Blindenhund scheißt öffentliche Fläche voll

Murmelchen

Murmelchen

Foren-Urgestein
#1
Wir haben hier in der Nachbarschaft ein heikles Thema. Vor einigen Wochen ist bei uns in der Nachbarschaft ein Blinder eingezogen. Anfänglich hatte er auch eine Frau dabei. Dann ging er mit einem Schäferhund, der offensichtlich noch sehr jung war und er ihn selbst für sich trainiert hat.
Dieser scheißt nun immer auf eine Fläche, die bei uns kurz um die Ecke ist. Seitdem haben wir hier die Schmeißfliegen ohne ende. Nachbarn fragen mich schon, ob ich da was machen könnte? Ich bin aber auch sprachlos.
Kennt sich jemand von euch aus?
Es kann ja tatsächlich kein Freifahrtschein sein, dass Hunde koten können, wohin sie wollen, nur weil die Herrchen/Weibchen nicht gucken können.
 
  • Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    #2
    Meine Schwester sagte gerade, na toll, wenn ich mit meinem bein um die ecke komme und es stinkt, dann kann ich nicht so schnell kehrt machen oder flüchten.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #3
    Sprich doch mal freundlich mit dem Besitzer. Wenn ihm keiner sagt, was sein Vierbeiner tut, kann er das ja nicht wissen, er sieht es ja nicht. Aber wenn der Besitzer hört, dass er damit andere Menschen beeinträchtigt, kann er versuchen, es seinem Hund abzugewöhnen.

    Wenn der Hund noch jung ist, lässt er sich vielleicht trainieren, dass er nur an bestimmte Stellen macht, wo es nicht stört oder Laut gibt, wenn wo ein Häufchen liegt, so dass sein Besitzer mit der Tüte kommen kann.

    Liebe Grüße, Pyromella, die sich freut, dich mal wieder zu lesen.
     
    W

    wilde Gärtnerin

    Mitglied
    #4
    Was spricht eigentlich dagegen, dem Blinden und seinem Hund zu helfen und die Hinterlassenschaft einzusammeln?
    Muss ich hier auch machen - von keinem Blindenhund.

    Gruß
    wilde Gärtnerin
     
  • Top Bottom