Bewässerung 22 Meter Beet

F

Farmag

Mitglied
#1
Hi,
ich plane für 2018 ein Beet bei einer Mauer anzulegen. Siehe Foto ganz unten. Auf der linken Seite soll ein 'Beet' hin. Ist exakt 22,5 Meter lang und dort soll neben diversen Dekogegenständen auch einige Pflanzen untergebracht werden. Kleine Sträucher, Stauden ect. Das Beet wird eine Breite von ca. 60cm haben, aber in geschwungener Form, sprich einmal etwas mehr und einmal etwas weniger.
Will das Ganze nur ungern im Sommer fast täglich gießen. Vis a vis vom Beet ist der Wasseranschluss. Hab mir folgendes gedacht: Ein Schlauch doppelreihig einzugraben und dann unterirdisch zum Wasseranschluss. So kann ich den ganz simpel anstecken wenn ich ihn brauche. Bewässerungscomputer ect. brauch ich aktuell nicht, kann ich ja noch immer nachrüsten bei Bedarf.

Mir geht es nur darum das man den Schlauch nicht sieht, sieht für mich einfach schrecklich aus wenn ich immer so schwarze Schläuche in den Beeten herumliegen sehe.
Was für nen Schlauch nimmt man da am Besten? Hab da an so nen Gardena Micro Drip unterirdisch gedacht. Dazu das Basisgerät und schon gehts los.
Oder gibts dafür andere Lösungen?
 
  • poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    #3
    Ich verwende einen Profi Bewässerungsschlauch (von Israel. in der Negev erprobt, Name= Naphta) Bezug - landw. Lagerhaus, oder Gärtner fragen.
    ist dunkelbraun und tropft alle 30 cm. Ist sehr robust , Gard ist für mich von Gestern. Eine Bewässerungsuhr zum manuellen einschalten ( für eine Stunde nach Bedarf) halte ich für empfehlungswert.
    Bei 60 cm Beetbreite halte ich einreihig für ausreichend.
     
    T.Tomberg

    T.Tomberg

    Mitglied
    #4
    Habe bei mir GARDENA Micro-Drip Tropfrohr 13,6 mm ( unterirdisch) 1,6L ( alle 30 cm) verlegt. Beet ist 12 m lang und 4 m breit. Habe mit T/L Stücken gearbeitet. ( Achtung nicht die Micro-Drip Verbinder aus dem Baumarkt sondern vom Galabau Händler oder direkt von GARDENA )
     
  • F

    Farmag

    Mitglied
    #5
    Sry, hab das Foto echt vergessen, danke fürs Nachreichen ;)
    Dann werd ich mich noch ein wenig einlesen, danke.
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
  • F

    Farmag

    Mitglied
    #6
    Bin noch immer unschlüssig. Da ich die 22 Meter nicht komplett bepflanze, sondern dazwischen immer mal wieder 'Deko' kommt, hab ich nun eine andere Idee.
    An der Mauer entlang ein 13mm Verteilerrohr und dann immer wieder mit T-Stk (Abzweigung 4,6mm) arbeiten. An das T-Stk schließ ich ca. 30cm 4,6mm Schlauch an und am Ende ein Endtropfer. So hab ich die Bewässerung ziemlich genau in der Mitte der Beetes und kann dort wie die Deko ist etwas aussparen.
    Gute Idee?
     
  • T.Tomberg

    T.Tomberg

    Mitglied
    #7
    So macht man es auch wenn nur an bestimmten gepflanzt wurde.
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom