Balkon Inneres komplett mit Rankpflanzen überziehen

hausgartine

hausgartine

Mitglied
#1
Hallo liebe Freunde des Grünen,

ich möchte mir gerne den West-Balkon komplett von Innen her mit Rankpflanzen überziehen. Er ist ca 3,5m breit, 2,5m hoch und etwa 1,3m tief. Die Seiten und die Decke sind komplett aus Beton, sodass man wirklich nur das Sichtfeld nach vorne frei hat. Dadurch könnte man gut dort Rankgitter anbringen.

Frage: Welche mehrjährigen Pflanzen eignen sich dafür und kann man sie schon halb fertig kaufen (also mit langen Rankarmen, sodass man nicht so lange warten muss)? Wäre auch gut, wenn sie nicht nur winterfest, sondern auch wassermangelfest sind. Ich bin manchmal eine Woche außer Haus und wäre schade, wenn sie dann eingehen würden.
 
  • Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    #2
    Da fällt mir spontan Clematis ein. Mit nem ausreichend großen Kübel (50l+) übersteht die auch länger als eine Woche.

    *E*

    Wein würd sich auch gut machen und Du hättest Trauben zu ernten... wenn es auch ein bissele bis zur ersten Ernte dauert.
     
    hausgartine

    hausgartine

    Mitglied
    #3
    Wie lange würde denn bei den beiden eine Komplett-Berankung dauern?

    Ich werde sie wohl in eine Art Platikwanne stellen müssen, welche eben den Platz bietet, sich so groß zu entfalten. Und dann 2 wannen links und rechts eine.

    hat da jemand neben weiteren Pflanzentipps vllt einen Link zur Berankung? Ich weiß nicht, welche Gitter oder was man da nimmt etc.
     
    Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    #4
    Nimm Mörtelkübel ab 50 Liter aufwärts. Die haben sich bestens bewährt. Es fehlen den Kübeln lediglich Drainagelöcher, die man nachträglich bohren muss.

    Von Plastikwannen u.ä. rate ich dringenst ab. A sind die nicht UV Beständig = die reissen nach einiger Zeit ein.. B werden die Wurzeln das dünne Plastik sprengen.

    Clematis und Wein sind starkwüchsig. Die können schon 100cm und mehr in der Vegitation zulegen.

    Und zum Beranken fragste Google = Rankhilfe selbst gebaut.

    *Viel Erfolg gewünscht* Rumble
     
  • Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    #5
    Aber warte mal andere Meinungen ab, da kommt sicher noch das eine oder andere :)
     
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #6
    Empfehlen mag ich an dieser Stelle Mörtelkästen ab 90 Liter aufwärts. Rechteckig, stabil und platzsparend.

    Ich ringe dieses Jahr mit mir, den Garten weniger einsehbar zu gestalten und habe für nächstes Frühjahr den Plan die Kübel mit Hopfen zu bepflanzen.

    Als Rankgitter denke ich, werde ich Estrichgitter nehmen, die ich an KDI- Rundpfosten befestige.

    Gruß, Hübi
     
  • Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    #8
    Zuletzt bearbeitet:
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #9
    ah, mein Liiiieblingsthema.
    Ich zeig Dir mal Bilder von meinem alten, leider nicht mehr bewohnten Balkon, der mit Geissblatt und Clematis berankt war.
    Stahlseilsystem selber in die Wand geklöppelt. Der Balkon war letztlich festgezurrt wie ein Packetchen.
    Das Geissblatt, eine Lonicera henryi immergrün und somit winterhart, war wie erkennbar im Vorgarten zwischen den Lorbeeren gepflanzt, und deshalb auch sehr viel wüchsiger als in Pflanzkästen. Erstmal, denn auch im großen Kübel nimmt der Fahrt auf.










    Aaaaber: Wenn die Pflanzkästen ausreichend groß sind, und ich habe just vor, mir welche bauen zu lassen, dann werden die gut groß. Sowas wie diese hier, nur noch ne Spur höher und etwas breiter.
    https://www.pinterest.de/pin/246361042095226088/

    Die stell ich dannn auf jede Seite des Balkones, und spanne von der Rankhilfe ausgehend Stahlseile, von neiner Seite zur nächsten. Kein Mauerwerkbohren, das will ich diesmal vermeiden.
    Darfst Du in die Wände des Balkones bohren? Paß um die Wärmedämmung auf.

    Wie Rumbleteaser schon sagt, Du brauchst für diese Größe, die Du anstrebst, ausreichend Erdvolumen.
    Diesen hohen Pott, den Du auf einem der Bilder siehst, wo ich mit meiner Mama mal alles Material entfernt habe, ist ein 90 cm hoher Metallpott, da wohnte eine Clematis drin. Und jaaaa, wenn man Größe will, darf man nicht kleckern.


    Die Pflanzen wirst Du z.b. bei Baumschule Horstmann nur in einer Höhe von maximal 1 Meter bekommen.
    Und um diese Fülle zu bekommen, wie auf den Bildern zu sehen, hat es nur 3 Jahre gebraucht. Gepflanzt im Herbst 2009, Bilder sind von Sommer 2013.
    Also, das ist schon gut wüchsig.

    Starkwüchsige Clematis ist zum Beispiel die Montana, davon rate ich aber ab.
    Der Schlingknöterich ist auch schon toll, da er in einer Wanne wäre, brauchst Du Dich um zu viel Ausbreitung nicht fürchten.
    Wilder Wein hat Haftorgane, das solltest Du auch vermeiden, wenn es nicht Dein Balkon ist.

    Was die BEwässerung betrifft, und Du keinen hast, der Dir die Sachen gießt: Bewässerungssystem wirst Du brauchen, auch die Clematis im großen Pott, mit 10 Liter Wasser einmalig gewässert war nach 4 Tagen Bullenhitze (immer vom schlimmen Fall mal ausgehen) sehr trocken. DAs würd ich also nicht riskieren wollen.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #12
    *E* welche Pflanze wächst 100cm im Monat? Damit dürfte die Frage überflüssig sein ;)

    100cm im Monat schafft meine Prunkwinde auch, sie hat nur rumgetrödelt, bis sie endlich anfing. Die meisten einjährigen Rankpflanzen (schwarzäugige Susannen, Feuerbohnen, Winden...) haben eine Wachstumsphase, in der man zusehen kann, wie sie länger werden.
    Hopfen könnte es auch schaffen, einige Bambusarten mit Sicherheit auch.

    Bei vielen ist aber dann bei ca 3-4m Ende. Da ist die von Doro gezeigte Lonicera schon ein wirkliches Ausnahmetalent.

    Edit: Mit dem Hopfen war das Tinchen schneller. ;)
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #13
    Hopfen *verliebt guck*
    Also doch keine so doofe Idee:grins:
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #14
    Bei vielen ist aber dann bei ca 3-4m Ende. Da ist die von Doro gezeigte Lonicera schon ein wirkliches Ausnahmetalent.
    Nicht, wenn sie vor dem Haus stehen, da wird ja ne komplette Fassade eingenommen. Das ist so gesehen keine Ausnahmen....beim Lidl steht so ein Häusel, das ist auch komplett zugewuchert.

    Aber hier ist ja nun nach Pflanzkästen-Bepflanzung gefragt, ich denke, das ist machbar, wenn links und rechts, an beiden Enden des Balkones, diese schmalen Kästen in der Nische Platz finden.
    Und damit halbiert sich der zu überwindende Weg, und man wird eine schöne, hängende Gardine bekommen..
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #15
    rumbleteazer sacht gar nix mehr. :grins::grins::grins:
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    #16
    Der wächst an einer etwas dickeren Kette.

     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #17
    waaah, auch soooo geil, ey.....und nächstes Jahr haste den Blick vom Balkon aus auch zugewuchert. Soo schön, sowat.
    Und besser Hopfen als Blauregen.

    Der Hofen wächst an ner Kette, ner dicken? Ja, es braucht Stabilität, da kommen bei Unwetter echte Kräfte auf. (gestern der Sonnenschirm der Nachbarn aus der Verankerung gerissen, die Regenrinne vom Gartenhäuchen des anderen Nachbarn zerrissen...und wenn der Wind mal an so nem GEwächs zurrt....)
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    #18
    Doro, der wuchert mir jedes Jahr bis auf den Innenbalkon. Ich will dort eigentlich noch ein Rankgitter anbringen, dann seh ich die blöde Schüssel auch nicht mehr. Schön wird es richtig, wenn die Dolden dran sind. Herrlich dicke Dinger. Jeden Herbst wird er bodentief zurück geschnitten. Die Kette ist oben und unten verankert.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #19
    Das überzeugt!
    Meinst du, ich bekomme eine Pflanze in 90l groß? Oder ist das zu wenig Erdreich für Hopfen?

    Ich mag Hopfen als Tee und wenn man die frischen Dolden kaut, haben die so eine leichte Schärfe und der Mund wird ein bisschen taub:grins:
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #20
    Doro, der wuchert mir jedes Jahr bis auf den Innenbalkon. Ich will dort eigentlich noch ein Rankgitter anbringen, dann seh ich die blöde Schüssel auch nicht mehr. Schön wird es richtig, wenn die Dolden dran sind. Herrlich dicke Dinger. Jeden Herbst wird er bodentief zurück geschnitten. Die Kette ist oben und unten verankert.

    Ja, die Ranken hab ich wohl bemerkt, und das ganze andere Zeugsl. :grins::grins:
    Und ne ordentliche Verdrahtung um die Schüssel wäre zwecks Verhübschung auch gut! Nimmt Dir aber nix an Empfangsqualität, hoff ich.

    Ja, Hopfen schafft diese Strecke, klaro. Der ist ja kein GEhölz, sondern ne Staude, und wirft eh im Winter alles von sich, von daher ist nen Meter pro Monat eher nix....

    Und Hübi, ich würd sagen, in so nem Gefäß schafft der eine ordentliche Größe....Dolden wird der doch auch in kleiner ansetzen, oder, Tinchen?
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    #21
    Ich denke schon. Dieser Hopfen steht in so einem Betonpflanzring.

    Edit: Von der Schüssel muss ich ihn schon fern halten, ist aber machbar. Der klaubt sich echt an allem fest.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #22
    DAnn hat euer Hopfen keinen Zugang zum Mutterbonden, zum Grundstück, sonderrn steht komplett abgeriegelt im Betonpflanzring? Wie groß ist denn der, wieviel Liter hat der?
    Ja guck, was Kräfte der hat.
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    #23
    Das ist so ganz normaler Ring, erinnerst du dich noch an die Steine vom Tomash? Ich denke schon, dass die Wurzeln tiefer KÖNNEN, ob sie es tun, weiß ich nicht. Ist ja der oberste Ring. Da geht es die kleine Böschung zum Kellerfenster runter.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #24
    ach so, ja dann wird der ins Erdreich rein....und darum auch die Größe.

    Aber ne enorme Größe wird der auch in einem großen Kübel erreichen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #25
    Nicht, wenn sie vor dem Haus stehen, da wird ja ne komplette Fassade eingenommen. Das ist so gesehen keine Ausnahmen....beim Lidl steht so ein Häusel, das ist auch komplett zugewuchert.
    Wir haben hier ein Missverständnis. Ich meinte, dass die Lonicera als Art eine Ausnahme bei den Rankpflanzen bildet (in Vergleich mit Winden, Bohnen, Susannen), nicht dass deine Lonicera eine Ausnahmeerscheinung unter den Lonicera-Pflanzen ist.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #26
    ah so, alles klärchen.:pa:
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #27
    hausgartine

    hausgartine

    Mitglied
    #28
    So. Ich habe mich für den Knöterich entschieden. Nun brauche ich aber noch eure Hilfe für ein geeignetes Rankgitter. Bei Amazon werde ich da nicht so recht fündig. Und ich weiß auch gar nicht, welch Rankgitter sich für meine Zwecke am besten eignet und was es zu beachten gilt. Etwa, ob und wie weit von der Hauswand es abstehen sollte und wie man es befestigt etc.

    Könntet ihr mir hierzu ein paar Ratschläge geben? Der Knöterich wächst in Kübel auf einer Fläche von etwa 1,3m in der Breite bis auf etwa 2,5m hoch.

    Danke sehr!
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #29
    Oh, wat ne fixe Antwort, so ein Jahr später. :d

    Hmmm, die gezeigte Option, bohren ins Mauerwerk und ein Stahlseil dranklöppeln scheint wohl keine Option zu sein. Was ist denn mit dem gezeigten Link in Antwort #9, ein entsprechend großer Pflanzkasten mit rückseitig angelegtem Rankgitter? Entweder man baut sich so nen Pflanzkasten selbst, mit Teichfolie ausgelegt und kann mit stabilen Dachlatten oder einem System aus Mettall dem Knöterich einen Halt bieten.

    Der Knöterich bildet Schlingen, das dürfte an reinen Dachlatten oder Pflanzkasten mit lediglich einem breiten Holz-Rankgitter, das evtl. auch noch sehr kleine Abstände hat, ein Problem werden.

    Sowas hier also eher NICHT.....
    https://www.beckmann-kg.de/Pflanzkasten-mit-Spalier-nbsp;- .htm?websale8=beckmann&pi=KMB

    Sowas aber schon.
    https://www.obi.de/pflanzentoepfe-aussen/pflanzkasten-mit-rankgitter-anthrazit/p/5585245

    Auch möglich.
    https://www.amazon.de/Rankgitter-Pflanzkasten-Rattan-Optik-Kunststoff-Anthrazit/dp/B01AI1S6NI
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #31
    Stahlseile kosten maximal 2 bis drei Euro im Baumarkt. Wäscheleine sieht...na ja....aus.
    Vom Prinzip her aber das gleiche. Man kann aber auch nen Wollsocken aufribbeln. :D
    Nur willste echt so nen provisorisches Aussehen haben?
     
    hausgartine

    hausgartine

    Mitglied
    #32
    Ich schlage Nägel in die Wand und spanne eine weiße Schnur darüber.

    Übrigens wächst der Knöterich UNFASSBAR schnell! Echt Wahnsinn. Der wird in diesem Jahr sicher noch 2 bis 3 meter machen! Sehr schön, danke euch!
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #35
    Der Knöterich heißt doch mit Zweitnamen "Architektentrost".
    Der wird immer dann gepflanzt, wenn das Bauwerk nicht so geworden ist wie gewünscht.
    Nachdem die Pflanze so schnell wächst, ist das Elend im Nu verdeckt.
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom