Bewässerung mit Gardena (Microdrip, Tropfrohr und OS140)

F

Frohster

Neuling
Hallo zusammen,

nachdem wir gerade in unser erstes Haus mit Garten gezogen sind, wäre ich über eure Hilfe bei der Bewässerungssteuerung dankbar.
Der Garten hat ca. 10 x 15 Meter (+ Terrasse). Zwischen Terrasse und garten sollen 2 kleine Beete mit Sträuchern angelegt werden, rechtwinklig dazu auf der einen Gartenseite ein Wildblumenstreifen.

Wir haben weder Zisterne noch an der Stelle verfügbaren Außenstrom – entsprechend hätte ich das Gardena Smart System ohne Pumpen oder elektrische Ventile ins Auge gefasst. Für die Bewässerung hatte ich mir 2 Microdripkreisläufe für die verschiedenen Töpfe auf der Terrasse überlegt, ein vergrabenes Tropfrohr unter Blumen und Büschen sowie 2 im Garten versenkte OS 140 Regner.
Dazu meine Fragen:
  • Passt die Planung grundsätzlich so?
  • Können die zwei Regner an eine Leitung angeschlossen werden damit sie zeitgleich laufen (ich reize mit ca. 6x3 Metern je Regner die mögliche Fläche ja bei weitem nicht aus, um nicht so extrem in die Höhe sprengen zu müssen) oder wären zwei getrennte Leitungen besser?
  • Kann ich das unterirdische Tropfrohr so wie gedacht verlegen oder wäre da etwas anderes besser (2 Kreisläufe / oberirdisch,…)
Ich würde nach Möglichkeit gerne nur einmal umgraben müssen, wäre euch also für alle Hinweise und Tips dankbar.
garten-jpg.671900
 
  • T.Tomberg

    T.Tomberg

    Mitglied
    Ob Du 2 Regner gleichzeitig laufen lassen kannst ist abhängig davon wie viel Wasser zur Verfügung steht . Mit 2 bar Druck benötigt der OS140 : 560L/h US das dann 2 x
    Tropfrohr unterirdisch hat ein anderes Mass als das ,,normale ,, Microdrip (13,7 vs. 13 mm)
    Übergang wäre möglich , müsste aber extra gebaut werden .
    Gfls. separate Leitung
     
    F

    Frohster

    Neuling
    Ob Du 2 Regner gleichzeitig laufen lassen kannst ist abhängig davon wie viel Wasser zur Verfügung steht . Mit 2 bar Druck benötigt der OS140 : 560L/h US das dann 2 x
    Tropfrohr unterirdisch hat ein anderes Mass als das ,,normale ,, Microdrip (13,7 vs. 13 mm)
    Übergang wäre möglich , müsste aber extra gebaut werden .
    Gfls. separate Leitung
    Die OS 140 wollte ich nach Möglichkeit an einer Leitung hängen haben damit die Bewässerungsdauer von einem Smart-Sensor ermittelt werden kann - soweit ich das Gardena System verstehe kann ich das gleiche Sensorergebnis für die Bodenfeuchte nicht nehmen um 2 nacheinander ablaufende Kreise einzustellen. Dass ich das Microdrip nicht am gleichen Ausgang parallel laufen lassen kann ist klar.

    Der 10 Liter-Eimer ist innerhalb von ~25 Sekunden voll. Damit könnte ich immer noch mehr als 20% über die Leitung verlieren um die 560 l/h zu erreichen - dazu kommt ja dass ich nur einen Bruchteil der maximal mit dem Regner möglichen Fläche beregnen will - das sollte ja zusätzliche Reserven geben. Habe ich das alles richtig verstanden?

    Hättet ihr sonst noch Hinweise?
     
    F

    Frohster

    Neuling
    Eine Frage ist mir noch eingefallen:
    Bisher habe ich die jeweiligen Zonen so geplant das alles in parallelen Strängen abläuft (d.h. die Regner gehen zwar von der gleichen Hauptleitung ab, sind aber sonst nicht verbunden). Das ein serieller Anschluss keinen Sinn macht da der 2. Regner dann wesentlich weniger Druck hat ist klar. Macht es aber eventuell Sinn die Stränge miteinander zu verbinden um so jeweils Kreise zu erreichen oder macht es mehr sinn alles mit Endstopfen abzuschließen?
     
  • T.Tomberg

    T.Tomberg

    Mitglied
    Sehe ich das richtig ? Du hast den smart Water Control und da hängt dann der Automatische Wasserverteiler 1197? Und von da gehen dann die Leitungen ab . Ich sehe 3 ?
     
  • F

    Frohster

    Neuling
    So ziemlich.
    Von der Smart Water Control (19031-20) geht ein 3/4'' schlauch zum Wasserverteiler automatic (1197-20). Von dort gehen (zumindest laut der aktuellen Planung) folgende Leitungen ab:
    1. 3/4'' zur Anschlussdose und von dort per Pipeline weiter zu 2 parallel geschalteten OS 140
    2. 1/2'' zum Basisgerät 1000 und von dort weiter zu ~90 Metern unterirdischem Tropfrohr
    3. 1/2'' zum Basisgerät 1000 und von dort weiter zu 15 Pflanztöpfen per Microdrip

    Je nach ersten Empfehlungen würde ich #1 auf 2 Kreise aufteilen und vielleicht in Zukunft mal den Microdrip auf 2 Kreise aufsplitten.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    L Bewässerung von Gardena mit Ringleitung Bewässerung 1
    K Neue Bewässerung planen mit Hunter? Gardena? Rainbird? Bewässerung 5
    A Bewässerung eines Gartens mit Gardena OS 140 Rasen 0
    C Gardena Bewässerung mit Fehlern, brauche Hilfe. Bewässerung 4
    N Erweiterung einer bestehenden Gardena Bewässerung (gerne auch mit Fremdprodukten) Bewässerung 2
    K Anschluss Gardena-Bewässerung mit Gartenschlauch / Druck? Gartenpflege allgemein 2
    nichtGrünerDaumen Gartenrenovierung mit Bewässerung Bewässerung 30
    S Planung Bewässerung mit schmalem Seitenstreifen Bewässerung 4
    Q Probleme mit der Wasserversorgung für die Bewässerung Bewässerung 2
    H Bewässerung an Wasseranschluss mit Pumpe zur Druckerhöhung Bewässerung 1
    M Bewässerung - Das leidige Thema mit der Durchflussmenge. Bewässerung 5
    S Bewässerung Pflanzreihe mit Abstand 2m Bewässerung 4
    J Ideen zur Bewässerung mit Brunnen und Solaranlage gesucht Bewässerung 6
    J Spontan mit wenig Zeit: Bewässerung Garten planen Bewässerung 66
    H Automatische Bewässerung mit Pumpensteuerung – Verständnisfrage Gartengeräte & Werkzeug 1
    M Problem mit automatischer Bewässerung Bewässerung 5
    S Bewässerung mit RainBird - Probleme mit Regnern Bewässerung 16
    S Bewässerung für Rasen und Beete mit Hunter Bewässerung 0
    C Neuanlage mit Bewässerung Bewässerung 16
    S Planung Bewässerung mit Hunter - Bitte um Hilfe Bewässerung 4

    Ähnliche Themen

    Top Bottom