Anzucht Minikiwi

Elkevogel

Elkevogel

Foren-Urgestein
Hallo zusammen,
Mal wieder ein neues Experiment:
aus einem Wichtelpaket 2020/2021 habe ich Samen von Minikiwi entnommen und am 17.02. 10 Samen in Perlite-Döschen versenkt.
Seither stehen sie auf der Heizung bei ca. 23/24°.
Am 11.03. konnte ich die ersten 2 Sämlinge in Erde umsetzen:
IMG_1501(2).JPG
Gesten sahen sie schon so aus:
IMG_1525(3).JPG

Ja, mir ist bewusst, dass es vermutlich nie zu Früchten kommen wird, da Kiwis nicht selbst befruchtend sind und die Wahrscheinlichkeit, dass hier Jungs und Mädchen wachsen relativ gering ist.
Aber als Maschendrahtzaun-Aufhübschung werden sie auch fruchtlos sicher ganz hübsch aussehen.
Bis dahin wird allerdings noch viel Zeit vergehen :D

Liebe Grüße
Elkevogel
 
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Stand heute:
    IMG_1597.JPG
    Sorry, das Bild ist sehr unscharf, aber ganz unten (gedanklich ein Dreieck mit Spitze unten) ist ein kleiner grüner Punkt sichtbar = Minikiwi Nr. 3 heute getopft.
    @JGosub
    hast Du auch gesät?
     
    JGosub

    JGosub

    Foren-Urgestein
    Nein die Kiwi noch nicht.... alles was ich bisher an Paprika und Kräuter gesät habe sind trauermücken zum Opfer gefallen
     
  • JGosub

    JGosub

    Foren-Urgestein
    Oh nein wie ärgerlich! Dann sind sie nicht so Frost beständig .... gut zu Wissen....
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Oh, da bin ich auch grade etwas erstaunt, was die frostbeständigkeit angeht.
    Mein Plan war, diese Minis erstmal noch 2 - 3 Jahre mindestens im Kübel zu verhätscheln und erst dann auszupflanzen.
    Andererseits frage ich mich - will ich das wirklich??
    Platz für so unsichere Pflanzen hergeben??
    Zumal GöGa vor ein paar Tagen von sich aus den Vorschlag gemacht hat am Zaun ein schmales Beet zu machen und dort Sonnenblumen zu säen.
    Da bin ich sofort dabei - aber soll/kann ich die Minikiwi jetzt himmeln?
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    aber soll/kann ich die Minikiwi jetzt himmeln?
    Nöööööö, versuchen würde ich das auf jeden Fall. So kalt, wie letzten Winter wird es ja hoffentlich nicht nochmal werden . Ich habe ja schon 10 erfrorene Rosen weggeworfen, die waren richtig schwarz.
    Jetzt sieht es so aus, als wenn ich noch mehr kaputte hätte :mad:, da kommt nichts mehr.
    Vor allen Dingen meine Hochstammrosen hats zerlegt, die hatte ich noch nie abgedeckt, und es hat ihnen
    nichts ausgemacht.
     
    JGosub

    JGosub

    Foren-Urgestein
    Bitte nicht die Minis Himmeln.... nun bist du schon so weit... wenn es an einer Hauswand Platz ist würde ich sie dort Pflanzen und nicht noch Jahre Warten!? Und wenn man weis das es so kalt wird abdecken...
    Das mit den Rosen tut mir leid... hier waren es auch -13 Aber ich schätze Das war noch warm im Verhältnis !? Alle Rosen treiben aus wie wild....
    Werde später meine Minis sähen, Gurke und so weiter ...
    LG
     
    schreberin

    schreberin

    Foren-Urgestein
    Meine Minikiwis stehen schon fünf Jahre und haben auch strenge Winter klaglos überstanden. Das Laub ist sehr hübsch und die Früchte köstlich.
    Im Astgewirr hat letztes Jahr eine Amsel gelistet,die Blüten werden gerne von Hummeln angeflogen-also ich bin Fan.
    Vielleicht geht ja Kiwi am Zaun UND Beet....
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom