Bewässerungsanlage bauen

H

HSG-Willi

Neuling
Hallo zusammen, ich bin ein Jungfuchs was das Thema Bewässerung angeht.
Wir bekommen nächste Woche unseren Garten modelliert und angelegt.
Da wir einen schönene Rollrasen bekommen, stand die Frage der Bewässerung im Raum.
Wir haben eine große Zisterne (12000l) eingebaut mit der Pumpe GAP X120.

Wir spielen nun mit dem Gedanken eine Bewässerungsanlage von Gardena einzubauen.
Diese soll sofort den Rasen bewässern.
Im nächsten Jahr werden die Hänge und Beete bepflanzt und die Hecke (tendenziell Eibe) hochgezogen.

Im Anhang der maßstabsgetreue 1-100er Plan unseres Gartenbauers.

Fragen:
1) Macht es Sinn, sich von Gardena die Anlage durchplanen zu lassen (kostet immerhin 100 Euro)
In Eigenregie:
2) Welche Produkte sind zwingend notwendig und welche könnt ihr absolut empfehlen (aus Erfahrung)?
3) Wie mache ich es, jetzt den Rasen zu bewässern und alles so zu legen, dass ich im nächsten Jahr noch die Beete dazusteuern kann.

Ich hoffe auf einige positive Antworten.

Viele Grüße Christoph
 

Anhänge

  • Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Hallo Christoph
    Willkommen bei den Bewässerern.😉
    Zuerst möchte ich dir von Gardena abraten.
    Das einzige das ich von ihnen empfehlen kann sind die Easy Quick Verbindungen.
    Es gibt noch den Vorteil das man die Produkte in jedem Baumarkt bekommt.
    Mein Tipp: Lies mal das Planungshandbuch von Hunter. Gibt es Online zum Downloaden.
    Die Düsen, Getrieberegner, Rotatoren und Steuergeräte sind von Hunter und Rainbird viel ausgereifter und auch günstiger.
    Es gibt einige Online-shops wo man alles bekommt.
    Für die Planung würde ich dir DVS empfehlen. Du musst dich nur registrieren und schon kannst du deine persönliche Planung starten.
    Der Kennlinie deiner Pumpe entnehme ich das sie bei 3,5 bar 2000l/h bringt.
    Je nachdem wie tief sie in der Zisterne hängt muss du noch pro Meter tiefe 0,1 bar von der Gesamtleistung der Pumpe abziehen.
    Mach mal den Eimertest mit Manometer.
    Am Pumpenausgang 1Zoll Kugelhahn, danach T-Stück mit Manometer.
    Kugelhahn eindrosseln bis sich 3,5 bar einstellen. Mit Eimer auslitern welche Menge du bei diesem Druck pro Stunde hast.
    Mit diesem Wert kannst du dann planen.
    Die meisten Regner brauchen 2-3 bar Arbeitsdruck.
    Du hast zwischen Pumpe und Regnern aber Verluste. Leitungen, Fittinge, Filter, Ventile. Summieren sich bald mal auf 1-1,5 bar.
    Du musst auch mehrere Kreise einplanen.
    Tropfbewässerung und Düsen haben z.b. unterschiedliche Niederschlagsmengen und dürfen nicht im selben Kreis hängen.
    Womit befüllst du die Zisterne?
    12000l ist viel. Bei langer Trockenheit wird sie aber bei regelmäßiger Bewässerung doch bald leer.
    Ich verbrauche z.b. alle 4 Tage ca. 6000l.
    Studier mal das Handbuch. Dann kommen jede Menge Fragen die wir sicher gerne beantworten.
    LG Herbert
     
  • Top Bottom