Apfel (Alkmene): Kleine Knospen und welke Blätter

  • Ersteller des Themas mad_zero
  • Erstellungsdatum
M

mad_zero

Neuling
Hallo zusammen,

im vorletzten Herbst haben wir in unserem Garten einen jungen Apfelbaum (Alkmene) geplanzt. Dieser schenkte uns bereits im ersten Jahr wunderschöne Blüten und sieben köstliche Äpfel, weshalb ich den Baum liebgewonnen habe.

Im letzten Jahr hatte er mit grünen Blattläusen zu kämpfen, die fleißig von Ameisen gehegt wurden. Eine Behandlung mit Brennnesselsud brachte nur mäßigen Erfolg. Auch jetzt kann ich wieder einzelne Ameisen auf dem Baum sehen, aber noch keine Blattläuse erkennen. Doch viel mehr beunruhigt mich, dass die Knospen sowie die Blätter noch sehr klein und die wenigen vorhandenen Blätter welk sind. Einige von ihnen weisen sogar braune Ränder auf (siehe Fotos). Wir haben einen Apfelbaum in der Nachbarschaft (Raum Osnabrück), der bereits in voller Blüte steht.

Ist dieses Bild nach bzw. bei einem Blattlausbefall normal, oder kann es ein Anzeichen für ein schlimmeres Übel (z.B. Feuerbrand) sein?
 

Anhänge

  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Nimm mal ein Vergröererungsglas und betrachte die Blätter genauer.
    Könnte z.B. auch Apfelrostmilbe sein.

    Verzichte auf Brennesellsud ud bekämpfe lieber mit Kernseife oder zur Not mit Spülmittellösung. Oftmals hilft auch nur die Blattläuse (solltest du wieder welche haben) mit einem harten Wasserstrahl abzuspritzen. ISt für mich in der Regel die Waffe Nr1.

    Ferner könntest du mal ein paar Blätter zum Landwirtschaftsamt bringen dort bekomme ich immer kostenlose Auskunft über Pflanzenkrankheiten.

    Leider - oder zum Glück - bin ich wenig kompetent in Pflanzenkrankheiten.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom