Apfelbaum - Laub wird braun

  • Ersteller des Themas Rosabelverde
  • Erstellungsdatum
Rosabelverde

Rosabelverde

Foren-Urgestein
Im Moment bin ich für einen zweiten Garten zuständig, dessen Besitzer im Urlaub sind. Die möchte ich nicht unbedingt mit Problemen ihres Gartens behelligen, wenn sie grad gemütlich am Fjord sitzen und das Problem vielleicht gar keins ist ... aber wenn ein Apfelbaum (ca. 8 Jahre alt) innerhalb von 2 Tagen viele braune Blätter kriegt, sieht mir das doch nicht so harmlos aus.

Mein eigener (laienhafter) Verdacht ist eine zu dicke Schicht Rasenschnitt als Mulch um die Baumscheibe - zu viel Stickstoff? Ich weiß aber nicht, was für ein Schadbild dann üblich wäre. Ja, trocken ist es hier auch.

Hat jemand einen Rat für mich, oder zwei, was ich tun kann, damit der Baum sich besser fühlt?
 
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Aufgrund der Witterung würde ich erst einmal gründlich wässern.

    Was soll der Rasenschnitt anrichten? Der setzt den Stickstoff ja nur so schnell frei, wie das Gras verrottet - also langsam.
     
    Chrisel

    Chrisel

    Mitglied
    Ich glaube, ich würde auch erstmal den Schlauch hinlegen und laufen lassen.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Ein Bild wäre vielleicht auch noch gut, denn bevor die Blätter braun werden, sollten sie doch erst lampig hängen... - wenn die Trockenheit schuld ist.
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Das weiß ich eben nicht, ich hab ja keine Ahnung von der Chemie, die im Garten so spielt; ich kam nur auf den Gedanken, den Rasenschnitt zu verdächtigen, weil ich in Gartenzeitschriften immer mal lese, dass man mit Rasenschnitt nur dünn mulchen soll. Der Gartenbesitzer packt aber immer dicke Lagen um seine Bäume und Sträucher und beklagt sich, dass manche Sträucher (zB Aroniabeeren) nur mickerig wachsen und kaum fruchten.

    Es gibt vierfünf Meter entfernt noch einen weiteren Apfelbaum, der gut aussieht. Der hat nicht so eine Mulchschicht.

    Ich mache morgen mal ein Foto, Linserich.

    Danke euch Dreien schon mal! :)
     
  • L

    Lauren_

    Guest
    Ich hatte das Problem vor ein paar Jahren auch mal, und es war tatsächlich Trockenheit, Rosabel @Rosabelverde

    Bin gespannt auf die Bilder.

    Linserich, bei Apfelbäumen zeigt sich Trockenheit nicht unbedingt durch labberige Blätter bevor sie braun werden, bei meinen Apfelbäumen war es damals auch nicht so.
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Hat dein Apfelbaum sich denn durch's Wässern erholt, @Lauren_ ?

    (Blöd jetzt, dass ich nicht weiß, ob der Gartenbesitzer lieber den Apfelbaum retten würde oder lieber das gute Regenwasser dem Gemüse zugute kommen ließe ... :rolleyes: Aber was ist das für ein Urlaub, wenn man den Verreisten ihre häuslichen Probleme hinterhersimst!?)
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Rosabel, ich würde nachfragen. Mir würde das den Urlaub nicht verderben (aber da kann ich natürlich nur für mich sprechen ;))

    Ja, durch kräftiges Wässern haben sich alle meine Apfelbäume von den Trockenschäden erholt. :)

    Wenn ich es recht bedenke würde ich aber vielleicht doch nicht fragen sondern den Baum einfach retten falls tatsächlich die Möglichkeit besteht, dass die Nachbarn es nicht wollen. :unsure:

    Aber zeig doch auf jeden Fall noch Fotos - nicht dass es am Ende doch etwas ganz anderes ist... ich erinnere mich noch sehr gut daran wie die Blätter bei meinen Bäumen aussahen.
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    2019pflbm (1).jpg

    2019pflbm (2).jpg

    2019pflbm (3).jpg

    2019pflbm (4).jpg

    2019pflbm (5).jpg

    2019pflbm (6).jpg

    Ist da überhaupt noch was zu retten? Ich hab erst auf einem Foto gesehen, dass auch der Stamm unten geschädigt zu sein scheint, da löst sich offenbar die Rinde - ?

    Außer einem Wanzengelege auf einer Blattrückseite war nichts Tierisches zu entdecken. Nichtmal Läuse, die doch zur Zeit allgegenwärtig sind.

    Das Laub am Ende der Äste/Zweige ist übrigens noch grün; je dichter am Stamm, desto größer die Schäden.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Schorf, evtl. eine relativ neue Erkrankung namens Marssonina coronaria oder Phyllosticta.
    Möglicherweise auch eine Kombination div. Pilzinfektionen.
    Feuerbrand schließe ich aus.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Na da ist ja was zusammengekommen! Danke dir, bester Pit, ich fürchte, ich muss doch den Gartenbesitzer im Urlaub behelligen. Jedenfalls schau ich mir deine Diagnosen gleich mal an.
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Rosabel, Pits Einschätzung ist nichts hinzuzufügen, nur dass die "Trockenschäden" an meinen Bäumen tatsächlich anders aussahen. Die Blätter waren teilweise schon gelb/herbstlich verfärbt, sahen aber nicht komplett verschmurgelt und krank aus.
     
  • Top Bottom