Beratung: Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

B

Bulla2000

Guest
Beratung: Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

Hallo, suche derzeit bis spätestens April einen E-Rasenmäher. Habe umfangreich recherchiert, Tests gelesen, Meinungen/Produktbewertungen gelesen. Leider werden die optisch schicken Rasenmäher (z.B. Gardena 34 E) bei Amazon mit Schwachstellen bewertet, die besseren von Wolf-Garten sehen optisch wie Kinderspielzeug aus, geht gar nicht. Was meint Ihr? Ich habe viel Gartenzubehör von Gardena und war bisher immer sehr zufrieden. Ausgeben will ich nicht mehr als 200,- Euro. Da wäre der Gardena PowerMax 34 E genau richtig und gefällt mir vor allen Dingen ganz hervorragend. Zudem zentrale Höhenverstellung und Mulchfunktion.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Hallo

    na dann nimm doch den Power Max. Bei 400 qm würde ich mir
    aber überlegen ob ich dass noch elektrisch mähen würde.



    LG Feli
     
    M

    MarkusNeu

    Neuling
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Also wir beschäftigen uns aus auch gerade mit dem Thema. Unser Favorit ist folgendes Gerät:
    - Wolf Expert 40 EA
    kostet etwa 420€
    Der Wolf hat eigentlich alles was ein Mäher haben kann, zuschaltbare Mulchfunktion und Antrieb. Hat jemand dieses Gerät im Einsatz ?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Highländer1

    Highländer1

    Foren-Urgestein
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Hallo Bulla2000

    Hast du dir den Gardena mal live angeschaut? Weiß nicht, dat isn ganz süßer kleiner.


    Gruß Gerd
     
  • Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Muss ein Rasenmäher süss sein ?? :d
     
  • Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Nun ja – aber eine innige Beziehung zum Rasenmäher verringert die Scheu, ihn häufig zu benutzen.

    Ich finde die Überlegung 400m² nicht mit einem Elektromäher zu pflegen, äußerst prüfenswert.

    Die vertane Lebenszeit, die man mit dem Auf- und Abwickeln eines 50 m Kabels im Laufe 40 jähriger Gartennutzung aufwendet, steht in keinem Verhältnis zum jährlichen Wechsel von Kerze, Öl und Luftfilter und das bekommt man(n/Frau) wirklich auch selber hin.

    Die Prämisse, nur 200 EURO für einen Rasenmäher aufwenden zu wollen, macht die Sache schwierig.

    Muß man bei einem Gegenstand, den man in der Saison ein/zwei mal pro Woche in die Hände nimmt, wirklich so scharf kalkulieren?

    Wenn es ein Elektro-Mäher sein soll, würde ich den SABO 36-EL bei der genannten Fläche als Referenzmodell nehmen. Das Zauberwort heißt Turbostar! Ein spezielles Turbinenrad, das auch feuchten Rasen aufrichtet und schwungvoll in den Fangsack drückt. 22 Kg wollen bewegt werden, aber das Schnittbild - bei scharfem Messer - wird von keinem anderen Elekro-Sichelmäher erreicht. 419 EURO Listenpreis machen die Maschine zu einer erinnernswerten Investition.
    Es gibt sicher auch Aktionen, in denen man das Gerät etwas preiswerter bekommt.
    Allerdings ist der März schon kein guter Monat, um bei Rasenmähern nach Schnäppchen zu suchen.
    Ein Mulchmesser kostet noch einmal Aufpreis, aber mit etwas Geschick, könnte man das als Naturalrabatt erhandeln.

    Vor- und Nachteile zwischen Gardena und SABO.
    Das Mulchmesser von SABO liefert den feineren Mulch.
    Turbostar sorgt bei weniger Leistung für das bessere Schnittbild.
    Der SABO ist mit Gehäuse und Lagern eine längere Lebensdauer beschieden.
    Nachteile:
    SABO ist teurer und schwerer. Er ist vielleicht nicht süß, aber richtig cool.

    400 m³ würde ich mit der Hand mähen. Mit einem Gardena 380C Spindelmäher mit Fangkorb und das zweimal die Woche. Selbst bei den Briten bekommen die Gardena Spindelmäher gute Referenzen.

    Viel Glück
     
  • Highländer1

    Highländer1

    Foren-Urgestein
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Hallo

    Ich hatte den Gardena letztes Frühjahr auch aus kostengründen mit der Überlegung:"reicht für mein bißchen Rasen" gekauft. Funktioniert, ist aber furchtbar unpraktisch. Nen Accumäher laß ich mir ja noch gefallen, aber son Kabellding, ne nie wieder. Im Herbst war dann Abverkauf bei der RCG und siehe da, es klappt mitte Preise. Nen Wolf Select 4000 Benziner fürs selbe Geld bloß breiter ( aber immer noch handlich ) mehr Fangkorbvolumen und stärker ( kann auch mal feucht sein ) Das Elektroteil steht aufm Dachboden als Reserve.


    Gruß Gerd
     
    M

    MarkusNeu

    Neuling
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    wir haben uns jetzt gegen den Wolf und für einen Sabo EL 43 Vario entschieden. Ausschlaggebend waren die positiven Bewertungen des Sabo im Netz und der Antrieb. Bin mal gespannt wann wir das gute Stück abholen dürfen. Übrigens mähen wollen wir damit ca. 220m². Zuerst haben wir auch an den 36er gedacht, aber der 43er scheint mir ausreichend Reserven zu haben, so das der Rasen in 30 Minuten gemäht sein dürfte.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Bei 220 qm hätte ich mich eher für einen Lithium Ionen Akku-Mäher entschieden.
     
    L

    Landscapingguy

    Guest
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Hallo, also über eines sollte man sich im klaren sein wie ich finde : Wenn man lange an einer Maschine Freude haben möchte dann kommt man an den bekannten Marken Sabo und Honda nicht vorbei. Man darf nie am falschen Ende sparen denn ein Rasenmäher wird ja nicht nur einmal im Jahr gebraucht. Die zweite Sache ist die : 400 qm und das mit Kabel. Ab 250 - 300 qm wäre ein kleiner Benziner eine Überlegung wert wie ich finde (und ja ich spreche aus Erfahrung denn ich besitze 14 Rasenmäher und von allem was dabei). Da gibt es zum Beispiel den Sabo 43 compact und den Sabo 40 Esprit. Aber auch die sind für 200 nicht zu bekommen. Was noch etwas wäre : Ein guter Gebrauchter :)
    Ich habe mir vorletztes Jahr einen gebrauchten Sabo 43-4 TH besorgt der von 1989 ist (gut, so alt muss dieser dann ja auch nicht werden aber ich liebe alte Technik ;) ). Und er läuft, läuft und läuft. Und das gute : Er frisst sehr, sehr wenig Benzin.
     
  • iceteddy

    iceteddy

    Mitglied
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Ich hab nen Bosch Rotak Akkumäher, dass geht bei 400m² gut. Leider passt der vom Preis nicht und der hat auch keine Mulchfunktion. Aber vielleicht gibt es ja was neueres. Als lärmgeplagter Mensch bevorzuge ich Elektro weil leise.
     
    M

    MarkusNeu

    Neuling
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Bei 220 qm hätte ich mich eher für einen Lithium Ionen Akku-Mäher entschieden.
    Den Bosch Rotak 43 hatte ich auch bis zum Schluss mit auf der Rechnung. Was letztendlich den KO für den Rotak gegeben hat:
    - Keine Mulchfunktion, ich wollte gerne Mulchen können um zu testen in wie weit
    eine biologische Rasendüngung möglich ist.
    - Kein Antrieb, wir haben eine leichte Steigung an einer Stelle des Rasens
    - Der Preisunterschied vom Bosch mit Akku zum Sabo mit Mulchfunktion und
    Varioantrieb ist nicht besonderes hoch.

    Insgesammt macht mir persönlich der Sabo den wesentlich wertigeren Eindruck. Aber das ist nur meine Meinung.
     
    T

    Tomatenzüchter

    Guest
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    E-Rasenmäher:D
    Die ziehen ja nichts, und man muss immer auf das Kabel aufpassen.
     
    B

    Bulla2000

    Guest
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Tolles Forum. So viele Antworten, vielen Dank erst einmal.
    Mit dem Kabel, da habt Ihr schon recht. Ist etwas umständlicher, aber wäre für mich nicht DER ausschlaggebende Punkt. Ein gutes Schnittbild, gute Grasbeförderung in den Fangkorb (nicht das das Zeug immer ganz vorn am Übergang Mäher/Fangkorb stecken bleibt und verstopft) und auch Mulchfunktion.

    Was wären denn Eure Favoriten? Ich bin groß und kräftig, aber er muss ja nicht extra schwer sein ;). Sabo?
    600/700 Euro für die Sabos sind mir viel zu teuer. Ich bin kein Garten-Freak. Der Bosch Garten Rotak 43 Li Akku Rasenmäher ist mit 500 Euro auch sehr teuer, aber hat eben auch keine Mulchfunktion. Irgendwie gibts keinen perfekten und bezahlbaren Mäher.

    O.K. wäre noch der Sabo 40-Spirit zu rd. 360,- Euro. Taugt der?
     
    Zuletzt bearbeitet:
    B

    Bulla2000

    Guest
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Bei den Erfahrungsberichten steht leider nichts zur Güte der Mulchfunktion des Sabo 40-Spirit. Könnt Ihr bitte dazu was sagen?

    Schöne Alternative: MAKITA Benzin-Rasenmäher PLM4611. Habe viel von Makita und bisher sehr zufrieden mit den Werkzeugen. Der Makita wäre auch etwa gleich teuer, aber mehr Schnittbreite.
    Mulchkeil auch dabei. Metallgehäuse statt Plastik. Der wäre mein Favorit. Was meint Ihr?
     
    Zuletzt bearbeitet:
    B

    Bulla2000

    Guest
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Und der Makita?
     
    B

    Bulla2000

    Guest
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Gut 100,- Euro billiger wäre auch der kleinere Bruder, also der Makita PLM4110. Ohne Radantrieb, aber sonst vergleichbar. Radantrieb ist ne schöne Sache, aber zwingend?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    B

    Bulla2000

    Guest
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Billig soll er nicht sein, günstig ja, preiswert wäre toll.
    Denkst Du, Makita hat hier keine guten Produkte?
     
    B

    Bulla2000

    Guest
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Naja, der Toro ist ja preislich wieder jenseits von Gut und Böse. Ich denke, ich werde mir den Makita holen. Schick, sehr gute Technik, Mulchkit inklusive, Metallgehäuse und große Räder mit Antrieb. Richtig falsch machen kann ich damit wohl nichts.
     
    M

    MarkusNeu

    Neuling
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Ich würde mir keinen Rasenmäher von Makita holen, ich denke es sind keine Produkte die dem Stand der Technik entsprechen. Warum gibt es keine Erfahrungsberichte, vermutlich weil wenige Leute so ein Produkt einsetzen. Ich habe den Namen das Erste mal gehört.
    Also für mich wäre das nichts, aber Du kannst ja als erster einen Erfahrungsbericht posten und mich vom Gegenteil überzeugen.
     
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Irgendwie gibts keinen perfekten und bezahlbaren Mäher.
    So würde ich mir die Frage auch nicht stellen.
    Was erwartest Du von einem Rasenmäher und was ist er Dir wert.
    Mit dieser Orientierung könnte man die Suche starten.

    Es gibt durchaus preiswerte Benzin-Rasenmäher. Die machen einen respektablen Job und halten bei einem Minimum an Pflege mindestens 10 Jahre, wenn nicht länger. Wenn man das Messer zweimal in der Saison schleift und mindestens einmal pro Woche mäht, ist man mit so einem Gerät ganz weit vorn. Da würde ich nicht lange bei den großen Marken stöbern, sondern die Augen offen halten, wo es einen Rasenmäher mit Gewebefangsack, kugelgelagerten Rädern und einem B&S Typ 650 gibt.

    Zu Deinen Favoriten
    Sabo 40 Spirit: Der hat alles, was ein Rasenmäher braucht. Der einzige Nachteil aus meiner Sicht ist der verwendete B&S Motor. Nicht, daß er zu wenig Leistung hätte, aber die kleineren B&S Modelle sind nicht besonders wartungsfreundlich. Wenn man wirklich mal einen verstopften Vergaser hat, dann wird das bei der 500 Klasse schwierig.

    MAKITA PLM4110 wieder ein 500er Motor und ein Stahlblechgehäuse

    MAKITA PLM4611 wäre vielleicht so ein preiswerter Freund mit richtigem Motor allerdings auch auf einem Stahlblech-Chassis.

    TORO? Ich weiß nicht, wie die Gehäuse der neuen Generation geschnitten sind. Die letzte Generation hatte einen sehr schmalen Schnittgutaustritt, der bei feuchtem Gras zum Verstopfen neigt. Das weiß ich so sicher, weil ich mich darüber gelegentlich selbst ärgere.
    Die Schnitthöhenverstellung mutet sehr avantgardistisch an, ist aber bei häufigem Wechsel eher unpraktisch.

    Sehr schön mäht es sich mit einem SABO 43 COMPACT E – der Preis ist jenseits von Gut und Böse, aber mit seinem Elektrostarter und einem regulierbaren Radantrieb kann auch mal eine ältere Dame ohne in Schweiß zu geraten 800m³ mähen.

    Die Frage Schnittbild steht ja noch im Raum – also für einen kräftigen Mann mit Qualitätsansprüchen kommt nur ein motorloser Spindelmäher in Frage. Stichwort „Changierender grüner Velours“ in 3 cm Länge! Fast Wartungsfrei, ökologisch sehr korrekt und in der Wirkung von diesen „Sichelrupfern“ unerreicht.

    Das setzt allerdings auch etwas mehr Aufwand beim Rasenunterhalt voraus – neben einem Schnitt alle zwei bis drei Tage, will so ein Rasen mindestens viermal pro Saison gedüngt und ausreichend gewässert werden. Bei konsequenter Anwendung ist der Sozialneid der anfänglich schmunzelnden Nachbarn grenzenlos.

    Mulchen? Ich empfinde das als das Unwort schlechthin – das muß aber jeder für sich ausprobieren.
    Wenn man alle drei Tage mäht, ist das Schnittgut konventioneller Messer schon kurz genug.
    Kürzt man seinen Rasen um 5 cm, bleibt das Schnittgut „gemulcht“ oder „ungemulcht“ auf der Grasnarbe liegen. Ein ganz persönlicher Eindruck!

    Viel Glück
     
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Sorry, ich wollte gar keine Desorientierung initiieren.
    Dieser MAKITA PLM4611 ist doch offensichtlich ein fabelhaftes Gerät. Bis auf das Stahlblechgehäuse hat der Mäher doch alles was er braucht.
    …und, er würde farblich würde zum bestehenden Gerätebestand passen.
    Der erwähnte AL-KO hat eine Kunststoff Grasfangbox – das ist insbesondere bei feuchtem Gras nicht so toll beim Entleeren. Ich weiß nicht, wie wirkungsvoll das Turborad beim MAKITA ist – beim AL-KO habe ich nichts davon gelesen.

    Luxus Mäher? Ich denke, da geht es nicht so sehr um die Funktionalität, als um die Langlebigkeit.

    Richtiger Luxus fängt übrigens hier an:

    ATCO
     
    B

    Bulla2000

    Guest
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Ok. Feuchtes Gras würde ich mal eher wenig mähen. Qualitätsmäßig sind beide auf gleichem Niveau?
     
    R

    rasenmäher2000

    Mitglied
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Hallo, werfe auch mal meinen Hut in diese Runde.

    Laßt Euch nicht blenden... der Makita ist auch nur ein Dolmar (Makita hat Dolmar gekauft), dazu muss man wissen, dass Dolmar und auch Makita gar keine Rasenmäher bauen! Das ist alles ALKO in einer anderen Farbe mit anderer Bezeichnung.
    Ich würde heutzutage nichts mit Blechgehäuse nehmen, das rostet schnell, sammelt nicht richtig. Fangbox aus Kst. ist ebenso völlig ungeeignet hier bitte Gewebesack nehmen. Ein überzeugendes Gerät elektrisch 40cm Schnittbreite welches richtig mulchen und richtig sammeln kann gibt es nicht. Da muss man Kompromisse machen, die Kombigeräte in dieser Größe können beides nicht richtig!!!!
    Entweder einen richtigen Sammler kaufen der alles richtig wegsaugt wie solo 589 oder auch SABO Turbostar Geräte, die haben ein extra großes Lüfterrad zusätzlich zu den Windflügeln am Messer - das sammelt richtig - staubt aber auch daher auf Staubschutzabdeckung achten. Oder einen reinen Mulcher nehmen wie den Mulchmaster HM37 oder den Energy von Klippo (Nachteile Preis)
    Zu der ganzen Mulcherei - der Mulchmaster (Benzin) wurde ja hier im Forum schon total zerlegt, das lag aber einfach am Nutzer bzw.dessen Unverständnis dem fehlenden Sachverstand beim Hersteller. Ich habe mir die Bilder angesehen, so einen TOP - Rasen, der auch noch regelmäßig gedüngt und bewässert wird kann man nicht mulchen, den muss man einfach sammeln, der Rasen war zu dicht und viel zu satt als dass ein Mulcher diesen Rasenschnitt ins Nichts verschwinden lassen kann. Es lag nicht am Gerät(Konstruktion) sondern einfach am Rasen.

    Haben Sie nicht so dichten, alten(nicht neu gesät) Rasen der auch mal Kahlstellen hat, können Sie mähen wenn es trocken ist und haben Sie keinen Klee im Rasen können SIe mulchen - mehr wie 1-3cm kann man aber nicht zurückschneiden, es sei denn der Rasen ist sehr locker (also dünn)
    Beim Mulchen nicht düngen und nicht wässern, Rasen muss trocken sein zum mulchen, am Besten schon halbvertrocknete Halme mähen, hört sich doof an ist bei unseren Rasenmischungen wie Berliner Tiergarten usw. aber so.

    Die Alternative: Ist zu groß und zu teuer für Sie, hier nur mal zur Info
    Honda hat das Problem erkannt und hat bei 47 und 53 cm Mähern eine variable Mulchfunktion eingebaut. Bisher gab es nur entweder alles mulchen oder alles sammeln, die Hondas haben einen Hebel mit dem kann man den Auswurfkanal stückweise öffnen oder schließen, ist der Rasenschnitt mal etwas viel oder nass und neigt zur Klumpenbildung kann ich hier individuell die Klappe öffnen, ein Teil wird gemulcht ein Teil wird gesammelt - so habe ich immer ein sauberes Schnittbild. Gibts aber noch nicht in klein. Aber vielleicht mal von einem anderen Hersteller der das dann in Elektromäher einbaut....

    Ich persönlich halte von dieser ganzen mulcherei garnichts, dass ist ein Trend der aus USA rübergeschwappt ist(die sind ja faul und haben keine Lust den Korb auszuleeren) haben aber auch ganz anderen Rasen als wir hier. Unser Gras hat dünne glattblättrige Halme - saftig, ich habe einige Rasenflächen in USA mir angesehen sieht von weitem aus wie Teppich, aus der Nähe sind die Halme faserige Röhrchen so wie Schilf nur in klein, die haben nicht so viel Wasser drin(hohl) und durch die Fasern "zerfitzelt" das beim Mulchen in so feine Partikel(ähnlich wie beim Zwiebelschneiden - da zerfällt ja auch die Hälfte von selbst)
    So etwas kann man natürlich mulchen.

    Ich selbst mähe mit Korb, regelmäßig wässern(nur Nachts) und in sehr geringen Maßen düngen, Rasen nicht tiefer als 4-5 cm runtermähen daß er im Sommer nicht verbrennt und fertig, mit 1xvertikutiern im Frühjahr (MUSS) mehr brauchts nicht um den Nachbarn zu übertrumpfen.

    Fazit: 40cm Kunststoffgehäuse, Gewebesack mit Staubschutzabdeckung, 1600Watt Motor, 2Kugellager pro Rad und den gedachten Preis von 200,-EUR mal verdoppeln beim suchen. kleinere Schnittbreiten sind zu mikrige Geräte ohne entsprechende Leistung, keine Radlager, geringe Haltbarkeit
    Bitte dickes rotes Gummikabel in der max. Länge benutzen, Überlängen kürzen.

    ... viel Text, wenig Inhalt, totale Verwirrung gestiftet, falls es Ihnen so geht bitte nochmal konkret Anfragen im Verlauf ging es ja schon um 46cm Benzinmäher... die gehören aber nicht zu 400qm Rasen...

    :cool: es wird warm, ich hör das Gras schon wachsen...

    Viele Grüße an alle Leser :pa: Rasenmäher2000
     
    B

    Bulla2000

    Guest
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Also der Makita hat ja nen Stoffsach, der AL-KO ne Hartplastikbox. Welchen würden Sie denn in der 400,- Euro Klasse kaufen?
     
    R

    rasenmäher2000

    Mitglied
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    welche Modelle denn Makita PLM 4611? Ich denke es geht eigentlich um Elektromäher für 400qm. Da würde ich gar keinen 46Benziner nehmen!

    Wie gesagt 40cm 1600 Watt elektrisch, oder max. 42cm mit Benzinmotor(Honda oder B&S ReadyStart), jeweils mit Kunststoffgehäuse! Ist auch nicht so laut wie Blech!

    z.Beispiel: solo 589, 582(je 399,-), HRX426CPD 499,-(Garantie 5J)

    Viele Grüße:pa:
     
    B

    Bulla2000

    Guest
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Naja, aber auch bei 400 m2 schleppt man das Kabel ganz schön mit sich rum. Ich denke, es wird der Makita oder der AL-KO Silver 470 BR Premium. Haben zwar beide einen Stahlkorpus, aber bei mir passiert da eh nichts. Mache auch die Unterbodenpflege/Hohlraumkonservierung bei Fahrzeugen selbst und zur Not gibts halt ne Schicht Permafilm.

    AL-KO hat den Vorteil, dass den auch mein Stammhändler Amazon führt.
     
    B

    Bulla2000

    Guest
    AW: Beratung: Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Hat keiner eine Erklärung dafür? Soll ich den Hersteller anfragen? Wie sind die AL-KO Mäher im Allgemeinen?
     
    B

    Bulla2000

    Guest
    AW: Beratung: Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Ok, habe mir jetzt den besagten AL-KO bestellt. Den mit dem größeren Motor, ist wohl das Vorjahresmodell. Dazu bei meinem Stammhändler Amazon. Ich denke, damit mache ich eine gute Wahl.
     
    tieto

    tieto

    Mitglied
    AW: Beratung: E-Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Zu der ganzen Mulcherei - der Mulchmaster (Benzin) wurde ja hier im Forum schon total zerlegt, das lag aber einfach am Nutzer bzw.dessen Unverständnis dem fehlenden Sachverstand beim Hersteller. Ich habe mir die Bilder angesehen, so einen TOP - Rasen, der auch noch regelmäßig gedüngt und bewässert wird kann man nicht mulchen, den muss man einfach sammeln, der Rasen war zu dicht und viel zu satt als dass ein Mulcher diesen Rasenschnitt ins Nichts verschwinden lassen kann. Es lag nicht am Gerät(Konstruktion) sondern einfach am Rasen.
    Ach ich bzw. der Rasen ist schuld, dass der Mulchmaster nicht funktioniert? Bin also zu dumm zum Rasen mähen. Soso...
    Wahrscheinlich hätte ich kahle Stellen in den Rasen ausbringen müssen, damit er funktioniert.
    Habe mich genau an die Herstellerangaben gehalten und mit Gebrauchsrasen RSM 2.3 erfülle ich auch die Voraussetzungen.
    Bitte, ab wann ist ein Rasen zu dicht?
    Wahrscheinlich würde ein bischen Ehrlichkeit von Seiten des Herstellers/Verkäufers dem Mulchmster gut tun.

    Grüsse

    Tieto
     
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    AW: Beratung: Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Ach ich bzw. der Rasen ist schuld, dass der Mulchmaster nicht funktioniert? Bin also zu dumm zum Rasen mähen. Soso...
    Tieto willst Du eine ehrliche Antwort? Hältst Du Dich an die goldene Regel „nie mehr als ein Drittel der Blattmasse schneiden“? Dieser Punkt ist bei einem gut gepflegten Rasen spätestens 48 Stunden nach dem letzten Schnitt erreicht. Dann könnte das auch noch mit dem Mulchen klappen.

    Die Frage lautet nicht: „Wann ist ein Rasen zu dicht? - sondern vielmehr: „Wann ist ein Rasen zu lang?“. Wenn Du ein anständiges Schnittbild willst und den Grünschnitt nicht entsorgen möchtest, beschaff‘ Dir einen handgeschobenen Spindelmäher und gehe jeden Abend eine Runde. Andere gehen Joggen und am Sonnabend müssen sie 200 Liter Grünschnitt entsorgen. Die Briten mähen jeden Tag, ohne daß sich ein Nachbar darüber ernsthaft wundern würde.

    Ich kenne das Produkt „Mulchmaster“ nicht, weiß aber was ich von Rasenmähern mit „Mulchfunktion“ zu erwarten habe. Ich würde auch keinen Porschehändler zu mehr Ehrlichkeit auffordern, wenn die angepriesenen Modelle nicht auf jedem Waldweg ihre Höchstgeschwindigkeit erreichen. Nimm es mit Humor. So ist es gemeint und mähe einfach in dichteren Intervallen. Das ist sowieso besser und es könnte dann auch mit dem Mulchen klappen.

    Viel Glück
     
    tieto

    tieto

    Mitglied
    AW: Beratung: Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Die Frage lautet nicht: „Wann ist ein Rasen zu dicht? - sondern vielmehr: „Wann ist ein Rasen zu lang?“.
    Die Frage beantwortet Mulchmaster folgendermaßen:

    "Der MULCHMASTER® garantiert... ...vollständiges und rückstandsfreies Mulchen bis 15 cm Grashöhe, dabei zwischen 12cm und 15cm darauf achten, dass das Verhältnis ¾ schnei- den, ¼ stehen lassen eingehalten wird."

    "Rückstandsfreies Mähen bis ca. 120 mm, anwendbar bis 150 mm bei nicht zu dichter Grasfläche
    (ansonsten, Mähen mit Rückständen ab ca. 130 mm)"

    Also sollte man davon ausgehen, dass bei 7-8cm Rasenhöhe ein mulchen auf 5cm funktionieren solte.

    Aber dazu ist schon genug gesagt worden.

    Ich mulche schon lange nicht mehr. Habe jetzt einen stinknormalen Rasenmäher und mähe vollkommen glücklich.
     
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    AW: Beratung: Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Ja Tieto, das sind natürlich markige Werbeversprechen. 15 cm Grashöhe? Das ist doch eigentlich eine Dimension für einen Balkenmäher.
    dabei zwischen 12cm und 15cm darauf achten, dass das Verhältnis ¾ schneiden, ¼ stehen lassen eingehalten wird
    Nur allein dieser Satz hätte mich mißtrauisch gemacht. Ich hoffe, das ist ein Übersetzungsfehler.

    Aber egal, Du hast Deine Entscheidung getroffen und bist mit der Wahl zufrieden. Ich kann Dir nur sagen, daß bei einer regelmäßig getrimmten Grasnarbe bei einem Schnitt um 3cm auch ein SABO mit Mulchmesser (zwei Messer) einknickt. 1 – bis 1,5cm bei einer Schnitthöhe von 4 bis 5 cm ist das, was man von einem Mulchmäher erwarten könnte. Das klingt jetzt alles lächerlich wenig - ob nun 1,5 oder 3 cm. Du wirst es an der anfallenden Menge des aufzunehmenden Schnittguts sehen. Es ist fast die doppelte Menge!

    Viel Glück und allzeit ein scharfes Messer unter dem Motor

    PS: Ich kann es nur immer wiederholen: Borge Dir mal einen gut justierten Spindelmäher mit Fangkorb zum Schieben. Gut justiert! Probiere es aber nicht, wenn es gilt 3cm zu kürzen.
    Changierender Velour klingt immer ein bißchen überzogen – aber das ist dann immer noch ein Tick schärfer, als SABO mit TurboStar.
     
    jojo2904

    jojo2904

    Neuling
    AW: Beratung: Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht

    Nur allein dieser Satz hätte mich mißtrauisch gemacht. Ich hoffe, das ist ein Übersetzungsfehler.
    Übersetzungsfehler????
    Hat Tieto von Ostdeutsch ins Westdeutsche übersetzt.
    Lieber Parzival, Tieto hat vollkommen recht. Im übrigen ist dies kein Rasenmäher mit Mulchfunktion, sondern ein reiner Mulcher!!
    Ich zähle mich nicht zu den Dummen, vielleicht war ich naiv daß ich an eine deutsche Innovation geglaubt habe.
    Aber hier Tieto dumm aussehen zu lassen ist schon sehr dreist von dir, und geht an der Sache vorbei.
    Ich kann hier auch nur jedem abraten sich ein Produkt der Marke Mulchmaster zu erwerben.
    Und wünsche Tieto viel Erfolg bei der Klage.

    Jürgen
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom