Blattläuse an Fuchsien verhindern Blüten

Orangina

Orangina

Foren-Urgestein
Seit einiger Zeit wundere ich mich über missgebildete Blütenansätze meiner einen Fuchsie. Beim Nachschauen krabbelten mir sofort Ameisen über die Hände und siehe da, natürlich waren auch Blattläuse vorhanden.

image001-jpg.626752


image001.jpg

Da ich hier weder abstreifen, noch mit scharfem Wasserstrahl dem Teiben ein Ende setzen kann, habe ich die betroffenen Krüppelblüten etwas zurückgeschnitten - aber ob das reicht?

Was meint Ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Es gibt seltene Situationen im Garten, da sind die Blattläuse wirklich eine Pest. Ich hab das Dauerproblem mit meiner schwarzen Johannisbeere: da haust eine auf genau diese Pflanzen spezialisierte rosa Läusepopulation und wird von den Ameisen bestens betreut und betüddelt. Ergebnis: ich ernte nur alle 3 Jahre mal ein bisschen, wenn ich Glück habe.

    Hab mich im Internet schlau gelesen, und die schreiben dann so leichtfertig dahin: "Bekämpfen Sie zuerst die Ameisen." Als wär das mit einem Fingerschnipsen geschehen. Und erst danach folgen die Ratschläge gegen die Läuse.

    Ich hab's seit 5 Jahren nicht in den Griff gekriegt. Aber eins kann ich dir schon weitersagen: "Bekämpfe zuerst die Ameisen."
    o_O

    Und ich werd's tatsächlich angehen, und zwar jetzt mit Ameisengift. Bin es leid, dass die mich seit Jahren um mein Lieblingsobst bringen. Die Läuse kriegen dann eine Neem-Dusche.

    Ja, ich bin ein schlechter Mensch. Bei Zierpflanzen wär ich nicht so rigoros. Aber das ist Geschmackssache.

    Falls deine Blattläuse auf Fuchsien ebenso spezialisiert sind wie meine rosa Mistviecher auf schwarze Johannisbeeren, kannst du damit rechnen, dass die nie blühen. Außer du kannst die Ameisen zum Auswandern überreden.
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Aber eins kann ich dir schon weitersagen: "Bekämpfe zuerst die Ameisen."o_O
    Danke für den Tipp, Rosabel.;) Ja, manchmal fragt man sich wirklich, welche Ratschläge man mitunter bekommt. Geht mir in Nacktschneckeninvasionsflutjahren so, wenn zum Absammeln geraten wird. Niemand sagt einem, was man dann mit den Abgesammelten machen soll. Auf's nächstgelegene Feld ist wohl keine Option, wenn man nicht auf dem Land wohnt...:roll:

    Meine Kübelfuchsie hat erstmalig Läuse und zum Glück ist auch nicht jede Blüte betroffen. Schon komisch. Die andere im Nachbartopf hat weder Läuse noch Ameisen, dabei stehen sie direkt nebeneinander.
    Ansonsten hält sich die Plage im übrigen Garten gerade in Grenzen - klopf auf Holz (poch poch poch).

    Außer du kannst die Ameisen zum Auswandern überreden.
    Draußen hab ich noch nie was gegen die Ameisen unternommen. Aber wir hatten kürzlich welche im Bad. Und da kenne ich auch nix. Nachdem GG die "Schlupflöcher" dort alle dicht gemacht hat, tauchten sie plötzlich nebenan in der Küche am Kühlschrank auf - da war bei mir Schluss mit lustig - der Staubsauger war im Dauereinsatz.
     
  • Top Bottom