Bäume ersetzen oder stehe lassen ?

S

Spezialist

Mitglied
Liebe Experten,

Die in Filmen häufig gestellte Fragen fragen sich möglicherweise auch die beiden abgebildeten Bäume.

Meine Fragen sind:
(1) Sind die Bäume tot, krank oder gesund? Sie bringen eigentlich keinen Ertrag. Das macht aber nichts. Wichtig ist nur, dass sie (noch) eine Chance haben.
(2) Wäre es besser, sie zu entfernen und neue zu pflanzen? Wir haben noch alte Bäume. Sie müssten also nicht extra deswegen geschützt werden.
(3) M.E. gibt es bei Hausgarten.net kein Forum für Bäume und keines für Obstbaumwiesen? Wäre das nicht sinnvoll?

Vielen Dank im Voraus, Spezi

PS: diese Beitrag wurde bereits aus Versehen unter Lebe ich noch oder bin ich schon tot? - Hausgarten.net gepostet,

1.jpg 2.jpg
 
  • S

    Spezialist

    Mitglied
    Beitrag von jolantha: Wenn Du den Platz nicht dringend brauchst, würde ich ihnen noch eine Chance geben, bis zum nächsten Frühjahr. Treiben sie dann nicht neu aus, weißt Du wenigstens sicher, daß sie tot sind.
    Laß sie noch ein bißchen
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Wieso könnt ihr im Frühjahr nicht pflanzen? Obstbäume mit Wurzelballen sollten durchaus möglich sein. Bei wurzelnackten Bäumen weiß ich nicht sicher, bis wann die gesetzt werden können, wahrscheinlich sollten die in der Erde sein, wenn sie austreiben.
     
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Hallo Spezialist,
    zunächst mal( und für die Zukunft) hättest du einen der Moderatoren darum bitten können, deinen ersten Thread zu verschieben...die sind recht fix 😉

    Dann zu deinen Streuobstbäumen...
    Es hat die ja jemand, vor einem oder zwei Jahren, vergewaltigt -aber da ist noch Leben drin.
    Es ist halt die Frage wie sehr du möchtest das die Bäume erhalten werden (müssen), oder ob du einen nennenswerten Ertrag haben willst...
     
  • S

    Spezialist

    Mitglied
    Hallo Spezialist,
    zunächst mal( und für die Zukunft) hättest du einen der Moderatoren darum bitten können, deinen ersten Thread zu verschieben...die sind recht fix 😉
    Ich hatte vor ein paar Tagen an die Admins gewandt und keine Antwort erhalten. Deshalb bin ich nun überrascht.

    Dann zu deinen Streuobstbäumen...
    Es hat die ja jemand, vor einem oder zwei Jahren, vergewaltigt -aber da ist noch Leben drin.
    Es ist halt die Frage wie sehr du möchtest das die Bäume erhalten werden (müssen), oder ob du einen nennenswerten Ertrag haben willst...
    Nein, die Äste waren kaputt und wurden abeschnitten.

    Ich erhalte die Bäume gerne. Wie gesagt, kurzfristiger Ertrag ist nicht wichtig. Auch wenn Sie nur schön anzusehen wären. Aber wenn die Bäume keinen Nutzen mehr bringen (werden), dann gebe ich lieber neunen eine Chance,
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Beide Bäume haben eine Chance, nochmals ganz anständig gross zu werden. Die Zweige sehen lebendig und durchaus vital aus. Ein dezenter Schnitt wirkt manchmal Wunder.

    Ich würde sie auch erhalten. Auch für die Tierwelt sind alte Obstbäume Gold wert.
     
    S

    Spezialist

    Mitglied
    Die Zweige sehen lebendig und durchaus vital aus. Beide Bäume haben eine Chance, nochmals ganz anständig gross zu werden.

    Ich würde sie auch erhalten. Auch für die Tierwelt sind alte Obstbäume Gold wert.
    Dann mache ich das. Wie gesagt, ich will die Bäume nicht loswerden, solange sie noch eine Chance haben. Danke für die Einschätzung.

    Ein dezenter Schnitt wirkt manchmal Wunder.
    Wie genau macht man das?
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Das ist nicht so einfach anhand zwei Bildern zu sagen. Aber soweit ich das sehe, würde ich einfach vorallem überlange Zweige, die zum überhängen neigen etwa um einen Drittel einkürzen, vorzugsweise kurz nach einer Verzweigung, die in die gewünschte Richtung wächst.

    Bei deinen Bäumen würde ich wirklich nur dezent schneiden. Also so, dass die Zweige und Äste am Schluss eher etwas nach oben als nach unten zeigen.
     
    S

    Spezialist

    Mitglied
    Das ist nicht so einfach anhand zwei Bildern zu sagen. Aber soweit ich das sehe, würde ich einfach vorallem überlange Zweige, die zum überhängen neigen etwa um einen Drittel einkürzen, vorzugsweise kurz nach einer Verzweigung, die in die gewünschte Richtung wächst.

    Bei deinen Bäumen würde ich wirklich nur dezent schneiden. Also so, dass die Zweige und Äste am Schluss eher etwas nach oben als nach unten zeigen.
    Vielen Dank, Wasserlinse. Dann mache ich das so. Die Bäume bleiben da wo sie sind und werden nur dezent beschnitten.
     
  • F

    Felica

    Mitglied
    Bezüglich Neupflanzen, wir haben im April oder Mai17 eine Kirsche, eine Pflaume und einen Apfel wurzelnackt gepflanzt. Alle 3 sind angegangen, alles jeweils Hochstamm. Kirsche und Pflaume wachsen sehr gut, Stammdicke hat sich fast verdreifacht würde ich mal schätzen. Apfel ein Gravensteiner, hängt etwas hinterher. Holt aber langsam auf. Dem hat aber dieses Jahr der Sommer mehr zugesetzt. Also ja, man kann im Frühjahr durchaus auch wurzelnackte Obstbäume pflanzen.
     
    F

    Felica

    Mitglied
    PS. Bei den Wurzelnackten, wir waren aber zügig, zwischen ausgraben in der Baumschule und einsetzen im Garten lag eine Stunde. Warten ist da dann echt nicht.
     
  • Top Bottom