Apfelbaum Elstar Standort Lehm Steinig

H

hendrik22

Neuling
Ich Habe einen Roten Lehmboden allerdings stößt man ständig auf große steine (Sandstein) manchmal Kopfgroß. Die Erde wurde damals aufgeschüttet unter ihm ist normal braune Erde so ca 40 cm Tief. reicht es wenn ich ein großes loch im Nachhinein aushebe so ca 120 cm x120 cm bis zum Alten Boden und mit Humus Kompost und dem lehmboden mische und die steine Raussammel der Apfelbaum ist ein Elstar Veredelt im Container ca 25 cm Topf Durchmesser. Ich habe ihn zwar schon vor 2 Monaten Eingepflanzt allerdings habe ich das loch da nur so groß wie den Topf ausgehoben. Und ich stoße ständig nur auf steine wenn ich mit einem Stab Ringsherum Rein Steche. Es steht noch eine Eberesche und eine Vogelkirsche in der Erde die Vogelkirsche hat einen Stammdurchmesser von 30 cm und die Eberesche ca 15 cm ihnen scheint die Erde wohl nichts Ausgemacht zu haben Allerdings sind das Ja auch Pionierpflanzen die sogar in Mauerritzen wachsen würden. Deswegen weiss ich nicht wie mit Einem Apfelbaum verfahren soll der Ja ziemliche Ansprüche an den Boden Hat
 
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Hallo Hendrik, lese ich das richtig?

    Du hast den Baum schon gepflanzt, und zwar im Oktober. Also habe jetzt einfach mal Geduld und warte ab, wie er im Frühjahr austreibt und sich macht.

    Eine Baumscheibe anlegen und Kompost einarbeiten kannst du immer noch, wenn dir der Baum kümmerlich erscheint.

    Tust du deinen Lesern hier den Gefallen und gönnst uns bei zukünftigen Posts Absätze? Dann lässt sich der Text leichter lesen. ;)

    Liebe Grüße, Pyromella, die dir einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht.
     
    K

    Kappesbuur

    Mitglied
    Hi Hendrik! Wer hat dir denn zur Sorte Elstar geraten?
    Ich finde die persönlich nicht so toll im Hausgarten, ist eine eher "moderne" Sorte
    und muss gespritzt werden da anfällig gegen Krankheiten
    wie Lagerfäule, Stippe, stark! Feuerbrand, Mehltau und Schorf.
    Ausserdem ist der Apfel nicht selbstfruchtbar, das heißt für eine
    schöne Ernte brauchst du einen zweiten Apfelbaum, oder zumindest
    einen Apfelbaum in der Nachbarschaft.

    Ohne deine Erde gesehen zu haben, würde ich dir schon empfehlen
    die Erde auszutauschen. 120x120 ist sicher viel,
    da tut es auch die Hälfte. So hilfst du dem Apfelbaum gleich Gas zu
    geben und gut anzuwachsen, und er kommt schneller an die bessere Erde.

    Auch wichtig wenn man einen Baum pflanzt:
    - Pflanzschnitt
    - Baum stützen/anbinden gegen Sturm
    - Wurzelballen ggf. gegen Wühlmausfraß schützen

    Gruß
     
  • Top Bottom