Arbeiten an den Beeten im Herbst

S

Schwabe12345

Mitglied
Hallo zusammen,
wir haben in unserem Garten drei Beete, die wir in den letzten drei Jahren nach dem Prinzip des Fruchtwechsels bewirtschaftet haben. Im ersten Feld haben wir vor drei Jahren begonnen und Starkzehrer (Kartoffel und Kürbis) angebaut. Danach folgten Mittelzehrer (Zwiebel und Möhren) und dieses Jahr dann Schwachzehrer (Pflücksalat, Erbsen). Das zweite Beet entstand erst vor zwei Jahren und hat kommendes Jahr die Schwachzehrer vor sich. Das dritte Beet ist erst dieses Jahr entstanden und hier waren und sind dieses Jahr die Starkzehrer drin.
Nun Frage ich mich: muss das erste Beet, in dem gerade die Schwachzehrer sind, kommendes Jahr brach liegen oder kann ich durch entsprechende Maßnahmen (Düngen, Gründünger, ...) das Beet vorbereiten und kommendes Jahr wieder mit Starkzehrern beginnen?
Bisher haben wir nach dem Abernten der Beete nicht mehr viel unternommen außer Unkraut beseitigt und aufs neue Jahr gewartet :). Was macht ihr generell nach der Abernte mit den Beeten? Düngen?

Danke für eure Antworten!
 
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Es ist ja noch recht früh im Jahr, da würde ich glatt noch einmal Feldsalat oder ähnliches aussäen.
    Wenn du nichts Essbares mehr säen möchtest, wäre jetzt für einen Gründünger auch noch Zeit. Nur ungeschützt brach liegen lassen würde ich ein Beet nicht, so gerne jäte ich nicht die ganz großen Unkrautmassen.

    Später im Jahr kommt bei uns auf frei werdende Beete Kompost und dann Rasenmulch drauf, bis zum Frühjahr ist der Mulch verrottet und man kann mit relativ wenig Unkraut ins neue Jahr starten. Durch die Aufdüngung mit Kompost muss auch kein Beet ein Jahr lang brach liegen.

    Was würde denn auch ein Jahr Brache dem Boden nutzen? Da wäre die Einsaat mit Gründünger oder Bienenweide eher zu überlegen, wenn du ein Beet für ein Jahr aus dem Anbau rausnehmen möchtest.
     
    M19J55

    M19J55

    Mitglied
    Nabend, also bei mir bleibt auch nichts leer.
    Porreepflanzen wurden ausreichen gepflanzt, neuer Pflücksalat gepflanzt, und der Feldsalat ist auch schon ausgesät. Und 10 Grünkohlpflanzen wachsen auch . :)
    Wenn die Ernten so langsam zu Ende gehen, wird gemulcht, Rasenschnittabfall ,Pflanzabfall und nach und nach viel Laub von unseren Linden auf den Beeten verteilt.
    Im Frühjahr ist fast alles verottet. Dünger wird bei mir erst im Frühjahr verteilt. Gruß
     
    S

    Schwabe12345

    Mitglied
    Vielen Dank für Eure Antworten!
     
  • Top Bottom