Blätter am Liguster werden braun - warum?

V

vollbert

Neuling
Hallo Zusammen,

wir haben uns im Mai diesen Jahres eine Liguster Hecke pflanzen lassen (großer Garten, also ziemlich viele Meter lang), welche auch gleich gemulcht wurde. Im August habe ich dann die Äste, die senkrecht nach oben geschossen sind auf eine Höhe zurückgeschnitten. Ende August habe ich dann das Unkraut unter der Liguster entfernt, etwas frische Erde (Gartenerde aus einem Baumarkt) hinzugetan (weil mit dem Unkraut auch etwas Erde entfernt wurde) und nochmals die Hecke gemulcht (die Vögel hatten sich dem ehemaligen Mulch bereits bedient). Nun Ende September bemerke ich, dass die Blätter der Liguster Hecke mehr und mehr braun werden und dann auch abfallen. An zu wenig Feuchtigkeit kann es nicht liegen - es hat genug geregnet und auch die Fingerprobe im Mulch deutet auf genügend Feuchtigkeit hin. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Hecke eingehen könnte. Ist das normal? Habt Ihr eine Idee, was ich gegebenenfalls rettendes unternehmen könnte? Vielen Dank für Eure Hilfe...
 
  • Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    Hallo vollbert,
    habt ihr eure Liguster nach der Pflanzung wochenlang üppig gewässert? Im Sommer war es in vielen Regionen deutlich zu trocken - wir mussten öfter gießen, insbesondere neu Gepflanztes.

    So leid es mir tut, aber deine Schilderung lässt auf Wassermangel schließen.

    Herzliche Grüße
    von
    Moorschnucke:eek:
     
    V

    vollbert

    Neuling
    Hallo Moorschnucke,

    vielen lieben Dank für die super schnelle Antwort... Nachdem ich im Sommer zwei Monate in Elternzeit war, hatte ich ausreichend Zeit unsere Hecke ausgiebig zu gießen. Spannend ist aber auch, dass die Blätter der Hecke erst jetzt anfangen "braun" zu werden. Und in den letzten Wochen hat es hier im Süden Deutschlands richtig viel Regen gehabt... Hypothetisch es wäre Wassermangel. Was kann ich dann machen oder ist die Hecke "verloren"? Derzeit ist der Boden richtig richtig feucht - mehr gießen wäre m.E. schadhaft. Es kann doch nicht sein, dass ich - auch wenn ich keinen grünen Daumen habe - es schaffe eine (nahezu unzerstörbare) Liguster Hecke "kaputt" zu bekommen... Ich hoffe, ich kann hier noch was retten... Vielen Dank für Tipps und Tricks... Lg
     
    Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    Hallo nochmal,
    hm - könntest du evtl. ein Foto einstellen?

    Außerdem würde ich eine gut zugängliche Pflanze ausbuddeln und nachsehen, wie tief tatsächlich die Feuchtigkeit reicht/e bzw. wie die Wurzeln aussehen - Fotos wären wichtig, falls du selbst nicht sicher bist, worum es sich handelt.

    Dann müsste eine Diagnose/Prognose möglich sein - Liguster sind nämlich wirklich unverwüstlich!

    Herzliche Grüße
    von
    Moorschnucke:eek:
     
  • Kapuzine

    Kapuzine

    Mitglied
  • B

    barisana

    Guest
    hallo
    beim liguster gibt es sorten, die im herbst die blätter abwerfen. entweder ist das so eine sorte oder es ist ein blattfleckenpilz. der müsste bereits im sommer dagewesen sein. wie auch immer, jetzt würde ich nichts dagegen tun. hast du nach der pflanzung die hecke geschnitten? sieht nicht so aus. schneide die hecke jetzt um ca. die hälfte zurück, damit sie im frühjahr gut austreibt und unten dicht wird. das problem mit den verfärbten blättern wird sich dann hoffentlich selbst erledigen.
     
    V

    vollbert

    Neuling
    Hallo... Vielen Dank für die Antworten... Ich werde jetzt erst einmal abwarten, was der Frühling so bringt... Ach ja: noch eine Frage: tatsächlich um die Hälfte zurückschneiden. Ich habe die Hecke schon einmal im August um ca. 1/3 zurückgeschnitten. Ich habe beim Rückschnitt immer so meine Bedenken... Habe aber auch schon gelesen, dass man die Hecke ziemlich krass zurückschneiden sollte... Wirklich um die Hälfte? Nochmlas vielen Dank für die Tipps und Tricks und Eure Hilfe...
     
    B

    barisana

    Guest
    hallo
    naja, sagen wir 40% zurück. ich fragte, ob direkt nach der pflanzung die sträucher zurückgeschnitten wurden? der sogenannte pflanzschnitt hätte der gärtner ausführen müssen. da wären die hälfte rückschnitt richtig gewesen.
    im foto sehe ich einige sträucher mit verzweigung unten und einige nicht. das lässt mich am pflanzschnitt zweifeln.
    meiner meinung nach müsste die hecke noch voll grüne blätter haben. so wie die gegenüber von meinem haus und die meines nachbarn nebenan. die haben noch alle blätter und alle sind noch grün.
    ein blattfleckenpilz schliesse ich deshalb nicht ganz aus. befrage am besten deinen gärtner, wie schon empfohlen wurde.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    B Liguster silbrige Blätter Schädlinge 2
    C Blätter von Chinesischem Liguster Bonsai rollen sich ein Schädlinge 8
    G Liguster bekommt braune Blätter Hecken 2
    Andy330 Liguster wirft Blätter ab Hecken 4
    arbec Liguster - Blätter rollen zusammen (Bilder inside) Hecken 2
    T unsere Liguster verliert gelbe Blätter Themen ohne Antworten 0
    M Liguster krank - silbrige Blätter Themen ohne Antworten 0
    Y Liguster: gelbe Blätter Pflanzen allgemein 7
    R Liguster Mehltau und Pfeifenwinde kleine Blätter Pflanzen allgemein 2
    D Liguster verliert Blätter!?! Pflanzen allgemein 11
    W Liguster - eingerollte Blätter Themen ohne Antworten 0
    M Liguster- Blätter gelb und riesig Pflanzen allgemein 12
    Alex85 Probleme mit Topfbrombeere - Blätter werden rostbraun und vertrocknen Obst und Gemüsegarten 4
    R Amberbaum Gumball Blätter verwelkt Laubgehölze 0
    N Was frisst meine Ahorn Blätter Pflanzen allgemein 9
    L Kumquat hat eingerollte , hellgrüne blätter Zitruspflanzen 4
    S Gerollte und vergrabene Blätter in der Erde Schädlinge 5
    G Physalis - Blattschaden, fast kein Wachstum, Punkte auf den Blättern, deformierte Blätter Obst und Gemüsegarten 8
    S Gelbe Blätter, schwarze Punkte an Unterseite - Monstera Minima Zimmerpflanzen 1
    J Blutbuche: Blätter werden welk Pflanzen allgemein 4

    Ähnliche Themen

    Top Bottom