Bei opitzel im Garten

Opitzel

Opitzel

Foren-Urgestein
Genau! Der gute alte Honda hat lange genug gestanden!
 
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    :grinsend:Der Robby hat den Wiesengrund im Griff, aber über die Blütenblätter rollt er hinweg.
    Mein guter alter Honda- Benziner wird auch als "Staubsauger fungieren und Klar Schiff machen.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Geht heute sehr Rücksicht nehmend mit mir um:
    Ich habe gerade die neue "Rasenpracht" meines guten Nachbarn in Augenschein genommen!!!
    ER: Ingenieur, Perfektionist, beruflich, sowie durch Pflegefälle auch privat stark eingespannt.
    Der RASEN: Seit heute Morgen in "überzeugendem" fleckenlosen Grün KUNSTRASEN.
    Außer Ausbleichen des Grüns duch die Sonnenstrahlung kann nichts mehr passieren.
    Entschuldigt,
    ich bin noch nicht wieder Herr meines Schockzustandes.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Opitzel, vielleicht könnte man das Plastikgrün mit Zuckerwasser einstreichen, damit noch ein paar Insekten Interesse dran haben könnten?
     
  • Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Wie groß ist diese Rasenfläche denn? Muss ja furchtbar aussehen. Ich hoffe, du hast nicht dauernd frei Sicht darauf.
     
  • Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    :eek: und es ist wirklich kein verspäteter Aprilscherz, irgendwie mag ich das nicht glauben
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Es sind runde 300 qmtr. Und sieht fleckenlos schön aus.
    Dabei ist das eine sehr nette Familie, die mir schon wichtige Nachbarschaftsdienste geleistet hat. Ich mache mir statt Frust daher lieber Gedanken, wie ich auf meinem Grundstücke noch zT. einen Ausgleich schaffen könnte.
    Und nein, Lycell, ich muss "DAS" nicht zwangsläufig sehen. "DAS" sehe ich nur, wenn ich aus dem Fenster unserer kleinen Frühstücksküche im Obergeschoss schaue.:sick::sick:
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Was ist das denn für ein Quatsch? Da drückt man einem Schüler oder Studenten mal einen Schein in die Hand, dann mäht er ihn, und ab und an mal bewässern, das kann man doch quasi automatisieren. *kopfschüttel*

    Und dann an das Tor zur zubetonierten Einfahrt ein "Rettet die Bienen"-Schild hängen...
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Tut mir auch weh, Knofilinchen.
    Am meisten bekümmert mich, dass es ausgesprochen freundliche, ehrliche und hilfsbereite Nachbarn sind.
    Da ich von der Absicht nichts wusste, hatte ich auch keine Möglichkeit des Abwendens. Und wenn der Beschluss bereits gefasst war, erst Recht nicht. Charaktereigenschaft, Leitungspersonal in der Wirtschaft.
    Umso mehr freut es mich, dass mein Insektenhotel, dessen Rekonstruktion ich nicht ganz geschafft habe, trotzdem summt und brummt.
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Der RASEN: Seit heute Morgen in "überzeugendem" fleckenlosen Grün KUNSTRASEN.
    Immer noch besser als betoniert und grün gestrichen, hm?

    :rolleyes:

    Zugegeben, das war meinerseits ein albener Versuch zur Verharmlosung des Dramas. Denn eigentlich kann ich es nicht glauben. Opitzel, willst du da nicht mal deinen Robby draufsetzen, sehen, was er macht? Wenn das so nette Menschen sind, wie du sagst, kannst du sie wenigstens gelegentlich fragen, was der Unsinn soll. Ich bin ehrlich gesagt selbst sehr neugierig, warum die sowas machen.

    Vielleicht weil sie keine Zeit mehr für den Garten haben und einen dieser lebensfeindlichen modernen Kiesgärten vermeiden wollten?

    Sei so gut und geh fragen, Opitzel. Vielleicht versteh ich dann sogar die Kiesgärten. (Nein, das ist jetzt keine Ironie von mir. Ich möchte da wirklich mal was verstehen.)
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Ich bin auf die Antwort der Nachbarn gespannt, @Opitzel.
    Einfach schrecklich, dass ein großes Stück Garten bzw. Natur durch Kunstrasen ersetzt wird.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Rosabelverde und Frau Spatz, ich werde ihn nicht "zur Rede stellen". Er ist kein Youngster mehr, sondern ein reifer Mensch mit verantwortlicher Tätigkeit, der wie bereits dargestellt gegenwärtig auch durch persönliche Probleme getrieben wird. Es ist sein Garten und er hat so entschieden. Punkt.
    Und ich kann eh nichts mehr daran ändern.
    Wenn einmal gesprächsweise das Thema angeschnitten wird, werde ich Worte finden, die nicht à priori Widerspruch nach sich ziehen und daher eher fruchten werden.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Katzenfee
    Dank Deines Ratschlags habe ich jetzt 4-5 cm hohe Mohnpflänzchen im Saatkasten, das heißt, in den Fächerchen der kleinen Torfpalette, mit der ich ihn unterteilt habe.
    Aber sie stehen da zu mehreren und sind so klipperdünn, dass ich Dich um weiteren Rat bitte.
    Wie gehst Du beim Pikieren vor?
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Ich weiß nicht, was diese Aktion gekostet hat inkl. 10 cm Abtragen des Bodens, Aufschottern und Aufsanden, Verdichten, peinlich genaues Begradigen, und alles wanderte per Autokran herab und hinauf ....
    Aber dass sie rückwärts abläuft, ist sehr unwahrscheinlich, Jolantha.:traurig:
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Jetzt ist es sowieso zu spät, @Opitzel.
    Preiswert wird die Aktion nicht gewesen sein, kann uns egal sein.
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Deine Magnolien sind wunderschön!
    Besonders die Rosane quillt ja über vor lauter Blüten!
    Sieht einfach toll aus!

    Die Mohnpflänzchen pikiere ich nicht, Erik.
    Die bleiben bei mir im Blumenkasten bis sie groß genug
    sind zum Auspflanzen.
    Auch bei mir sind sie viel zu eng ausgesät, aber ich hebe
    einfach einen Teil raus und pflanze ihn ein.
    Von denen, die zu eng stehen, setzen sich dann automatisch
    die Kräftigeren durch.
    Stehen deine vielleicht zu dunkel?
    Meine stehen auf dem Balkon und haben den ganzen Vormittag Sonne.

    Deinen Schockzustand bezüglich deines Nachbarn kann ich gut
    verstehen. Ginge mir nicht anders.
    Sehr schade, daß er keine andere Lösung fand!
    Ich denke, er wollte die Arbeit vermeiden und somit Zeit
    sparen, die er anscheinend eh zu wenig hat.


    LG Katzenfee
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Danke, Katzenfee!! Wegen der winzigen Samen hatte sie schon mit Sand gemischt und die Fläche des Saatkästchens durch einen sechsteiligen Einsatz aus gepresstem Torf aufgesplittet.
    Sie wuchsen bisher wie die Tomaten unter meiner tageslichtfähigen Schreibtischlampe heran. Jetzt löse ich die "Tomatenkolonie" aus pikierten Pflänzchen auf, und sie wandern auch hinab hinter die Scheiben meines schön hellen Schuppens.
    Deinem Beispiel folgend finden die Mohnpflänzchen dort auch Asyl. Ich werde dann auch die 6 Nesterchen ins Freie pflanzen. Die 6 "Sieger im Wettbewerb" werden dann ohnehin die verfügbare Fläche einnehmen.
    Mit Deiner Bewertung der Situation meines guten Nachbarn hast Du wohl ins Schwarze getroffen. Zeitprobleme, Stress, Überlastung durch Beruf und wahrgenommene Verpflichtungen gegenüber seinem 300km entfernt wohnenden kranken Bruder....
    Das hatte was mit der Suche nach Problemlösungen zu tun, eben auch nach der falschen. Dass die beiden Söhne ins Ausland gegangen sind, war der schwierigen Geburt "Neufünflands" geschuldet.
    Auch für uns beiden Alten ist es ja ein Glücksfall, dass unsere älteste Enkelin mit ihrer Familie nach rund 25 Jahren wieder zurück in "den Osten" und die alte Heimat zog. Wir sind nicht mehr allein hier. Das war und ist das Schicksal in vielen Familien nach 1989.
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Opitzel, das ist wirklich sehr bedauerlich mit dem Kunstrasen Deines Nachbarn. Hoffentlich ersetzt er Blumen und Stauden nicht auch durch immer schöne künstliche... Andererseits - wer weiß, bei weiteren zu trockenen Sommern
    wird er vielleicht der einzige rundum mit dem prächtigsten Grün weit und breit sein...:augenrollen:
    Wäre es nicht besser für Haus-und Gartenbesitzer mit kaum Zeit dafür, weil beruflich und privat zu sehr gefordert, sie würden in eine schöne Wohnung mit Balkon ziehen? Aber letztendlich muss das wohl jeder selbst wissen und als Außenstehenden steht uns wirklich keine Kritik oder Naserümpfen zu. :unsure:
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Orangina, Du meinst Blütenpracht aus der Spritzpistole??:LOL::LOL:
    Es ist zum Glück nur ein Teil seine Grundstücks.
    Neben meinem Obergarten gibt es noch ein Enkelkinderbadeparadies mit richtigem Gras!!
    Aber wer verkauft heutzutage schon Wohneigentum? Die nie abreisende intensive Werbung zum Hausverkauf spricht ja Bände!
    Und wer getraut sich, das daraus erlöste Geld auf eine Bank zu legen etwa für alte und kranke Tage? Obwohl ständig und dringlich für Aktienanlagen geworben wird: Ältere Leute, die kein überflüssiges Geld haben, müssen schauen, dass die Ersparnisse im Notfall greifbar sind.
    Die EU-Bankenpolitik dient ihnen nicht, sondern raubt ihnen spürbar Bargeld und Vertrauen.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Obwohl bei mir ansonsten der Robby arbeitet:
    Am Dienstag schaffte auch bei mir der Honda- Benziner als "Staubsauger" unter und um die Magnolien.
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Du Glücklicher, hier ist er noch nicht angekommen. Ich habe es aber auch geschafft, wieder "Ordnung" unter der Magnolie zu schaffen.
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Ich möchte den Robby nicht mehr missen, Anne, zumal "wir" uns beiderseitig nunmehr "kommunikativ" bestens verstehen. Dieses Verhältnis bedurfte freilich der Reifung. :grinsend:
    Ich bin sehr froh, dass ich den Honda- Benziner nicht, wie vom Händler angeboten, in Zahlung gegeben habe. mit ihm kann ich eben bei solchen Sonderfällen, bei der Pflege der "hochwachsenden" Wiesenränder und bei den schwierigen Ecken die ansonsten astreine Pflege durch den Robby ergänzen.
    Deiner "Laubspende" durch die umgebenden Wälder hätte der Roboter ohnehin nichts entgegen zu setzen.(y)
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Opitzel, wir haben auch was vom himmlischen Konfetti abbekommen - geht gleich raus zum Gucken was in der Zisterne ist und mit der Tauchpumpe in die Fässer Füllen. Voll werden alle Neune zwar bestimmt nicht, aber besser als nix! Man wird richtig bescheiden.
    Und sofort sprießt alles wie verrückt...:p
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Und postwendend wieder "arschkalt"!!!
    Ich hatte meine Tomätchen in ihren 200-ml-Bechern bis zum Rand mit Erde aufgefüllt und sie im Schuppen hinter die großen Scheiben positioniert.
    Und am Abend begann wieder die Tomatenschlepperei.
    Auf den großen Tisch in der unteren Küche.
    Mit meiner Ungeduld habe ich mir übrigens selbst geschadet: An den pikierten Pflänzchen zogen die in den Anzuchtschalen verbliebenen spielend vorbei.
    Besonders bei den Wild-(Johannisbeer)Tomaten werden sicherlich die "Ersatzräder" ausgepflanzt werden. Sie sind viel höher und kräftiger.
    Bei den Kultursorten fällt es nicht so stark ins Gewicht.
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Diese lächelnden Menschen sind bestimmt Gärtner oder Artverwandte :p
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Oh, danke Opitzel, das Du mich magst:):love:, ich sitze da und lächle schon seit 15 Uhr weil es schön langsam regnet. Am Freitag/Samstag haben wir schon mal 15 l Regen bekommen, jetzt darf´s`mehr werden. Habe heute schon im Garten gewütet und wie ich Feierabend machen wollte hat es angefangen zu regnen. Ganz passen.

    lg elis
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Da hatte ich doch in diesem Zusammenhang (Regen nach längerer Trockenheit):lachend::grinsend: meinen "Lieblingsnachbarn Nr. 2" übel zurechtgewiesen.
    Hier in Südthüringen werden "Meinungsverschiedenheiten" seit Martin Luther etwas derber formuliert als anderen Orts und es wird manches als wohlgemeinter Hinweis hingenommen, was in manchen Regionen bereits als Beleidigung gilt. Auch mein Hinweis, er sei die Strativari unter den Arschgeigen kam in die richtige Kehle.
    Hatte er doch unsere gemeinsame sinnreiche Vorrichtung zur Steuerung des Wasserzulaufs in unsere Tanks vor dem Winter entfernt und nicht wieder in Betrieb gesetzt.
    Meinen aktuellen Wasserbedarf deckte er anschließend aus seinen wohlgefüllten Tanks und den gemeinsamen Durst löschte ich mit ein paar Flaschen guten Biers. Solche guten Nachbarschaftsbeziehungen am Gartenzaun möchte ich nicht missen.:grinsend:
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Wunderschön. Ein gepflegtes "Du Arschloch" wird weiter nördlich sicherlich ernst genommen. Hier geht man bald wieder zur Tagesordnung über.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Lauren hatte uns liebevoll ihre Stiefmütterchen vorgestellt. Recht hat sie, denn ihre wunderschönen Farben am Start des Gartenjahres werden oft nicht genug geschätzt.
    Dieses Gelb beeindruckt meine GdT jährlich auf's Neue.
    20190507_133341-jpg.618150

    Rechts im Bild sind Nestbaumaterialien zu sehen. Eine unserer Amselweibchen hat das Dachgebälk unseres Sitzplatzes für eine (verspätete?) Familiengründung auserkoren.

    Da haben die Stiefmütterchen sogar die Schale mit den Succulenten annektiert.

    20190507_133415-jpg.618152
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Nachdem Forsythien und leider auch der erste Flor der Himmelsschlüsselchen durch sind,
    20190507_133856-jpg.618153


    kann ich mich GsD nun auf mehrere weitere Farben orientieren, wie das fesche Lila der Judaspfennige, das erste Kornblumenblau
    20190507_133646-jpg.618154

    und die Frische des Austriebs überall.

    20190507_133819-jpg.618155
    20190507_133556-jpg.618156


    Eine Freude ist die erste stärkere Blüte des herrlichen weißen Flieders Beauty Moscow.

    20190507_134130-jpg.618158


    Und jetzt könnt Ihr mich auslachen für meine Schwäche gegenüber diesem reizenden Unkräutlein.
    20190507_134411-jpg.618159


    Dem Zimbelkraut habe ich die Traufsteine einer Hausecke überlassen und die Bienen und Hummeln sind damit sehr einverstanden.
    20190507_134356-jpg.618160


    Rechts oben im Bild bereitet sich mein Stolz, eine total einfarbig altrosa Reihe Akelei auf die Blüte vor.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Warum soll ich lachen, ich mag solche Streifen mit Wildpflanzen und auch bei uns nutzen die Akeleien den Traufstreifen und ich lass sie gewähren
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Zimbelkraut nennt man doch auch einzig wahre Mauerblümchen, gell? Dafür eine Schwäche zu haben, adelt. Ich finde es wunderschön!
    Den Rest deines Gartens aber auch (y)
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    's is hübsch bei Dir, Opitzel! Da kann man sich an allem, was man in bunten Farben erblickt, erfreuen. Natürlich auch am weißen Flieder. (Für mich ist weiß sowieso auch eine Farbe.)
    Und ich sehe - dieses Jahr wirst Du keinen Mangel an Muskatellersalbeiblüten haben....;) Tja,... die Geister, die ich rief...:giggle:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Warum ist unter meinen zahlreichen Unkräutern nicht sowas Hübsches wie dein Zimbelkraut? Das ließe ich auch mit Freuden wachsen! Aber dafür wachsen bei mir die Judaspfennige wild, und schön und groß und in Massen, jedes Jahr mehr, ich will mich also nicht beklagen. :grinsend:

    Schön deine Bilder, Opitzel, so frühlingsfrisch, wie man sich nur wünschen kann. Deine Pfingstrose wird sicher auch bald sehr prächtig aussehen, wenn ich mir die vielen dicken Knospen so betrachte. Wird toll zum eleganten weißen Flieder passen! Falls die beiden es schaffen, zugleich zu blühen.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Das schaffen sie, Rosabelverde! Aber wenn Dir das Zimbelkräutlein gefällt ..... Ich habe es auch in einem Brief gekriegt.:paar:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Oh, danke sehr für das liebe Angebot! :D Ich kann dem zarten Gewächslein aber keinen so schönen Platz bieten wie du, denn eine Lage Steine hab ich nirgends. Meinst du, dass es sich als Unterpflanzung in meinen Sommerflieder-Kübeln wohlfühlen könnte? Da hätte es allerdings nahrhaften Boden ...

    P.S. Hab grad mal nachgelesen, was das Pflänzchen für Vorlieben hat: warme Steine & Mauern, aha, damit hat es bei dir den perfekten Standort! Meine Idee war also nix. Aber ich hab jetzt eine andere Idee: auf einem Stück Baumstamm auf der Terrasse hab ich eine Schale mit Kies-Erde-Gemisch für Steingartenpflanzen stehen. Die derzeitigen Bewohner sehen etwas räudig aus und gefallen mir schon lange nicht mehr. Die könnten dem Zimbelkraut Platz machen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Zimbellkraut habe ich am Balkon, sieht einfach nur schön aus
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Es sieht wunderschön bei dir aus, Erik!
    Deine Beete gefallen mir sehr gut!
    Und auch die kleinen Kräuterlein mag ich
    sehr gerne - weißt du ja.


    LG Katzenfee
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    @Opitzel
    Sehr schön ist es bei Dir.
    Das Zimbelkraut gefällt mir auch sehr gut, ich mag kleine zarte Blüten.
    Die winzigen Blüten sind einfach wunderschön anzusehen.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    :lachend::lachend:Die endlich frühlingshafte Temperatur verlockte mich, bereits heute mit dem Tomatenpflanzen zu beginnen.
    Aber ich hatte nicht mit der Halsstarrigkeit des alten Petrus gerechnet!!
    Der dämpfte meinen Tatendrang postwendend mit einem Gewitter.
    Egal, die ersten Tomaten stehen draußen, und kommende Woche will ich alle in Kübel und Beet haben. Kreuzbombendonnerwetter!!:D
     
    Lebräb

    Lebräb

    Mitglied
    Hab mal wieder vorbei geschaut. Schön sieht es bei dir aus!
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    61910-jpg.619159

    Wenn das in den nächsten Tagen kein Wachswetter ist ....
     
  • Top Bottom