Blaualgen

J

JOTALA

Mitglied
Hallo zusammen
Ich brauch ganz dringend euren rat.
So wie es aussieht hab ich die blaualgen in meinem teich
Woher kommen die und was kann ich dagegen tun .
Hab ich da eine chance ohne chemie???
Haben meine fische und pflanze eine chance das zu überleben?
Danke euch schon mal
Grüsse tanja
 
  • N

    niwashi

    Guest
    wenn es "Blaualgen" sind, dann sind es Cyanobakterien und diese sind nicht mit den Algen verwandt!

    in Abhängigkeit von der Art der Bakterien können ihre Stoffwechselprodukte mehr oder minder giftig für Lebewesen aller Art im Teich sein, mitunter auch lethal!

    mess die Phosphat- und Nitrat-Konzentration; sollten sie über den Grenzwerten liegen, dann kann man sie durch spezielle chemische Mittel oder aber auch durch "biologisch aktive Granulate" wie Zeolithe eindämmen

    UV-Lampen sind auch für andere Organismen schädlich, weshalb ich von diesen Produkten abrate

    n.
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Zeig uns doch bitte mal ein Bild, dann kann man vielleicht eher helfen.
    Auf jeden Fall würde ich mal einen Teilwasserwechsel machen .
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Ist das Wasser trübe?

    Dann würde ich auch zu Zeolith raten. Gibt es in handlichen Packungen in den Baumärkten in der Zooabteilung.
     
  • J

    JOTALA

    Mitglied
    Hallo
    Das wasser ist soweit eigentlich klar . Ich hab so ein film drauf der aussieht wie öl im wasser wäre je nachdem wie licht drauf fällt schimmert es bläulich . Bin mit einem stoch dadurch gefahren und das ganze zog sich wieder zu sammen .
    Hab versucht ein bild zu machen doch leider kann man es auf dem bild nicht erkennen. Ach ja fast vergessen die betroffene stelle hat auch so leichten schaum drauf sieht zumindest mal so aus wie schaum .
    Hoffe die beschreibung hilft etwas .
    Seit einer woche etwa vermisse ich meinen grossen goldfisch er kam immer als erster raus wann wir an den teich kamen , auch 5-6 andere goldfische lassen sich nimmer sehen gestern hab ich nicht einen zu sehen bekommen traurig bin darüber.
    Danke für eure hilfe
     
  • Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Wenn sich die Fische vergiftet hätten, wären sie doch höchstwahrscheinlich an der Wasseroberfläche zu finden gewesen.

    Könnte der Übeltäter auch ein Reiher gewesen sein?
     
  • J

    JOTALA

    Mitglied
    Ich glaub nicht den unser garten ist im wald also rings rum ziemlich hohe bäume,
    Ich hab auch noch nie einen gesehen was aber nicht heisst das es nicht möglich wäre. Was ich im garten schon gesehen hab ist ne Ringelnatter aber eher ne kleine .
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Einer von beiden kann es denn ja gewesen sein. Daß irgendwelche Algen so rigoros Fische vernichten, glaube ich nicht. Trotzdem kann Zeolith nicht schaden.

    http://ringelnatter-info.de/nahrung.html

    Ein Reiher hat sogar mitten in der Stadt einen Teich ausgeräumt.
     
    P

    Pflanzbert

    Foren-Urgestein
    Daß irgendwelche Algen so rigoros Fische vernichten, glaube ich nicht.
    Blaualgen können Cyanid-Verbindungen bilden, also Verwandte der Blausäure und des Cyankali. Die sind alle sehr ungesund, auch für Fische. Für die Alge ist der Fisch ein Feind.

    PS: http://de.wikipedia.org/wiki/Cyanobakterien#Gew.C3.A4sserbelastung_durch_Cyanobakterien

    Einige der Toxine gehören zu den stärksten natürlichen Giften und können auch für Menschen gesundheitsgefährdend sein.
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Dann schwimmt der Fisch aber mit dem Bauch nach oben im Teich herum, denke ich mal.

    Deine Fische sind aber in sehr kurzer Zeit völlig verschwunden. Das schafft die giftigste Alge aber nicht. Die löst den Fisch nicht über Nacht odrr in ein paar Stunden völlig auf. Das spricht eher für Rausfischen und fressen.

    Ich meinte mit rigoros dieses völlige Verschwinden, nicht daß Algen nicht giftig sind.
     
  • Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    ?....wasser klar ......ein film drauf der aussieht wie öl je nachdem wie licht drauf fällt schimmert es bläulich . .... die betroffene stelle hat auch so leichten schaum drauf.....
    Seit einer woche etwa vermisse goldfisch..... auch 5-6 andere goldfische lassen ...
    Hallo Jotala,

    mein Vorschlag, die Wasserwerte kontrollieren, ggf. damit zum Teich-Fischhändler die machen sowas auch. Bitte aber gründlich, denn hier reichen die Stäbchen vielleicht nicht aus.
    Dann entsprechend handeln..... Du solltest das Problem von Grund auf beseitigen.

    Das Fische nicht zusehen sind, hat nicht immer das Schlimmste zu bedeuten, denn
    wenn sie sich nicht ganz wohl fühlen, kann es vorkommen, daß sie sich zurück ziehen.. Das kann auch schonmal 4-5 Wochen, oder mehr vorkommen, da bleiben sie einfach am Boden, bis es ihnen besser geht.

    Wichtig sind erst mal die Wasserwerte, darauf kannst Du aufbauen, Schritt, für Schritt!

    Mo, die dir viel Glück wünscht
     
    J

    JOTALA

    Mitglied
    So nun hab ich ein paar bilder ich hoffe man kann was erkennen
    Das laub was da schwimmt hab ich natürlich abgefischt.
    Hab am wochenende ein teilwassee wechsel gemacht was nix gebracht hat.
    Allerdings hab ich heute 10 meiner fische gesehen Den Anhang 4173 betrachten
     

    Anhänge

    J

    JOTALA

    Mitglied
    Kann mir jemand was dazu sagen was das ist was auf dem wasser für nen film schwimmt
     
    M

    maryrose

    Guest
    Jotala, den von dir erwähnten "Ölfilm" hab ich jeden Spätsommer/Herbst auf der Wasseroberfläche der Teiche. Vor allem dort, wo Pflanzen (Seerosenblätter!!!) welken und braun werden und ich sie nicht rechtzeitig aus dem Teich hole.
    Ist eigentlich nur eine Aufforderung des Teiches an dich, ihn von abestorbenen Pflanzresten zu befreien:). Hab ich heute gemacht - alles wieder klar:D

    LG
    maryrose
     
    J

    JOTALA

    Mitglied
    Puh da bin ich aber echt mega erleichtert.
    Naja ich komm halt nicht jeden tag in garten da wir ihn nicht am haus haben .
    Wäre es da dann nicht sinnvoller die pflanzen aus dem wasser zu nehmen und zurück schneiden damit keine welken blätter drin rum liegen ???
    Vielen dank
     
    Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    Moin,

    dieser "Ölfilm" besteht aus Bakterien die sich überschüssige Nährstoffe schmecken lassen. Sofern nicht die gesamte Wasseroberfläche von ihnen bedeckt ist macht es nix weiter, andernfalls behindern sie den Gasaustausch.
    Ursache ist in der Regel eine zu große Menge abgestorbener Pflanzenteile, gammelige Futterreste die nicht zwangsläufig an der Oberfläche sichtbar sein müssen oder überschüssiger Kot von Wassergeflügel... sofern vorhanden.
    Mit einem Teilwasserwechsel werden Unmengen der Bakterien beseitigt, da aber reichlich Nahrung für sie vorhanden ist vermehren sie sich anschließend sehr schnell und man hat das gleiche Problem wie vorher.

    Diese Bakterien sind immer vorhanden, in Massen treten sie nur auf wenn etwas aus dem Gleichgewicht kommt, haben sie ihre Futterquelle ausgeschöpft verschwinden sie mit der Zeit von alleine.
    Nachhelfen kann man durch Reduzierung abgestorbenen Pflanzenmaterials, Fischfutter streichen oder stark verringern und mittels Pumpe oder sonstiger geeigneter Geräte für Oberflächenbewegung sorgen.

    Gruß Conya
     
    J

    JOTALA

    Mitglied
    Vielen dan conya für dein antwort , auch sie hat mir sehr weiter geholfen .
    Somit werd ich denk noch mal bissel wasser ablassen damit ich an die pflanzen komme um die welken blätter weg zu machen.
    Da wir im garten leider keinen strom haben kann ich mit sache pumpe nicht viel machen , wir bekommen das frischwasser aus einem fliesenden bach von dem das wasser abgezweigt wird in unseren teich. Futter bekommen die fische nur 1-2 mal die woche da ich nicht täglich im garten bin seit 2 wochen bekommen sie garkein futter mehr da das wasser schon an die 10 grad hat also schon ziemlich kalt und da soll man ja nimmer füttern wurde mir gesagt .
    Danke noch mal an alle für eure hilfe
     
    M

    Magne0103

    Neuling
    Ich möchte mal meine Erfahrungen in Sachen Algenbildung bei unserem Schwimmteich zum Besten geben.. Der ist ca.16x16m mit einem Schwimmbereich von ca.6x6m
    In den letzten Jahren hatten wir immer zu Beginn der Vegetationszeit Algenbildung (bläulicher Film , kugelalgen und Fadenalgen) Der Teich hat keine Filteranlage...Zur Zierde hätten wir ein kleines Wasserspiel mi Solarpaneel und Pumpe .Das Wasser wurde lediglich im Kreis gepumpt und lief an Steinen wieder in den Teich.. Seit 2 Jahren hab ich das umgestellt.. auf der Pumpe sitzt jetzt direkt ein Rohr mit einer Strahlfontäne..
    Das wirklich interessante ist.. das das Algenwachstum damit zu 90 Prozent gehemmt wurde.. Gründe sind wahrscheinlich die permanente Benetzung der Wasseroberfläche mit kälteren Wasser und der damit verbundene O2 Eintrag. Und das ganze nur mit dem Solarpaneel.. Vielleicht hilft das dem einen oder anderen
    Viele Grüße aus dem Thüringer Wald
     
  • Top Bottom