Blüht mein Rasen (und wenn ... ist das gut?)

  • Ersteller des Themas baueinsteiger
  • Erstellungsdatum
B

baueinsteiger

Neuling
Hallo,

ich bin neu hier im Forum, da wir gerade neu gebaut und jetzt endlich auch einen Garten haben.

Wir haben letztes Jahr im November Rollrasen bekommen und vor ca. einer Woche (nachdem ich ein paar Mal in diesem Jahr gemäht habe) beginnt der Rasen, so wie ich es sehe, zu blühen. Meine Erfahrungen mit Rasen beschränken sich derzeit auf Mähen und Wässern, deshalb weiß ich nicht so recht, was ich davon halten soll. Ich habe einmal ein Foto angehängt, auf dem man erkennt, was ich meine.

Ich habe auch schon im Forum gesucht, aber die Antworten halfen mir nicht so recht, da sie zum Teil widersprüchlich waren und ich nicht sicher bin, ob mit "Blühen" im Dasselbe gemeint ist.

Vielen Dank für eventuelle Antworten,
baueinsteiger
 

Anhänge

  • M

    Marsusmar

    Guest
    Auf den Fotos sieht man es nicht gut, aber die Zeit passt in der Stadt blühen und bilden jetzt auch ganz viele Rasenflächen neue Samen. Wer nicht nachsähen will kann jetzt einfach nicht mähen. Das haben wir mit unserer Wiese jahrelang gemacht schon weil sie dann im Sommer nicht ganz verbrennt.

    Aber da haben wir das Problem, ich bin mit einer Wiese zufrieden, ob das für englischen Rasen, den du ja als Rollrasenausbringer willst, passt ist was ganz anderes.

    Gruß Suse
     
    R

    Rasendoktor

    Mitglied
    Hallo,
    Bei dem blühenden Gras handelt es sich um einjährige Rispe Poa annua,die vermutlich in deinem Boden als Samen vorhanden war.DIE Geißel des anspruchsvollen Rasenbesitzers.
    Abschneiden,Aussamen verhindern.Stirbt im Herbst ,läuft aus Samen im kommenden Frühjahr wieder auf. Willkommen im Club.
     
    B

    baueinsteiger

    Neuling
    Hallo Rasendoktor und Marsusmar,

    vielen Dank für eure Antworten.
    Nachdem ich jetzt nach dem Hinweis nach Poa annua gesucht habe, sieht es wirklich stark danach aus.
    Sollte ich den Rollrasenlieferanten darauf ansprechen (ist das ein Garantiefall?) oder kommt dieser Samen vermutlich aus dem Boden darunter bzw. lässt es sich gar nicht verhindern?
    Ich hoffe doch, dass es in den folgenden Jahren nicht mehr vorhanden ist und nicht bei uns "überwintert".

    Was hilft jetzt am besten? Häufiges Mähen?

    Gruß,
    baueinsteiger
     
  • malcolm

    malcolm

    Mitglied
    Hallo

    Der Samen kann auch "eingeflogen" sein. Garantie gibt es da nicht, denke ich.
    Über kurz oder lang, wird noch so manches mehr einfliegen und dir das Leben schwer machen. Vor etwa 20 Jahren habe ich es auch noch versucht feinen englischen Rasen zu ziehen. Sinnlos, sag ich dir. Die Arbeit, habe ich dann schnellstens sein lassen. Nun habe ich auch Wiese und bin ganz zufrieden damit. Blühende Gänseblümchen sind doch auch was Schönes. Womit auch meine Wildbienen, wohnhaft in meiner Lehmwand, einverstanden sind. ;)

    Maik
     
  • M

    Marsusmar

    Guest
    Wenn du regelmäßiger mähst blüht er ja gar nicht, aber wie schon geschrieben ohne wasser half uns das die wiese überhaupt den Sommer über zu erhalten.
    Ergo: regelmäüßig mähen erfordert dann auch regelmäßige Wässerung, was wir auch heute nicht müssen.

    Gruß Suse
     
  • hans-heinrich

    hans-heinrich

    Mitglied
    er;1167737]Hallo Rasendoktor und Marsusmar,
    vielen Dank für eure Antworten.
    Nachdem ich jetzt nach dem Hinweis nach Poa annua gesucht habe, sieht es wirklich stark danach aus.
    Sollte ich den Rollrasenlieferanten darauf ansprechen (ist das ein Garantiefall?) oder kommt dieser Samen vermutlich aus dem Boden darunter bzw. lässt es sich gar nicht verhindern?
    Ich hoffe doch, dass es in den folgenden Jahren nicht mehr vorhanden ist und nicht bei uns "überwintert".
    Was hilft jetzt am besten? Häufiges Mähen?
    Halo baueinsteiger, die beste Infos zum Thema gibs HIER

    lg hh
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom