Aurinkos Gemüsegartenjahr

Lauren_

Lauren_

Foren-Urgestein
Das ist schon gemein, Aurinko! :eek:rr:
Hier braucht man sich grundsätzlich leider auch nicht im Voraus für's Freibad zu verabreden... das Wetter ist (bis auf Ausnahmephasen) einfach viel zu unbeständig, geht hier leider auch nur ganz spontan.

Ich wünschte, ich könnte mir auch ein Ackerstück pachten (aber ich glaube, bei uns in der Region sind die Parzellen immer sofort vergriffen), so eine schöne Ernte hätte ich auch gerne!
 
  • aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Die niederbayrische Vegetation schein eine komplett andere zu sein als die Tiroler. Ich wollte dort ja einige Jungpflanzen kaufen - doch die bieden Gärtnereien am Markt hatten nur noch div. Salatpflänzchen, aber keine Kohlgewächse und auch keinen Fenchel. Auf mein Nachfragen hieß es, dass die Sachen, wenn man jetzt setzt eh nichts mehr werden. Komisch, ich habe da komplett andere Erfahrungen gemacht.

    Somit muss ich nun doch morgen hier in der Gärtnerei einen Pflänzchengroßeinkauf tätigen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Aurinko, ich beneide dich - bei uns ist der Jungpflanzenverkauf für Setzlinge auch schon lange vorbei. Und das, was am Ende noch zu bekommen war, war schon so geschossen/vergeilt, dass es tatsächlich nichts mehr geworden wäre.
    (Wir sind allerdings Oberbayern)
    Ich glaube, bei uns ist es vielleicht doch bisschen wärmer als bei euch - obwohl ihr südlicher seid. Die Höhenlage und das Mikroklima könnte evtl. den Unterschied machen.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Echt?

    Unterschiede im Klima kann ich mir zwar schon vorstellen, allerdings sollte es dann eher andersrum sein. Bei uns schneit es bis spätestens 15. September zum ersten Mal bis auf 1000m runter, dann haben wir in der Stadt so 3-5°C. und es gab auch schon Jahre in denen es im September in der Stadt geschneit hat. Bei meinen Eltern hat es in der Regel bei solchen Wetterphasen dann doch 3-5°C mehr, den ersten Frost gibt es meist erst Mitte bis Ende Oktober. Wenn der Kohl ausgewachsen ist, machen dem aber auch leichte Minustemperaturen nichts aus.

    Von daher finde ich das mit den Jungpflänzchen schon komisch. Hier gibt es bis Mitte Juni eigentlich alles, dann fallen Blaukraut und Knollensellerie weg. Rote Beete gibt es bis Ende Juni (wundert mich aber auch, denn die ist bei mir immer am schnellsten), alle anderen Kohlsachen und gibt es bis Mitte Juli, Fenchel und Kohlrabi sogar bis Anfang August.


    Ich habe heute dann je 2 Weißkraut, Brokkoli, Karfiol, Kohlrabi, Fenchel sowie 1x Wirsing und 4 Salate gekauft
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Bei euch ist es wärmer?
    (Schnee im September gibt es hier noch nicht, im November frühestens, in der Regel aber erst Dez./Januar.)
    Aber das wäre für schießende Jungpflanzen ja eher ungünstiger...


    Schon komisch - bei uns bekommt man selbst in den Gärtnereien - Mitte Mai kaum noch Jungpflanzen-Setzlinge, die nicht geschossen sind, es sei denn es ist ein sehr kaltes Jahr.
    Vielleicht liegt es daran, dass es speziell hier, wenn es mal warm wird gleich richtig warm wird. Wir schwanken hier sozusagen immer etwas zwischen Extremen...
     
  • aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Ne in Ibk ist es kälter als bei meinen Eltern. Die sind im öst. / bayrischen Grenzgebiet beheimatet (aber auf öst. Seite) und ich kaufe, wenn ich daheim bin, die Jungpflanzen gerne am Samstags Markt in Simbach (Landkreis PAN), weil sie dort mit 20cent extrem günstig sind.

    Ziehen bei euch die Gärtnereien eigentlich alle noch selbst die Jungpflanzen an, oder kaufen die zu? Hier gibt es nur eine Gärtnerei die selber anzieht (die sind mit 30cen / Setzling aber auch relativ teuer und meist noch sehr mickrig), alle anderen kaufen zu. Wobei man bei den meisten Gärtnereien die Setzlinge auch nur in 6er Tassen bekommt - für mich komplett unpraktisch. Denn ich kaufe zwar 6 Setzlinge - aber immer verschiedene Sachen. Die Gärtnerei bei der ich zumeist kaufe, hat alle Setzlinge einzeln und die bekommen sie von einem "Aufzuchtbetrieb" von der Insel Reichenau - und das sind wirklich super Pflänzchen. Aber auch die Simbacher Setzlinge stammen von der Reichenau (aber anderer Betrieb).
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Aurinko, das ist eine gute Frage - Ich nehme an, dass hier die wenigen noch echten Gärtnereien sogar auch zukaufen. So wirklich selbst gezogen wird, fürchte ich, nur noch manches.
    Eine traditionelle Gärtnerei meines Vertrauens, wo das meiste selbst gezogen oder aus sehr guten Gärtnereien zugekauft wird, wäre mein Traum. (y)
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Heute wieder ein paar Impressionen vom Feld:

    Zucchini schiebt schon ordentlich weibliche Blüten




    Diverses Wurzelgemüse


    Der wird am Wochenende zu Russenkraut verarbeitet


    Welch eine Freude - die erste Aubergine ist zu sehen


    Sollte Ende der Woche reif sein - man freu ich mich drauf


    Ich fürchte es gibt heuer wieder eine Bohnenschwemme
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Zucchini und Auberginen sind bei mir schon weiter. Die Bohnen brauchen aber noch ewig.
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    Der Krautkopf ist ja noch klein, den würde ich noch lassen, der legt noch gut das Doppelte zu.

    Ansonsten sieht das alles richtig gut aus!
     
  • aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Der Krautkopf ist ja noch klein, den würde ich noch lassen, der legt noch gut das Doppelte zu.
    Helga das täuscht, der hat nach Abmachen der äußeren und der angefressenen Blätter knapp 1 kg.

    Zudem ist das mit den Kohlgewächsen hier um diese Jahreszeit bei dem schwülwarmen Wetter so eine Sache, Karfiol / Brokkoli gehen sobald die Blätter mal offen sind sofort in die Blüte und das Weißkraut platzt nach einem heftigen Gewitter gerne mal auf und faulen dann. Meine Erfahrung aus den letzten Jahren sagt mir, dass man die Sachen innerhalb von max. 3 Wochen verbrauchen muss. Da ich jew. 5 Köpfe habe, dauert das natürlich. Und da nehme ich sie lieber jetzt ein bisschen kleiner, als wenn mir dann alles verdirbt.
    Zudem habe ich die nächsten Tage gut Zeit zum Einmachen, das ist in den nächsten beiden Wochen anders (bzw. scharren ja auch die Bohnen in den Startlöchern).
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Zucchini und Auberginen sind bei mir schon weiter. Die Bohnen brauchen aber noch ewig.
    Ja die Aubergine zickt ein wenig rum. Zucchini habe ich am 6 Mai gesäht, nächstes Wochenende (sprich 7 Wochen nach Aussaat) sollte dann die erste zu ernten sein. Das passt schon. Ich bin eh ganz froh, wenn ich jetzt erst noch den Salat, Kohlrabi, Fenchel und Rohnen weiterhaben.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    So Russenkraut wurde eingekocht. Sind 5 Gläser a 330ml sowie eine kleine Schüssel Rest als Kostprobe geworden - und mehr hätte es beim Besten Willen nicht sein dürfen. Mehr hätte ich weder in meine größte Schüssel gebracht, noch hätten mehr Gläser in meinen Kochtopf gepasst.

    Allerdings folgt morgen bzw. übermorgen wohl die nächste Einkochaktion - und zwar Bohnensalat. Heute die erste "paar" Bohnen gepflückt, am Ende wars ein ordentliche Sack voll. Die Waage meinte was von 1 kg. Und das waren wirklich nur ein paar - das sind noch Kiloweise drauf und die Pflanzen blühen auch noch. Da werde ich wohl einige verschenken müssen.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Gegen die Läuse habe ich mir gestern in meiner Stammgärtnerei einen "Laustee" gekauft (bestehend aus Brennessel, Rainfarn und Wermut). Habe ich vorhin gekocht und ich hoffe, dass es morgen nachmittag noch trocken ist, dass ich alles mal einsprühen kann.
    Ich bin begeistert - habe den Laustee nur 1x aufgesprüht und die Läuse sind nun großteils weg. Mit einer zweiten Sprührunde in den nächsten Tagen, werde ich dies hoffentlich auch noch vertreiben.

    Ansonsten konnte ich heute die erste offene Zucchinblüte bewundern, zudem gab es jew. den ersten eigenen Salatkopf, Gurke sowie Tomaten zu ernten. Bis zum Wochenende dürften dann auch Brokkoli sowie Karfiol soweit sein.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich bin begeistert - habe den Laustee nur 1x aufgesprüht und die Läuse sind nun großteils weg. Mit einer zweiten Sprührunde in den nächsten Tagen, werde ich dies hoffentlich auch noch vertreiben.
    Das klingt aber super! Gratuliere zu dem tollen Erfolg! (y)
    Ob es den hier wohl auch irgendwo zu kaufen gibt...?
    Die Marienkäfer haben uns dieses Jahr kläglich im Stich gelassen (wenn auch sicher nicht aus freien Stücken), und meine Kirschbäume sind immer noch voller Läuse. Müsste da auch dringend etwas nachhelfen... und der Laustee klingt genau nach dem, was ich bräuchte.

    Zitat von Aurinko:
    Ansonsten konnte ich heute die erste offene Zucchinblüte bewundern, zudem gab es jew. den ersten eigenen Salatkopf, Gurke sowie Tomaten zu ernten. Bis zum Wochenende dürften dann auch Brokkoli sowie Karfiol soweit sein.
    Abgesehen von zwei Tomätchen, Pflücksalat und zwei Snackgürkchen kann ich von einer solchen Ernte nur träumen - toll, was deine Parzelle schon abgeworfen hat und abwirft! (y)
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Danke Lauren.
    Den Tee wird es bei euch wahrscheinlich nicht geben - der wird für meinen Biogärtner von eine Apotheke gemischt. Aber ich nehme an, dass du die Einzeldrogen (Brenessel, Wermut, Reinfarm) in der Apotheke bzw. Reformhaus (z.B. Sonnentor am Stachus) zum kaufen bekommst. Dann müsstes du die Drogen ggf. nur mehr zerkleinern und mischen. Fertig schaut das so aus:


    Auf 1 L kochendes Wasser werden 3 EL genommen, nach dem Abkühlen soll man es innerhalb von 24h verwenden.

    Bei mir sind sämtliche Läuse an Kamille, Fenchel, Bohnen, Mangold verschwunden. Nur an der gelben Beete sind noch ein paar - da waren die Blätter letztens aber noch so klein und eingerollt, dass ich auch nicht richtig besprühen konnte.


    Ansonsten bin ich mit dem bisherigen Verlauf der Gartensaison sehr zufrieden - allerdings will ich noch nicht in Jubelstürme ausbrechen, denn die Erinnerungen an letztes Jahr sind noch ziemlich frisch: da war es bis dahin auch okay, mit 25. Juni fing es zum regnen an und die kommenden 3 Monate gab es nur 15 !!! regenfreie Tage (tw. waren sogar erhebliche Niederschlagsmengen dabei).
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ich drücke die Daumen, dass es weiter so gut läuft und du dieses Jahr auch keine Räuber hast.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Danke Knofilinchen.

    A propos Räuber: bei zwei Mitgärtnern wurden vor einigen Tagen 1x eine Paprika- und einmal ein Rosamarin ausgegraben. Als die Gärtner auf ihre Parzelle kamen, waren nur noch die Löcher da. Das finde ich dann doch heftig.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Oh, das ist aber wirklich heftig! Wer rechnet denn mit so etwas...?
    Aber hier in unserer Region (die immer als extrem sicher galt, und wo kaum gestohlen wurde) häufen sich die Einbrüche und Diebstähle leider auch. (Gerade bei uns im Haus und in der Tiefgarage - wobei unser Mehrfamilienhaus überwiegend von Eigentümern und Mietern bewohnt wird... und geklaut werden teilweise - abgesehen von einem Maybach, der weg kam - richtig unsinnige Dinge, die nichts wert sind... man kann es sich kaum erklären! :confused: )


    Ganz lieben Dank für das Laustee-Rezept und die Anleitung! (y) - werden die drei Bestandteile (trocken) im gleichen Verhältnis von 1/3 zusammengemischt? Ich muss das unbedingt bald ausprobieren, hier reißt die Läuseplage nicht ab... schade, dass der ungewöhnliche Winter es den Marienkäferchen hier so schwer gemacht hat.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Wer stellt schon einen Maybach in eine schnöde Tiefgarage?
    Tja, Marmande, gute Frage... :grins:
    - jemand der in einem der dazugehörigen Mehrfamilienhäuser eine 160qm-Penthouse-Wohnung bewohnt... wobei es selbst da unverständlich ist. War aber auch nur eins von drei so teuren Autos, die demjenigen gehören. :d
    Parallel wurden ja auch ein alter Rasenmäher und noch 1-2 völlig wertlose Dinge geklaut.
    Seltsame Kombi!
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Ganz lieben Dank für das Laustee-Rezept und die Anleitung! (y) - werden die drei Bestandteile (trocken) im gleichen Verhältnis von 1/3 zusammengemischt? Ich muss das unbedingt bald ausprobieren, hier reißt die Läuseplage nicht ab... schade, dass der ungewöhnliche Winter es den Marienkäferchen hier so schwer gemacht hat.
    Das steht leider nicht auf der Packung - aber vom Anschauen her würde ich schon sagen, dass die 3 Drogen in etwa zu gleichen Teilen (oder 30/30/40) verteilt sind - aber ich glaube etwas mehr oder weniger von einer Droge macht da jetzt nicht so viel aus.


    Bei mir scheint es nun mit der Kartoffelkäferplage so richtig loszugehen. Bis dato waren ja nur einzelne Kartoffelkäfer da, die auf den Pflanzen ihre Eier abgelegt haben. Da ich regelmäßig meine Pflanzen auf Eier kontrolliert und die betroffenen Blätter entfernt habe - war das bei mir kein Problem. Auf den Nachbarparzellen haben sich aber richtige Kompanien von Larven getümmelt, die tw. die ganzen Pflanzen zusammengefressen haben. Nun scheinen sich die Larven in Käfer verwandelt haben - diese sind nun auch "flüge" und lassen sich somit auch auf meinen Pflanzen nieder. Habe heute schon 5-6 entfernt - und ich fürchte das wird in den nächsten Tagen noch mehr.

    Zudem habe ich heute auch gleich einige Bohnenpflanzen am Rand meiner Parzelle vollkommen abgeerntent und entfernt. Ich habe mittlerweile schon über 3 kg Bohnen geerntet, mich die letzte Woche quasi ausschließlich davon ernährt und zudem 15 Gläser Bohnensalat eingekocht. Auf den restlichen Pflanzen sind sicherlich nochmal 3 kg drauf (und die blühen ja auch noch weiter), so dass ich auf die paar Pflänzchen verzichten konnte - den Platz brauche in nämlich um die Kürbisranken langzuleiten.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Zwei Monate sind nun rum - Zeit also wieder für einen Vergleich



    Kaum wieder zuerkennen - und vieles von der Ursprungsbepflanzung ist schon abgeerntet.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Wunderbar, wie so eine Ackerparzelle aussehen kann, gefällt mir sehr gut! :cool:
    Solche Vergleiche sind immer wieder spannend - und wenn man bedenkt, was dein Ackergarten bereits abgeworfen hat... (y)
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Gefühlt hat es gestern und heute bei den Gewittern ja nicht viel geregnet (zumindest 7 km weiter westlich vor meinem Büro), dennoch war als ich heute Abend aufs Feld kam die Erde sehr nass und schlammig. In den Drainagen stand sogar das Wasser ein paar Zentimeter hoch.
    Damit habe ich nun doch etwas Bauchweh vor den nächsten beiden Tagen, denn für morgen sind heftige Unwetter und für Freitag mehrstündiger Dauerregen vorhergesagt. Danach soll es gott sei Dank wieder für ein paar Tage etwas stabiler werden.

    Mein Erntekörbchen ist heute dennoch relativ voll geworden: da übers Wochenende wieder mal ein Familienbesuch gibt es als Mitbringsel div. Kohlgewächse. Und natürlich gab es heute auch wieder Bohnen - aber schön langsam werden die etwas weniger.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Volles Erntekörbchen klingt sehr gut! :)

    Deine Bedenken bezüglich der Unwetter kann ich voll und ganz nachvollziehen. :eek:rr:
    Drücke fest die Daumen, dass es nicht so schlimm kommt wie angekündigt und deine Drainage größere Überschwemmungen verhindert!
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Die Vorhersage hat sich leider bewahrheitet: das erste Gewitter um 14:00 Uhr war nach 30min vorbei, beim zweiten um 17:00 kam aber ein Wolkenbruch runter - ich stand erst mal 30min vorm Supermarkt und kam nicht mehr zu meinem Auto. Seit da hat es sich ordentlich eingeregnet und das soll bis ca. morgen Mittag weitergehen.

    Bis dato waren es ca. 15 l - eigentlich noch nicht enorm viel, was mich aber verduzt dass es gestern nach nur 2 Litern schon so extrem schlamig war.

    Na ich hoffe mal das Beste - da ich ohnehin erst Montag Abend wieder hinkomme, sollte es bis dahin wieder trocken sein.
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    Oh, so eine schöne Ernte schon Aurinko und den Regen darfst gerne ins Waldviertel weiterschicken, wir können den dringend gebrauchen.
     
    S

    Schwarzdrossel

    Mitglied
    Ich bin begeistert - habe den Laustee nur 1x aufgesprüht und die Läuse sind nun großteils weg. Mit einer zweiten Sprührunde in den nächsten Tagen, werde ich dies hoffentlich auch noch vertreiben.
    Konntest du dabei zufällig beobachten, ob die Mischung wirklich eine vertreibende Wirkung hatte, oder tötlich für die Läuse war?
     
    JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Schon erstaunlich, wie sich dein Stück Pachtland entwickelt hat. Auch wenn die (fast) täglichen Regengüsse sicherlich ärgerlich sind, so ersparen sie doch einiges an Giessarbeit ;-)
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Konntest du dabei zufällig beobachten, ob die Mischung wirklich eine vertreibende Wirkung hatte, oder tötlich für die Läuse war?
    Ne keine Ahnung - als ich ein paar Tage später kontrolliert haben waren sie weg. Wo sie hin sind ist mir ehrlichgesagt aber auch egal.

    Ansonsten hoffe ich, dass ich morgen in der Früh nach Innsbruck fahren kann. Irgendwie ist mir heute schon den ganzen Tag etwas flau und bin extrem müde. Da mein 2-jähriger Neffe, scheinbar Magen-Darm hat (nach 15min am Spielplatz durfte ich schon wieder heim, weil er sich erbrochen hat) schwant mir schon übles.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Du Arme, das ist sehr unschön! :eek:rr:
    Hoffentlich (bei dir) nur ein Fehlalarm?

    Ansonsten eine schnelle gute Besserung!
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    Oh ich hoffe sehr, dass es Dich nicht auch erwischt, sowas kann man nicht brauchen!
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    100% fit bin ich zwar immer noch nicht, aber bis dato ist noch nichts ausgebrochen. Ich denke mein Immunsystem ist noch am kämpfen (zusätzlich zu den Magen-Darm Viren, hatte der Schwager noch Angina Bakterien im Angebot). Ich hoffe aber, dass ich unbeschadet davonkomme. In 10 Tagen geht es nämlich auf Urlaub.

    Am Abend war ich dann wieder am Feld und wie befürchtet wurde es eine länger Session: zuerst musste der Boden gelockert werden, dann das Unkraut entfernt und zu guter letzt war jede Menge zu ernten: Bohnen, Erbsen, Karfiol, Brokkoli, Salate, Fenchel, Kohlrabi, Gurke, Zucchini, Tomaten, Radieschen und div. Teekräuter

    Der viele Regen hat zu 2 Ausfällen geführt: 1 Salat sowie der gr. Bergtee waren heute schon tw. verfault. Die habe ich dann besser rausgenommen. Um den Tee ärgert es mich, aber das Wetter hier ist einfach nicht für ihn geschaffen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Um die Ausfälle ist es sehr schade, aber deine Ernte kann sich absolut sehen bzw. hören lassen! (y)
    - Toi toi toi, dass dein Immunsystem brav durchhält! Zumindest bei Magen-Darm-Viren geht es ja meist recht schnell, ich wünsche dir, dass da wirklich nichts mehr kommt! (y)
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Es schaut so aus, als ob mein Immunsystem gesiegt hätte - bis dato ist nichts gekommen (y)

    Leider musste ich heute nochmal 2 Salatpflanzen vorzeitig rausmachen, da sie unten schon zu faulen begannen. Aber diesmal konnte ich sie zumindest noch tw. verwenden. Für nächstes Jahr überlege ich mir echt, unter die Salatpflanzen auch ein Stroh o.ä. zu geben, damit sie nicht direkt im Schlamm liegen.
    Ansonsten musste ich heute mal wieder den Kopf über einige Mitgärtner schütteln. Warum manche sich eine Parzelle nehmen, obwohl sie weder Zeit, Lust noch ein bisschen Ahnung haben ist mir echt rätselhaft.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Aurinko, freut mich sehr, dass du nicht krank geworden bist! (y)
    Falls du die Möglichkeit hast, könnte beim Salat auch ein Eimerchen Sand hilfreich sein - ich arbeite rund um meinen Salat immer viel Sand in den Boden ein, so läuft das Wasser um die Pflanzen herum immer sehr gut ab.
    (Allerdings verhalten sich die Bedingungen auf einem großen Acker mit Sicherheit wieder anders...)

    Ich kann auch immer nicht so recht nachvollziehen, wenn junge, gesunde Leute ihre Balkone/Gärten verwildern lassen/nicht nutzen - allerdings habe ich in den letzten Jahren eins gelernt... man weiß nie, was wirklich bei anderen los ist, Krankheit, Überforderung durch den Alltag (tritt auch gerne in Verbindung mit Schwangerschaft und/oder Kleinkindern auf), plötzliche Erkrankung Angehöriger oder andere Schicksalsschläge... man steckt nicht drin. :lol:
    Mancher meint es auch gut und hat gute Absichten und mutet sich dabei einfach zuviel zu (ist heute auch nicht so selten).
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Klar kann was ernstes dazwischen kommen - aber für einen Fall könnte man sich beim Organisator melden und es würde dann eine andere Lösung gesucht.

    Aber es gibt auch Leute die nur alle 10-14 Tage mal auftauchen und selbst da nur 1 Kohlrabi und 1 Handvoll Bohnen mitnehmen, obwohl bergeweise Gemüse zum Ernten wäre. Derweil türmen sich überreife Gurken, Zucchini und blühender Spinat etc.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Das ist bei uns um die Ecke in den "Klein"gärten (traumhafte Gärten zwischen 250-400qm Größe) auch so... finde das auch immer sehr schade.
    Aber man kann ja niemanden zum Ernten zwingen... ich würde das schöne Obst und Gemüse gerne nehmen.

    Was einige dort machen und was ich sehr gut finde - viele stellen das Gemüse und Obst, das sie selbst nicht wollen in Körben und Kartons vor die Gartentür, zur Mitnahme für jedermann.
    Aber das ist natürlich immer ganz schnell weg.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Nachdem ich gerne mal wieder Kartoffeln als Beilage hätte, aber keine mehr kaufen wollte und ich zudem der Hokkaido wieder etwas mehr Platz benötigt, habe ich mich entschlossen heute diese Kartoffel der Sorte Quarta (sollte ein Frühkartoffel sein) auszugraben



    Und ich bin begeistert, es sind zwar nicht extrem viele Kartoffeln aber dafür ordentlich große (knapp über 1 kg von 1 Pflanze). Bin schon gespannt wie die schmecken.


    Erster Kürbis[
    ATTACH=CONFIG]599225[/ATTACH]

    Jede Menge Gurken


    Nachdem nun auch fast alle der vom Bauern gepflanzten Kohlpflanzen weg sind habe ich heute noch mal 8 Salatpflänzchen und 1 Basilikum an diese Stelle gesetzt. Das werden höchstwahrscheinlich meine letzten Pflänzchen gewesen sein.
     

    Anhänge

    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Eigentlich wollte ich heute gleich in der Früh (d.h. so gegen 8:00 - 8:30) aufs Feld, jedoch gab es davor noch ein heftiges Gewitter und im Verlauf des Vormittags hat es noch 2x kurz geregnet, so dass ich erst mal abwarten musste.
    Erst gen Mittag hat es aufgerissen und Gott sei Dank auch relativ schnell aufgetrocknet. Dafür hieß es dann aber ordentlich arbeiten: derzeit gibt es so viel zu ernten, dass ich dafür schon eine halbe Ewigkeit brauche, dazu musste der Boden wieder gelockert und Gurken / Paprika ordentlich festgebunden werden. Zudem habe ich in meinem Gurkendschungel erste Spuren von Mehltau festgestellt - die betroffenen Blätter habe ich daher auch gleich entfernt.

    Da vor2 Wochen in 500m Entfernung vom Feld eine neue Eisdiele aufgemacht hat, habe ich mir zwischenzeitlich aber auch mal ein Päuschen gegönnt und bin um 2 Kugeln dorthin spaziert. Lecker. ;)
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Entgegen der Ankündigung war es heute abend sonnig und somit bin ich wieder aufs Feld. Eigentlich wollte ich nur ein paar Kräuter und Zwiebel mitnehmen. Aber irgendwie ist dann doch wieder bedeutend mehr ins Erntekörbchen gehüpft:
    Kamille, Salbei, Minze, Zucchini (die scheint nun endlich zu wollen), Erbsen, Radieschen, Zwiebel

    Und schon waren wieder 1,5 Stunden rum. Aber egal, aufgrund von rießen schmerzhaften Blasen an den Fersen kann ich derzeit eh weder Laufen noch Radfahren, da ich in keine Schuhe komme. Und die nächsten Tage habe ich abends entweder keine Zeit oder es soll regnen und am Samstag geht es endlich auf Urlaub.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Essbare Blüten und Bienenfreund


    Endlich jede Menge weibliche Blüten


    Brav tragende Erbsen


    Karotten schauen auch schon schön aus


    Die müssen wohl verschenkt werden
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Das sieht richtig toll aus! (y) Ich bin nach wie vor beeindruckt darüber, was deine Parzelle abwirft.

    Super, dass das Wetter besser war als angekündigt, so herum kann man mit den Irrtümern der Wetterfrösche gut leben.

    Für die Blasen an den Füßen wünsche ich gute Besserung, die sind schon fies.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Ich hoffe mal die Wetterfrösche irren sich mit ihrer Prognose für die nächsten Tage auch - wobei die wird von Tag zu Tag schlimmer:

    für Freitag: Heiß mit Sonne, später Gewitter. Am Vormittag scheint in ganz Tirol noch die Sonne. Dann entstehen am Alpenhauptkamm erste teils kräftige Regenschauer und Gewitter. Im Lauf des Nachmittages steigt in ganz Tirol die Gewittergefahr. Wolkenbruch, Hagel und Sturmböen sind möglich.

    für Samstag: Gewittrig und schwül. Zunächst wechselnd bewölkt, Sonne zwischendurch, oft trocken. Ab Mittag entstehen häufig teils kräftige Regenschauer und Gewitter. Die Schauer- und Gewitterzellen wandern oft nur langsam und können stellenweise große Regenmengen bringen, damit besteht Muren- und Überflutungsgefahr

    Gerade der Samstag liest sich grauenhaft. Und war ja klar, dass das Unwetter wieder dann kommt wenn ich auf Urlaub bin. Seit ich das Feld habe, bin ich von Mai bis September nie mehr auf Urlaub gewesen sondern gönne mir immer nur einen 4-tägigen Wander- und Wellnessurlaub in der Umgebung (so 200 km entfernt). Aber echt jedes Jahr gibt es genau an dem Wochenende in Innsbruck Weltuntergang. Und ich darf dann am Urlaubsort zitternd die Webcameras und Regenmesser verfolgen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Aurinko, das tut mir sehr leid, das liest sich wirklich nicht gut!
    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es bei deiner Parzelle nicht so dicke kommt wie angekündigt!
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    So ein Schmarrn aber auch Aurinko, ich hoffe, dass es nicht so arg wird, wie angekündigt. Mal auf Estofex schauen gehn, was die sagen, die liegen nämlich meistens gut, so wie Kachelmann auch, mit der Wettervorhersage.
     
  • Top Bottom