht, dass ich jetzt schon den "Weg des geringsten Widerstandes" zu gehen bereit wäre. ;)

    Heute ist es die Gartenschere, morgen die Computer-Tastatur, übermorgen dann ganz alltägliche Handgriffe. Der Weg der Vermeidung kann nur der letzt-mögliche sein!
     
  • Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Und wieso holt ihr euch keine Akku Gartenschere?
    Ich brauche eine Rosenschere und keine Astschere, also Bypass. Die habe ich bisher als Akku-Ausführung noch nicht gefunden. Darüber hinaus fürchte ich, daß sie mir vom Gewicht her zu schwer sein wird, mal ganz abgesehen vom Preis. Aber ich werde noch mal intensiver danach suchen.

    LG Shantay
     
    der allgäuer

    der allgäuer

    Mitglied
    hier gibts eine.
    billig ist anders, aber ich finde den preis ok. wobei ich amazon eindeutig bevorzugen würde.
    immer noch besser als schmerzen, oder andere einschränkungen.
     
    M

    mahatari

    Foren-Urgestein
    Geeignetes schonendes Handwerkszeug ist schon wichtig...aber viel wichtiger ist doch...ein bißchen das Übel zu vermeiden...soll heißen, ständig wiederkehrende Entzündungen können Vernarbungen verursachen..dazu kommen Verkalkungen, Abnutzungen durch Reibung...was auch immer. Meine Ellenbogen reagieren auch sofort auf bestimmte Tätigkeiten....weil ich es zu oft negiert und wieder herausgefordert habe. Lange Zeit, bekommt man das auch wieder hin...aber irgendwann ist Schluß...das sollte man immer im Hinterkopf haben....
    Also geeignetes schonendes Werkzeug, abwechslungsreiches Arbeiten oder Hilfe in Anspruch nehmen....
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Wohl wahr .... angefangen hat das, als ich vor drei Jahren im Eiltempo wegen Umzug Tapeten abgelöst habe. Dannach sind die Beschwerden zwar abgeklungen, aber nie wirklich ganz weg, lauertenn immer unterschwellig im Hintergrund, um dann bei geeignetem Anlass sofort wieder auf zu flammen.
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Erst vor einigen Tagen hat mein Nachbar seine Akku-Schere gezeigt. Die liegt gut in der Hand.
    Wenn man solche Probleme hat wie Platero, sollten solche Hilfsmittel genutzt werden.
     
    D

    DanielaK

    Mitglied
    Dieses Problem kenne ich so nicht, aber mein Handgelenk spukt zwischendurch mal wenn ich sehr viel Kisten rumstapeln muss. Da hilft mir dann eine Bandage ganz gut. Als ich mal so was ähnliches wie eine Sehnenentzündung am Unterarm hatte, zeigte mir meine Schwester (Ergotherapeutin) einige Handgriffe wie ich die verspannten Sehnen und Muskeln lockern konnte. Wie genau kann ich dir aber nicht erklären, rsp. Will nichts falsches rauslassen. Vielleicht kannst du mal einen Physio oder so über prophylaktische Massnahmen ausfragen. Ansonsten: früh genug anfangen damit du mehr Pausen machen kannst, Lockerungsübungen, Stützen, geeignetes Werkzeug. Sprich, scharf, gut in der Hand liegend, evt. Mit Unterstützung. Nicht dicke Äste durchstieren obwohl es harzt (darin bin ich gut😉)... lieber mal ne Säge zu Hilfe nehmen.
     
    S

    Spezialist

    Mitglied
    Sehr gutes, scharfes und richtig eingestelltes Werkzeug könnte auch schon helfen. Wie @inn4tler Chiligarten schon sagte, Felco ist die erste Wahl. Vielleicht für dickere Äste auch mal das Werkzeug gegen eine Baumschere oder Säge austauschen. Auch gibt gib es erhebliche Unterschiede. Meine Handsäge hat z.B. knapp 80 Euro gekostet.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    hier gibts eine.
    billig ist anders, aber ich finde den preis ok. wobei ich amazon eindeutig bevorzugen würde.
    immer noch besser als schmerzen, oder andere einschränkungen.
    Vielen Dank für den Tip! Aber auch hier kann man nur vermuten, daß es sich um eine Bypass-Schere handelt. Warum wird das nirgendwo explizit erwähnt? Ich dachte eigentlich, daß man Äste immer mit Amboss-Scheren schneidet? Oder ist diese Schere sowohl für Äste als auch für Rosen geeignet? Sorry, soooo gut kenne ich mich auch nicht aus. Der Preis wäre noch im Rahmen - ist eh schon wurscht, wenn ich daran denke, daß ich meine 3000 Liter Öl-Tanks voll machen muß... :oops:

    LG Shantay
     
    der allgäuer

    der allgäuer

    Mitglied
    deswegen amazon.
    ich bin kein typ der ständig etwas zurück sendet, aber wenn es sein muss, ists bei amazon am einfachsten und problemlosesten.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Noch eine andere Frage: Wann verwende ich denn tatsächlich eine Amboss-Schere? So, wie ich das sehe, geht die Bypass-Schere bei allen Zweigen und Ästen, die nicht zu dick sind. Gibt es also einen Grund, eine Amboss-Schere zu verwenden bei Sträuchern, wo auch die Bypass-Schere schneiden würde?

    LG Shantay
     
    D

    DanielaK

    Mitglied
    Gibt es also einen Grund, eine Amboss-Schere zu verwenden bei Sträuchern, wo auch die Bypass-Schere schneiden würde?
    Das würde mich auch interessieren. Wenn ich unsere Modelle bei der Arbeit anschaue, ist es nämluch völlig Einerlei welche Art, die angegebene Schnittdicke ist so ziemlich identisch und darauf kommt es meiner Meinung ja an nebst dem guten Sitz in der Hand.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Bypass Scheren eignen sich eher für frisches und weicheres Holz.
    Amboss Scheren eher für hartes, trockenes und totes Holz. Der erforderliche Kraftaufwand ist für die Hand bei letzteren auch um einiges geringer.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Was ist an diesen Scheren so besonders? Optisch sind sie ja eher unscheinbar...
    Sie kommen aus Japan und zeichnen sich durch eine hohe Materialqualität, eine bemerkenswerte Schärfe, eine lange Standzeit und eine sehr gute Ergonomie aus. Davon sollte ein eher "schlichtes Design" nicht ablenken.

    Japanische Messer, Sägen und Scheren stellen eine weltweit anerkannte Klasse für sich dar.
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Vor Jahren hat die Stiftung Warentest Gartenscheren getestet.
    Das Ergebnis hat mich überrascht. Sieger wurde eine Loewe Schere 14104, die damals 24 Euro gekostet hat.
    Felco, die Hochgelobte wurde nur 5te.
    Daraufhin habe ich im I-net nach dieser Schere gesucht und auch bestellt.
    Diese Schere ist so gut, daß ich alle Felco's verschenkt habe und nur noch die Loewe benutze. Noch lieber nehme ich die Loewe 12104, die mir noch besser in der Hand liegt.
    Als Astschere habe ich eine Bypass von Barnel und die Amboss-Astschere (Profischere) wird nur vom Handlanger zum Kleinholzmachen benutzt.
    Meine Scheren sind im Frühjahr im Dauerstress; zur Zeit stehen 8 Rosenschnittkurse an.
     
    inn4tler Chiligarten

    inn4tler Chiligarten

    Mitglied
    @Hero

    Kannst du erläutern was du bei den Loewe besser findest als an den Felcos
    Weil preislich sind die halt ne nummer günstiger , bei den Felcos hab ich überall und jederzeit Ersatzteilversorgung zumindest hier bei mir in der Gegend
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Vor Jahren hat die Stiftung Warentest Gartenscheren getestet.
    Das Ergebnis hat mich überrascht. Sieger wurde eine Loewe Schere 14104, die damals 24 Euro gekostet hat.
    Felco, die Hochgelobte wurde nur 5te.
    Daraufhin habe ich im I-net nach dieser Schere gesucht und auch bestellt.
    Diese Schere ist so gut, daß ich alle Felco's verschenkt habe und nur noch die Loewe benutze. Noch lieber nehme ich die Loewe 12104, die mir noch besser in der Hand liegt.
    Als Astschere habe ich eine Bypass von Barnel und die Amboss-Astschere (Profischere) wird nur vom Handlanger zum Kleinholzmachen benutzt.
    Meine Scheren sind im Frühjahr im Dauerstress; zur Zeit stehen 8 Rosenschnittkurse an.
    Ich hab grad mal auf der Loewe Homepage geschaut. Selbst wenn ich mich für diese Marke entscheiden sollte, dann hätte ich immer noch das Problem, welches Modell ich nehmen soll. Du schneidest ja ja sehr viele Rosen, bei mir sind es "nur" 12 - 15 (so genau weiß ich es jetzt gar nicht). Und ein paar Sträucher und Hibiskus.

    Vielleicht sollte ich mal 2 Loewe Scheren bei Amazon bestellen, da kann ich kostenlos zurück senden und sehen, welche mir besser in der Hand liegt. Akku-Schere von Bosch hat mir zu schlechte Bewertungen und Niwaki oder Sentei Bypass-Scheren finde ich nicht bei Amazon. Und woanders bestelle ich die nicht, da ist mir das mit der Rücksendung immer zu blöd.

    Wie geht man mit den Scheren um, wenn man z. B. Rosenrost oder ähnliches hat? Mit Spiritus reinigen, wenn man so eine Rose geschnitten hat? Bisher war ich da nie besonders pingelig und am Ende vom Jahr hatte beinahe jede Rose irgendwas. Und wie schärft man die Klingen richtig? Was braucht man dazu, wie macht man das? Bisher habe ich meine billigen Bypass-Scheren alle zwei oder drei Jahre entsorgt.

    LG, Shantay
     
    der allgäuer

    der allgäuer

    Mitglied
    mit diesen scheren ists wie mit pcmäusen.
    was nützt das beste produkt, wenn man nach 10 minten verkrampfte finger o.ä. hat.
    werkzeug muss gut in der hand liegen, wenn es das nicht tut, nützt auch ein testsieger nichts.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    mit diesen scheren ists wie mit pcmäusen.
    was nützt das beste produkt, wenn man nach 10 minten verkrampfte finger o.ä. hat.
    werkzeug muss gut in der hand liegen, wenn es das nicht tut, nützt auch ein testsieger nichts.
    Deshalb ja mehrere zur Auswahl bestellen. Aber eine Wissenschaft mache ich jetzt auch nicht draus. Ich bin Gardena und Fiskars gewöhnt und hier die günstigen. Ob eine Schere wirklich gut ist, kann man doch erst nach Gebrauch wirklich sagen und dann kann man sie eh kaum mehr zurück geben.

    LG Shantay
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    M Kakibäumchen wirft die kleinen Früchte ab und bekommt gelbliche Blätter. Obstgehölze 5
    A Käfer fressen die Gurke - was tun? Obst und Gemüsegarten 13
    J Gelöst Die Pflanze wächst jetzt seit ein paar Wochen, aber ich weiß nicht was das ist. (Vielsamiger Gänsefuß/Chenopodium polyspermum) Wie heißt diese Pflanze? 18
    Knuffel Abstimmung Fotowettbewerb Mai 2022 "Auf und um den/die See" Wettbewerbe & Termine 15
    B zwei Büsche, die ich nicht bestimmen kann. Kann Jemand helfen Wie heißt diese Pflanze? 7
    J Gelbe Hülle um die Halme Rasen 0
    B Fotowettbewerb Mai 2022 "Auf und um den/die See Wettbewerbe & Termine 29
    G Bewässerung zwei Rasenflächen, die durch Gehweg getrennt (Skizze) Bewässerung 7
    S Die Nacktschnecken sind wieder los - welche sind das? Tiere im Garten 8
    W Rasentrimmer kaufen mit Hauptaugenmerk auf die Fadenverlängerung Gartengeräte & Werkzeug 38
    B Die Vorsaison läuft schief! (Tomaten Krankheit?, Zucchini blühen + Krankheit etc.) Obst und Gemüsegarten 6
    C Und schon die ersten Schädlinge :( Wer kennt diese? Tomaten 15
    D Rettet die Kumquat Zitruspflanzen 48
    D Vertikutierer - Sind die Messer scharf? Rasen 1
    S Wo wird die Orange beschnitten? Zitruspflanzen 5
    A Bambus pflanzen, wie tief die Wurzelsperre Pflanzen allgemein 21
    B Welche Rasenmischung für die Neuanlage? Rasen 2
    O Was ist die richtige Kletterpflanze für mich? Klettergehölze 20
    F Die Überwinterung der Zitrone ... draußen! Zitruspflanzen 13
    Knofilinchen Gute Nachbarn - die sich überhaupt nicht vertragen... Obst und Gemüsegarten 11

    Ähnliche Themen

    Top Bottom