Apfelsorte bestimmen - Grafensteiner?

T

tthomas

Neuling
Hallo Gartenfreunde,

ich habe in meinem Garten u.a. noch 3 schöne alte Apfelbäume.
Zur Sortenbestimmung kenne ich in unserem Umkreis (Radebeul/ westl. Dresdens) keine erfahrene Leute und so versuche ich es selbst, mit einem schönen Sortenatlas und im Internet auf die Suche zu gehen.
Nun habe ich eine Sorte schon eng eingrenzen können, möchte aber gern noch Eure Meinung dazu hören.
Nun zur Sorte:

Auffällig ist der herrlich aromatische Geruch, die letzten Äpfel habe ich bis Mitte/Ende Oktober vom Baum pflücken können.
Die Größenunterschiede von Apfel zu Apfel waren groß. Auf den Bildern ist der letzte Apfel, den ich gestern gepflückt habe mit einem Durchmesser von etwa 6-7cm eher als ein kleiner anzusehen.
Hier ein paar Bilder:











Bin auf Eure Meinungen gespannt:)

An den anderen Sorten bin ich grad beim bestimmen, sind alles Halb - Hochstämme und irgendwie herrlich urisch anmutend.

liebe Grüße
Thomas
 
  • F

    Fini

    Foren-Urgestein
    der Gravensteiner ist einer meiner Lieblingsäpfel .. sehr aromatisch und knackig ... leider ist mein Baum heuer gestorben.

    Gravensteiner noch bis zum Frost wundert mich aber ... ist das nicht eher ein früher Apfel?
     
    Z

    zaubernuß

    Mitglied
    Hi Thomas !
    Warum fragst du nicht einen Pommologen .Wo einer in deiner Nähe ist
    kannst du doch in Erfahrung bringen.Zum Beispiel im Internet ,bei einer großen
    Gärtnerei oder der NaBu weiß sowas auch, oder das Grünflächenamt fragen an
    wen du dich wenden kannst.

    LG Zaubernuß
     
    Ramon

    Ramon

    Mitglied
    Normalerweise sind Gravensteiner Ende August reif. Von dieser Annahme her, sind das keine Gravensteiner.
     
  • T

    tthomas

    Neuling
    Hallo,

    vielen Dank schonmal für die Beurteilung.
    Nun waren diese beiden kleinen Äpfel auf meinen Bildern die letzten, die am Baum hingen.
    Nunja, ich werde mich weiter auf die Suche dieser Sorte machen.

    Bald wird eine andere Sorte (noch unbekannt) pflückreif werden und nach ein paar Wochen Lagerung haben die ein herrliches Aroma, freu mich schon:D

    Grüßle
    Thomas
     
  • hepatica

    hepatica

    Mitglied
    Da du in der nähe von Dresden deinen Wohnsitz hast, könntest du mal in Pilnitz nachfragen, die haben mit sichhereit einen Prommologen am Istitut für Obstbau.

    Gruß Hepatica
     
    B

    balu-live

    Mitglied
    hallo Thomas,
    normal grabe ich ja keine alten Beiträge aus, aber du hattest Recht mit deiner Bestimmung.

    Der Apfel ist nach Form, Farbe und Fruchtfleisch eindeutig ein Gravensteiner (meine Lieblinge bei uns im Garten).

    Ist zwar ein früher Apfel, bei einem größerem Baum gibt es auch schon ein paar "späte" Äpfel.
     
    G

    Gernot88

    Neuling
    Beim Gravensteiner ist ja bekannt,dass ab Ende August bis Ende Oktober immer
    wieder Äpfel ausreifen. Aber auch schon zuvor sind sie teils schon gut zu verwerten. Aber auch die Bilder und die Geruchs- und Geschmacksbeschreibung passt. Die dünne, verletzliche, leicht eindellbare Schale wird ölig.
     
    franz01

    franz01

    Mitglied
    Zum Grafensteiner ist noch zu sagen ,das es einige Spielarten giebt,die sich zum Teil erheblich unterscheiden.
    In antiquarischer Gartenbüchern und Zeitschriften ist von 7 bis 8 verschiedenen Formen die Rede.
    VG
     
  • Top Bottom