Apfelbaum ... Klasse statt Masse

  • Ersteller des Themas Rosabelverde
  • Erstellungsdatum
Rosabelverde

Rosabelverde

Moderatrix
Mitarbeiter
Apfel2016 (2).jpg

Apfel2015 (1).jpg


Der junge Apfelbaum steht im Nachbargarten, aber ich darf ihn im Herbst abernten, denn der Baumbesitzer hat wegen seiner neuen Obstallergie kein großes Interesse mehr an dem Bäumchen.

Gut. Und das Bäumchen, 5 Jahre jung, hat sich recht viel vorgenommen und dürfte kaum alle angesetzten Früchte sicher in den Herbst bringen.

Nun hab ich von Obstbäumen keinerlei Ahnung, weiß nur, dass man die angesetzten Früchte auslichten soll, wenn es mehr sind, als der Baum verkraften kann ... aber wie mach ich das?

Abschneiden? Abreißen? Wie viele müssen weg? Woher weiß ich, wie viele zuviel für den Baum sind?

Oder sollte ich mich einfach drauf verlassen, dass der Baum seinen Überschuss von selbst abwirft?
 
  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    An jedem Fruchtansatz 1 oder 2 Äpfel stehen lassen.

    Ferner Wassertriebe im Sommer schneiden (scheint er nicht zu haben) und evt noch den ein oder anderen Zweig der nach innen wächst rausschneiden, damit noch mehr Licht in den Baum fallen kann.
     
    fruitfarmer

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    Warte erst noch den Junifall ab, bevor Du ans manuelle Auslichten gehst. Natur kann ganz schön clever sein.
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Aha, danke euch. Das hätte ich nicht gewusst, dass ich besser noch warten soll. Wo doch meine Gärtnertugend Ungeduld heißt. ;)Und dann, nach dem Juni, Äpfelchen einfach abrupfen?

    Wassertriebe oder lichtlose Stellen hat der Baum nicht, der ist im Frühjahr gut beschnitten worden.
     
  • fruitfarmer

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    Und dann, nach dem Juni, Äpfelchen einfach abrupfen?
    Neeeiien! Um Jottes Willen!!!
    Zart.
    Sanft.
    Liebevoll.
    Die zarten Äpfelchen mit den sanften Pranken einer Dame, dem Hauch von Sorgfalt und dem Feingefühl der holden Weiblichkeit zwickend vom Geäst befreien.

    Aber warte erst mal ab.

    Rupfen! Ich glaub´s nicht! Weib. Reicht euch das AugenbrauenRUPFEN nicht als sadomasochistische Unterhaltung aus? Muss jetzt noch ein unschuldiger Malus dran glauben? Späßgen.....
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    fruitfarmer

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    Darauf ein Cidré.

    Ganz schönes Säuferforum hier, i like it!
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Der englische Cider ist mir glatt noch eine Spur lieber!

    Tjä, manche Menschen saufen aus Stress, andere aus Behaglichkeit. Ich hab den Eindruck, als sei letztere Form hier verbreiteter. ;)
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Na dann wollen wir uns mal gegenseitig "gute Ernte" wünschen, hermann! :)Hier ist es leider dermaßen trocken, dass es mich inzwischen nicht wundern würde, wenn dem Baum sämtliche Äpfel zuviel werden und er sie einfach so abwirft ... :(
     
    hermann

    hermann

    Mitglied
    Hallo,wie gehts weiter ? :confused:
    Die Äpfel wachsen und gedeihn und werden immer größer und größer.Die wenigen Äpfelchen die der Baum abgeworfen hat,machen das Kraut auch nicht fett.Die Äste zeigen schon langsam in Richtung braunes Gras.
    Soll ich die Äste entlasten und einige bis mehrere Äpfel entfernen
    Danke für Antwort.
    mfG hermann
     

    Anhänge

    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ich stütze die Äste dann immer mit alten Rechen.


    Korrigiert . War gestern echt zu heiß !:rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Ich stütze die Äxte dann immer mit alten Rechen.

    Das möcht ich sehen, Marmande. Äxte von Rechen gestützt, damit hast du gute Chancen im Gartendekowettbewerb. ;):p


    Hermann, wie es weitergeht, hab ich mich gestern auch gefragt und mir meinen Baum genau betrachtet. Der hatte etwa zwei Drittel der ursprünglichen Fruchtansätze abgeworfen, einige verschrumpelte Miniäpfel hab ich selbst noch abgezupft, und auf die übriggebliebenen großen wusste ich nichts besseres als Augenmaß und Intuition anzuwenden ...

    ... also wenn sich da 5 knäulten, hab ich die 2 kleinsten davon abgezwackt, wenn nur 3 an einer Stelle hausten, ließ ich sie ungeschoren; andernorts hockten vielleicht 7, dann kamen 2 bis 3 zu Fall und so weiter. So habe ich etwa ein Drittel entfernt und finde, der Baum sieht gut aus, alle jetzt vorhandenen Früchte wirken gesund und wuchsfreudig.

    Berücksichtigt hab ich aber auch die monatelange Trockenheit hier und lieber 1 oder 2 Jungäpfel zuviel entfernt. Ob's gescheit war, wird sich zeigen. Was war denn bei dir für ein Wetter?
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom