[Beratung Hilfe] lehmiger Boden Auffüllung mit Mutterboden

  • Ersteller des Themas Sultanie
  • Erstellungsdatum
S

Sultanie

Neuling
[Beratung Hilfe] lehmiger Boden Auffüllung mit Mutterboden

Hallo euch allen,

bin neu im Forum und hier meine este Anfrage
(falls falscher Platz, bitte verschieben):

Bin bald am Hausbau und beschäftige mich mit der Gartenplanung.

Ausgangslage:

Das Baugrundstück besitz sehr lehmigen Boden mit einer schlechten Versickerungsmöglichkeit. Das Baugrundstück liegt zudem ca. 0,5m tiefer als das Straßennioveau. (Das Haus wird auf Straßenniveau + 20cm darüber gebaut)
Fragen:
Ich möchte gerne das Grundstück (nur Gartenbereich) auf Straßenniveau füllen. Dazu würde ich Mutterboden nehmen (denke kaufen gereinigt u. gesiebt). Reicht es für die zukünftige "Gartennutzung" aus das Ganze mit 0,5m Mutterboden aufzufüllen oder sollte ich noch Boden abtragen lassen oder sonst was tun?
(Gartennutzung: Mischung aus Zier- und Nutzgarten (etwas Gemüse, einige Obstbäume).

Fals mehr Informationen benötigt werden würde ich diese auf Anfrage geben.
 
  • M

    Marsusmar

    Guest
    AW: [Beratung Hilfe] lehmiger Boden Auffüllung mit Mutterboden

    Bis auf die werte sah es bei uns genauso aus. Wir hatten hinten null vone 50 cm.
    Auffüllen langt, aber der Boden muss verdichtet werden. Was eine Heidenaufgabe ist wenn man es mit Walze und Schubkarre macht. Das es nciht ganz gerade wurde trotz das wir alle 8 cm gewaltzt haben stört aber nicht sieht eher natürlich aus. Wir haben auch mal ganz naiv ungesiebt genommen und die Fladen dann wiederverwendet.

    Aber wenn die Erde von euch aus der Umgebung kommt ist sie meist genauso lehmig. Deswegen explizid daruf hinweisen das ihr möglichst dunkle Braucht.

    Gruß Suse
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom