biologische Spritzmittel, gesammelte Werke

O.v.F.

O.v.F.

Foren-Urgestein
#1
Hallo zusammen,
ich habe mal alle biologische Spritzmittel zusammengestellt,
aus dem Thread:
biologische-schutzmittel-gegen-schaedlinge.

Schmierseifenlauge:
Für ca. 1 Liter:
0,75 Liter Wasser
0,2 Liter Schmierseife, flüssig
ein Spitzer Spiritus

______________________________________________________________

Milchbrühe gegen Läuse und Mehltau

Milch/Wasser-Gemisch


1 Teil Wasser
1 Teil (Mager-)Milch oder Molke.
Jede Woche 1 x in der ersten Wachstumshälfte der Tomate spritzen, gegen Pilz- und Viruskrankheiten, Läusebefall (Atmung wird unmöglich gemacht).
Möglichst unpasteurisierte Milch nehmen.


Zur Bekämpfung von Mehltau
9 Teile Wasser - 1 Teil Milch oder Molke


gegen Mehltau

Befallene Pflanzen einfach mit einer Kochsalzlösung
besprengen.
Man nehme 10Gramm Kochsalz und 10 Liter Wasser vermischen und damit spritzen!

*****************

gegen Mehltau

Natron, das ist übrigens Natriumhydrogencarbonat, läßt sich auch alleine als Pflanzenschutzmittel einsetzen.

10 g= 2 TL Natron in einem Liter Wasser lösen und spritzen.

*****************

Natron kann man auch auf die Ameisenstrassen streuen.

*********************

Brennnesseljauche

1 kg frische Brennesseln mit 10 l Wasser aufgießen.
Wirkt nach wenigen Tagen (bevor die Gärung einsetzt) gegen Blattläuse, sonst ein ausgezeichneter Stickstoffdünger.
Den Geruch kann man 1 Tropfen Baldrianextrakt lindern.

Brennnesseljauche fördert auch das Bodenleben: Regenwürmer lieben den Boden, der damit gegossen wird.

**********

gegen Läuse und Mehltau
Knoblauch/Zwiebeltee

10 Gr Knoblauchzehen oder Zwiebeln kleinhacken mit 1 l heißem (nicht kochenden) Wasser übergießen und zudecken.
24 Stunden ziehen lassen und durchsieben.
Spritzmittel herstellen = 3 lt. Wasser + 1 lt. *Tee*1 : 3
Alle 4 - 5 Tage besprühen und gut abtrocknen lassen.

_______________________________________________________________

Gegen Läuse an Rosen oder anderen Pflanzen (auch Bux) Hausmittel:

Frosch Orangen-Neutral-Reiniger. Ca. 950 ml Wasser + 50 ml Reiniger mischen und auf die betroffenen Pflanzenteile sprühen. Die Läuse gehen kaputt - der Pflanze schadet es nicht.

Gegen Läuse an allen Pflanzen kann man auch Tabakwasser nehme.

Einfach Tabak (oder auch Kippenreste, stinkt dann aber) in Wasser einweichen so ca. 2 Tage einfach nach gefühl und dann besprühen. Geht bei mir bei allen Pflanzen und wirkt meistens schon am nächsten Tag. Wirkt auch bei Raupen

______________________________________________________________

Hier ein Rezept für Wermutjauche

Material:

300g frisches Wermutkraut,

10 Liter Wasser,

Gefäß aus Holz, Kunststoff oder Plastik

Die Kräuter in das Gefäß geben und mit Wasser auffüllen.

Als Schutz, z.B. gegen Blattläuse die Jauche nur ein paar Tage angären lassen, als Dünger das Ganze etwa 1 bis 2 Wochen stehen lassen. Immer gut umrühren. Gegen den Geruch kann man eine Hand voll Steinmehl zugeben.


Gegen Blattläuse, Kohlraupen oder Milben die Jauche bei bewölktem Himmel oder Abends auf die Pflanzen sprühen.

Unverdünnt, angegoren.


Gegen Raupen, Blattläuse und Ameisen bei bewölktem Himmel oder Abends die Blätter einsprühen (die Jauche vorher filtern, wenn man einen Pflanzensprüher nehmen möchte).

Unverdünnt, voll vergoren.

________________________________________________________________

Gegen Sternruß-Mehltau:

Für 5 Liter Spritzbrühe benötigt man drei Päckchen Backpulver, 50 ml Speiseöl,
am besten Rapsöl und einen Emulator, zum Beispiel einige Spritzer Spülmittel.
Die Pflanzen werden damit mehrfach alle 10 bis 14 Tage abends eingesprüht.
Der mehlige Belag verschwindet fast völlig. Dann noch befallene Teile herausschneiden.

________________________________________________________________

Gegen Blattläuse:

Übriggebliebenen kalten Kaffe mit Coffein, Pflanzen damit einsprühen, daß mögen die Läuschen nicht!

______________________________________________________________

Hier ein Rezept für alle die es nicht mit Schmierseifenwasser versuchen wollen.

Farntee:

200 Gr. Farnblätter läßt man 1 Stunde in 1 Liter Wasser leise köcheln.
Nach dem abkühlen wird abgesiebt .
Im Verhältnis 1:1 mit Wasser verdünnt spritzt man diesen Tee gegen Schmier-,Blatt- und Schildläuse.

________________________________________________________________

Knoblauch-Zwiebel-Jauche
insgesamt 500g Zwiebeln und Knoblauch
10 l Wasser

Abgestandenes Wasser oder Regenwasser auf die Zwiebeln geben, in einem Eimer (kein Metall!) gären lassen, dabei täglich umrühren. Fertig ist die Jauche wenn sie nicht mehr schäumt und dunkel ist. Das dauert zwischen 10 Tage und 3 Wochen. Jetzt darf man sie auch abdecken. Achtung! Während der Gärung nicht abdecken (höchstens mit einem Sieb oder so gegen Insekten) und ausreichend Platz im Eimer lassen. Und die Sache riecht.
Mindestens 1:10 verdünnt anwenden und auf den Boden der Beete gießen. Stärkt die Abwehrkräfte der Pflanzen.
 
  • P

    Petrasui

    Guest
    #2
    Ich hatte nun das erste mal weisse Fliegen an den Kohlpflanzen und dem Lauch und zwar in rechten Mengen.

    Ich stellte einen Aufguss aus Wermut her und gab wenig Brennesseljauche dazu .
    Ich spritzte an 2 tage hintereinander und habe keine Fliegen mehr . Dazu bemerkte ich noch einen grandiosen Effekt. Dem Weissling passt der Duft auch nicht :grins:
     
    H

    Herbstkind

    Neuling
    #3
    Meine Schwiegermutter hat mir gestern ein Rezept gegeben das gegen Spinnmilben und Co helfen soll...

    250ml Olivenöl 5 TL Spüli, das in eine 1 Liter Sprühflasche, mit Wasser aufgießen, verschütteln und 1 mal pro Woche anwenden bis sie weg sind.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #5
    Diesen Thread kannte ich noch gar nicht, danke für's ausgraben.

    Aber die Lösung von Herbstkinds Schwiegermutter kommt mir mehr als zu stark konzentriert vor - so viel Öl verklebt alle Blattöffnungen der Pflanzen. Da ist die Konzetration aus dem Hexengebräu mir sympathischer - oder hat da jemand andere eigene Erfahrungen gemacht?
     
  • Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    #7
    Ich hätte da noch eine Ergänzung.
    Gegen Läuse hilft ein holländisches Ei.
    Ist zwar nicht ganz bio, aber es hilft.

    Gruß,
    Pit
     
    Tester72

    Tester72

    Neuling
    #9
    Danke für die Zusammenstellung. Bin neu hier und gespannt auf weitere Ergänzungen. Leider weiß ich nicht, wie das Liken und das Merken des Artikel geht. Ich hoffe, er geht mir nicht verloren.:eek:rr:
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #10
    Hallo Tester: Zum liken drückst du auf das "gefällt mir" rechts unten in einem Post.

    Rechts oben am Threadanfang kannst du in die Funktionen einen Threads gehen und den Thread abonieren. (Oder du schaust in deine eigenen Beiträge: Sobald du wo etwas geschrieben hast, kommst du von dort au auch wieder in den Thread.)
     
  • Tester72

    Tester72

    Neuling
    #11
    Leider habe ich kein "gefällt mir". Dort habe ich nur "zitieren". Abonnieren geht auch nicht. Es wird mir dieser Thread nicht angezeigt, obwohl ich ja geantwortet habe ....
    Habe mal offiziell um Hilfe gebeten. Scheinbar ist bei mir was anders. Vielleicht weil ich neu bin ....
    Danke trotzdem.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #12
    Ich bin mir sicher das das bei dir auch geht!

    Wenn dir eine Antwort von einem User gefällt, dann gibt es über den Zitierfunktionen ein grünes "gefällt mir!"

    Ein Abo kannst du nur am Anfang des Themas finden (über dem ersten Beitrag)
    Oben links steht Themenoptionen. Wenn du dort drauf klickst bekommst du drei Auswahlmöglichkeiten. Dort wählst du dann "Thema abonnieren" aus, es öffnet sich eine neue Seite, dort wählst du dann aus wie du benachrichtigt werden möchtest.
     
  • Top Bottom