Bester Tomatendünger

A

annalissa

Mitglied
Hallo
Was ist eurer Meinung nach der beste Tomatendünger,welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Gruß Annelies
 
  • FrauSchulze

    FrauSchulze

    Foren-Urgestein
    Ich glaub letztes Jahr hatte ich den von FloraSelf, den fand ich gut. Aktuell habe ich so einen für Tomaten und Kräuter, der ist braun und sehr dickflüssig, den mag ich gar nicht :rolleyes:
     
    Highländer1

    Highländer1

    Foren-Urgestein
    Ich nehm Hakaphos.
     
  • Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Als ich noch Tomaten in Töpfen/Kübeln kultiviert habe, hab ich auch Hakaphos verwendet. Allerdings die soft-Variante, weil ich da nur mit Regenwasser gegossen hab. Einmal Hakaphos soft Plus, einmal Hakaphos soft Elite. Ich weis jetzt grad nicht auswendig welcher der mit 'nem höheren N-Anteil ist, den hab ich jedenfalls zuerst verwendet, später bin ich dann auf den mit höherem K-Anteil umgestiegen. Das hat funktioniert.

    Auf dem Beet würd ich 'nen organischen Dünger aber vorziehen.

    Grüßle, Michi
     
  • K

    Kapha

    Guest
    Hab mich mit Düngerexperte .de mal kurz in Kontakt gesetzt und nun auch Hakaphos hier .
    Für die Anzucht daheim wurde Haka grün empfohlen , aber gut verdünnt .
    Habe einen Messlöffel dabei und löse 15 mg in 1.5 l Wasser auf .
    Zum Giessen gebe ich dieses nochmals in 1Lt Wasser ......
    Davon gebe ich aber immer nur einen kleinen Schuss und muss sagen , tolle kräftige Pflanzen .

    Im Garten werde ich bei bestimmten Pflanzen als Anschubs Haka soft geben und dann Kompost .
     
  • Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ja, ich habe meinen Hakaphos auch von dort her. Soweit ich weis gibt es eine Variante Hakaphos total überteuert als Blumendünger auch für Heimgärtner. Aber das breite Produktspektrum ist normal nur für kommerzielle Anbauer und somit in entsprechend für den Hobbygärtner unhandlichen Mengen. Glücklicherweise gibt es ja mittlerweile Anbieter wie gerade Düngerexperte, die das in hobbygärtner gerechten Mengen abfüllen und wiederverkaufen.

    Das normale Hakaphos ist für kalkhaltiges Wasser (drückt den pH nach unten), Hakaphos soft für normales Wasser (etwa Regenwasser) - pH neutral.

    Grüßle, Mchi
     
    K

    Kapha

    Guest
    Ja genau , darum werd ich das Soft hauptsächlich für die Töpfe im Garten verwenden , da ich dort Regenwasser benutze .

    Für Tomaten etc nur als notlösung , sollte es wieder so krasse Witterungsschwankungen und Hitze wie letztes Jahr geben .
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Hätte ich letztes Jahr nicht mit Hakaphos gedüngt, hätte ich garkeinen Ertrag gehabt. Hätte nicht sein müssen, da gut mit abgelagerten Pferdemist gedüngt wurde. Aber der Boden war zu hart, als dass die Tomaten hätten wurzeln können. Kürbisse & Zucchini hatten da kräftigere Wurzeln, der Ertrag war auch ohne Hakaphos genial.

    Grüßle, Michi
     
    K

    Kapha

    Guest
    Eben ich denke das sollte man gut abwägen wo und wann man Haka einsetzt , dann ist es halb so schlimm :)
     
  • tihei

    tihei

    Foren-Urgestein
    Aktuell habe ich so einen für Tomaten und Kräuter, der ist braun und sehr dickflüssig, den mag ich gar nicht :rolleyes:
    Dieser biologische Dünger auf Basis von Vinasse ist aber für Tomaten sehr gut geeignet.

    z.B. Bei Lidl zu erwerben:
    http://www.hausgarten.net/gartenforum/obst-und-gemuesegarten/64209-hakaphos-basis-3-a.html#post1256326

    Etwas ausführlichere Infos zum Düngen der Tomaten:
    http://www.hausgarten.net/gartenforum/tomaten/63197-wann-tomaten-duengen.html
     
  • Top Bottom