Braune Blattränder bei Zimmerpflanzen

  • Ersteller des Themas natalietill
  • Erstellungsdatum
natalietill

natalietill

Mitglied
Hallo gemeinsam,

ich habe vor ca. einem halben Jahr ganz viele neue Pflanzen bekommen und mache mir ein wenig Sorgen, weil langsam alle Braune Stellen an den Blättern aufweisen. U.a. die wunderschöne Korbmarante (Calathea orbifolia) - habe ich schon einzeln gepostet weil mir das gelbe Blatt zu schaffen macht, aber auch beim Gummibaum, dieser witzigen riesigen Zimmerpflanze bei der ich nicht weiß wie sie heißt, beim Drachenbaum, eigentlich überall.

Woran liegt das denn? Staunässe? Geringe Luftfeuchtigkeit?

Danke euch für Tipps!!

Sogar die Monstera Ableger haben Teile eines neuen Blattes gar nicht fertig ausgebildet.

img_20200514_090619-jpg.645072


img_20200514_090628-jpg.645073



Gummibaum

img_20200514_090635-jpg.645074



Calathea orbifolia

img_20200514_090727-jpg.645075
img_20200514_090730-jpg.645076


Witzige unbekannte Grünpflanze

img_20200514_090810-jpg.645077
img_20200514_090824-jpg.645079


Drachenbaum

img_20200514_090844-jpg.645080
 

Anhänge

  • T

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Guest
    Hallo, willkommen hier im Forum.
    Auf den ersten Blick tippe ich auf zu viel Wasser. Hast du mal mit dem Finger in die Erde gefühlt, ob die Erde sehr nass ist?
    Wichtig ist, nicht nach dem Kalender zu gießen, sondern das Gefühl dafür zu entwickeln, wann deine Pflanze Wasser braucht. Am besten geht das mit dem Finger oder mit einem Holzspieß. Die Erde kann oben angetrocknet, unten aber noch klitschnass sein.
    Deine Monstera sieht aus, als hätte sie einen mechanischen Schaden. Hast du vielleicht Haustiere oder die Pflanzen umgestellt? Kann auch sein, dass sie bewegt wurde, während die das Blatt gemacht hat und durch die Veränderung könnte sich das Blatt nicht gut entwickeln. Passiert hier auch schon mal...
    Noch ein Tipp wäre, dass du deinen Gummibaum entstaubst. Der ganze Staub auf den Blättern verhindert, dass die Pflanze genug Licht abbekommt. Gerade bei Pflanzen mit großen Blättern muss man regelmäßig entstauben oder abduschen, was bei einer bestimmten Größe natürlich schwierig ist.
    Besprühst du deine Pflanzen? Gerade Monstera zb lieben es, zwischendurch mit Wasser besprüht zu werden. Zusätzlich könntest du eine Schale mit Wasser in der Nähe aufstellen, die luftwurzeln nehmen gerne das verdunstete Wasser auf. Bei uns steht zb ein Aquarium in der Nähe des Monsters, das muss zwar etwas häufiger aufgefüllt werden aber der Pflanze tut es unheimlich gut.
    Düngst du deine Pflanzen?
    Also ich würde noch nicht in Panik verfallen, deine Pflanzen sind nicht kurz vorm Sterben aber die Ursache sollten wir trotzdem finden.


    Edit: dein drachenbaum ist stammbildend. Das heißt, aus den Blättern, die sie verliert, entwickelt sich der Stamm. So lang es immer nur ein paar Blätter sind, brauchst du dir deswegen auch keine Sorgen machen.
    So an sich sehen die meisten seiner pflanzen super aus.
    Die, die dir unbekannt (aber witzig) ist, ist ebenfalls ein drachenbaum, allerdings eine andere Sorte.

    Liebe Grüße!
     
    T

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Guest
    Und du hast echt einen wunderschönen Fußboden. Da bin ich ein bisschen neidisch drauf :)
     
    natalietill

    natalietill

    Mitglied
    Hi, danke dir für die ausführliche Nachricht, wie lieb von dir!

    Zum Gießen: Da hast du wahrscheinlich den Nagel auf den Kopf getroffen, ich gieße immer nach Kalender, passe dann aber auf wie "viel" ich nachgieße. Ich habe die umgetopft, die in Blumenkübeln ohne Abfluss waren, damit sich das Wasser unten nicht sammeln kann. Das heißt ich gieße nie so viel nach, dass sie im Wasser stehen. Aber ehrlichgesagt auch nie so wenig, dass sie "ohne" kleine Pfütze stehen. Vielleicht ist das der Trick - ich mache mir immer Sorgen, wenn unten kein "Nachschub" mehr für die Pflanzen ist und gieße dann irgendwann nach. Vielleicht sollte ich es andersrum machen, immer paar Tage nachdem der Nachschub leer ist. Die Pflanzen nehmen sich dann einfach immer weiter aus der Erde nach bis sie bisschen trocken ist. Machst du das auch so?


    Mein Gießrhythmus ist immer Sonntags groß und Mittwochs klein, da wollte ich eigentlich nur sprühen, aber das ist ehrlichgesagt jetzt auch ausgeartet in normales Gießen.

    Mit dem Abstauben kannst du echt Recht haben, das habe ich noch nie gemacht!

    Schale mit Wasser ist interessant. Ich habe immer im Bauchgefühl es könne ja nicht helfen (nach dem Motto wie soll denn genug Wasser von einem Schälchen in die Luft aufgenommen werden, dass die Luftfeuchtigkeit signifikant steigt?). Ein Aquarium ist natürlich noch eine andere Sache.

    Ja, die Monstera ist seltsam oder? Nein, ich habe keine Haustiere o.ä., und das Blatt ist auch ganz neu gekommen bei mir. Ich habe sie im Auto transportiert als sie nur 3 Blätter hatte, ob da was "ganz früh" kaputt gegangen ist? Mh, warten wir aufs nächste ab!

    Danke dir für die weitere Antwort, ich habe das Gefühl ich habe jetzt schon viel gelernt!! :)

    :D
     
  • natalietill

    natalietill

    Mitglied
    P.s. ich weiß nicht ob du dich mit Drachenbäumen auskennst, ich wollte gerade einen neuen Post erstellen, aber mein Lieblingsbaum (der sieht so witzig hängend aus) hat ganz viele kleine Ableger/Auswüchse geworfen - weißt du was ich mit denen machen kann?

    img_20200514_090850-jpg.645085
    img_20200514_090900-jpg.645086
     
  • T

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Guest
    Dann wird es vermutlich wirklich am Gießen liegen.
    Deine Pflanzen sind unterschiedlich groß, haben verschiedene Ansprüche bei der Menge an Wasser, die sie benötigen. Zumal man viele Arten auch im Winter weniger gießt. Deine Drachenbäume brauchen zb viel weniger Wasser als die Calathea.

    Auch eine Schale mit Wasser hilft schon einiges. Das Wasser verdunstet ja trotzdem, egal wie groß das Gefäß ist. Unser Aquarium hat auch nur 30l. Eine Schale reicht aber trotzdem. Gerade im Winter solltest du das machen, da die Luft durch die Heizung trockener ist. Die Monstera nimmt das verdunstende Wasser über die Luftwurzeln auf. Die Blattverformung der Monstera kann durchaus beim Transport passiert sein. Ein bisschen Schwund ist immer.

    Dein Drachenbaum macht neue Triebe. Wenn du möchtest, kannst du die dran lassen. Ich würde den alle 3-4 Wochen mit einem Zimmerpflanzen Dünger gießen, damit die Pflanze genug Kraft hat, schöne Triebe auszubilden. Dabei würde ich etwas weniger dosieren, als auf der Packung angegeben ist. Da kann zu schnell was schief gehen. Im Winter dann nicht mehr düngen.
    Eine andere Option wäre, die neuen Triebe, die schon einen leicht verholzten Stamm haben, mit einem sauberen, scharfen Messer abzuschneiden und in einen neuen Topf mit Erde zu setzen. Dabei sollte die Erde immer feucht aber nicht zu nass bleiben, bis sichtbar Wachstum einsetzt. Dann hättest du einen Ableger gezogen und den auch zum Wurzeln gebracht.
    Ich bin mit gerade aber nicht sicher, ob man die Schnittstelle bei der Mutterpflanze eventuell versiegeln muss. Da kann die hier aber sicherlich jemand anders helfen oder mal in eine Suchmaschine eingeben. Ich selber besitze keinen Drachenbaum.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Nein.
    Bitte nicht versiegeln.
    Ganz oft schadet es der Pflanze mehr als es nützt.

    Bei den anderen Ratschlägen gebe ich @Tinchenfurz‘ Tochter ganz klar recht.
    Hast du Schimmel oder weiße Beläge auf der Erde?

    Die Monstera hat bei der Blatbildung irgendeinen Schlag bekommen, das Blatt ist jetzt einfach etwas speziell.

    Und...
    Bist du umgezogen?
    (Du hast die Pflanzen ja alle Zeitgleich bekommen, wenn ich das richtig heraus lese)
    Ich frage deshalb, weil die Wasserzusammensetzung an deinem Ort deutlich anders sein kann, als bei dem Ort von woher die Pflanzen kamen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    natalietill

    natalietill

    Mitglied
    Hi ihr Lieben, danke für die Antworten!! Bin begeistert was ihr für ein Gespür "auf die Ferne" habt und wie ihr Bescheid sagt wenn was außerhalb eurer Erfahrung liegt. Toll!!

    Ja, ich bin umgezogen! Haha und habe mir die Pflanzen alle mühsam über eBay Kleinanzeigen ergattert :)

    Eine meiner Pflanzen hatte schon beim Kauf Schimmel, da hab ich dann Löcher in den Topf gebohrt und Erde erneuert. Empfehlt ihr eigentlich Granulat? Und wann würdet ihr (gerade bei den großen) empfehlen nachzugießen? Wie du gesagt hast, @Tinchenfurz‘ Tochter, eher wenn oben trocken und unten noch feucht ist oder soll es einmal eher durchgetrocknet sein? (Und gilt eure Antwort nur für für die Calathea/Drachenbaum oder generell :) ?)

    Ich denke ich beschränke meinen Mittwoch aufs Sprühen wenn die Erde noch OK ist (dabei soll die Calathea bisschen feuchter sein gell, die gieße ich z.b. 2* aber weniger als bisher, damit sie nicht im Wasser steht).

    Und diese Holzspieße kaufe ich mir Mal! Gute Idee!!

    Danke euch!!
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Und du hast echt einen wunderschönen Fußboden. Da bin ich ein bisschen neidisch drauf :)
    Det is im Osten oft so.
    Ich liebe diese alten Fußboden und hohe Altbauwände dermaßen 😍

    Okay.. jetzt aber mal bei die vielen Fragen bei:
    Vielleicht sollte ich es andersrum machen, immer paar Tage nachdem der Nachschub leer ist. Die Pflanzen nehmen sich dann einfach immer weiter aus der Erde nach bis sie bisschen trocken ist.
    Du kannst durchdringend Wässern, aber du solltest Staunässe vermeiden.
    Das heißt:
    Gieße die Pflanzen so, dass im Unterteller Wasser stehen bleibt.
    Warte einen Tag.
    Dann schütte das Ablaufwasser weg.
    Wenn die nächsten Tage, kein weiteres Wasser im Auffangteller ist- dann cool.
    (Ansonsten wegschütten)
    Erst wenn kein Wasser mehr im Teller ist, Erde kontrollieren.
    Ich nehme dazu immer den Zeigefinger der Schreibhand.
    Oben drauf gedrückt-nass-nicht gießen.
    Finger oder Schaschilkspies in die Erde: 2/3 nass- nicht gießen, bis ca 1cm, nach 30Min das Holz nicht mehr benetzt.
    Dann kann man mal über gießen Nachdenken.
    Darf ich dir was zu deinem Lieblingsbaum sagen?
    Der hat die letzten Jahre nicht gut gestanden, das erkennt man am Wuchs.
    Du hast den geraden Stamm und dann fängt das Gewirre an.
    Ich-ganz persönlich-würde ihn rigoros schneiden.

    Eine meiner Pflanzen hatte schon beim Kauf Schimmel, da hab ich dann Löcher in den Topf gebohrt und Erde erneuert.
    Gut gemacht!
    Seramis?
    Ehrlich? Bei deiner Planbewässerung ehrlich nicht (Entschuldigung!)
    Das hat so eine hohe Wasserhaltekraft, dass ich es mir, jetzt, nicht vorstellen kann.
    Gewöhne dich erstmal an deine Pflanzen und spielt euch gemeinsam ein.

    Ich finde es großartig, das du nachgefragt hast. Diese Größe hat nicht jeder!
     
  • T

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Guest
    Dann habe ich jetzt auch gelernt, dass man die Drachenbäume nicht versiegeln muss. Danke!

    So an sich ist ein kleiner Schimmelbelag erst mal nicht so schlimm. Ist jedoch ein Zeichen für viel Feuchtigkeit.
    Deine Drachenbäume mögen es eher etwas trockener. Wenn sich bei denen Schimmel bildet, ist das nicht so gut. Da kann es auch durchaus reichen, wenn du alle 2 Wochen gießt oder öfter weniger gießen. Du musst dafür ein wenig das Gespür entwickeln und gehe weniger nach den Wochentagen. Nicht jede Pflanze mag es besprüht zu werden. Deine jedoch schon, es sind hauptsächlich die Sukkulenten und Kakteen, ebenso wenige Farne, die besprühen nicht vertragen.

    Während ich das hier getippt habe, hat @Supernovae die beste Anleitung gegeben. Dem kann ich nichts hinzufügen. Irgendwann lerne ich es auch noch, so schön sortiert zu zitieren.
    Ich halte ebenfalls nicht ganz so viel von Seramis, bei mir steht alles in Erde. Bis auf die Sukkulenten und Kakteen, die haben noch Sand und Lavasteine.

    Ich finds auch super, wie du nachfragst. Zimmerpflanzen machen echt viel Spaß und du hast ein paar echt schöne Exemplare.
     
    natalietill

    natalietill

    Mitglied
    Hallo ihr beiden,

    Danke, danke, danke! Was für ein Team!

    Irgendwann lerne ich es auch noch, so schön sortiert zu zitieren
    Ich probier es auch mal:

    Dann kann man mal über gießen Nachdenken.
    Das macht alles Sinn und ich hab gestern schon umgestellt! Super gut, auch die Idee von "man kann mal übers Gießen nachdenken" - im Zweifel schadet es ja nicht eher einen Tag später zu gießen. Wenn ich also grob alle 3 Tage (mit meinem rigorosen Sonntags- & Mittwochs-Kalender-Gießen, das werde ich nicht los :sneaky: ) fühle kann mir da keine Pflanze verdursten!

    Du hast den geraden Stamm und dann fängt das Gewirre an.
    Ja, das hab ich mir gedacht - irgendwie mag ich ihn aber gerade deswegen so! Irgendwie beugt er sich so witzig über das Sofa da und ich hab das Gefühl jetzt geht es ihm ganz gut!

    Gewöhne dich erstmal an deine Pflanzen und spielt euch gemeinsam ein.
    Das ist glaub ich das Beste. Danke dafür. Vielleicht hab ich mir da auch bisschen viel vorgenommen, mit so einem Dschungel anzufangen wenn ich mein ganzes Leben nur so ein kleines Pflänzchen hatte (das ich aber bei jedem Umzug mit dabei hatte!). Ich glaube bei vielen bin ich schon viel entspannter und die, die ich ein wenig ver...dorben habe sind glaube ich auf dem Weg der Besserung!

    Ich halte ebenfalls nicht ganz so viel von Seramis, bei mir steht alles in Erde. Bis auf die Sukkulenten und Kakteen, die haben noch Sand und Lavasteine.
    Oh je, danke! Das Erklärt warum sogar meine zwei Kakteen trotz kaum Gießen so zwei welke Teile bekommen haben... Die stehen allerdings auch in Sand/Kies!

    Ich finds auch super, wie du nachfragst. Zimmerpflanzen machen echt viel Spaß und du hast ein paar echt schöne Exemplare.
    Danke euch nochmal ganz herzlich!

    Wenn ihr wollt halte ich euch ab und zu mal auf dem Laufenden was meine Calathea und vielleicht auch die Drachenbaum-Stecklinge angeht :D

    (y)(y)(y)
    :grinsend::grinsend::grinsend:
     
    T

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Guest
    Ich freue mich immer über mehr Zimmerpflanzen-Verrückte. Halte uns also gerne auf dem Laufenden.

    Ich kenne es auch nur zu gut, dass man an seinen Gießgewohnheiten festhalten möchte. Da macht es bei mir aber mittlerweile die Menge. Eigentlich muss jeden Tag irgendwas gegossen werden. Feste Tage gibt es da nicht mehr. Man entwickelt mit der Zeit ein gutes Gespür dafür, welche Pflanze Wasser benötigt.
    Was hast du denn für Kakteen? Mir sind meine geliebten Opuntien kaputt gegangen. Da war das eine mal gießen leider schon zu viel. Ich gieße die Kakteen nie mehr im Winter. Bei denen kann man besser eingreifen, wenn sie vertrocknen.
     
    gruenerdaumen14

    gruenerdaumen14

    Mitglied
    Hallo gemeinsam,

    ich habe vor ca. einem halben Jahr ganz viele neue Pflanzen bekommen und mache mir ein wenig Sorgen, weil langsam alle Braune Stellen an den Blättern aufweisen. U.a. die wunderschöne Korbmarante (Calathea orbifolia) - habe ich schon einzeln gepostet weil mir das gelbe Blatt zu schaffen macht, aber auch beim Gummibaum, dieser witzigen riesigen Zimmerpflanze bei der ich nicht weiß wie sie heißt, beim Drachenbaum, eigentlich überall.

    Woran liegt das denn? Staunässe? Geringe Luftfeuchtigkeit?

    Danke euch für Tipps!!

    Sogar die Monstera Ableger haben Teile eines neuen Blattes gar nicht fertig ausgebildet.

    Den Anhang 645072 betrachten

    Den Anhang 645073 betrachten


    Gummibaum

    Den Anhang 645074 betrachten


    Calathea orbifolia

    Den Anhang 645075 betrachtenDen Anhang 645076 betrachten

    Witzige unbekannte Grünpflanze

    Den Anhang 645077 betrachtenDen Anhang 645079 betrachten

    Drachenbaum

    Den Anhang 645080 betrachten
    Hallo Freunde,
    Die Monstera habe ich so schon öfters bei Freunden gesehen. Würde auch auf Nässe tippen, aber bin kein Profi! Ich teste die Feuchtigkeit immer mit einem Holzstab, da sieht man es super. Logischerweise ist mit dem Finger am schnellsten geprüft. Geh ansonsten mal zu einem Gärtner und lass den mal draufschauen
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom