Bei opitzel im Garten

Knofilinchen

Knofilinchen

Foren-Urgestein
Habe ich meine Vorliebe für die ursprünglich wirkenden Sorten Dir gegenüber unterschlagen, Knofilinchen?
Ich zweifle sehr, Opitzel. Du zeigst uns immer wieder so schöne Blüten von allen möglichen Pflanzen, und auch, wenn ich mir leider nicht immer alles merken kann, mit Sicherheit kamen dabei auch nicht deine verschiedenen Stockrosen zu kurz.
 
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Kennt ihr nicht den Film grüne Tomaten :)
    Nein da gehts nur am Rande dazu, trotzdem ein schöner Film, aber gebraten sollen die sehr lecker sein :)
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Hier muss wohl auch noch zwischen grünen und unreifen Tomaten unterschieden werden. Unreife Tomaten, also auch grüne, wenn sie unreif sind, enthalten diesen Giftstoff, allerdings muss man da m. W. schon extrem viel von essen, damit es wirklich gesundheitsschädlich wird. Gründe Tomaten jedoch, also Tomaten, die auch im reifen Zustand grün sind, sind ganz normal reif und müssten m. E. auch unschädlich sein.
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Grüne, unreife Tomaten sind giftig, enthalten Solanin. Gibt Bauchschmerzen.
    Aber willst Du denn unreife Tomaten essen, @Opitzel? Warum? Soll ich Dir reife Tomaten schicken?
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Knofilinchen, @Tubi, Dank für Eure besorgten Posts!
    Aber wollt Ihr heute Abend einem alten Mann beweisen, dass Alte schwierig zu verstehen sind?
    Oder dass Spätsäer dadurch mentale Störungen bekommen?
    Kommende Woche werde ich die ersten reifen Tomaten ernten.
    "Grün" werde ich persönlich keine essen!
    Eine "reif Grüne" hatte ich schon mal, eine Cocktail- Tomate, und die war köstlich.
    Trotz aller ungünstigen Temperaturbedingungen beim Start erwarte ich bei endlich wieder mal normalem Thüringer Sommerwetter heuer eine schöne Ernte.
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Hatte! Es war eine hochwachsende grüne Cocktailtomate mit köstlichem Geschmack, leider nicht sehr ertragreich, und meine bisher einzige Tomate, die Braun- und Krautfäule bekam, obwohl sie ein Dach über dem Kopf hatte.
    "Grüne Traube"!!
    Aber ein wundervoller "Mundvoll"!!
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Eine "reif Grüne" hatte ich schon mal, eine Cocktail- Tomate, und die war köstlich.
    Echt? Schade, dass ich die nicht mal probieren konnte. Ich kann mich nicht überwinden, grüne Tomaten anzubauen ... die Assoziation "grün = unreif" sitzt dermaßen fest in mein Gehirn geätzt, dass mir auch eine reife grüne Tomate vermutlich im Hals steckenbleiben könnte. o_O

    Der Kartoffelsalat aus violetten Kartoffeln, den vor 3 Tagen der Nachbar rüberbrachte, war schon grenzwertig, aber auch sehr lustig. Da seine Frau den nicht essen mochte, kriegten wir eine besonders große Portion. Nun macht besagter Nachbar notorisch exzellenten Kartoffelsalat ... mit Augen zu schmeckte er auch toll wie immer. :giggle:
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Das war die Grüne Traube, Rosabelverde, die regelrecht köstlich fruchtig schmeckt und einen genusssüchtigen Gaumen perfekt füllt.
    Leider für meinen angestrebten Freilandanbau anscheinend weniger geeignet, denn von drei Pflanzen erkrankten mir zwei an Kraut- und Braunfäule, obwohl sie noch von der Dachkante unseres Wäschedachs geschützt wurden.
    Im GWH bestimmt ein kräftig wachsender "Schlager"!
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Rosabelverde !

    Probiere es doch einfach mal mit einer grünen Tomate. Man kann auch im "Alter" noch was dazulernen;);). Es kostet schon Überwindung, Du wirst sehen, die schmecken sehr gut.


    Die grüne Traube kenne ich nicht, aber die gelbe Traube habe ich, säe sie immer an, weil sie so gut ist. Ich selber habe die Green Zebra, die schmeckt auch sehr gut. Das sieht so toll aus im Tomatenteller oder auf dem Tomatenbrot.
     

    Anhänge

    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Im gut gelüfteten GWH ganz bestimmt eine Lieblingstomate. Allerdings blieb der Wuchs bei mir nicht "gestaucht", er endete bei wenig unter 2 Meter.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Hatte! Es war eine hochwachsende grüne Cocktailtomate mit köstlichem Geschmack, leider nicht sehr ertragreich, und meine bisher einzige Tomate, die Braun- und Krautfäule bekam, obwohl sie ein Dach über dem Kopf hatte.
    "Grüne Traube"!!
    Aber ein wundervoller "Mundvoll"!!

    Ich glaube, das Saatgut hatte ich dir geschickt, Opitzel. @Rosabelverde , wenn du es dir überlegst und probieren möchtest, so sollte ich noch Saatgut haben. Im vollreifen Zustand bekommt die Grüne Traube dann einen leichten Gelbstich, man sieht also durchaus, ob die Frucht reif oder unreif ist und muss nicht dauernd auf den TOmaten rumdrücken, um den Reifeggrad zu kontrollieren.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Richtig, @Pyromella, das Saatgut stammte von Dir, und wenn ich sagte,"hatte", dann sprach ich vom heurigen Anbau.
    Ganz sicher werde ich es noch einmal versuchen an der gleichen überdachten Stelle.
    Beim verlustreichen ersten Anbauversuch war die Phytophtora witterungsbedingt eine weit verbreitete Plage. Die "Grüne Traube" ist nach meinem Gaumen die schmackhafteste Naschtomate!!
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Okay, da werden es die Tomaten tatsächlich etwas schwer haben, was die Größe anbelangt. :)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Jetzt fällt mir ein, dass ich schon den Titel unappetitlich fand und der Film mich daher nicht interessierte. Erst als er mal im Fernsehen lief und der Originaltitel dabeistand: "Fried green tomatoes" , also Gebratene grüne Tomaten, sah ich ihn mir an ... :D

    Probiere es doch einfach mal mit einer grünen Tomate. Man kann auch im "Alter" noch was dazulernen;);).
    Danke, liebe Elis, jetzt hast du mich zum Lachen gebracht. :giggle: Ja, vielleicht lern ich noch was dazu, und dass die grünen Tomaten gut schmecken, will ich gern glauben. Aber es ist ja auch der rote Pflanzenfarbstoff, der der Gesundheit so zuträglich sein soll, womit wollen die grünen das ausgleichen?

    @Rosabelverde , wenn du es dir überlegst und probieren möchtest, so sollte ich noch Saatgut haben.
    Danke für das Angebot, Pyro-Liebes, aber mein Gewächshaus ist nur klein, ohne Platz für Experimente, da möchte ich einfach keine Sorte riskieren, die zu Braunfäule neigt. Und ob das mit dem Freiland-Kübelanbau hier taugt, probiere ich gerade erst aus, hab erstmals diese beiden Cocktailtomaten im Kübel auf der Terrasse und frage mich, wann die mal rot werden ... dauert ganz schön lange im Vergleich zum Gewächshaus. Aber wen das endlich mal was wird und die grünen sich auch im Kübel im Freien anbauen lassen, denke ich nächste Saison drüber nach.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Diese hier sind grün und blau. Vielleicht wäre das ja was?
    BE348B85-AF61-42DB-A154-DF5B1533CA01.jpeg
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Plötzlich tauchen die Tomaten-Junkeys auf und bewerfen einen mit Samen: :)
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Danke für die zukunftsträchtige Betitelung Junkey, @Knofilinchen!:paar:
    Aber ich bewerfe eher nicht, sondern suche, wie schon seit einer Reihe von Jahren.
    Ich suche "die" Tomatensorte, die man mit akzeptablen Erfolg unter unseren Mittelgebirgsbedingungen, ca. 350 m über dem Meer, ohne Gewächshaus anbauen kann.
    Und Feinschmecker bin ich darüber hinaus auch noch!:p
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ich meinte an der Stelle nicht dich, Opitzel, wenngleich ich dich gerne auch demnächst zu den Junkys zählen werde, warten wir mal ab, wie du dich so entwickelst. :) Ich fand es jetzt eifach witzig: Rosabelverde stellt in Aussicht, im nächsten Jahr ggf. über Tomaten nachzudenken, und prompt tauchen Tubi und Mamande auf und geben die ersten Empfehlungen. So ist es jedesmal, egal wer wo fragt. Geht's um Tomaten, sind mindestens die beiden (und meist noch ein paar Tomatenliebhaber) auf der Matte. Vermutlich klingt es immer bei ihnen, wenn jemand im Forum das Wort "Tomaten" verwendet. :) (Was aber ja auch in keinster Weise schlecht ist: es immer gut, für alles Fachleute zu haben, Irgendjemand sucht ja immer etwas Bestimmtes.)
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Ich "werfe" schon wieder,@Knofilinchen!
    Obwohl ich zu den Spätsäern gehöre, erfreuen mich meine unkonventionell angebauten Tomsten der Sorten Harzfeuer, Omas Beste und Matura mit gutem Fruchtbehang.
    Sie haben den "Kaltstart" durch die 4 Eisheiligenwochen ganz gut verwunden.
    20200807_141353-jpg.655443


    20200807_141323-jpg.655444


    Ein Gag und eine Überraschung unseres ältesten Urenkels sollte es sein, jedoch als die Reisetomate ihre "Fingerchen" zu strecken begann, liefen die ortsansässigen Familienmitglieder zusammen.

    20200807_141455-jpg.655445


    Uropas Anbauversuche der "Freilandtomaten"
    in Rosenobelisken verlaufen erfreulich.
    Die Obelisken stehen derzeit alle zwischen Sonne und schattenspendenden Pflanzen, was sich während der derzeigen Sonnenglut als günstig erweist.

    20200807_141610-jpg.655446


    20200807_141835-jpg.655447



    Tubi, ich glaube, die Schattennetze sollte bereits in Betrieb gehen?
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Oh, was ist denn das Feines unter Omas Socken? :grinsend: Scheint geklappt zu haben?
    warte nicht zu lange mit dem Abmachen der Söckchen, sonst kriegst Du sie nicht mehr schadlos raus. Du kannst die auch tiefer schieben und nur noch die Spitze des Blütenstandes verhüllen. Bunten Wollfaden als Markierung nicht vergessen.
    Deine Pflanzen sehen alle super aus!
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Solche hab ich gestern im Supermarkt gesehen. Die wirkten irgendwie wie aus der Kiste gefallen und dann wieder eingesammelt ... :rolleyes::giggle: (Hm, wenn die morgen noch da sind, kaufe ich eine zum Probieren.)

    Opitzel, deine Tomaten machen sich gaaaar nicht übel! (y)
    Gönnst du uns ein Bild der Reisetomate, wenn sie rot ist? Bin gespannt!
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Die "Klammeraffen" sind neben den rot Bebänderten die Präversativ- Tomaten, @Tubi. Angesichts meiner dicken ungeschickter Finger habe ich mir das farbige Bebändern nach Anfangspannen geschenkt. Ihre Rolle haben Wäscheklammern locker um den Stiel der Traube und die Sortenschildchen übernommen.
    Übrigens bestimmen ab heute Beschattungsnetze die Tomatenscene.
    36° im Schatten und eine unbarmherzige Sonne ließen mich schnell handeln, zumal ich an einer weiteren Pflanze Blütenendfäule gefunden habe.
    Ich habe mir Wuxal besorgt, werde es jedoch nur im Notfall einsetzen,wenn viel Wasser nicht anschlagen sollte.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Wenn die jetzt noch nichts haben, dann kriegen sie auch keine Probleme, denke ich mal.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Tubi, Ich habe die ersten "schwarzen Platten", wenige zwar, aber ....
    Vorhin dachte ich mir in meinem schlichten Sinn:
    Warum gießt Du nicht mal mit Leitungswasser?
    Unseres ist zwar auch ziemlich kalkarm, aber doch nicht so arm wie mein Regenwasser.
    Aber die beiden auffälligen Pflanzen bekommen ab morgen mehrere Duschen mit 2% Wuxal, schon um das Zeug mal auszuprobieren.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Opitzel ,Du kannst das Wuxal auch gießen. Ich gieße ja seit Wochen nur noch mit LeitungswasserWasser. Soviel bringt das leider nicht. Aber jetzt wo wir schreiben, fällt mir ein, wofür ich das Agomin bestellt habe, das letzte Woche im 25 Kilosack kam :augenrollen:
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Das ist Algenkalk. Aber das wird ne Weile reichen.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Tubi, verwendest Du das so wie Urgesteinsmehl vorbeugend in den Boden oder zur schnellen Behandlung?
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ja normal vorbeugend. Aber ich wollte es jetzt auch mal kurativ verwenden. Schaden wird es nichts.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Nein, ich werfe den Tomate das Zeug in die eingebuddelten Flaschen, es wird schon was ankommen.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Und außerdem werde ich mir einen Zerstäuber kaufen und das über diverse Pflanzen verteilen, vielleicht lassen die Zikaden dann von den Pflanzen ab. Das wird mir halt bald zu Bund mit denen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Hab ich das jetzt richtig verstanden, @Tubi, dass du Algenkalk gegen Zikaden zerstäuben willst? Ich bin ebenfalls ziemlich von den Zikaden genervt, weiß aber bisher keine Abhilfe. Wie geht das mit dem Kalk? Ich habe welchen in perlierter Form. In den Mörser damit und auf die Pflanzen pusten?
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Eigentlich wollte ich heute das Versprechen einlösen, meine Freilandtomaten in verschiedenen Stütze- Situationen zu zeigen.
    Sie stehen meist zu je dreien an einem 2 m hohen Rosenobelisken
    In meinem Garten stehen jedoch statt deren solche düsteren Gestalten.



    Bei Schattentemperaturen von 36°C und Temperaturspitzen in der Sonnenstrahlung von 44°C habe ich Angst, dass die Blüten verschmurgeln, und dass Pflanzen und Früchte Schaden nehmen.
    Von Tubi hatte ich 2019 den funktionierenden Rat, zu beschatten.
    Eine Strategie, die ich in dieser Hitzewelle mit Freude wieder anwende.
    Unter dem zweiten "Netzwerk" verbergen sich vier 90- l- Speiswannen mit
    12 Pflanzen, die von unserem ausgedienten Schaukelgestell gehalten werden


    _______________
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ich habe heute auch schattiert. Nicht alle. Aber die Gefährdeten.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Hab ich das jetzt richtig verstanden, @Tubi, dass du Algenkalk gegen Zikaden zerstäuben willst? Ich bin ebenfalls ziemlich von den Zikaden genervt, weiß aber bisher keine Abhilfe. Wie geht das mit dem Kalk? Ich habe welchen in perlierter Form. In den Mörser damit und auf die Pflanzen pusten?
    Ja, so würde ich es machen. Soll auch gegen Milben helfen.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Unter dem zweiten "Netzwerk" verbergen sich vier 90- l- Speiswannen mit
    12 Pflanzen, die von unserem ausgedienten Schaukelgestell gehalten werden
    Das sieht nach einer genialen Konstruktion aus! (y) Wirklich bedauerlich, dass das Schaukelgestell, das es hier mal gab, entsorgt wurde ... das könnte noch so viel mehr als nur Tomaten bewachen, zB auch Rankschnüre für Bohnen oder so ...

    Außerdem lässt es sich viel leichter beschatten als ein Gewächshaus - Opitzel, meine Tomaten hatten gestern 54° im Gewächshaus!!! Alles, war reif war, musste ich heute auf einmal ernten. Wie diese Temperaturen den Pflanzen bekommen, sieht man wohl erst in den nächsten Tagen. Auf jeden Fall haben deine es zur Zeit besser. Was ist das für ein schwarzes Gespenstergewebe?

    Ja, so würde ich es machen. Soll auch gegen Milben helfen.
    Kann man den Kalk einfach wieder abwaschen? Ich müsste nämlich meine Minzen und meine Salbeipflanzen für diese elenden Zikaden ungenießbar machen, aber nicht so, dass sie für mich selbst ebenfalls ungenießbar werden. Jedenfalls schon mal danke für den Tipp!
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Nix mit Gespenstern, @Rosabelverde, sondern ausgeklügelte Beschattungsnetze, die der Sonnenglut 60 % ihres Schneids abkaufen.
    Ich habe sie an verschiedenen Stellen mit Tomatenkübeln aufgehängt und genieße oft auch selbst die "entspannte Situation" unter unserem eigentlichen Wäschedach,
    unter dessen Südkante auch "beschattete" Tomaten stehen.
    Meine Freilandtomaten auch an den Rosenobelisken sind mit diesen Netzen verhängt.
    Den Tipp habe ich von Tubi, und er hat für mich das fast verkorkste Tomatenjahr 2019 doch noch gerettet.
    Gibt es einen verregneten Spätsommer, hänge ich an den gleichen Vorrichtungen eben strapazierfähige Folien auf.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ich habe mir nach und nach auch verschiedene Schattierungsnetze zugelegt. Die habe ich auch schon drübergeworfen, wenn Hagel angesagt wurde. Die einfachen, die Opitzel hat, tun es allemal. Davon habe ich nochmal nachbestellt. Ich habe noch ein anderes, großes mit 70 % Schattierungswert, das wir kurzerhand jetzt einfach auf das Pultdach des GWH geworfen habe und von außen befestigt. Es blieb unter 40 °C darin.
     
  • Top Bottom