Beratung zum Rasen und wie vorgehen.

M

mgzr160

Mitglied
Guten Abend an alle,
Ich hab mich jetzt einmal durch gerungen mivh hier an zu melden da Google oft nicht viel her gibt.
Ich bin Sascha, 29 Jahre alt und Besitzer eines Grundstückes.

Vor ca 2-3 Jahren habe ich Rasen angelegt, ca 500qm und ein Teil fehlt noch.
Da ich damals zur billigen Tiergartenmischung Griff hab ich jetzt den Salat mit dauernd Gelb, viele löcher im Rasen und der wächst zu schnell, kurz um ich möchte neuen Rasen.

Damals wusste ich es nicht besser aber mit der Zeit lernt man, was kann ich jetzt machen ohne viel Mühe da hinein zu stecken einfach anderen Rasen nachsähen oder muss der vorhandene vernichtet werden?

Was muss ich beachten und welchen Rasen sollte man nehmen?
RSM 2.3, RSM 2.2?
Ich habe hier märkischen Sandboden mit ein wenig Muttererde der im Sommer fast täglich oder alle zwei Tage 1-2h beregnet wird über ein sprenklersystem.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Mfg
Sascha


 
Zuletzt bearbeitet:
  • M

    mgzr160

    Mitglied
    In erster Linie gehts ja da drum was ich mit den alten 500qm Tiergarten Rasen anstelle.
    Ich möchte den akkuraten Hof ungern umgraben, deswegen die Frage wegen nachsähen.

    Der alte Rasen


     
    muecke1401

    muecke1401

    Foren-Urgestein
    dann bleibt dir eigentlich nur die chemische Keule :mad:


    hast du irgendwo einen Laden, wo du dir ne elektrische Fräse leihen kannst, dann wäre das bestimmt leichter.

    Wenn du nur da drüber sääst, dann bleiben ja die alten Gräser und wachsen trotz-alle-dem schnell weiter :(

    Ich hoffe, hier hat noch jemand den ultimativen Vorschlag für dich !!!

    Liebe Grüße:cool::cool:
     
  • M

    mgzr160

    Mitglied
    Ich hatte mal.so eine fräse, das Ding zerreißt einem den ganzen Hof. :-D
    Wenn ich den Kompromiss ein gehe und den Rase lasse, kann ich trotzdem die kahlen stellen mit gutem Rasensamen nachsäen?

    Welchen langzeitdünger empfehlt ihr bei dem Boden und dem Rasen?
    Zur Zeit habe ich den Langzeitdünger vom compo aber würde gern auf was anderes unsteigen, den Rasen seht ihr ja.
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Auch wenn ich eigentlich sonst dagegen bin.... wenn Du weder fräsen, noch abschälen, noch Rollrasen legen willst, würde ich tief vertikutieren, dann "nur" gut nachsäen und hoffen dass die gute Samenmischung die Herrschaft übernimmt..
     
  • M

    mgzr160

    Mitglied
    Gibt es da eine besondere Empfehlung welcher Rasen sich da empfiehlt zum Nachsäen der sich auch durch setzt?
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Eine gute RSM-Mischung für Deine Bodenverhältnisse o.ä.
    Damit kannst Du nichts falsch machen und wenn Du den Rasen dann vernünftig pflegst (= mind. einmal wöchentlich mähen, ca. alle sechs wochen düngen und ggf. richtig wässern) wird der neue Rasen auch bald die Herrschaft übernehmen.
    Wobei wässern bedeutet lieber nur einmal die Woche lange Wasser druff als tgl. nur die Oberfläche benetzen... Mit ersterem erziehst Du die /Rasenwurzeln zum Tiefenwachstum.
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Gut denn werd ich mich ans Werk machen.
    Zum Dünger hab ich jetzt mal drei Sorten raus gesucht und hoffe ihr macht mir die Entscheidung leichter.

    Entec 26 Baywa ( Preislicher Favorit, einige empfehlen den)

    Schwab Rasendünger
    Compo Langzeitdünger
    DCM vital green

    Mfg
    Sascha
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Von den ersten beiden hab ich schon Gutes gelesen, die beiden anderen kenne ich nicht.
     
  • M

    Milchbein

    Neuling
    Hallo mgzr160, wir haben nach dem Winter den Compo Langzeitdünger genommen und sind sehr zufrieden damit.
    Der Rasen sieht jetzt richtig erholt und satt grün aus!
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ich hatte mal einen Top-Rasendünger (mineralisch-organisch) der Marke Hauert, das ist eine Firma aus der Schweiz.
    Leider führt mein Gartencenter diese Marke nicht mehr, weil sie den meisten Kunden einfach zu unbekannt war.....:rolleyes:
    Bin jetzt bei einem Dünger von Cuxin gelandet.....
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Ich habe vor zwei Wochen mit Compo Langzeitdünger gedüngt aber das reichte nur für 300qm, ich brauch jetzt noch welchen und wollte mal ein Vergleich haben.
    Macht man denn mit dem entec 26 was falsch oder fehlt dem Rasen denn etwas da es ja kein direkter Rasendünger ist.
    Ich benutze in vielen Bereichen Sachen die nicht direkt dafür ausgeschrieben sind, sich aber trotzdem gut machen.
    Nun kenn ich mich mit diesen Zusammensetzungen null aus und brauch da eure Hilfe.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Heut hab ich mit dem Raiffaisenshop telefoniert der bei mir um der Ecke ist und die haben den Entec 26 Dünger noch vor Ort.
    Ich bekomme dort die 25kg für ca 21 Euro, spricht etwas gegen diesen Dünger?
    Der Schwab, compo Langzeitdünger, compo basatop oder floranid fair ist doppelt so teuer.

    Die zusamensetzung.
    N 26% ( 7,5 % Nitratstickstoff, 18,5% Ammoniumstickstoff)
    S 13% Wasserlöslicher Schwefel.

    Mfg
    Sascha
     
    F

    florianz

    Mitglied
    Hallo,

    ich hatte das selbe Problem. Husch husch beim Renovieren noch den Rasen gekauft, hatte gutes Zeug und die Tiergartenmischung. Was für ein Scheixx... wächst nur nach oben. Sah auch schei@@e aus, weil 4 Tage nach dem Mähen die Tiergarten-Gräser höher standen...Rasen mit drei Tage Bart :d

    Habe dann tief gemäht und nachgesät, es hat gefunzt, das Tiergarten-Zeug hat auf Dauer das regelmäßige Mähen nicht überstanden. Mittlerweile habe ich einen einigermaßen brauchbaren Rasen. Teilweise habe ich die letzen langen Grasholme ausgerissen...

    Ich werde in 2 Wochen nochmal nachsäen, teilweise ist der Rasen nicht so dicht.

    Ich hätte nicht gedacht, dass es klapppt, hat es aber. Rasensamen kaufe ich jetzt nur mehr bei Rasen Wild, da wird man auch beraten. Nach Empfehlung vom Vorjahr habe ich jetzt zum Buga 2 gegriffen. Vergangenes Jahr habe ich Lidl-Samen und den Premium-Rasen von Wild zum Nachsäen genommen. Die Ware von Lidl ist aber wirklich nicht verkehrt.

    Dünger hab ich einiges ausprobiert, der Boden war rel. fertig; Baumarkt-Dünger und die Discounter-Ware hat mich NICHT überzeugt, Rasen schießt auf, wird dabei hell, sieht kagge aus. Zur Neueinsaat ggf. ok, sonst aber nicht.

    Preis-Leistung ist beim DCM Cuxin Vital Green sehr gut, der Rasen wächst irgendwie in die Breite, und er wird v.a. schön dunkelgrün. DCM hat verschiedene Sorten Dünger, der hier hat nicht übermäßig viel Stickstoff und hält auch lange vor. Dachte das is nur Werbung, funktioniert aber die Langzeitwirkung. Meine uneingeschränkte Empfehlung.

    Umgraben geht auch, ist ne schweine Arbeit, hab ich an ca. 300 qm mit einer schweren Motorfräse gemacht, würde ich an deiner Stelle nicht machen.

    Der Entec ist echt günstig, aber nur Stickstoff und Schwefel alleine, ist doch etwas zu speziell finde ich, kein Kalium, Phosphor, Mg, Fe. Aber als Startdünger ggf. ok. Ich würde eher zu einem Mix greifen.
    Es muss kein Langzeitdünger sein, dann halt öfter, und dabei weniger düngen. Beim sandboden würde ich zum Langzeitdünger greifen, wäscht sich nicht so schnell aus.

    viel Erfolg,
    flo
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    bei Entec 26 Dünger handelt sich schlicht und ergreifend um Blaukorn, dem Nitrifikations-Hemmstoffe zugefügt sind.
    Vielleicht hilft dies für eine schnelle Notbehandlung eines düngerbedürftigen Rasens, aber glaube nicht, dass dieser wirklich gut ist. Kenne allerdings das Produkt nicht.

    Aus Aquarianersicht würde ich es nicht nehmen wollen, denn bei einem PH-Wert über 7 wird aus Ammonium Amoniak.

    LG Karin
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Guten morgen,
    Danke für den ausführlichen Bericht, das war sehr informativ.
    Vom Preis her werd ich denn zu dem Cuxin dcm vital green greifen, die anderen Sorten sind nicht empfehlenswert?

    Ich hab mir den buga 2 angesehen, der is ja echt teuer muss ich sagen.
    Man liest ja viel über diese Mischungen aber fast alle raten immer man soll sich an die RSM Klassen halten da nur dann gewährleistet ist das er sich an einer Norm hält, bei mir also 2.3.

    Ist also bei jedem Hersteller der rsm 2.3 hat das selbe drin oder worauf muss ich achten wenn folgendes gewünscht ist zu einem günstigen normalen preis. (für 10kg ca 40-50 Euro)

    Dunkelgrüne Farbe.
    Teppichrasen der vol/dicht und federnd ist beim laufen.
    Kein extrem schnelles Wachstum.
    Auch kurz mähbar.
    Er sollte in praller Sonne nich verbrennen.

    Mfg
    Sascha
     
    Zuletzt bearbeitet:
    F

    florianz

    Mitglied
    Hi,
    ich weiß, kein billiger Spass; ich habe zähneknirschend den Premium und den buga 2 bezahlt. Kuck mal hier im Forum, da gibts Tests zu Rasensorten (sehr informativ!), aber ich denke, dass die Qualitätsware von Compo und co. im Baumarkt eher noch teurer ist.
    Ich denke, 6-7 Euro/KG muss man anlegen. Beim Dünger kann man durchaus beim Discounter zugreifen, zumindest als Ergänzung, die DCM-Ware ist aber schon gut und ihr Geld wert. Viele Kollegen im Forum kaufen auch die Aktionsware vom Discounter.
    vg
    flo
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Na ich denke ich werd auch keinen super tollen zierrasen hin bekommen bei mir, bei 500-600qm is das auf Dauer einfach zu teuer und der Aufwand zu groß.
    Der Rasen sollte auch leicht zu pflegen sein, sprich einmal die Woche mähen und 2-4 mal im Jahr düngen.

    Gibt es hier welche die mit dem Rasen oder zumindest mit dem Hersteller Erfahrungen haben?
    Ich denke das RSM 2.3 der richtige sein müsste, ab und an läuft man ja drauf und der ist auch nicht so pflegeintensive.
    https://www.agrarshop-online.de/samen-und-saaten-rasensamen-spielrasen-rsm-2-3.php

    All zu strapazierfähig muss er nicht mal sein, ein Mix aus zierrasen der schön ausieht und ein Gebrauchsrasen der pflegeleicht ist wäre mir am liebsten.
    Man läuft halt bur drauf ab und an, spielen tut da drauf keiner und Hunde hab ich auch nicht.:D
     
    Zuletzt bearbeitet:
    M

    mgzr160

    Mitglied
    So da ich heute bestellen musste bevor mir mein Rasen ganz hinüber ist hab ich mich für Cuxin DCM Vital green entschieden und als Rasensamen hab ich Immergrün Garten und Spielrasen genommen und bei Baywa bestellt.
    Der Immergrün Garten und Spielrasen existiert aber an sich so garnicht, laut Hersteller gibt es nur Immergrün gartenrasen oder Immergrün Spiel und Sportrasen, keine Ahnung was die vielleicht extra für Baywa da produzieren.
    Ich hoffe das war eine gute Entscheidung.

    Mfg
    Sascha
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Zumindest war es keine schlechte Entscheidung.
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Da bin ich ja beruhigt, gibts noch ein Vorschlag für hartnäckiges moos?
    Reicht düngen und neu säen oder muss ich das ausharken?
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    So heut ist es so weit, dünger und Samen sind da.
    Ich werd erstmal den gsamten Rasen tief abmähen, dann ausharken und neuen Rasen säen.
    Soll ich im gleichen Zug den dünger mit aus bringen?
    Wie ist das mit dem mähen wenn ich jetzt säe und dünge denn ist ja in ein bis zwei Wochen der alte Rasen mähbereit, aber denn saug ich ja die neuen Samen mit weg die ich neu gestreut hatte.
    Also eher nicht düngen damit der alte Rasen nucht so schnell wächst?
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Ich würde Dünger mit ausbringen, durch das notwendig werdende wässern (oder Regen) wird er gut in die Erde gebracht. und den alten schön tief mähen.

    Der "alte" Rasen muss damit klarkommen, dass er erstmal nicht gemäht wird bis der "neue" Rasen ca. 10 cm hoch ist. Dann saugst Du den neuen auch nicht mehr mit raus.
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Ok ich hoffe der neue Rasen setzt sich durch und verdrängt den alten.
    Vieleicht wachsen sie auch parallel gut weiter.

    Hilft mir der DCM Cuxin Vital Green Dünger mein vorhandenes moos zu verdrängen über den Sommer oder muss ich noch seperat moosvernichter aufbringen?

    Mfg
    Sascha
     
    Zuletzt bearbeitet:
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Also ich möcht mich für eure super Hilfe bedanken, hab jetzt das zweite mal gemäht und der Dünger hat gut angeschlagen.
    Langsam wird alles saftig grün und ich hoffe der neue Rasen setzt sich durch.
    Einzig das moos macht mir noch bedenken, daß ist so viel das man das alles nicht abharken kann und hoffentlich hilft mir der Dünger ein wenig.
    Bilder folgen die tage.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Danke, dass Du Dich bedankst, das ist leider nicht immer selbstverständlich...
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Ich bin der Meinung das gehört sich einfach, man kann halt nicht alles wissen und in jedem Bereich schlau sein.
    Dafür gibt es ja heute diese Foren um in allen Bereichen was zu lernen ubd sich zu informieren.

    Ich dachte halt bisher immer im frühjahr düngen und dann einmal die Woche mähen und jeden Abend gießen.
    Es steht halt in keinem Baumarkt ein großes Schild mit der Information.

    Ich bin auch ein Kind aus dem Osten Deutschlands und komme auch vom Land, aber das meine Eltern früher gedüngt haben ist mir unbekannt, vielleicht auch im frühjahr mal den billigen Blaukorn drauf und gut war es.
    Aber so wie mein Rasen aussah, sah der von meinen Eltern früher nie aus.
     
    R

    Rasendoktor

    Mitglied
    Blaukorn oder andere schnell wirkende Dünger haben außer im frühen Frühjahr nach dem Vertikutieren nichts auf dem Rasen zu suchen. Ätzgefahr, macht auf Dauer kurze Wurzeln und wirkt wie ein Strohfeuer.
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Naja Blaukorn nehm ich garnicht.

    Ich hab noch mal eine Frage zum vorhandenen Rasen, der hat sich super erhohlt und sieht saftig dunkelgrün aus.
    Meine Vorstellung vom Rasen ist immer ein Halm aus der Erde so das es einen Teppich ergibt, bei mir sind es aber immer kleine Inseln die v förmig nach oben wachsen und struppig sind.
    Keine flauschig feinen Halme, eher raue größere blätter.
    Der war schön wi er frisch gesäht war und gerade wuchs, da war er teppichartig.

    Wenn man das haben möchte, muss man dann zierrasen kaufen?
     
    Freddsone

    Freddsone

    Mitglied
    Ganz vereinfacht gesprochen: "Gebrauchsrasen" hat einen höheren Anteil an kräftigen Gräsern und Zierrasen an feineren Gräsern. 2teres sieht toll(er) aus, ist aber wenig belastbar und erfordert (noch) mehr Pflege.

    Was du erreichen möchtest, hat erstmal mit der Grasmischung wenig zu tun, weil auch eine gepflegte gute Gebrauchsrasenmischung gut aussieht. Bei Deinem aktuellen fehlt es einfach an Menge und wertigen Gräsern, was an dem Tiergartenmist liegt. Lauter einzeln aus der Erde wachsende Gräser ist bei normalen Sorten nicht drin, da im Bodenbereich m. W. n. immer mehrere Triebe gebildet werden und diese Büchel entstehen. Wenn der Samen flächendeckend aufgeht, gehen die Büchel nahtlos in einander über, drücken sich gegenseitig nach oben und die Teppichoptik entsteht - fast alle Triebe/Grashalme zeigen nach oben.

    Wenn Du jetzt renovierst, später wöchentlich mähst, 4 mal im Jahr düngst und bei Trockenheit auch noch alle paar Tage viel wässerst, sollte ein ordentlicher Rasen bei raus kommen.
     
    R

    Rasendoktor

    Mitglied
    Eine horstbildende Grasart wie lolium perenne -Weidelgras , ein sogenanntes Obergras wächst wie ein Strauch.
    Es fehlen ausläufertreibende feine Untergräser -wie Wiesenrispe und andere.
    Sonst wird es nie dicht.
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Vielen Dank, dann ist es verständlich das der Rasen so aussieht.
    Was waren denn Gräser die ich sage mal wie Zierrasen Gräser aussehen aber für Gebrauchsrasen sind und nicht extrem viel Pflege brauchen.?
    Dann achte ich beim nächsten Kauf das diese dann enthalten sind in ausreichender Menge.
    Wie gesagt der Rasen wird nich bespielt oder der gleichen, lediglich läuft man mal drauf wenn man zu einem Obstbaum geht oder man ihn mäht.

    Diese Mischung habe ich zur Zeit.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Ja genau das mit dem rsm 2.3 weiß ich ja, nur die unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller auch.
    Hätte ja sein können das ich drauf achten muss welche Gräser drin sind und sich eher eignen.
     
    R

    Rasendoktor

    Mitglied
    Es gibt zulässige Schwankungskorridore der einzelnen Sorten je nach Verfügbarkeit der Züchter.
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Ok gut denn muss man ja nicht den teuersten rsm 2.3 nehmen.

    Heut war ich mal wieder ein wenig im Garten unterwegs und hab alles schön gemäht.
    Seit langem nervt mich ein Gras oder Unkraut im Rasen und vielleicht habt ihr ja ne Idee was das ist und ob es in den Rasen gehört oder nicht.

    Abgeschnitten sieht das aus wie ne kleine Insel aus strunke und total borstig, ausgewachsen haben die halbe teils eine lila färbung und erinnern eher an Schilf oder dünnes Bambus.

    Hier mal ein Bild davon, es hängt immer ein Riesen Klumpen Sand mit Wurzeln dran.


     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Hat keiner eine Idee was das sein könnte?
    Ich tippe ja auf quecke oder eine Art Hirse aber möchte gern nicher gehen nich das es einfach nur ein Gras ist und ich alles aussteche.
    Es fällt auch dadurch auf das es extrem V förmig wächst und wenn man frisch mäht sieht man diese Nester oder Inseln am aller besten.
    Es ist dann sehr grob, strohig und eher gelblich und nicht saftig grün.

    Kann man von vorn herein dagegen was machen oder muss man mit dem Leben und ausstechen?
    Es ist teils viel Rasen davon befallen.
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Danke für den tollen Tipp, hat sich echt gut gemacht.
    Die nächsten 150qm sind gerade begradigt und mein Rasensamen ist jetzt alle, ich möchte diesemal den rsm 2.3 kaufen, welcher ist der mit den besseren Bestandteilen um vom aussehen her eher an Zierrasen ran zu kommen der aber wiederum pflegeleicht is.?
    Sollte Loretta mit bei sein oder nicht?

    1.
    Mischungsanteile:
    25% Deutsches Weidelgras RSM
    15% Deutsches Wedelgras RSM
    15% Rotschwingel ausläufertreibend Maxima RSM
    5 % Rotschwingel kurzausläufertreibend RSM
    25% Rotschwingel horstbildend RSM
    5% Wiesenrispe RSM
    10 % Wiesenrispe RSM

    2.
    Festuca rubra commutata 30 %
    Festuca rubra trichophylla 15 %
    Festuca rubra rubra 15 %
    Lolium perenne 15 %
    Lolium perenne 5 %
    Poa pratensis 10 %
    Poa pratensis 10 %

    3.
    Zusammensetzung:
    25 % Festuca rubra commutata CASANOVA,
    15 % Festuca rubra rubra MAXIMA
    1, 5 % Festuca rubra trichophylla SAMANTA,
    25 % Lolium perenne CONCERTO,
    15 % Lolium perenne ESQUIRE,
    10 % Poa pratensis MIRACLE,
    5 % Poa pratensis

    4.
    25% Horstrotschwingel (Festuca rubra commutata)
    15% Rotschwingel (Festuca rubra rubra)
    15% Wiesenrispe (Poa pratensis)
    5% Rotschwingel (Festuca rubra trichophylla)
    40% Deutsches Weidelgras (Lolium perenne)

    Ich glaub fast das das komische Gras was ich habe Poa Pratensis ist, gibt es eine gute rsm Mischung ohne dieses zeug?
    Mfg
    Sascha
     
    Zuletzt bearbeitet:
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Da ich gern morgen oder spätestens Montag Rasensamen kaufen möchte, hoffe ich auf schnelle Hilfe von euch.
    Er ist für die Neusaat von 160qm.

    Da ich den immergrün Garten und Spielrasen gekauft hatte und nicht ganz so zufrieden bin würde ich gerne eine andere Sorte probieren, es war viel "struppsieges" zeug bei was immer schneller wächst und v förmig aus dem Rasen steht.

    Entweder Greenfield gf 230, Classic green 2.3, kiepenkerl 2.3, von ebay Gebrauchsrasen 2.3 mit der schildkröte auf dem Bild oder juliwa hesa 2.3.

    Teils liegen die Preise bei rsm 2.3 so weit auseinander das es ja Unterschiede geben muss.

    Er soll fein sein, mehr in der Breite wachsen und dicht werden, langsames Wachstum haben, tiefgrün sein.
    Gemäht wird 2x die Woche, alle 6-8 Wochen düngen und Gewässert wird regelmäßig.
    Meine Tendenz geht eher Richtung zierrasen mit mittlerem Pflegeaufwand da ich kein Spielrasen benötige, es sei denn ihr schlagt mir einen guten rsm 2.3 vor der optisch nahe da dran kommt.

    Bei 10kg sollte er von 40-60 Euro kosten.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    F

    florianz

    Mitglied
    ich denke, ab ca 6 Euro/kg bekommt man brauchbare Ware.
    Bei RSM sollte meines Wissens die Unterschiede nicht so deutlich sein, aber die Experten wissen sicher einen Tip. Generell kosten Samen aber immer ein bisschen, am besten im Fachhandel kaufen (Eurogreen, Rasen wild u.a.).
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Ja also in baumarkt geh ich nicht mehr, hab dort genug Lehrgeld bezahlt.
    Ich muss sagen der rsm 2.3 Spielrasen von Juliwa Hesa klingt schon interessant, kann mich nur nich nicht entscheiden ob ich den nehme oder den Greenfield gf230 2.3.
    An sich sind die enthaltenen Gräser fast die gleichen nur der Preis reicht von 43 Euro bis 57 Euro für 10kg inkl Versand.
    Lohnt es sich den teureren zu kaufen oder eher zu vernachlässigen?
    Oft lese ich hier das Rasen unter 10Euro das Kg kein vernünftiger Samen ist, wie kann das sein wenn es eine rsm Mischung ist, icht dachte rsm wäre das Optimum an Kontrolle und Sicherheit die gewährleistet wird?

    Vorhin lese ich auch das manche garnicht nach rsm gehen und lieber anderes kaufen, da ich nun gleich ein 10kg Sack nehme für die 160qm würde ich gern ordentlichen Rasen kaufen.
    Könnte mich vielleicht auch mit dem Juliwa Hesa 1.1.1 zierrasen anfreunden, der liegt auch noch im erschwinglichen Bereich.

    Mfg
    Sascha
     
    Zuletzt bearbeitet:
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Ich hoffe die Profis melden sich noch, wäre dafür echt dankbar bevor sich die Freifläche in Unkraut verwandelt.:D
    Möchte gern heut noch bestellen.

    Mfg
    Sascha
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Guten Abend an alle,
    Da ich ja mit meiner Entscheidung nun allein da stand entschied ich mich für den Juliwa Hesa G230 RSM 2.3.
    Die 10Kg sind heut bei mir eingetroffen, ein großes Lob an die Firma Rasen Wild für die rasche Lieferungen.
    Heute wurde damit erstmal ein kleines Teilstück gesäht um zu sehen ob mir das ganze für die große Rasenfläche gefällt.

    Wer Interesse an den Fortschritt hat und einen Vergleich zu dem alten vorhandenen Berliner Tiergarten haben möchte der kann gern hier weiter schreiben und es werden Bilder von mir folgen.

    Bis hier aber erstmal danke schön für die umfangreiche Beratung.
    Mfg
    Sascha
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Ein schönen Samstag an alle,
    leider bin ich fast jeden tag am nachsähen und neu einharken da der starke Regen fast alles weg spühlt.

    Nun fangen langsam meine anderen Rasenflächen wieder an leicht hellgrüner/gelblicher zu werden und mein Dünger ist alle.

    Nun Sitz ich gemütlich auf Terrasse und überlege mir ob ich wieder den Cuxin Vital Green kaufe oder etwas anderes.

    In Summe habe ich ja ca 600qm Rasenfläche und die Angaben auf dem Sack sind ja eher schätzwerte, der Sack mit 25kg reicht für ca ca 1,5 mal Düngen je nach Menge.
    Dazu kommt ca 4 mal im Jahr düngen, das macht bei nen Preis von ca 40 Euro eine Halbjahresausgabe von ca 160 euro.

    Dem einen mag das vielleicht wenig sein, aber ich versuche preisbewusst einzukaufen.

    Was ist von NPK volldüngern bei ebay zu halten, diese haben auch oft Magnesium und Eisen mit bei?
    Komme ich damit genauso gut hin oder fehlts dem Rasen dort an etwas.?
    Beispiel wäre wie in einem anderen Thread der Npk Dünger von ICL.

    Ich kann den DCM vital green bedenkenlos empfehlen aber auf Dauer wird das echt teuer bei der Rasenfläche.

    Als kurze Zwischenfrage, der Dünger von Rasen Wild oder Eurogreen is ja extrem teuer, ist der so viel besser?
    An sich sind ja die gleichen Stoffe enthalten.

    Sollte das alles denn eher müll sein, habe ich was vergleichbares raus gesucht was ähnlich viel kostet und wenn ihr meint das is besser und hat eine gute Langzeitwirkung dann greife ich eher dazu.

    Cuxin Vital Green (mein bisheriger)
    Cuxin Rasendünger spezial 20kg?
    Schwab Rollrasendünger?
    Compo basatop fair?
    Compo floranid permanent?

    Habt ihr noch eine gute Empfehlung für einen Düngerstreuer der auch gut funktioniert?
    Mein billig rollwagen bringt das immer ungleichmäßig aus so das ich denn immer gelbe Streifen hab.
    Taugt dieses Wolf Garten Hand Gerät bei 600qm?

    Mfg
    Sascha
     
    Zuletzt bearbeitet:
    F

    funky_k

    Mitglied
    Moin.
    Du wirst nicht um die Kosten für einen guten Dünger rumkommen. Ich muss lange nicht so viel Rasen versorgen wie Du, aber bin jetzt im 3 ten Jahr dabei mit meinen 25 m2 ^^. Es ist sehr pflegeintensiv um einen schönen Rasen zuhaben. Habe auch viel Lehrgeld bezahlt. Momentan habe ich DCM Dünger am start. Vielleicht liegst daran ,) Ich dünge alle 4 Wochen mit 2/3 der empfohlenen einmaligen Ausbringmenge. Gegen Unkraut hilft auszupfen, wird aber bei Deiner Fläche wohl nicht der Brigner sein.
    Letztendlich kommt es darauf an, wie gut der Rasen aussehen soll, und danach richtet sich der Aufwand. Für tolle Ergebnisse kommt man um regelmässiges Düngen, Wässern und Mähen nicht rum kommen.
    Sehe das wie Du, ein Steuwagen ist nicht der Renner. Für meine Verhältnisse reicht
    https://www.amazon.de/WOLF-Garten-5455000-Universal-Streuer-WE-B/dp/B000PKDMK0
    Aber bei 600 m2???
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Danke für die Antwort,
    Leider habe ich so viel Rasen und möchte auch das der gepflegt aussieht, muss ich wohl durch und mehr investieren.

    Würde nur gern den Vorteil von dem Cuxin Vital Green gegenüber dem Compo Basatop oder Floranid Permanent wissen.

    Der organische Teil soll ja für die Langzeitwirkung sein, nur ist nach 5-6 Wochen der Rasen leicht gelblich geworden.
    Wo ist da jetzt der Vorteil gegenüber eines reinen Mineralischen düngers?

    Welche Bestandteile sollten denn in welchen Mengen vorhanden sein?
    Stickstoff wohl eher weniger damit er nicht so schnell wächst oder?

    Ansonsten sollte er tief grün sein, gesund aussehen, eine kräftige Wurzel haben, mehr brauch ich ja garnicht.

    Wo wäre auch der Unterschied zwischen Cuxin Vital Green und Cuxin Rasendünger spezial?
    Ist das eine Fachhandelsware und das andere Endverbraucher Ware?
    Mfg
    Sascha
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Wie kann man sich bloß sooooo viele Gedanken um den "richtigen' Dünger machen...:rolleyes:

    Ich mische meinen Dünger selber (bitte nicht als "Muss" ansehen, viele werden evtl. die Hände über dem Kopf zusammenschlagen...:rolleyes:):

    - 1 Teil Aldi Rasendünger
    - 1 Teil Cuxin granulierter Pferdemist
    - 1 Teil Hornspäne
    - 1 Teil geschrotete Neemsamen (u.a. hervorragend gegen Grasmilben)

    Den größten (massenmäßig) Anteil hat der mineralische Teil von Aldi, ca. gut ein Drittel, die anderen Teile kommen von den drei anderen Zutraten..

    Ich dünge wenn ich das Gefühl habe, dass es "nötig" ist, manchmal alle vier Wochen, manchmal erst alle sechs Wochen...

    Mein Rasen wird höchstens ein oder zweimal im Jahr gewässert (viele Jahre brauch ich es gar nicht), auch wenn mir das hier nie jemand glauben will, außer Rasen ist ein bisschen Löwenzahn drin (der darf auch wegen meiner Kaninchen), hin und wieder etwas Klee oder kriechender Hahnenfuß und meine geliebten Gänseblümchen (viel zu wenige!:(), Moos schon seit Jahren nicht mehr.
    Vor 12 Jahren habe ich das erste und letzte Mal vertikutiert, da der Rasen von den Vormietern (u.a. fußballspielende Kinder plus Null-Pflege) sehr vernachlässigt war und habe dann nachgesät... im übrigen mit der absoluten Billigmischung von Aldi..

    Dazu muss ich allerdings sagen, dass wir hier mit einem extrem guten humosen Boden gesegnet sind...

    Guck ich aus dem ersten Stock sehe ich vier gelbbraune Flächen und einen grünen Rasen.... welcher davon ist wohl meiner...?:rolleyes:
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    L Beratung zum Rasenmäherkauf. Walzenmäher?? Rasen 30
    D Beratung Liguster Hecken 5
    Tubi Birnenbaum Erziehungsschnitt, bitte um Beratung Obst und Gemüsegarten 28
    G Beratung Akku-Rasenmäher für ca. 800qm Gartengeräte & Werkzeug 8
    M Beratung bezüglich Solarteichfilter erwünscht Gartenteich und Aquaristik 6
    T Gewächshaus-Beratung - Glas, Fundament & Co Gartenpflege allgemein 15
    N Beratung Miniteich Gartenteich und Aquaristik 18
    Mr.Ditschy Beratung von Staubsauger mit Wasser Technik 3
    G Rasenmäher Beratung Rasen 14
    G Kiwi - Beratung Obstgehölze 3
    S [Beratung Hilfe] lehmiger Boden Auffüllung mit Mutterboden Gartengestaltung 1
    H Beratung zu Bananen"baum" Tropische Pflanzen 8
    A Beratung Gartenschlauch Gartengeräte & Werkzeug 17
    B Beratung Rasenmäher Gartengeräte & Werkzeug 9
    B Beratung - Motorsense gesucht Gartengeräte & Werkzeug 12
    B Beratung: Rasenmäher mit Mulchfunktion für 400qm Rasen gesucht Gartengeräte & Werkzeug 33
    K Studentenprojekt im Bereich online - Beratung Gartenpflege allgemein 12
    I Vertikutierer beratung Themen ohne Antworten 0
    S brauche sinnvolle Beratung Pflanzen allgemein 5
    I Brauche beratung bei Rollrasenpflege und probleme Themen ohne Antworten 0

    Ähnliche Themen

    Top Bottom