Azalee - Pflege und Vermehrung

G

Gast

Foren-Urgestein
Hallo zusammen,

wir haben eine wunderschöne Azalee geschenkt bekommen. Die Pflanze sieht sehr gesund aus. Nun habe ich aber leider keine große Ahung von der Pflege der Azalee. Zudem würde ich gleich mal versuchen wollen die zu vermehren, denn wenn man es mit Stecklingen machen, könnte wäre die Vemehrung ja recht einfach. Aber ist die Vermehrung so einfach?

Ich habe gehört, dass die Pflege der Azalee etwas besonders ist? Man muss sie in Wasser baden?

Ich würde mich über Tipps zur Pflege und Vermehrung sehr freuen.

Herzlichen Dank,
Fips :)
 
  • K

    Katja

    Mitglied
    Azalee / Azalea

    Hallo Fips,

    die Azalee / Azalea ist eine wirklich sehr schöne Pflanze und die Blüten ...

    So besonders ist die Pflege nicht. Die Azalee braucht viel Licht und etwa 18-20°C im Zimmer. Wichtig ist, dass man kein kalkiges Wasser nimmt, sondern das Leitungswasser so 30 Stunden stehen lässt und dann erst zum gießen nimmt oder aber gleich Regenwasser nimmt, das ist sogar noch viel besser. Immer schön feucht halten und wenn es mal zu trocken wurde, den Erdballen einfach für ein paar Minuten ins Wasser stellen, danach abtropfen lassen und fertig. Düngen braucht man die Azalee nicht.

    Vermehrung geht wirklich über Stecklinge recht einfach oder aber mit Samen, hab ich mal gelesen.

    Grüße,
    Katja
     
    W

    willi50

    Mitglied
    Azalle Pflege und Vermehrung

    Hallo Gartenfips

    Azaleen sollen kühl stehen,18-20 Grad ist zu warm und Sonne ist auch nicht gut.
    Am besten halbschattig,Südfenster sind nicht geeignet!
    Giessen am beste mit Regenwasser,oder abgestandenem Leitungswasser
    ,man kann den Topf aber auch tauchen,so das der Ballen sich voll saugt.
    Das überschüssige Wasser ablaufen lassen.
    Die Temperatur von 10 bis 15 Grad reichen aus.
    Zur Vermehrung nimmt man besser Stecklinge von Triebspitzen,die
    aber nicht zu weich und verholzt sind,das ist der Übergang eines
    Reifesprozesses.
    Die Stecklinge in ein Torfsandgemisch stecken,angiessen und über den
    Topf einen Folienbeutel stülpen.
    Die Stecklinge müssen zum bewurzeln wärmer stehen!

    Nach der Bewurzlung,die Pflanzen in Rodedendronerde,oder
    Nadelerde mit Torfanteil topfen,keine Gartenerde wegen
    dem Kalkgehalt, Azaleen brauchen sauere Erde.
    Nachfragen in einer Gärtnerei oder Gartecenter.

    Bitte,das abhärten der Pflanzen nicht vergessen,ist wichtig!
    Langsam die Pflanzen an die kühlere Temperatur gewöhnen.
    Das bedeutet abhärten,ist wichtig damit die Pflanzen robust sind
    und wiederstandsfähiger.

    Gruss
    Willi
     
    G

    Gast

    Foren-Urgestein
    Blütenverlust

    :lol: Hallo zusammen! Meine Azalee ist zwar wunderschön grün, wächst in Seramis wunderbar, setzt Blüten an, diese werden aber braun und trocknen ein. Was kann ich dagegen tun?
    Obwohl allein das Grün und die Blätter der Pflanzen schon sehr schön sind, aber ich würde mich über Blüten freuen.
    Danke für eure Antworten!
     
  • thoreau03

    thoreau03

    Neuling
    Bin beim Stöbern auf den Beitrag gestoßen. Daher kann es sein, dass meine Antwort zu spät kommt. Ich meine, ich hätte mal gelesen, dass die Blüten braun werden und abfallen, wenn die Azalee zu warm steht. Azaleen wollen kühl und halbschattig stehen. Meine Azalee hat im Februar am Küchenfenster sehr üppig geblüht. Im Moment "übersommert" sie auf dem Nordost-Balkon im Schatten. Die Pflege ist nicht schwierig. Man muss nur aufpassen, dass sie nicht austrocknet. Zu diesem Zweck habe ich eine Bewässerungskugel aus Glas in die Erde gesteckt (die Azalee säuft wie ein "Loch"). Die Kugel fülle ich mit gefiltertem Wasser, da Azaleen kein kalkhaltiges Wasser vertragen.
    Ich wüsste nur gern, ob ich meine Azalee düngen soll oder nicht, damit sie wieder blüht. In meinem Pflanzenbuch steht: "Wer von üppig blühenden Azaleen träumt, dem ist anzuraten, Flüssigdünger jedem Tauchbad hinzuzusetzen."
    Auch wüsste ich gern, wann und wie ich meine Azalee zurückschneide. In diesem Jahr habe ich darauf verzichtet. Sie hat ca. 10 cm getrieben und ist dadurch sehr groß geworden.
     
  • Top Bottom