Braune trockene Blattspitzen

Kalamansi

Kalamansi

Mitglied
Hallo zusammen,

ich nun schon länger hier im Forum angemeldet, habe es jedoch bisher nicht geschafft meinen ersten Beitrag zu verfassen.

Ich bin M, 39 Jahre alt und ziehe jetzt schon seit einigen Jahren Zitrusbäume (aktuell Clementine, Zitrone, Kumquat, Orange, Satsuma) aus Kernen - rein hobbymäßig. Ausschlaggebend hierfür war das Anpflanzen mit meinem Großvater vor schätzungsweise 35 Jahren. Ich habe noch zwei Zitronenbäume, die in etwa ähnlich alt sein müssten und mittlerweile gute 120cm hoch sind.

Nun zu meinem ersten Problem:

Einige meiner aktuellen Züglingen habe braune, vertrocknete Blattspitzen. Ich hatte schon gelesen, dass das ggf. auf zuviel Dünger zurückzuführen ist - was durchaus möglich wäre! Hat sonst noch jemand Ideen? Sonnenbrand kann es nicht sein. Überwässerung ist auch eher unwahrscheinlich, die Kleinen stehen eher zu trocken.

Danke und Grüße
Kalamansi
20220115_133438-jpg.700107
 
  • Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Foren-Urgestein
    Hallo, willkommen!
    Ich bin keine Zitrusexpertin, aber ich vermute, es liegt an zu trockener Luft - es schaut ja auch sehr nach Spinnmilbenbefall aus.....
     
    Kalamansi

    Kalamansi

    Mitglied
    Danke. Spinnmilben habe ich eigentlich keine. Woran machen Sie das fest? Arbeite unregelmäßig mit einer Sprühflasche... sollte ich vielleicht öfters machen.
     
    Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Foren-Urgestein
    Die kleinen weißen Pünktchen schauen danach aus :unsure:
     
  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Spinnmilben sehe ich auch keine, aber das festzustellen müsste man bessere Aufnahmen hinzu ziehen..
    Wie oft hast du denn die kleinen Pflänzchen schon gedüngt, stehen die in gedüngter Erde, am Fensterbrett, wie warm ist es am Standort und wie gießt du?
    Wann hast du die Stecklinge in die Erde?
    Da musst schon ein bisschen mehr erzählen... ;)
     
  • Kalamansi

    Kalamansi

    Mitglied
    Vielen Dank.

    Spinnmilben sind eher Staub oder ähnliches. Es liegt definitiv kein Befall vor.

    Es sind keine Stecklinge , die Pflanzen sind aus Kernen gezogen. Sie stehen vor dem Balkonfenster mit Pflanzenlampe. Temperatur dürften 18-20 Grad sein. Ich hatte nach ca. einem Jahr alle 2 Wochen Dünger ins Gießwasser gegeben. Hatten dann die braunen Spitzen und gelesen, dass Überdüngung ausschlaggebend sein könnte. Seitdem gieße ich über den Winter ohne Dünger. Mit dem Gießen halte ich mich eher zurück - mäßig alle 10 Tage nach Bedarf, wenn die Erde trocken ist. Benutze außerdem ein Feuchtigkeitsmesser.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Für mich sieht das auch nach Spinnmilbenbefall aus.
    Diese weißen Pünktchen an den Zitronenblättern habe ich auch an meinen Zitrus Bäumchen und habe auch keine Spinnmilben dran..
    Das ist völlig normal an den Blättern - bei mir halt - habe schnell Fotos davon gemacht-und die sind völlig gesund.
    IMG_20220115_151006.jpg IMG_20220115_151046.jpg

    Aha, aus Kernen also gezogen.., gut.
    Spinnmilben sinds keine, da hast recht - mit dem Düngen zurück halten und gießen nur wenn die Erde abgetrocknet ist.
    Die Pflanzenlampe würde ich weg nehmen, kann sein, dass diese Wärme die Blatttrockenheit fördert und dadurch die braunen Blattspitzen entstehen. helles Fenster genügt, Temperatur passt auch.
    Probier das mal aus.
     
    Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Foren-Urgestein
    @00Moni00 : das schaut bei dir ganz anders aus, saftig, glänzend!

    Bei Kalamansi wirken die Blätter trocken, eben wie er schreibt, staubig - und das erinnert mich an Spinnmilben.
    Aber vielleicht liegt es an den Fotos......
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Ja, kann an den Fotos liegen, aber ich meine wenn er sagt es sind keine Spinnmilben... :unsure:
     
  • D

    DanielaK

    Mitglied
    Hmm... meine Dracaena hat im Frühling etwa so ausgesehen, als die Sonne schneller war als ich mit Sonnensegel über dem Wintergarten montieren😄 kamen die braunen Stellen innert paar Tagen oder war das ein schleichender Prozess? Dünger benötigen sie über den Winter auf jeden Fall nicht. Weshalb eine Pflanzenlampe wenn sie direkt wor der Scheibe stehen?
     
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Foren-Urgestein
    Die Pünktchen wie bei Moni meine ich nicht. Ich meine diese graue Schicht auf den Blättern, entweder Spinnmilben oder extremer Staub.
    Ein paar ordentlichere Bilder wären da durchaus mal von Vorteil.
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    So richtig schlau bin ich zu Deinem Problem nicht geworden, du hast dich mit Informationen sehr zurückgehalten. „Gefühlt“ halte ich eine Ursache im Bereich der Wurzeln für sehr wahrscheinlich.
    In die Richtung gedacht, dass die Wurzeln der Verdunstung nicht ausreichend nachkommen können.
    Dafür gibt es dann wiederum verschiedene mögliche Ursachen.
    Staunässe (eher wohl nicht)
    Platzierung der Pflanzen am Fenster, mit Heizkörper drunter ( hast du nix zu geschrieben, aber üblicherweise ist das in Wohnungen halt so)
    Sonnenbrand, wenn punktuell eben doch die Sonne im Winter direkt auf die Pflanzen scheint, bei eventuell herabgesetzter Umgebungstemperatur (Wurzeln nicht ausreichend aktiv).
    Und, Last but Not least, Salzschäden durch Überdüngung. Sämlinge in diesem jungen Stadium würde ich eigentlich gar nicht düngen. Die haben ja noch nicht mal ihre Töpfchen durchwurzelt. So dass eine Anreicherung von Düngesalzen im Substrat wahrscheinlich ist. Abhilfe ist Umtopfen mit bestmöglicher Entfernung der alten Erde.

    Davon abgesehen, ob es nun Staub oder Spinnmilben sind, die auf den Fotos zu erahnen sind….. es weist auf trockene, staubige Umgebungsluft hin. Womit wir wieder bei den Heizkörpern wären….

    Wie sehen denn deine älteren Zitronen aus? Werden die unter vergleichbaren Bedingungen gehalten?
     
    Kalamansi

    Kalamansi

    Mitglied
    Heizkörper befindet sich keiner drunter oder daneben. Es sind auch nicht alle Pflanzen, nur 3. Theoretisch auch möglich, das ich zuvor mal zuviel gegossen hatte. Bez. Spinnweben habe ich nochmal nachgesehen, da ist nichts zu sehen. Sonnenbrand kann ich mir nicht vorstellen. Die Pflanzenlampe benutze ich, da ich im Winter immer relativ starken Blattverlust hatte, das ist jetzt nicht mehr der Fall. Die Lampe macht auch nicht warm, da LED.
    Meine Großen stehen zum Überwintern im Treppenhaus. Denen geht's bis auf etwas Blattverlust ganz gut. Stehen etwas zu kalt leider.
    20220115_164342-jpg.700127
    20220115_164420-jpg.700128
    20220115_165255-jpg.700129
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Umtopfen in frisches Substrat kann nicht schaden. Topfgrösse nicht größer, als jetzt.
    Welches Substrat benutzt du denn? Auf der Gesamtaufnahme sind bei einigen Pflänzchen Mangelerscheinungen zu sehen, andere wiederum sehen sehr gut aus….
     
    Kalamansi

    Kalamansi

    Mitglied
    Umtopfen in frisches Substrat kann nicht schaden. Topfgrösse nicht größer, als jetzt.
    Welches Substrat benutzt du denn? Auf der Gesamtaufnahme sind bei einigen Pflänzchen Mangelerscheinungen zu sehen, andere wiederum sehen sehr gut aus….
    Ich benutze Zitruserde. Behandel alle Pflanzen gleich. Ein paar gehen bei mir leider immer ein ... bin noch am optimieren. Hatte letztes Jahr einige Verluste aufgrund zu viel Wasser, zu wenig Wasser und zuviel Sonne :D Ich arbeite an einer besseren Pflege.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Umtopfen in frisches Substrat wie Platero auch meint..
    Zitruserde passt..
     
    lutzDD

    lutzDD

    Mitglied
    lieber wie Du bei unter 10°C überwintern
    im Treppenhaus bei ca. 17°C und hätte lieber 20°C
    :unsure: :rolleyes: Das verstehe ich jetzt nicht, einerseits willst Du lieber kühl aber andrerseits wärmer?
    Für Citruspflanzen gilt: Je kühler die Überwinterung um so weniger Licht! Der Blattverlust kommt also nicht von der niedrigen Temperatur sondern vom "falschen" Licht. Wie hell ist es denn in deinem Treppenhaus?
     
    Kalamansi

    Kalamansi

    Mitglied
    :unsure: :rolleyes: Das verstehe ich jetzt nicht, einerseits willst Du lieber kühl aber andrerseits wärmer?
    Für Citruspflanzen gilt: Je kühler die Überwinterung um so weniger Licht! Der Blattverlust kommt also nicht von der niedrigen Temperatur sondern vom "falschen" Licht. Wie hell ist es denn in deinem Treppenhaus?
    Sie stehen im Treppe direkt an einem großen Fenster, Westen. Die letzten Jahre waren kaum noch Blätter dran. Jetzt mit Pflanzenlampe geht es schon besser.

    Bez. Temperatur: Ich würde sie gerne kalt unter 10° überwintern, habe dazu aber keine räumliche Möglichkeit.

    Grüße
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Hallo Moni, im großen und Ganzen schon, aber die Blattadern sind noch bissel dunkler und das ist meißt der Anfang von Eisenmangel.
    Ja, kann sein, dass bei ein paar Blättern das so ist, meine stehen ja im Keller wo es nicht so hell ist und kühl, das schau ich mit dann im Frühjahr an wenn die Zitronen wieder raus können, jetzt mache ich da nicht viel...
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Also für mich sehen die Blätter verbrannt aus, kann zu trockene Luft sein, oder eben auch Sonne, spinnmilben machen ja richtige gespinnste das ist voll eklig, mein zitrus hatte das vorletzten Winter, der hat dann den Sommer nicht geschafft, leider, ich Versuche auch gerade aus Samen zu ziehen , aber das will nicht klappen, waren Samen aus frischen Orangen, Mal sehen vielleicht nochmal probieren
     
    Kalamansi

    Kalamansi

    Mitglied
    Die Orangen wachsen bei mir am schönsten und sind auch aus Kernen gezogen. Bis sie keimen kann schon mal 5 Wochen dauern...
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Meine Kerne schimmeln, dann sind sie wohl zu feucht, hatte sie zum vorkeimen auf feuchtem Papier liegen
     
    Kalamansi

    Kalamansi

    Mitglied
    Ich pflanze sie immer direkt in Zitruserde, Frischaltefolie drüber, damit sie nicht zu schnell austrocknen und alle paar Tage mit einer Sprühflasche befeuchten. Kann mich nicht erinnern, dass ein Kern nicht aufgegangen wäre.

    Dein Papier muss ja feucht sein. Vielleicht waren die Kerne nicht sauber genug. Papier ist ausserdem bester Nährboden für Schimmelpilze.

    Grüße
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    S Braune Blätter am Rhododendron und trockene Hortensie Pflanzen allgemein 5
    W Nadelbäume trockene, braune Stelle Pflanzen allgemein 2
    C Braune trockene Stellen ? Rasen 1
    N Trockene/braune Stellen im Rasen Rasen 5
    F Braune, trockene flecken auf den Blättern Tomaten 10
    Lokmaus Robellin bekommt braune Flecken und dann trockene Wedel Tropische Pflanzen 4
    S Wilder Wein hat braune trockene Spitzen Pflanzen allgemein 1
    G Braune trockene Stellen im Rasen Rasen 7
    M Thuja Smaragd braune u trockene Stellen Pflanzen allgemein 6
    S Japanische Lavendelheide - trockene braune Blätter Gartenpflege allgemein 3
    G Gelbe Blätter und braune trockene Stellen Tomaten 9
    B Trockene, bzw. braune Stellen im Rasen Rasen 6
    Goldi 1 Braune Flecken und Löcher in den Blättern Rosen 3
    A Braune Ränder am Gurkenblatt - Handlungsbedarf? Obst und Gemüsegarten 3
    UweKS57 Birnenbaum Blätter haben braune Flecken Obstgehölze 6
    L Kaffeepflanze bekommt braune Blätter Zimmerpflanzen 2
    M Korkenzieherhasel hat plötzlich braune Blätter Pflanzen allgemein 7
    M Philodendron Melanochrysum hat braune Flecken Tropische Pflanzen 2
    H Kirschlorbeer - Braune Blätter und Stamm verholzt Pflanzen allgemein 1
    M Kirschlorbeer - braune Blattränder Gartenpflege allgemein 1

    Ähnliche Themen

    Top Bottom