Blaukissen Jungpflanzen- zu spät angesät

D

Dara

Neuling
Hallo liebe Hausgarten-Gemeinde!
Wider besseren Wissens habe ich heuer im August Blaukissen in einem Balkonkasten ausgesät und diese sind auch schön aufgegangen.

Jetzt sind die Minis wahrscheinlich zu klein um im Garten ausgepflanzt den Winter zu überstehen (von den Schnecken mag ich gar nicht erst anfangen) und meine Frage lautet nun:

Was mach ich mit den vielen Pflänzchen? Pikiert sind sie noch nicht, sondern sitzen dicht an dicht im Balkonkasten (FOTO folgt)

1. Aussetzen und hoffen?
2. Die großen ins Töpfchen und auf der Terasse geschützt stehen lassen?
3. in der Werkstatt überwintern? Kalt bis 0 Grad, Fenster vorhanden

Wegschmeißen mag ich die Pflanzen nicht, weil mir das erste Mal die Blaukissensaat überhaupt aufgegangen ist...

Zum Aussetzen/Pikieren auch noch eine grundsätzliche Frage: Setzt man die Blaukissensämlinge in Gruppen in einen Topf/Pflanzloch oder einzeln?

Ich hoffe auf Vorschläge und vielleicht ist ja dem einen oder anderen auch schon die Zeit im Sommer davongelaufen und es hat jemand ähnliche Probleme gelöst bekommen.

Danke im Voraus und einen schönen Gruß aus Wien!
Dara
 
  • G

    Gartenacki

    Guest
    Hallo
    Wenn es wirklich so viele sind würde ich alle 3 Varianten Probieren

    Viele Grüße aus der Pfalz
    Achim
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich denke, dass alle 3 Varianten funktionieren. Eigentlich sind die unverwüstlich. Nur austrocknen dürfen sie nicht.
     
    D

    Dara

    Neuling
    Vielen Dank Pepino & Gartenacki!

    Ich werde es wirklich so machen wie vorgeschlagen und die Partie dritteln und im Frühling hier eine Bilanz ziehen ;-)

    Schönen Herbst an alle!
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom