Bei opitzel im Garten

Opitzel

Opitzel

Foren-Urgestein
@Pyromella, @Marmande , Jetzt blühen die Telekien auf, und alles bekommt gleich eine bessere Optik.
Die Wilde Karde gleich am Insektenhotel habe ich nun doch nicht gegen den Mehltau behandelt.
Sie scheint ihn ohne Weiteres wegzustecken und legt weiter an Höhe zu.

20200628_193925-jpg.651035


Für ein Insektenhotel sind die paar Pflanzen daneben natürlich nicht ausreichend.
Gegenüber des Insektenhotels, 2 m entfernt befindet sich das Beet, das ich prononciert für das Hotel angelegt habe.

20200628_193804-jpg.651036


Es gehört sich, dass ich das endlich auch mal zeige. Übrigens hatte ich hier, aber auch an anderen Standorten des Muskatellersalbeis ab der letzten Woche eifrige Besuche der Blauen Holzbiene, die aber leider nicht bei mir gastiert.
 
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Kriegt die Magnolie denn noch Luft, wenn sie von der stachligen (?) Ghislaine derart umarmt wird? Bin mal gespannt, wie das Trio im Winter aussieht, wenn es alle Blätter abgeworfen hat.

    Ja, der Muskatellersalbei, den ich erst hier durch Orangina und dich kennengelernt habe, ist schon ein spannendes Pflänzchen! Aber an meinem hat sich noch keine Holzbiene sehen lassen. Naja, das muss sich bei denen wohl erst rumsprechen, dass es hier Futter gibt, ich hab ihn ja zum erstenmal.

    Dein Insektenpalast gefällt mir immer wieder! (y)
     
    Lebräb

    Lebräb

    Mitglied
    Die Holzbiene konnte ich dieses Jahr an verschiedenen Pflanzen in meinem Garten beobachten. Sie war im Staudenmohn, in Glockenblumen und auch am Sommerrittersporn versucht sie ihr Glück.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Wisst Ihr, was am Meisten zur Überwindung der Corona- Pandemie beiträgt?
    Grundhafter Straßenbau in der eigenen Straße!!
    Seit einem Vierteljahr sind wir nachhaltiger isoliert als durch staatliche
    Verordnung.



    Die Waldhortensie Annabell trägt es gelassen!
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Was heißt das, @Opitzel ? Die haben angefangen und bauen nicht weiter?
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Oh ja so ist das bei den öffentlichen. Wir warten seit über 4 Monaten auf die Bearbeitung einer dringenden amtlichen Sache. Lapidare Antwort: Das kann dauern. Wegen Corona haben wir 3 Monate nicht gearbeitet. Da kann man sich nur an den Kopf langen..........
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Tubi @Pepino, nein, keine Probleme außer den unvermeidbaren Beeinträchtigungen. Unser Bürgermeister soll auf einem Bein getanzt haben, als er hörte, dass die STRABAG unter Vertrag genommen werden konnte.
    Tolle Planung, tolle Arbeitsorganisation, große Technik- Show, alle mögliche Rücksichtnahme auf die Anlieger ....
    aber eben "grundhafter" Ausbau, d.h. unsere Straße wurde bis 4 m Tiefe aufgeschachtet und die gesamte Installation wurde vom meterdicken Abwasserrohr bis zum Glasfaserkabel komplett neu installiert, natürlich incl. der geländebedingt nicht immer einfachen Hausanschlüsse der Ein- und Zweifamilienhäuser.
    Apropos Rücksichtnahme: Sogar die Müllabfuhr wurde organisiert.
    Daher insgesamt alles bestens, incl. der erfahrenen Akteure der bauleitenden Suhler Firma.
    Aber die Einschränkungen besonders für alte Leute sind eben immens, und das fängt beim Antransport der privaten Einkäufe an und geht bis zum Zustand des "irgendwo" abgestellten, wenig gefahrenen Autos, das irgendwann nicht mehr anspringen kann.....
    Aber das Gröbste ist überstanden: Wir sehen schon wieder so etwas wie eine Oberfläche.
    20200409_183838-jpg.651174


    Hoffnungsfreudiger als dieses Bild vom Anfang!!
    In vier Wochen geht es uns wieder besser.
    Und zum Glück haben wir ja den Garten am Haus.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Rosabelverde , die Ghislaine ist doch eine ganz liebe Sanfte. An ihren weichen Stacheln kann man sich kaum reißen. Und sie bleibt auch von der erreichbaren Größe der Magnolie angepasst.
    Ich habe es nicht bereut, mich dazu von Garten- Schlüter beraten zu lassen.
    Und die Farbe passt auch: Ich wollte hier keinen auffälligen Farbton.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Die Blüten sind ja echt "riesig", die hätte ich gar nicht so groß erwartet. Aber ja, wunderschön. Ich hoffe, ich denke dran, und versenke im Herbst dann noch ein paar Samen fürs nächste Jahr. Die darf auf jeden Fall bleiben. :)
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Was ist das für ein Gewächs?
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Woher sollte ich das wissen? Für mich sah die Blütenanordnung nicht nach normaler Stockrose aus.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Die beiden haben sich über ihren Saatguttausch öffendlich unterhalten, sonst hätte ich das auch nicht mitbekommen. ;)

    Abgesehen davon finde ich, dass das Blümchen nicht atypisch für eine Stockrose aussieht.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Die Zeiten, als ich mir eine "Reservearmee" in Kübeln halten konnte,
    die Vegetationslücken schloss und das Fehlen von Blütenfarben im jahreszeitlichen Arrangement kompensierte, sind leider vorbei.
    Die "Reservearmee", welche das Überwintern zahlreicher Kübelpflanzen erforderte, überforderte den alten Mann.
    Kein Ersatz, aber bleibendes Inventar am jeweiligen Standort sind
    meine winterharten Ganzjahrskübel.

    20200628_193506-jpg.651528


    Das sind einige der " Unkaputtbaren".
    Meine Versuche, diese Winterharten mit blühenden Zwerggehölzen
    oder mit Frühjahrsblühern zu kombinieren, hatten bisher leider
    noch wenig Erfolg.
    Aber ich bleibe dran!
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ohhh ich bin ja so neidisch, lach, die in den blauen Töpfen .die ich schon per se mal unheimlich schön finde -stehenden Pflanzen sind toll und das sieht zusammen richtig schön aus!!!! :)

    Soooo sieht man auch was von den niedrigen Arten, bei mir im Blumenkasten gehen sie leider unter, muss mir da für nächstes Jahr auch was anderes einfallen lassen, habe aber auch schon eine Idee.

    Und die Pflanzen vor deinem Insektenhotel der Hammer ;) :)

    Obwohl du ja reduziert hast wegen Alter und so , lach, sieht alles wunderschön aus :)
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    So eine mächtige Stockrose hatte ich noch nie, und sie ist noch nicht am Ende!!
    Keine Angst, Knofilinchen, Deine bleibt von der Sorte her relativ klein, also Balkonformat.
    Diese ist "Vogelaussaat", und ich bin gespannt, wie sie mich überraschen wird.
    20200702_161746-jpg.651529
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Wie hoch sind die Telekien bei Dir. Meine sind so riesig, dass ich manchmal Angst bekomme, allein die Blätten sind ca. 50 cm lang und 35 cm breit :eek:
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Beates-Garten , ich musste erst mal googlen, um die maximale Höhe von Telekien zu erfahren.
    Sie wird mit 120 - 150 cm angegeben.
    Meine sind 153 - 156 cm.
    Da die Tante Google in Klammern eine Ausnahmehöhe von bis 200 cm einräumt, haben sie (2. Blütejahr) also noch einen halben Meter für das kommende Jahr und bis an die Oberkante der hässlichen Wand.😂😂
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Rosabelverde, leider ist es auch bei meinen übrigen Standorten sehr unterschiedlich. 2020 scheint kein gutes Jahr für Stockrosen zu sein. Bei drei anderen probiere ich es jetzt vorbeugend mit Milch. Die teuren nutzlosen Fungizide der bekannten Hersteller gegen den Malvenrost erspare ich mir.
    Diese steht mit ziemlichen Abstand an der Hofterrasse.
    Gegen das Zerfressen durch den Malvenflohkäfer wüsste ich ein wirksames Mittel, das man nur einmal einsetzen müsste. Es verstößt gegen meine Prinzipien, auch wenn es gegossen wird, systemisch wirkt und Blütenbesucher nicht schädigt.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Eine Stockrose. Opitzel hatte mir, wie Pyromella bereits schrieb, vor einem Jahr Samen davon gegeben. Eigentlich drei verschiedene Farben, aber es kam erst mal nur diese. Im nächsten Jahr dann hoffentlich mehr, denn sie sind schön.


    So eine mächtige Stockrose hatte ich noch nie, und sie ist noch nicht am Ende!!
    Keine Angst, Knofilinchen, Deine bleibt von der Sorte her relativ klein, also Balkonformat.
    Ich habe nichts gegen groß, so lange der Platz vorab passend geplant wurde. :)
    Aber deine ist ja wirklich mächtig. Wenn sie blüht, bitte unbedingt Fotos einstellen.

    Meine Stockrose verlor leider sehr viele Blätter, sie wurden von unten her immer gelb und fielen ab. Nun treibt sie in diesem Jahr ganz unten neu grün nach. Ich hoffe, dass diese kleinen Blätter jetzt nicht gelb werden.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Knofilinchen, ist Dein Balkon an den Seiten offen, so dass Luft durchstreichen kann?
    Dann brauchst Du keine Bange zu haben.
    Der neue grüne Zuwachs ist Deine Basis für das kommende Jahr.
    Die welken und gelben Blätter bitte sofort entfernen. SIe sind ggf. mit dem unschönen Malvenrost infiziert, einem aggressiven Pilz, der aber einen luftigen Standort meidet.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Der Balkon hat schon offene Stellen, aber zu wenige und der Wind kommt auch von der falschen Seite. Das war in der alten Wohnung besser. Deswegen vermutlich auch die Spinnmilben-Probleme. Aber ich will schauen, dass ich im nächsten Jahr alles etwas "luftiger" stelle, vielleicht hilft's ein wenig. Die Stockrose hatte das Blätterproblem aber auch bereits, als sie im letzten Jahr quasi oben auf der Brüstung stand und vollen Wind abbekam. Aber gut, noch hat sie Blätter, die Blüten sind wunderschön, und die Basis infiziert sich hoffentlich erst mal nicht.

    Vielen Dank auf jeden Fall noch mal für die Samen, die machen gerade wirklich Freude, wenn auch nur eine statt drei Pflanzen kamen.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Gern, Knofilinchen!
    Wenn Du Farbwünsche hast, kann ich jetzt auch schon wieder einige erfüllen.
    Meine "Große" öffnete heute eine erste kleine Blüte, mitten im Dickicht. Ich glaube, sie kommt in etwa auf die Sorte Park Line heraus.
    Das ist allerdings ein nicht vermehrungsfähiger Hybrid, kann ergo nur so ähnlich sein😆
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Seit vorigem Jahr tauchen in meinem Garten unvermittelt Rosen-Obelisken auf.
    Sie beherbergen keinesfalls Opitzels neue Rosenpracht, sondern helfen anderen Kletterern in die Höhe.
    Nach dem vollen Erfolg, eine Kletterhortensie an einem Schattenplätzchen in einem großen
    20190531_122644-jpg.652221
    oß Kübel anzusiedeln und der Hofterrasse mehr Lauschigkeit zu verleihen,
    versuchte ich, meinen Freiland-Tomaten im Obergarten Stützen anzubieten. Mit bis zu 3 Pflanzen pro Obelisk (>2 m hoch, 40 cm Durchmesser) kann ich diese Variante weiter empfehlen.
    Die von den Pflanzen selbst gehaltenen Obelisken tragen notfalls auch ein Beschattungsnetz. Heuer habe ich einige auch paarweise angeordnet, um ihnen bei Dauerregen eine Plane überhängen zu können.
    Eine Loch- und Ösenzange für diesen Fall liegt bereit.
    20200628_194220-jpg.652223
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Drei Pflanzen pro Obelisk? Ich hätte nur eine genommen. Aber sonst finde ich die Idee gut. Die Amis machen’s so ähnlich mit dem „Cashing“.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Ich habe es voriges Jahr versucht mit 2 - 4.
    Sie stehen ja nicht "IM" Obelisken, sondern um ihn herum. Bei großwüchsigen Pflanzen habe ich z.T. auch noch Spiralstäbe an den Streben des Obelisken befestigt.
    Vier große Pflanzen waren eindeutig zu viel, aber drei normalwüchsige Pflanzen verkraften sich gegenseitig.
    Das "Dreieck" hält außerdem den Obelisken sehr stabil. Die Pflanzen selbst sind die Verankerung.
    Nach "Cashing" muss ich erst mal googlen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Drei Pflanzen pro Obelisk? Ich hätte nur eine genommen. Aber sonst finde ich die Idee gut. Die Amis machen’s so ähnlich mit dem „Cashing“.
    Ich komme da mit dem Gockeln nicht weiter. @Opitzel , bist du fündig geworden? @Tubi , bist du mit der Schreibweise ganz sicher? Die Treffer, auch englischsprachige, die ich hatte, bringen mich irgendwie nicht weiter. :unsure:
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ich komme da mit dem Gockeln nicht weiter. @Opitzel , bist du fündig geworden? @Tubi , bist du mit der Schreibweise ganz sicher? Die Treffer, auch englischsprachige, die ich hatte, bringen mich irgendwie nicht weiter. :unsure:
    Nein, ich habe es gestern Abend auf die Schnelle getippt. Es meint soviel wie „Käfighaltung“, also Cage tomatoes wäre richtig gewesen. Sorry.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ah! Darunter kann ich mir jetzt etwas vorstellen, und Bilder gibt es mehr als reichlich im Netz.

    Die Verbindung von Bargeld (cash) zu den Tomaten war auch wirklich etwas eigen... :giggle:
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ja sorry, hätte vielleicht selbst erstmal googeln sollen, bevor ich das im Halbschlaf unter die Leute bringe.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Greift doch bitte mal einem alten ungeschickten Mann unter die Arme:
    Ich habe noch niemals Tomatenblüten "verhütet", um Verkreuzungen zu vermeiden. Wie macht Ihr das, ohne die Blüten zu beschädigen?
    Ich habe dazu Damen- Füßlinge zur Verfügung.
    In meinem schlichten Sinn würde ich sie zerschneiden und mit einer Stopfnadel Garn durch die Ränder ziehen, um Beutelchen zu erhalten. Dabei sähe ich Vorteile beim "Aussperren" gegenüber dem Prinzip "Einsperren".:paar::paar:
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Zerschneiden würde ich gar nichts. Einfach den Füßling sanft über eine Blütenrispe ziehen und die Öffnung mit etwas Bindeband (ich nehme Paketschnur) um den Stängel zubinden.

    Dann darf man nicht vergessen, dass man dann die Rispe regelmäßig schütteln muss. Und wenn man durch den Strumpf sieht, dass die Blüte vorbei ist und sich kleine Tomätchen bilden, kann der Füßling wieder ab - und die Schnur als Markierung nicht zu straff an der Rispe hängen bleiben, damit man später noch weiß, welches der verhütete Troddel war.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Gern, Knofilinchen!
    Wenn Du Farbwünsche hast, kann ich jetzt auch schon wieder einige erfüllen.
    Du hattest mir damals gefühlte Unmengen an Samen für drei verschiedene Farben geschickt und davon habe ich noch, weil ich so viel ja gar nicht auf dem Balkon aussäen konnte. Ich schaue also erst mal, was davon noch angehen wird. Gar so viele Töpfe und Platz habe ich ja leider auch nicht.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Danke, Pyro!
    Wieder was Praktisches gelernt.
    So werde ich das machen!!
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Wow, deine Stockrose ist der Hammer!
    Und das Bild deines Freundes finde ich toll!
    Es ist auch für das Auge eine Wellnessoase,
    weil`s so hübsch aussieht!


    LG Katzenfee
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Tubi @Pyromella, die Technologie mit den Tomatoes Cages ist bestimmt eine interessante Lösung, aber auch recht aufwändig.
    Ich weiß jetzt nicht, was eine solche Baustahlmatte kostet, und die Bearbeitung erfordert lt. Video auch "ihren Mann".
    Ich habe für meine Obelisken ca. 12 Euronen/ Stck. bezahlt und musste sie nur aus ihren Einzelteilen zusammenschrauben. Die Oberfläche ist fertig beschichtet.
    Der älteste tut heuer den 4. Sommer Dienst und ich denke, 2021 tut er es auch noch einmal.
    Solche Cages sind nach meinem Dafürhalten für größere Anlagen, die laufend und dauerhaft genutzt und nur zur Ernte teildemotiert werden,
    sicherlich von Vorteil.
    Ich für meinen bescheidenenTeil lote weiter die Nutzbarkeit meiner Obelisken aus.
    Und ich bin jederzeit dankbar über Hinweise zu besonders Temperatur robusten und Phytophtora resistenten Sorten, die überdies noch dazu dem Gaumen gut tun!! :paar:
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Heuer ist ein Jahr für Stockrosen!
    Mein "Vogelaussaat"- Sämling reicht nun bis an die Dachrinne des Hof-Klo's, und das sind 2,50 m.
    20200714_150732-jpg.652958


    Die gefiederten Samenspender bewiesen Geschmack!! Was für eine schöne Blütenfarbe!

    20200714_152202-jpg.652959


    @Rosabelverde, wenn Du die mittlere große Blüte bis zum Geht-nicht-mehr vergrößerst, kannst Du den dunklen Punkt definieren.
    Richtig, ein Malvenflohkäfer!! Der erste an dieser Pflanze, aber ....... .und das bei vollem Tageslicht.
    Meist sind diese Plagen nachtaktiv.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich nehme immer die 1€ günstigen Teefilter aber so geht's natürlich auch , lach, Hauptsache zu.
    Dafür kann man auch eine Wäscheklammer nehmen.

    Die Telekien erinnern mich an die Blüten vom Alant aber deine sind noch schöner :)
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Welche Frau hat keine Strumpfhosen mit "Flohleitern" zum gartentechnischen Nachnutzen? Aber Teefilter sind auch eine gute und noch dazu dauerhafte Idee.
    Pyromella's Kennzeichnung der Präservativ- Tomaten werde ich auch übernehmen. Danke!!
     
  • Top Bottom